Leonope am Rande bemerkt

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Blogger voll verarscht!

leonope am 5. April 2007 · 61 Kommentare

Das nennt man Werbung in Reinkultur! Nachdem ich mich ja schon einmal fürchterlich aufgeregt habe, was über Werbung auf und mit Blogs so losgelassen wird, muss ich heute echt mal herzhaft lachen. Es beweist wieder einmal, dass Werbung mehr ist als blosses platzieren von irgendwelchen Bannern, Layern oder sonstigem Schrott. Werbung kann soooooo fies sein 😉

Da hat sich doch die ach so schlaue Bloggerwelt mit ihren selbst ernannten Göttern wieder einmal voll verarschen lassen. Und dafür werden sie sogar im Spiegel noch zitiert. Jeder redet und schreibt über Werbung in Blogs, nur wenn dann mal die RICHTIGEN Werber ausrücken, dann zeigt sich halt wer wirklich was davon versteht.

Ob´s funktioniert sei mal aussen vor gelassen, „funktioniert“ hat es aber vorab schon mal bestens :)

Auf jeden Fall freut es mich, dass ich im Dunstkreis der Werbeelite auch so meine Leser und Kommentatoren habe.

War ´ne echt gute Show. Aber ich bevorzuge trotzdem GUCCI :)

Lesezeichen Tags: Randbemerkung


bis jetzt 61 Antworten ↓

  • 1 Caipi am 5. April 2007 um 16:55

    AHAHAHAHA ist das GEIL!! Bei Tomek hab ichs ja geahnt, aber bei Jo3? Verdammt, voll drauf reingefallen^^ Dabei hätte mich sein Blitzumzug im Blog schon verwundern sollen… Rofl, klasse Geschichte 😀

    Finde es allerdings doch ziemlich scheiße, denn wenn man dann auf erdachte Figuren reinfällt hinterlässt das einen schalen Nachgeschmack.

  • 2 leonope am 5. April 2007 um 17:04

    @caipi…isses, absolut :) Naja, damit muss man halt leben im Netz. Klar ist es scheisse, aber so ist das Leben :) Auf der anderen Seite beweist es wieder mal, WIE wir manipuliert werden und WAS alles möglich ist. Einerseits spannend und manchmal lustig, andererseits Furcht einflössend. Hatten wir das nicht schon heute morgen? 😉 Was ist wahr und was erfunden? 😉 Welcome to the net….

  • 3 Caipi am 5. April 2007 um 17:05

    Muss aber sagen, die Sache ist gut aufgezogen. Ob sich das für CK verkaufsfördernd auswirkt, ist ne andere Sache….

  • 4 leonope am 5. April 2007 um 17:11

    @caipi…geb ich Dir recht. Nun, irgendwas bleibt immer hängen. Das Ding funktioniert schon. Es polarisiert halt und das ist auch gewollt so. Am Ende denk ich mir sollte man das Ganze von der heiteren Seite betrachten und relaxen. Nicht überbewerten. Ist ja nix passiert und man hat ja die Zeit genossen, oder? Tja, Werbung kann schon genial sein und warum soll man es nicht machen? Es bietet sich ja förmlich an! Blöd ist es halt immer nur für jene „Weisen“, die dann selbst „Opfer“ werden :)

  • 5 Caipi am 5. April 2007 um 17:25

    Scheiß auf die Weisen, mich kotzt es an das ich dacht dass Joe ein echter Mensch ist mit dem man kommunizieren kann und so… Wo soll das hinführen wenn noch mehr Agenturen so werben und es bald von solch Kunstfiguren wimmelt? Ich mach mir keine Sorgen um diese Aktion, ja ok, war lustig, klar, kann ja auch lachen. Aber muss man sich in Zukunft bei jedem Blog fragen und bei jedem Comment „Is das ernst gemeint? Wer steht dahinter? Is das nun echt oder eigentlich gefaked?“ Und da setzen imo die Probleme an… Ich schreib grad annem Artikel darüber.

