Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Hackers Hack – all files erased

leonope am 16. Januar 2008 · 27 Kommentare

Was wäre, wenn Du wie immer deine Kiste aufdreh´n würdest und sehen müsstest, dass man deinen Blog/Website gehackt und alles was Du je geschrieben hast, gelöscht hat?

Würdest Du ´nen Herzanfall bekommen und einfach weinend niederbrechen, oder würdest Du es gar nicht glauben können und versuchen irgendwas zu finden, was auf einen Fehler im System hinweist? Würdest Du die Krise kriegen und völlig von der Rolle sein, oder würdest Du erst gar nicht fähig sein, das ganze Ausmass dieses Schadens zu erkennen? Würdest Du ´nen Schreikrampf kriegen und wie wild auf deine Kiste schlagen, oder würdest Du nur traurig sein, weil man damit einen grossen und intimen Teil von „dir“ einfach vernichtet hat? Was wenn Du heulend vor der Kiste sitzt und eine Seite dir entgegen lächelt mit den Worten „halb so schlimm, das wird schon wieder“ und was, wenn Du mitanseh´n musst, wie auch der letzte Rest von Daten auf deinem Rechner sich in Luft auflöst?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 27 Antworten ↓

  • 1 Schmetterling am 16. Januar 2008 um 00:47

    … da würde ich echt nachdenklich werden! Warum das??! Alles hat seinen Sinn, man kommt bloß nicht immer gleich drauf. Bevor ich ganz durchdrehe „knuddl“ ich meinen Tiger „halbtod“ und dann gehe ich alles etwas sachlicher an. Vielleicht ist ja noch was zu retten … und wenn nicht …tja, dann eben nicht … und ich fange wieder von vorne an. Wäre nicht das erstemal :) Niemals kleinkriegen lassen. Die Zeiten werden noch viel , viel schlimmer. Humor ist angesagt 😉

  • 2 Gucky am 16. Januar 2008 um 04:38

    Richtig ärgerlich wäre das, wenn man Geld damit verdienen müßte.
    Aber beispielsweise beim Blog wäre ich zwar ärgerlich und traurig, weil so viel „Arbeit“ für die Katz war, aber was soll ich dran machen.
    Ist mir allerdings bekannt wer das war, würde ich ihn würgen bis er schielt… 😈

  • 3 Christian in Wien am 16. Januar 2008 um 05:55

    ich würde meinen hoster anrufen, und ihn bitten die seite zu sperren und ein neues passwort zuzuschicken, und dann würde ich den rechner platt machen und neu installieren, alle backups wieder einspielen, und das blog ebenfalls mit den backups wieder zum laufen bringen.

    und wenn ich die sau erwische, dann wird er meine böse abgründige seite kennen lernen 😈

  • 4 Paul am 16. Januar 2008 um 07:37

    Ich würd ausrasten und dann Uli fragen, was man da machen kann. Da ich aber regelmäßig BackUps vokm Blog mache und auch von WordPress, kann eigentlich nichts wirklich schwerwiegendes passieren.
    Und aufm PC…. Naja, mach ich Xp halt von Grund auf platt und haus neu rauf. Aber wenn mir das verdammte Hacker-Script-Kiddie in die Hände fält, dann gibts Tote…

  • 5 Maru am 16. Januar 2008 um 11:07

    naja wenns mein Pc wär würd ich ausrasten ^^ hab seit nem Jahr glaub ich keine Kopien gemacht… heisst alle Fotos wären weg :(

    Iiiiiiiiiiiich glaub ich kauf mir mal wieder paar Dvds 😀

  • 6 leonope am 16. Januar 2008 um 12:27

    @Schmetterling…also ich glaube wenn dir das passiert, ist die Frage um den tieferen Sinn nicht mehr wirklich wichtig. Das geht mir dann doch zu sehr ins esoterische. Ich meine wenn alle meine Daten weg sind die ich zum Arbeiten brauche, setz ich mich nicht hin und frage mich wo der Sinn dahinter ist. Da krieg ich ´nen Anfall! Da ist nix mehr mit Humor und das Weltgeschehen rund um mich ist mir vorrangig total wurscht :) Da gibt´s kein von vorne anfangen mehr. Das wäre das Ende für mich.

