Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Wahre Freunde

leonope am 3. April 2007 · 41 Kommentare

Was wäre, wenn Dein(e) beste(r) Freund(in) Dich in einer mehr als verzwickten Notsituation, einfach komplett hängen lassen würde?

Würdest Du die Krise kriegen und es einfach nicht fassen können oder wärst Du so was von erschüttert, dass Du gar nicht schnallst was abläuft? Würdest Du ihn/sie anflehen, Dir doch zu helfen oder würdest Du dir sagen „scheiss drauf, er/sie war es sowieso nie wert“? Wie würdest Du reagieren wenn Du siehst, dass die grosse Freundschaft nur gespielt war und jetzt wo´s brennt auf einmal völlig wertlos ist? Würdest Du den Glauben an die Menschen verlieren und könntest nie mehr jemandem trauen oder würdest Du weiter versuchen, das Gute in ihnen zu sehen? Und was, wenn er/sie tut als wäre nichts geschehen?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 41 Antworten ↓

  • 1 Matthias am 3. April 2007 um 06:11

    kurz und knapp.. dann wärs nicht mehr eine(r) meine(r) besten freunde… und da ich das aus erfahrung rede, kann ich das auch mit gewissheit sagen

    lg

  • 2 Jenni am 3. April 2007 um 06:12

    mom always said: Reisende soll man nicht aufhalten… Ich würde mich tierisch aufregen, mich ärgern, heulen, betteln und irgendwann einsehen, dass ich die Sache dann eben alleine durchstehen muss.. meine Familie ist ja auch noch da und wenn ein Freund dich in solch einer Situation sitzen lässt, wars die Freundschaft nicht wert!

  • 3 Caipi am 3. April 2007 um 07:06

    Also den Glauben an die Menschheit würde ich nicht verlieren. Der is eh schon wech…

    Zum Hängen lassen: Bye bye… Ich kann auch ohne leben.

  • 4 leonope am 3. April 2007 um 10:31

    @Matthias…klare Ansage!

    @Jenni…gehört auch zu meinen Lieblingssprüchen :) Und natürlich hast auch Du recht…ich würd auch einfach sagen: „Und tschüüss“ 😉

    @caipi…so schlimm isses schon bei Dir? Aber ich versteh Dich nur zu gut…und Wunder werden immer seltener, nicht wahr? 😉

  • 5 konna am 3. April 2007 um 11:45

    Ist bei mir schon vorgekommen, schmerzliche Erfahrung. Bei mir gabs damals einen Mix aus Wut und Enttäuschung und das Selbstwertgefühl ging in den Keller, weil ich die Schuld bei mir gesucht hab.
    Verzweifelt hab ich dann versucht, die Gründe rauszubekommen, aber das hat nur in Streit geendet.
    Da hilft nur, sich an die zu halten, die man noch hat. Irgendwann ists dann auch vorbei, denn die Zeit heilt alle Wunden, auch wenn manchmal Narben zurückbleiben.

  • 6 Lucky#Slevin am 3. April 2007 um 12:29

    Hm… ich würde dabei einfach cool bleiben, mit dieser Person nie wieder mehr Worte reden, als mir zu gute kommt und sie einfach fallen lassen. Dabei würde ich höchstwahrscheinlich 4 Jahre als verbitterte Schachtel durch die Welt laufen, weil meine Hoffnung von sowas immer ziemlich abgekaut ist.. und mit jedem Mal brauche ich länger, jemandem zu vertrauen, mit jedem mal wird es schwieriger…

  • 7 leonope am 3. April 2007 um 12:53

    @konna…ich kann das sehr gut nachvollziehen. Es gibt zwar das Sprichwort „Zeit heilt alle Wunden“…nur ob sie das wirklich tut? Bleibt nicht ewig ein etwas bitterer Nachgeschmack?

    @Lucky#…galopp. galopp :) Naja, Du würdest wenigstens noch mit der Person reden…:) Kann Dir nur zustimmen, dass so etwas unter Umständen Jahre dauern kann, bis man drüber hinweg ist. Und es WIRD mit jedem Mal schwieriger…

  • 8 Name Dropping « Guten Morgen, Spinner am 3. April 2007 um 12:55

    […] und guck mir einen Film nach dem anderen an. Chillig, oder? Und wo wir gerade von Freunden reden: Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn mich jemand eiskalt fallen lassen würde, Leonope. Vielleicht würde ich austicken, aber so wie ich mich selbst kenne, würde ich es über mich […]

  • 9 Schmetterling am 3. April 2007 um 13:56

    … also, wenn mir einer meiner besten Freunde, egal mänlich oder weiblich, so etwas antut, ging es mir erstmal ziemlich beschissen, ohne Frage!
    Trotzdem, wenn ich mich wieder gefangen habe, würde ich schwer das Nachdenken anfangen, was ICH evtl. falsch gemacht habe!!! …dass soetwas passieren kann! Wenn mich mein bester Freund(in) verrät, muss mehr im Spiel sein.
    Ich denke, ich gebe der Situation noch eine Chance und würde nach dem „Warum“ fragen, vielleicht sieht es ganz anders aus wie es scheint.

  • 10 Caipi am 3. April 2007 um 14:00

    Ich hab bei einer Bekannten einen schönen Spruch aufgeschnappt: Die Zeit heilt nicht alle Wunden, aber sie rückt diese aus dem Mittelpunkt.
    Das dazu.