  • 6 leonope am 5. April 2007 um 17:43

    @caipi…ich kann das sehr gut verstehen und auch nachvollziehen. Klar kommt man sich voll verarscht vor wenn man nach einer Zeit draufkommt, dass man sich möglicherweise wo ausgekotzt hat und dann stellt sich raus, dass denen das eigentlich egal ist. Hauptsache sie hatten ihren Spass. Kann ich gut verstehen. Nun, ich denke bei den Blogs und den Comments wird der Einzelne sehr wol wissen, „spüren“ ob was echt oder gefakt ist und viele halt einfach ins Leere laufen. Aber das ist im realen Leben nicht anders. Manche interpretieren die Dinge richtig und Viele verstehen absolut gar nix :)
    Bin auf jeden Fall gespannt auf Deinen Artikel und nur soviel…ich bin ECHT 😉

  • 7 Caipi am 5. April 2007 um 17:48

    Sagt Joe auch von sich 😀
    http://pupileye.wordpress.com/2007/04/05/wtf-wth-usw/

    Musste jetzt sein 😉

  • 8 leonope am 5. April 2007 um 18:02

    @caipi…naja, Du hast ihn ja eh schon von Anfang an „gespürt“, oder? Jaja, ich versteh schon…das ist mein Schreibroboter hier und ich liege in Wirklichkeit auf ´ner Südseeinsel in der Sonne :)

  • 9 Wer ist eigentlich Paul? Blogs & Werbung oder Was tun, wenn gedachte reale Menschen sich plötzlich als Kunstfiguren entpuppen? « am 5. April 2007 um 18:03

    […] sich plötzlich als Kunstfiguren entpuppen? April 5th, 2007 — Caipi Der Knüller: Grad bei Leonope gelesen und bei Spon & Wortfeld & The Maastrix vertieft, dass die Coty Prestige Lancaster Group […]

  • 10 Caipi am 5. April 2007 um 18:06

    Naja, ich dachte bei allen, dasses echte Blogger sind. Vielleicht bezahlt von CK, aber doch so wie ich halt.

    Btw, ich will auch inne Südsee! Du bist doch nicht etwa böse? 😛

  • 11 leonope am 5. April 2007 um 18:16

    @caipi…natürlich nicht, warum sollte ich? Ist ja Dein gutes Recht Dinge anzuzweifeln 😉 Btw., mir sind Leute die hinterfragen tausendmal lieber, als nur Ja-Sager 😉

    Und in der Südsee machen wir dann einen drauf, mit Barrilito und anderen leckeren Sachen 😉

  • 12 Alexander Stritt am 5. April 2007 um 18:32

    Gucke dir das hier mal an:

    abmahner bekämpfen mit werbung auf blogs
    Das ist krass…

    Alexander Stritt

  • 13 leonope am 5. April 2007 um 18:57

    @stritty…danker lieber Alex, aber diesen Artikel hab ich längst gelesen und habe nicht vor irgend jemanden abzumahnen 😉

    Bezüglich Deiner Probleme mit der thailändischen Küche sollltest Du vielleicht mal auf http://wordpress.com/contact-support schauen und nicht im Forum für die Software suchen 😉

    Meine gute Tat zum Tag 😉

  • 14 blondesalien am 5. April 2007 um 20:18

    Ich denke, ja, man muß sich bei jedem Blog fragen: „Ist das echt?“
    Künstliche Kommentatoren (mal abgesehen von Spam) sind ja schon eine recht neue Werbeidee, künstliche Blogs gab’s aber schon und gibt es ganz sicher noch. Wal-Mart z.B. hatte mal Blogger dafür bezahlt, ab und an positive Berichte über das Unternehmen zu schreiben und es gab mal ein eigenes Blog, das angeblich lustige Begebenheiten auf Wal-Mart-Parkplätzen dokumentieren sollte. Dahinter steckte, natürlich, auch Wal-Mart selbst.

