Leonope random header image

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Spielsucht oder harmloser Spaß?

leonope am 6. März 2018 · 3 Kommentare

netbet Manchmal denke ich, dass ich spielsüchtig geworden bin. Immer weniger Menschen suchen reale Casinos auf, so bin ich auch keine Ausnahme. Heutzutage gibt es zahlreiche Online-Casinos, die über mehrere Vorteile verfügen, sodass man nicht das Leben nach dem Spielen ausrichten und sich an Öffnungszeiten halten sollte. Diese Flexibilität und Freiheit sind von großer Bedeutung für mich. Manchmal vertreibe ich mir einfach die Zeit mit mobilen Apps, die ich überall direkt vom Smartphone aus verfügen kann. Beispielsweise auf der Website casino.netbet.de braucht man nur den QR-Code zu scannen, um das Spiel direkt aufs Gerät zu bringen. Die Ein- und Auszahlungen sind in diesem Online-Casino in Echtzeit möglich, was auch von Vorteil ist.

Die Frage, die mich deswegen beunruhigt, lautet: Bin ich spielsüchtig? Um sie zu beantworten muss man die Symptome der Spielsucht erkennen. Ich habe eine Liste der Merkmale erstellt, wie man Spielsucht definieren kann. Sie sind spielsüchtig, wenn Sie:

– nach Geldverlusten versuchen, das Glücksspiel wiederaufzunehmen;
– immer öfter das Geld von Ihren Verwandten, Kollegen und Freunden leihen, um im Casino zu spielenoder die Schulden zu begleiten;
– die anderen betrügen, um das Geld fürs Spielen zu erhalten;
– das Spiel als Mittel nutzen, um negative Gedanken loszuwerden und vom Alltag abzuschalten;
– sich ärgern, wenn Sie die Einsätze begrenzen sollen oder wenn das Spiel ausgesetzt wird;
– unter Stimmungsschwankungen leiden;
– die Einsätze steigern, um gewünschte Erregung zu erreichen;
– erfolglose Versuche unternehmen, weniger zu spielen;
– weiter spielen, obwohl Sie bereits Schwierigkeiten haben, ihren Lebensunterhalt zu finanzieren;
– deutlich weniger Interesse an sozialen Kontakten haben, fast jede Gelegenheit ausnutzen, um zu spielen, und Familie und Berufsleben vernachlässigen;
– andere Bereiche Ihres Lebens wegen Casinos zerstören lassen.

Wenn Sie bei sich einige Signale differenziert haben (bei mir war das Gott sei Dank nicht der Fall), dann könnte es eine Gefahr für Spielsucht vorliegen. Nehmen Sie die Glücksspielsucht nicht auf leichte Schulter. Versuchen Sie, Ihren monatlichen Spieleinsatz zu begrenzen. Sprechen Sie über Ihr Problem mit einer Vertrauensperson, um Hilfe von außen zu holen, weil Sie alleine nicht aus dem Teufelskreis herauskommen können. Verfallen Sie nicht in Panik, wenden Sie sich an Familien- und Erziehungsberatungstellen oder nehmen Sie an Treffen von Selbsthilfegruppen teil. Es gibt auch Telefonberatung zur Glücksspielsucht, wo Sie kostenlos und anonym Informationen rund um den Themenbereich bekommen können. Zögern Sie nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um zu erfahren, wie man mit Spielsucht umgeht.

Lesezeichen Tags: Aktuelles


bis jetzt 3 Antworten ↓

  • 1 NRj_66 am 16. März 2018 um 14:12

    „… Wenn Sie bei sich einige Signale differenziert haben (bei mir war das Gott sei Dank nicht der Fall), …“

    So, so. Wer sagt das denn ?

    Na ja.

    Also ich finde das schöne das Spiel, die Geselligkeit. Da reicht auch Skat und ein Pfennigeinsatz. Wem das nicht reicht, der sucht doch oft nur das schnelle Geld ohne sich zu plagen.

    Onlinecasinos traue ich nicht. Werde ich auch nie trauen. Habe ich auch gar keine Zeit zu.

    In Echtzeit sind wahrscheinlich auch noch ganz andere Sachen möglich.

    Zur Zeit spiele ich “ Schwarzer Peter „.

    „Doc Holliday“ & „Cincinnati Cid“

  • 2 NRj_66 am 16. März 2018 um 14:44

    Ich meine, solange man nicht gezwungen wird mitzuspielen, ist ja alles noch „Otto Kraft“ , weil es ja auch gut auf den Drogenspiegel wirken kann (Adrenalin, Dopamin ect.), aber könnte es nicht sein, daß es auch so oder so ähnlich ablaufen könnte, in Erdechtzeit wohlbemerkt:

    Ich schreib das jetzt mal so, das es fast jeder begreifen kann:

    If $ win > 666666 goto [Loos]
    .
    .
    .
    .

    [Loos]
    Type: “ Sry, this time you haven´t win the game ! Try it again“

  • 3 NRj_66 am 17. März 2018 um 00:36

    Na klar, so einfach kann man es sich nicht machen. Da gehören natürlich noch ein paar kleinere Ausnahmen rein.
    Z.B. Und Nicht Vollmond aber Spieler aus Österreich ect. pp.

    Klar, ist ja bei euch staatlich überwacht. Da sage ich aber nur „Von Wegen“, also VW.

    Grüß mir den Christian, der ja wohl auch dem Glücksspiel verfallen ist.

    Wieso war Doc Holliday eigentlich so schnell ?!? Ich glaube, ich weiß es.

    Ich bin dann mal wieder weg ! Macht es gut und verzockt nicht euer ganzes Geld. Sonst treffen wir uns vllt. mal an irgend einer Tafel.

Was sagst Du dazu?

[zurück nach oben ⇑]