    @Gucky…versteh ich gut. Ich hab mir echt vorgestellt was wäre, wenn ich aufstehen würde und wirklich mein Blog und all meine Daten gelöscht wären. Ich würde echt die Krise kriegen :)

    @Christian…kluger Mann baut vor und hat ein backup. Böser Mann tötet langsam LOL Weisst Du eigentlich wieviele zwar das Wort backup kennen aber keins haben? Und es ist ja nicht nur der Blog. Es geht ja auch noch um alle anderen Daten auf dem Rechner.

    @Paul…sind wir doch froh, dass wir alles doppelt sichern hier 😉 Wenn ich meine Daten verlieren würde könnte ich mich echt aus dem Fenster stürzen. Keine Konzepte mehr, keine Bilder, keine Verträge, keine Korrespondenz, keine Kontakte oder sonstige Dokumente. Keine KALKULATIONEN mehr! Keine nichts mehr! Ich glaub für mich wär´s das dann. Packen und weg und wirklich versuchen alles einfach zu vergessen. Ich will lieber gar nicht dran denken und mach auch noch ´ne dritte Sicherungskopie :)

    @Maru…wenn ich dich dazu angeregt habe war´s die ganze Sache wert. Solltest vielleicht doch mal ein paar Sicherungen machen, oder? 😉

  • 7 Paul am 16. Januar 2008 um 12:39

    Alles doppelt, da bin ich beruhigt :)

    Wäre trotzdem sehr ärgerlich, selbst wenn man alles hat… Der Eindringling hätte dann nämlich alle eigenen Daten- und wer weiß, was er bei dir draus machen kann.

  • 8 leonope am 16. Januar 2008 um 12:57

    @Paul..doppelt hält besser :) Na ja, er hätte so ziemlich alles was er braucht um sein eigenes Unternehmen aufzuziehen. So er das kann. Einen „fertig angerichteten Tisch“, sozusagen. Und als Zugabe noch ein paar wichtige Informationen mehr :)

  • 9 Rai am 16. Januar 2008 um 12:59

    Und für WP gibt es ja glücklicherweise ein Plugin, welches regelmässig das Backup per mail zuschickt. So hat man wenigstens seine Datenbank extern nochmals gesichert.

    Und ansonsten habe ich zum Beispiel noch eine externe Festplatte mit mehreren Partitionen. Und so hat jeder PC oder Notebook ein externes Image des Betriebssystems und ein Backup der eigenen Dateien.

    Weil eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Irgendwann wird das Backup benötigt. Nicht unbedingt durch Hacker, sondern weil sich eine Festplatte zerbröselt.

  • 10 leonope am 16. Januar 2008 um 13:02

    @Rai…right right right :) Hab hier auch externe partitioniert und alles doppelt gemoppelt.

  • 11 Schmetterling am 16. Januar 2008 um 13:17

    … sicher, da hast Du völlig, völlig Recht! Es ist eine rießen Scheiße und irre Verlust… und noch vieles mehr. Hast es nur nicht ganz verstanden, wie ich es gemeint habe. Wenn ICH schreibe ich „knuddl meinen Tiger halbtod“ heißt das genau das selbe, wie Du es mit „…das ist das Ende“ umschreibst. Und lass bloß die Esoterik weg, so meinte ich es auch nicht. Aber sei doch ehrlich, wenn das, was Du schreibst passiert… was willst Du denn anderes tun, als weiter zu machen. Dir die Kugel geben?ß :(
    Irgendwie muss man doch wieder weitermachen, oder hängst Du Deinen Beruf an den Nagel? Meinst Du nicht? Was machst Du, wenn Dich der Tsunami fast wegspült, aber überlebst… dann gehts auch weiter :) und das von ganz vorne…

  • 12 leonope am 16. Januar 2008 um 15:49

    @Schmetterling…ich hab ja auch nur gemeint, dass in so einer Situation wohl kein Mensch über einen tieferen Sinn oder Unsinn dahinter nachdenken, sondern erstmal völlig ausrasten würde :) Wenn mir das passieren würde hätte ich jedoch ein echt existenzielles Problem, da alles was ich für meinen „Beruf“ brauche weg wäre. Und ob ich dann im bildlichen Sinne einen Wandverbau mit einem Taschenmesser schnitzen will bezweifle ich. Von daher könnte ich einfach aufstehen und gehen.