    Schwierig zu erkennen, was echt und was gefaked ist. Aber das ist ein Grundproblem im gesamten Netz. Wer weiß schon, ob die Person, mit der man z.B. chattet, auch wirklich z.B. das Geschlecht oder Alter hat, das sie vorgibt?

    Ich bin da jedenfalls grundmißtrauisch und bleibe das auch bis auf weiteres.

    Und ich erinnere mich an einen gaaanz süßen Moment, als mein Chat- und dann Real-Life-Lover mich von seiner Echtheit überzeugen wollte: Hat einfach den Inhalt seines Geldbeutels auf den Scanner geworfen, Bild gemacht und geschickt, war von der AOK-Karte, über Führerschein bis hin zum Perso alles dabei *hehehe, fand ich zum Knuddeln.

  • 15 konna am 5. April 2007 um 20:29

    Man muss im Internet immer damit rechnen, dass jemand vorgibt, jemand anderes zu sein, als er ist.
    Ist natürlich sehr schade, wenn man für die Person oder deren „Werk“ Interesse oder Sympathie hatte, aber gut, so ist das Leben – auch so verstellen sich manchmal Leute.
    Kleines Beispiel aus dem Leben: Bei einer großen Fast Food Kette sprach ein Herr gehobenen Alters mich und einen Freund an, einfach so, fragte, was wir machen usw. usf. – und was wollte er am Ende? Uns eine Versicherung andrehen und uns als Werber für die Versicherungsfirma anheuern – aha, nein danke, tschüss auf nimmerwiedersehen!
    Gut, das Beispiel ist vielleicht nicht das beste, aber so in Grundzügen stimmt das schon.
    Ein anderes Beispiel, dass mir noch eingefallen ist, ist der Blog des ach so süßen Eisbären Knut. Auch reine Geldmacherei (mal die Aktienkurse vom Berliner Zoo gesehen?) und auch dort schreiben Erwachsene Leute Kommentare und sprechen Knut direkt an, der die Einträge in Ich-Perspektive verfasst. Was wohl passiert, wenn die rausbekommen, dass Knut das gar nicht selbst schreibt? 😉
    Entschuldigt meinen Sarkasmus, aber dieser Werbekram ist doch alles Bullshit. Jeder soll da machen, was er will, wenn jemand Spaß daran hat, mit Knut zu schreiben, dann soll er das tun, wenn nicht, lässt er das eben.
    Sorry, vielleicht weich ich auch etwas vom Thema ab, aber gut, ich wollts mal loswerden. Ich geh jetzt zum Osterfeuer, hab Spaß und konsumiere alkoholhaltige Getränke! 😉

  • 16 leonope am 5. April 2007 um 20:49

    @blondesalien…ich denke „jein“ :) Ich glaube daran, dass man ein gewisses „Gespür“ entwickeln kann ob wer real ist oder nicht. Sofern man sich entsprechend lang und viel im Netz rumtreibt :) Klar, wenn die PR-Maschine voll einsetzt wird es schwer, zeitweise sogar unmöglich noch zwischen Wahrheit und Illusion zu unterscheiden. Aber wie heisst es? „Die Geister, die ich rief“. Erst wollte jeder REIN, jetzt kommt keiner mehr RAUS :) Und natürlich hat sich die Werbeindustrie das zu Nutze gemacht. Die schwimmen ja nicht auf der Brennsuppe daher :)
    Wie Du richtig sagst; es hat diese Form von Blogs bereits gegeben und es wird sie weiter geben, in noch viel subtilerer Art und Weise. Ein „Restrisiko“ wird natürlich immer bleiben im Netz, das lässt sich gar nicht ausschliessen. Wie auch?
    Am Ende hat aber CK genau das erreicht, was das Ziel war: Nämlich zu polarisieren. Und damit hat man EINE Zielgruppe auf jeden Fall erschlossen, welche auch immer :) Alles was nachkommt ist die erwünschte und kalkulierte Gratis-PR. So einfach geht´s 😉
    Coole Idee übrigens von Deinem „Lover“. Hat Charme und Witz 😉

