Leonope random header image

Easy Tiger Error Page

Einträge vom 20. Januar 2008

Und morgen... geb ich Erlagscheine auf

leonope am 20. Januar 2008 · 11 Kommentare

[Und was tut sich bei Dir? →]

Lesezeichen Tags: Und morgen

Die Galle kommt mir hoch

leonope am 20. Januar 2008 · 39 Kommentare

„Ist die Kuh hin, kann das Kalb auch hin sein“, heisst es in einem Sprichwort. Nachdem mein Tag heute sowieso schon bescheiden genug ist, muss ich dann auch noch einen Artikel lesen der mir die Galle platzen lässt. Nicht genug, dass es offensichtlich wirklich keine Zivilcourage mehr gibt, sorgte auch die Art wie der Artikel geschrieben ist für meinen Unmut. Am Ende ist es ein Paradebeispiel für Berichterstattung die die Masse braucht und wie geschickt mit eingestreuten Phrasen und Daten „gearbeitet“ wird. [weiterlesen →]

Lesezeichen Tags: Randbemerkung

Anschuldigungen gegen Mohammed widerlegt

leonope am 20. Januar 2008 · 19 Kommentare

Die österreichische FPÜ-Politikerin Susanne Winter hat sich jetzt bei allen Muslimen offiziell entschuldigt und ihre Behauptung, dass Mohammed ein Kinderschänder gewesen sei, zurückgenommen. Als Grund dafür nannte sie ein Gutachten eines jüdischen Priesters, der schon vor Jahren nachgewiesen hatte, dass der Prophet homosexuell war und sich ausschliesslich mit Ahmed, dem Schneider der Burgeoisie, vergnügte.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile

Übrigens... gehen meine Teevorräte zu Ende

leonope am 20. Januar 2008 · 20 Kommentare

[Und was wolltest DU noch sagen? →]

Lesezeichen Tags: Übrigens

Ein Jahr Leonope!

leonope am 20. Januar 2008 · 13 Kommentare

„Ein Jahr ist gar nichts!“ Wie oft hört man diesen Spruch? Und wie oft sagt man ihn selbst? Es ist schon erstaunlich. Jeder weiss es und trotzdem, wenn es dann „wieder mal“ soweit ist, es einen persönlich betrifft, dann steht man einfach da und meint völlig erstaunt: „Wahnsinn, ein Jahr ist vorbei. Dabei ist es, wie wenn es gestern gewesen wäre. So ein Jahr ist gar nichts!“ [weiterlesen →]

Lesezeichen Tags: Aktuelles

Raubritter ruinieren lächelnd

leonope am 20. Januar 2008 · 10 Kommentare

Was wäre, wenn Du beim Haus bauen wärst und die Bank dir den Kredit dafür auf einmal fällig stellen würde und Du nicht mehr weiterbauen könntest?

Würdest Du die Typen fragen ob sie noch ganz dicht sind und sie es auf deine Hütte abgesehen haben, oder würdest Du nur hingeh´n und ´nen Wirbel machen der sich echt gewaschen hat? Würdest Du den Traum vom eig´nen Haus somit begraben und versuchen diesen Rohbau loszuwerden, oder würdest Du versuchen anderswo zu Geld zu kommen? Würdest Du wenn´s sein muss alles was Du hast verkaufen um deine Hütte irgendwie zu retten, oder wäre das für dich das Ende weil Du jetzt nicht nur kein Haus mehr, sondern auch noch einen Berg von Schulden hast? Was wenn die Bank dir sagt, dass sie es absolut bedauert, dass die „Revision“ da so hart durchgreift und was, wenn man dir lächelnd mitteilt, dass Du den offenen Betrag kulanterweise auf 15 Jahre abzahl´n „darfst“?

Lesezeichen Tags: Was wäre...