  • 13 sanja am 16. Januar 2008 um 16:07

    scheiße wäre das. meine festplatte, die ca. 8 jahre alt war ist abgestürzt.. unerwartet.. und da lagen etliche sachen drauf, die ich zwar nie wirklich gebraucht habe, aber die ich gern trotzdem wieder ansehen würde. zb gemalte bilder in paint, alte schulreferate etc..
    scheiße is des. und die fotos.. ja, die vermisse ich auch

  • 14 Jeremy am 16. Januar 2008 um 16:15

    Hmm. Da ich die ganze Backupscheiße automatisiert habe, würde es wohl bei einem Schock bleiben. Dann würde ich die Logs studieren, und herausfinden wer das war und wie er es tat, um u.U. den WordPress-Entwicklern einen Tipp zukommen zu lassen.

  • 15 Schmetterling am 16. Januar 2008 um 16:50

    … ja, ich verstehe Dich SEHR gut.

    Das man ausrastet, das ist schon klar und hilft erstmal, aber dann … dann geht´s, ganz banal gesagt ( nicht esoterisch 😉 ) weiter. So ist es eben.

  • 16 leonope am 16. Januar 2008 um 16:59

    @sanja…gebranntes Kind? Ist echt zum Ausrasten wenn sowas passiert. Wenn es dann auch noch wirklich wichtige Sachen sind umso mehr. Ich hoffe Du machst seitdem ein regelmässiges Backupß :)

    @Jeremy…kannst Du dich zu den Glücklichen schätzen, wenn dir keine Daten verlorengagangen sind. Die Meisten würden nur einen Anfall kriegen und heulend zusammenbrechen :)

    @Schmetterling…“nachher“ mach ich mich auf die Suche nach dem Arsch und töte ihn. Gaaaaaaaaaaaaaaanz langsam! Hundert Mal! :)

  • 17 Schmetterling am 16. Januar 2008 um 17:50

    … upps?!

    hm … schon mal was von sichern gehört. Es geht immer mal was verloren, man muss nur darauf aufpassen… 😉

  • 18 leonope am 16. Januar 2008 um 19:22

    @Schmetterling…da ist was dran. Ich geh auch immer wieder mal verloren. Obwohl ich so auf mich aufpasse LOL

  • 19 Schmetterling am 16. Januar 2008 um 19:59

    @ … Leonope
    … ich muss mich rausklincken, hab mal wieder einen traurigen Fall … und das dauert.
    Gute Nacht, bis denne 😉

  • 20 leonope am 16. Januar 2008 um 20:31

    Na dann, bis denne :)

  • 21 Dori Schmetterling (Mr) am 30. Oktober 2009 um 15:00

    Backup, backup, backup.

    Am besten online und woanders. Wir haben sowas:

    http://www.schmetterlingbackup.com

    Auf der ersten Seite gibt es ein Übersetzungsknopf, falls jemand in Englisch nicht so sicher ist, dank Google.

    Sicher und zuverlässing und wirtschaftlich.

    Liebe Grüsse.
    DAS

  • 22 NRj_66 am 30. Oktober 2009 um 18:49

    Ich habe sogar alles dreifach gesichert. Fast wie in einem AKW. Und zwar auf Platte, weil mit den CD´s und DVD´s ist das so eine Sache. Ich habe nur eine goldene CD die jetzt 15 Jahre alt ist und wo an die Daten noch lesen kann. Alle anderen mit diesem komischen „Cyandingsda“ leben nicht mehr. Bei mir ist es aber halb so schlimm, ich bin mehr Sammler, ist nichts wirklich wichtiges, das habe ich selber schon gelöscht wegen so blöder „Telefonfreds“, wo ich dachte ich hätte die Kosten mit dem Rechner verursacht. Das ist aber jetzt eine längere Geschichte und war vllt. wirklich Schicksal.

    Aber was mich interessieren würde ist, was passiert, wenn eines Tages das Internet zusammenbricht. Außer das dann die nächste Wirtschaftskrise ausbrechen könnte. Na warten wir mal einfach ab, der Tag wird kommen :)

    Ach und so Hacker, Spaßhacker lasse ich mir ja noch gefallen, aber nicht so Penner die mir Daten löschen, die man vllt. dann wieder herstellen kann, aber was mit Zeit und meißtens auch Kosten verbunden ist. Bei mir waren auch schon mal, ist gar nicht so lange her, alle MP3 gelöscht von so „Ameisenbären“. Und zwar auf beiden Systemen, aber ich habe guterweise Drei. Alle guten Dinge sind Drei.