  • 17 leonope am 5. April 2007 um 20:56

    @konna…das mit Knut ist natürlich die volle Medienmasche, keine Frage. Und wie es sich zeigt, funktioniert es ja hervorragend :) Wie Du aber auch richtig bemerkst, soll jeder machen was er will…wenn ICH persönlich mal beginne, einen Brief an Knut zu schreiben oder mit „ihm“ zu chatten, dann, bitte….dann holt mich bitte ab und bringt mich in die Klapse LOL
    Ich wünsche Dir einen frohen Abend, viel Spass und gute Unterhaltung. Ich gönn mir auch ´nen Grappa, nach all der Aufregung :)

  • 18 J1m am 6. April 2007 um 02:36

    @ Caipi: „Naja, ich dachte bei allen, dasses echte Blogger sind. Vielleicht bezahlt von CK, aber doch so wie ich halt.“

    Ich glaube im Grunde sind sie das auch. Vllt vögeln sie nicht zu dritt; aber die Pizza verbrennt trotzdem im Ofen… Laut Aussage der Agentur sind die Charaktere zwar fiktional – aber die Personen dahinter existieren. Und kein Mensch kann sich all diesen Kram aus den Fingern saugen und dabei auch noch – naja – „glaubwürdig“ rüber bringen – erst recht keine Werbetexter!

    Wie sagte mal jemand – wer weiß ich auch net – aber er oder sie sagte: Ich war jung und brauchte das Geld! Er/ Sie wussten wovon sie sprachen!

    @ leonope: thx4 the enlightenment!
    Die Empörung der Blogosphäre hat die Kampagne doch erst zum Erfolg geführt – dieses professionelle Video bei TheMaastrix, die Chronologie, jeder Blog bloggt auf einmal darüber… (Ich glaube ehrlich gesagt beide spielen da mit und die Aufdeckung ist Teil der Aktion)

    Würde die Blogosphäre ihre eigenen Maßstäbe ernst nehmen würde sie eigentlich 2erlei tun:
    1. Nicht berichten! Und wenn doch, dann in einem 2Zeiler der nicht mit in2 enttarnen beginnt.
    2. Sie würde wohl auch Rechnungen stellen – aber da das Geld durch eine kommerzielle Kampagne erworben wurde – würde sie es komplett spenden.

    Und? Die Blogosphäre? …macht weder 1 noch 2: Denkt gar nicht dran! Sie macht einfach mit! So viel zur „Aura der Authentizität“

    … sorry4that…

    J1m

    Add: wer zum Teufel schreibt eigentlich Knut???

  • 19 leonope am 6. April 2007 um 11:23

    @J1m… ist ja meine Rede: …Am Ende hat aber CK genau das erreicht, was das Ziel war: Nämlich zu polarisieren. Und damit hat man EINE Zielgruppe auf jeden Fall erschlossen, welche auch immer :) Alles was nachkommt ist die erwünschte und kalkulierte Gratis-PR. So einfach geht´s …

    Und zu Knut: Auch wenn Du es nicht für möglich halten würdest…seeeehr viele:)

    Schönen Tag noch, Unbekannte(r) 😉

  • 20 Denise am 6. April 2007 um 11:57

    Also macht mal langsam! Noch ist das ja gar nicht raus, dass das eine Werbekampagne ist. Und wenn ihr mich fragt: es wird sich ganz klar herausstellen, dass Joe, Tomek und weiss ich wem das noch alles vorgeworfen wird, echt sind.

    Ich kenne Tomek (ja, wir hatten auch sex, na und?), ich bin in2 ihn.

    Und Joe ist halt ein Vorreiter, wie er das Wesen des technosexuellen erfasst hat: genial. Denn wir sind alle technosexuell, werden es jetzt langsam begreifen.

    Dass dazu auch ein entsprechender lifestyle gehört ist ja wohl klar. Also ich kaufe mir jetzt das ckin2u. Tut es auch, dann geb ich euch meine Nummer und wer weiss, ich bin in2 alles offen.

  • 21 Caipi am 6. April 2007 um 11:59

    LOL 😀

  • 22 leonope am 6. April 2007 um 12:10

    @caipi…hab ich doch gewusst, dass Dir das gefällt :)

    @Denise…ich weiss zwar nicht auf welchem Dampfer Du rumgondelst und ob auch zu Dir was von der Aussenwelt durchdringt, aber was solls…wer so in2sichselbst ist, dem sei verziehen 😉

    Na ist doch schön wenn Du ihn kennst und Spass mit ihm hattest. Gratuliere Dir. Ich hoffe da kommen nicht viele kleine „Fläschchen“ zur Welt :) Aber Du hast recht…lauf, bevor die „Ware“ aus ist und Du nichts mehr abbekommst 😉

    Warum glaube ich es Dir irgendwie, dass Du wirklich für ALLES offen bist? 😉

    Btw: Soll ich die Rechnung DIR oder gleich CK schicken? :)

    DAS wird ein Tag, heilige Olive 😉

  • 23 Caipi am 6. April 2007 um 12:12

    Jaaaaaa, lass mal dick Kohle absahnen wie Don Alphonso & Co^^

    Stell ich mir als Mann übrigens eklig vor, wenn eine Frau in2me ist…

  • 24 leonope am 6. April 2007 um 12:24

    @caipi…was wieder mal beweist, dass „Dämpfe“ das Hirn schädigen können LOL haaaaaahaha :) *brüll*
    Ach, pfeif auf die Kohle, das ist Unterhaltung zum Nulltarif….wo schon immer von Flatrate gesprochen wird…HIER wird sie zur Realität :)
    Oh honey, ursoin2me, I can´t get u outofurass anymore, …fuck, that´s 2much4me LOL

  • 25 Wer ist eigentlich Paul? ck in2u: Teil 2 « am 6. April 2007 um 12:30

    […] morgen die Entdeckung, dass bei mir im Blog ein gewisser “J0N” kommentiert hatte. Bei Leonope war es ein “J!m”. Fällt euch was auf? “Jo3″, “J0N”, J!m”… Ein Schelm, wer […]

  • 26 Caipi am 6. April 2007 um 12:36

    Uff…. ja, 2|\/|u(|-|. Nu wirds mir zuviel^^

    Aber ich brauch Geld. Hm. Muss ichs wie Lucky#Slevin machen und anschaffen gehn 😛

  • 27 marco am 6. April 2007 um 12:49

    herrlich – ich und alex als teil der ck-kampagne …. damit wäre ich ja big in2buisiness, oder wie?
    und denise: hast du ne myspace-seite? würd dich gern verlinken.

  • 28 leonope am 6. April 2007 um 12:51

    Also wenn noch EINER hier das scheiss in2u erwähnt, dann verklag ich den Typen auf 746 Millionen Rubel…und sky…äh…Lucky# geben wir natürlich was ab davon, für neue Tapeten und für´n Frisör :)

    Ich sag Dir eins caipi…die Leute werden sich wie irre dieses Stinkwasser kaufen und alle süchtig werden vom Schnüffeln….es geht hier nämlich nicht ums gut Riechen, dazu stinkt diese ganze Sache schon zu sehr..hier geht´s ums abhängig machen von einer neuen, legalen Droge! :) Sniff me tiger… 😉

  • 29 Denise am 6. April 2007 um 12:53

    Ihr versteht den Ernst der Lage nicht. Dann könnt ihr euch fröhlich durch die blogosphäre bummsen.

    Und der Kontakter der Werbeagentur sich von eurem Geld genüßlich eine Line reinpfeifen. So ist sie, die schöne bunte Werberwelt.