  • 23 NRj_66 am 4. Oktober 2015 um 00:58

    Huhu !

    An alle Toten und Untoten !

    Heute kam ein Anruf von einem Untoten, so vermute ich. War angeblich vom Windows Operating System Support. Die haben die letzten Monate schon mehrmals angerufen aber ich war nie zu Hause und meine Partnerin geht nicht an den Computer und kann nicht soooo gut Englisch.
    Heute hatten die Glück. Der Master war da !

    Na ja, das Kind auch und es ist wissbegierig und wenn Bilklys Jungs mich anrufen, tja, dann muß es schon etwas dringliches sein. Jetzt ist mein Englisch auch nicht mehr so gut aber irgendwann hatte ich das System hochgefahren, die Inet -Verbindung hergestellt und „a lot of Errors“ gefunden. Danger Danger. Sollte dann irgendwann über Google, was ich nicht habe, Join.me runterladen und installieren, was ich nicht tat, und irgendwann, so nach 30 minuten und nachdem ich sagte, das ich armer Rentner bin, weder Visa, Master noch American Express Karte habe, sondern nur die schnöde EC-Karte, war das Gespräch dann beendet. Das lief so ungefähr wie hier ab:
    http://www.wenks.ch/fabian/Windows_Operating_System_Support.html
    Tja, verseuche ich halt das Netz und hoffe mal, das mein System, auf dem noch Infos und Fehlermeldungen von 2003 gelistet waren nicht abstürzt.

  • 24 NRj_66 am 4. Oktober 2015 um 01:07

    ch, noch etwas, Haben die doch tatsächlich versucht zu remoten, aber so viel Ahnung habe ich dann doch noch und das ist bei mir nicht möglich. Stecken und spielen und Verbedienung ist alles auf Systemebene ausgeschaltet.
    Meiner Freundin habe ich gesagt, Sie solle, wenn die nochmal anrufen, aus London, sagen, ich habe einen Onkel beim FBI, der kann besser Englisch und der kümmert sich dann auch bestimmt daruim.
    Anzumerken ist, das die Jungs, drei hatte ich an der Strippe, wirklich nett waren und sich Mühe gaben, auch wenn ich anfangs die Taste nicht gefunden habe und mein Englisch halt ziemlich weit nach hinten ins Hirn gerutsch ist,

  • 25 NRj_66 am 13. November 2015 um 21:10

    Jetzt haben die schon wieder angerufen und Judith hat natürlich nicht meine Anweisungen befolgt. Die rufen die letzte Zeit wieder an, bin aber nicht da, weil ich arbeiten war. Ich habe ihr jetzt mal die Nummer hier rausgesucht: 02611032015. Vllt. kann Sie denen helfen oder diescannen das Netzt und rufen Sie dehalb an. Heute war die Rufnummer sogar unterdrückt, kein Handy. Na ja, wenn ich Probleme am Rechner habe, muß ich denen das wohl verzeihen.

  • 26 NRj_66 am 14. November 2015 um 00:13

    Ach, Gute N8!
    Wenn die hier nochmal anruifen und der Herr und Meister da ist, mache ich es wieder so wie mein Freund Achmed.
    https://www.youtube.com/watch?v=rEcRbt8I2xc
    Die haben mit der verarsche ja schließlich angefangen. Und am Ende gibt es dann die weiterführende Telefonnummer. Die in Koblenz verkaufe ich dem dann als meinem Admin. :mrgreen:

  • 27 NRj_66 am 12. März 2018 um 15:25

    Wir wurden angegriffen. Entweder eBay, mein Verband oder Koblenz. Wenn das so weitergeht wird „Order 67“ ausgerufen.

    Ansonsten hat sich hier nicht viel getan, außer das Alina ein Geschwisterkind hat und das Jugendamt diesmal schneller war als ich, weil wir hier in einem temporären Funkloch wohnen. Judiths Wunsch, das ich das Kind versorgen soll, wurde keine Beachtung geschenkt und der Steuerzahler darf jetzt erstmal zahlen.

    http://www.kindertagespflege-koblenz.de/pflegeeltern/Leistungen_bei_Vollzeitpflege.htm

    Seit August 2017 konnte Alina das Kind noch nicht einmal sehen. Da hat Sie auch kein Recht drauf.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]