  • 30 Denise am 6. April 2007 um 12:54

    da kam was durcheinander: es geht los mit:

    Ihr müßt CK in2u kaufen!

  • 31 leonope am 6. April 2007 um 12:59

    @Denise…Süsse, ich versteh den Ernst der Lage sehr wohl, mehr als Dir lieb ist 😉 Ich frage mich nur schön langsam wie viele Linien DU bereits in Deinem süssen Näschen hast 😉 Musst ja schon aussehen wie ein Schneehase LOL Und bumsen tu ich lieber in real. Ich fick ja nicht meinen Computer, so nötig hab ichs nun auch wieder nicht 😉

  • 32 leonope am 6. April 2007 um 13:01

    @marco…wenn Du Dich mit Denise triffts, solltst Du vielleicht Winterkleidung anziehen. Die befindet sich nämlich, wie es aussieht, grade im tiefsten Schneegestöber LOL

  • 33 Break « The Eye of the Pupil am 6. April 2007 um 14:19

    […] muss ich das wohl bis auf weiteres erst einmal glauben. Aber ich bin immerhin nicht mehr alleine. J1m und j0N solidarisieren sich mit mir “ oder werden mit mir solidarisiert “ was auch immer. Ich […]

  • 34 leonope am 6. April 2007 um 14:53

    @pupilseye ;)…na ist doch schön zu wissen, dass Du nicht mehr alleine bist. Freunde kann man immer brauchen 😉 Liebe Grüsse von r2d2

  • 35 Denise am 6. April 2007 um 15:36

    Ok, ok. Der Ghostwriter für „Joe“ schreibt weiter. Na warum auch nicht. Möglicherweise wirds bei d.k.d. demnächst auch viel weniger zu tun geben wenn sich der Name erstmal in diesem Zusammenhang rumgesprochen hat.

    Eines weiss ich jedenfalls: ck in2u wird sich andernorts vielleicht halbwegs brauchbar verkaufen. Nur in Deutschland hat es d.k.d. hoffentlich ordentlich in den Mist geritten mit dieser Kampagne.

    Merke: wer andere für blöd verkaufen will, kommt nicht immer gut bei weg.

    Und wenn die Verantwortlchen meinen, dass das ja schnell in Vergessenheit gerät, dann gibt es vermutlich genügend hartnäckige Blogger die ihnen diese schmierige Paste names tomek, jow und co um immer wieder um die ohren schmieren.

    Und für wen wird sich der Journalist wohl mehr interessieren: für die langweilge Nachricht aus der PR Abteilung von ck – oder für die „Robin Hoods“ aus der Blogosphäre?

  • 36 leonope am 6. April 2007 um 17:02

    @Denise…Du willst spielen? Na gut, dann spielen wir 😉

    Kannst Du Dich eigentlich irgendwann mal entscheiden ob Du pro oder kontra schreibst? Wird irgendwie schön langsam unglaubwürdig, nicht wahr? Oder ist das bereits jener Teil der Kampagne, den mal als „Fortsetzung“ bezeichnen könnte? Jetzt fängt der Hype erst richtig an, oder wie? 😉 Würde natürlich voll Sinn machen, da ja jetzt die Bloggerwelt so richtig schön „sensibilisiert“ ist…jetzt geht´s erst richtig los, nicht wahr? 😉

    Ich freu mich aber auf jeden Fall, dass Du mein Blog als „Trägermedium“ benutzt …bin sowieso grad dabei die neue Preisliste zu kalkulieren 😉

    Pass auf Deine Nase auf 😉

  • 37 konna am 6. April 2007 um 18:28

    Lange nicht mehr so köstlich amüsiert – und das alles auch noch gratis 😀

  • 38 leonope am 6. April 2007 um 18:37

    @konna…na da freue ich mich aber, dass ich wieder meinen Teil zu Deiner guten Unterhaltung beigetragen habe :)

  • 39 Geständnis « Tonight is gonna be a large one. am 6. April 2007 um 18:45

    […] Born to be Wild – OT: Wild Hogs Geständnis April 6th, 2007 Nun, da überall vermehrt Meldungen über Fakeblogger und dubiose – aber erfolgreiche – Marketingkampagnen auftauchen, fühle ich mich […]

  • 40 Sven Broiner am 6. April 2007 um 19:17

    Warum hat mich niemand über den Vorgang informiert??? Ich war ein paar Tage nicht online, und dann vergesst ihr alle mich zu unterrichten?

    Ist doch klar, dass ich jetzt etwas unternehmen werde!

  • 41 leonope am 6. April 2007 um 19:58

    @Sven…Lieber Sven, oder wer immer Du bist….Wer hätte dich worüber und wie informieren sollen? Was willst du wissen, was du nicht sowieso schon weisst, hm? 😉

    Aber du kannst Dich ja gerne über den RSS Feed am Laufenden halten.

    Was du unternehmen musst weiss ich nicht, aber Du könntest ja mal bei CK nachfragen ob sie Dir vielleicht eine ECHTE e-mail Adresse zur Verfügung stellen 😉

  • 42 texxxt am 7. April 2007 um 00:13

    Zum Technofick: Also sorry, das hat man nach drei Sätzen gerafft, dass das Fake ist. Drum stand das so auch bei Riesensexmaschine natürlich natürlich früher als auf spiegel.de – klar.
    Ärgerlich fand ich nicht den Fake an sich, sondern die peinliche Story. Ne und gut gemacht – garnicht. Sich auf ein paar Sites zu verteilen ist keine Guerillakunst. In Jeder Hinsicht zu dick-dumm aufgetragen und komplett humorlos.

  • 43 leonope am 7. April 2007 um 13:12

    @texxxt…na da sind wir doch alle froh, dass wenigstens einer es geschnallt hat 😉 Gratuliere…und Humor ist, wenn man trotzdem lacht 😉

  • 44 Brian am 7. April 2007 um 14:31

    leonope: Es lacht nur keiner, dort liegt euer Problem.

  • 45 leonope am 7. April 2007 um 15:43

    @Brian…Also wo UNSER Problem liegen soll, weiss ich nicht…ICH bin jedenfalls ALLEINE. Was DU für ein Problem hast …..keine Ahnung. Aber vielleicht bin auch ich nur etwas bescheuert weil ich solch kryptischen Kommentare nicht verstehe….who knows? 😉 Frohe Ostern, anyway

  • 46 Sandra am 7. April 2007 um 20:01

    Leonope komm mal wieder runter. Ich verstehe die ganze Aufregung gar nicht. Wie kann man sich da so dermassen aufregen???

  • 47 Caipi am 7. April 2007 um 20:04

    Ach je.
    Tscha, Leonopchen, jetzt haste den ganzen Fanclub anner Backe… Aber ts, wie kannst du dich so aufregen? Vielleicht sollte ich mich Klaus nennen, ne gefälsche Mail reinschreiben und ums Verrecken nichts beim Link angeben und dann auch kommentieren, wie du doch überreagierst 😀

  • 48 Klaus am 7. April 2007 um 20:10

    Wie du doch überreagierst!

  • 49 Caipi am 7. April 2007 um 20:24

    -hrhr-

    (nur fürs Protokoll: Also ich war das nicht ;))

  • 50 leonope am 7. April 2007 um 21:06

    @caipi…bleiben Sie dran. Wir kommen gleich wieder. Nur ein Spot!

  • 51 leonope am 7. April 2007 um 21:12

    @Denise, Sven, Sandra die auch Klaus zu sein scheint und alle anderen Duftkerzen.

    Also irgendwie verwirrt ihr mich ja alle schön langsam. Liegt das daran, dass ich nicht mehr weiss, wer von euch wer ist oder liegt es am vielen Panzerbenzin? Möglicherweise liegt´s ja auch einfach nur an diesem Stinkwasser, dessen Duft einen irgendwie total dämlich werden lässt 😉

    Ich versuch ja noch halbwegs klar zu bleiben aber so wie es aussieht kann sich euer Duftgrüppchen nicht mal richtige e-mail Adressen leisten. Von richtigen Webseiten oder „echten“ domains mal ganz abgesehen.

    Ich würde ja echt gerne wissen wo ich mich so fürchterlich aufgeregt und überreagiert habe, kann mich aber beim besten Willen nicht mehr daran erinnern. Wie es aussieht sollte ich wahrscheinlich doch weniger an Parfums schnüffeln und sie vielleicht mehr benutzen. Mal versuchen. Aber Alkohol ist Alkohol sag ich immer 😉

    Anyway, ich freue mich natürlich wenn man schon eine …@leonope.de Adresse verwendet, weiss aber nicht ob man das auch wirklich darf. Bin ja nur ein unbedarftes Wesen, das an der Flasche hängt…wie´s aussieht an der falschen? 😉 Ich habs aber mal dem rechtmässigen Domain-Inhaber weitergeleitet, damit der auch bescheid weiss. Ist ja ´ne richtige Ehre für mich so viel Aufmerksamkeit von Euch zu bekommen…wow.

    Wünsche allen Frohe Ostern und immer schön auf die kleinen Fläschchen aufpassen 😉

  • 52 Caipi am 7. April 2007 um 21:23

    Schade. Das von Klaus fand ich lustig. Vor allem wenn du dir die Link-Adresse ma anguckst 😀

  • 53 leonope am 7. April 2007 um 21:33

    @caipi…tja wirklich schade. Die hatte was, das stimmt 😉

  • 54 Schmetterling am 7. April 2007 um 22:53

    … was ist denn eigentlich hier los??!? Ich warte mal ab, was hier so ab geht 😉

  • 55 leonope am 7. April 2007 um 22:57

    @schmetterling…hier ist Party, sieht man das nicht? :)

  • 56 Schmetterling am 7. April 2007 um 23:01

    … doch, vom Feinsten 😉 hab ein gutes Gefühl, die Wahren gewinnen :)

  • 57 leonope am 7. April 2007 um 23:06

    …mal schauen 😉

  • 58 Schmetterling am 8. April 2007 um 12:08

    … und was ist jetzt? Keiner mehr da? Jetzt, wo ich mich endlich durchgelesen und mich informiert habe… verstummen Alle. Scheint „der Schatz ist gehoben“ ( kommt aus einer anderen Sprache und lässt sich nicht besser übersetzen).
    Na, vielleicht weil Ostern ist…
    somit FROHE OSTERN an Alle und habt Euch lieb 😉

  • 59 Bloggerszene vor neuer Unterwanderung? Wayne interessierts? | Leonope - Der Wahnsinn hat System am 17. Mai 2007 um 12:20

    […] die Bloggerszene zu unterwandern, stelle ich mir die Frage, ob nicht hier bereits die nächste grosse Verarsche aller Blogger am Anrollen […]

  • 60 Blogs & Werbung oder Was tun, wenn gedachte reale Menschen sich plötzlich als Kunstfiguren entpuppen? | Wer ist eigentlich Paul? am 11. Dezember 2007 um 12:38

    […] Knüller: Grad bei Leonope gelesen und bei Spon & Wortfeld & The Maastrix vertieft, dass die Coty Prestige Lancaster Group […]

  • 61 ck in2u: Teil 2 | Wer ist eigentlich Paul? am 11. Dezember 2007 um 12:39

    […] morgen die Entdeckung, dass bei mir im Blog ein gewisser “J0N” kommentiert hatte. Bei Leonope war es ein “J!m”. Fällt euch was auf? “Jo3″, “J0N”, J!m”… Ein Schelm, wer […]

Auch was zu sagen?

[zurück nach oben ⇑]