    @Leonope: Wunder gibt es gar keine. Und ja, der Glauben an die Menschheit als solche ist verschwunden, wenn er überhaupt je existiert hat…

  • 11 leonope am 3. April 2007 um 15:04

    @schmetterling…ich versteh schon was Du meinst und damit sagen willst. Nur eines bleibt am Ende übrig: Ich mag der Person vielleicht verzeihen können, das streite ich gar nicht ab. Egal ob ich oder er/sie schuld dran hätte – was am Schluss sowieso nicht der Grund für solche Aktionen sein sollte. Aber vertrauen könnte ich ihr nicht mehr. Und ist das nicht die Basis einer Freundschaft?

    @caipi…der Spruch gefällt mir sehr gut. Da ist sehr viel Wahres dran. Mir ist zu dieser Frage gerade auch ein Spruch eingefallen, den ich in einem sehr guten Film gehört habe: „Du willst einen Freund? Kauf Dir einen Hund!“ Stark aber oft nicht so ganz unrichtig :)
    Hmm…das mit dem Glauben an die Menschheit hört sich nicht grad rosig an…obwohl er sicher irgendwann mal da war. Aber ich verstehe was Du meinst.

  • 12 Schmetterling am 3. April 2007 um 15:20

    … schon klar, aber habe ich verstanden, WARUM es passiert ist, geht es mir besser, kann ich besser damit umgehen. Sicherlich, dass Vertrauen ist dahin und damit auch die Freundschaft, da geb ich Dir völlig Recht.

  • 13 Ulli Kiebitz am 3. April 2007 um 15:54

    Ich hoffte, er/sie würde wenigstens einen schönen Baum mit guter Aussicht wählen.

  • 14 leonope am 3. April 2007 um 16:05

    @Ulli…uhuhh, das hört sich nicht gerade freundlich an :) Das wär´s dann wohl gewesen, oder?

  • 15 andreschneider am 3. April 2007 um 18:45

    Ist schon passiert. In solchen Situationen merkt man ja erst, wie beständig die Freundschaft wirklich ist (bzw. war). Freunde lassen einen nicht hängen. Nicht einfach so.

  • 16 leonope am 3. April 2007 um 18:56

    @andreschneider…so ist es. In der Not erkennst Du Deine Freunde.

  • 17 Caipi am 3. April 2007 um 18:57

    Hunde sind auch toll^^ Es sei denn, sie nerven ne Stunde lang indem sie Vögel anbellen… So heute passiert als ich schlafen wollte. Plöder Hund-.-

  • 18 leonope am 3. April 2007 um 19:04

    @caipi…ach komm, lass ihn doch :) Ist halt aufregend da draussen :) Hehe, ich kenn das….da müsste man halt wieder reden können mit dem Flohbolzen, nicht wahr? :)

  • 19 Schmetterling am 3. April 2007 um 19:46

    … klar wärs das dann gewesen, genau wie DU ja geschrieben hast, dass man nach so etwas, nicht mehr vertrauen kann. Das Vertrauen ist dahin.
    Menschen bleiben Menschen!!! Da ist alles drin :/ Bitte frag mich nicht gleich wieder, ob ich schlecht drauf bin, sage immer nur was ich denke :)
    Ich habe das große Glück, wenig, aber gute Freunde zu haben. Habe Deine Frage nur gedanklich durchgespielt. Ich wurde noch nie enttäuscht und hoffe es bleibt so! :)

  • 20 leonope am 3. April 2007 um 19:51

    @schmetterling…tja, wenn das Vetrauen mal weg ist, dann ist da auch nix mehr zu machen. Mensch hin, Mensch her. Bist auf jeden Fall zu beglückwünschen und dazu sind ja meine Fragen da :)

  • 21 Schmetterling am 3. April 2007 um 20:06

    .. tut auch Allen gut! :)

  • 22 Ulli Kiebitz am 3. April 2007 um 20:07

    Naja, vielleicht hätte ich noch gehofft, dass eine Cowboy-Gestalt, das Seil, an dem ich gehängt werden sollte, mit einem Kunstschuss durchtrennt.

  • 23 leonope am 3. April 2007 um 20:13

    @schmetterling…danke :)

    @Ulli…a la Clint Eastwood? 😉

  • 24 Caipi am 3. April 2007 um 20:28

    Hrhr, dasselbe hab ich auch gedacht. Man müsste mit den Tieren reden können 😉
    Wenn der liebe Hund wenigstens so klug wär wie ein Rabe… Dann wüsst er, dass das Bellen keinen Sinn hat. Aber ne, er is halt doof.

  • 25 leonope am 3. April 2007 um 20:37

    @caipi..naja, dafür ist der Hund ein richtiger Freund und der Rabe „hustet“ Dir was wenns brenzlig wird :)

  • 26 Schmetterling am 3. April 2007 um 21:19

    … unterschätze die Raben nicht, sind echt tolle, ehrliche und treue Kumpanen und haben echt was drauf. Wenn er Dir was hustet, dann sagt er Dir nur, dass es echt Zeit ist, was zu unternehmen. :)

  • 27 blondesalien am 3. April 2007 um 21:20

    Hm, da schmeiss ich jetzt doch auch mal mit einem Zitat um mich 😉 . Weiß aber nicht von wem das is und ich bring’s auch nicht wortwörtlich hin:

    Einen guten Freund erkennt man daran, daß er, wenn man ihn anruft und ihm gesteht, daß man jemanden umgebracht hat, als erstes fragt: „Was hast Du mit der Leiche gemacht?“

    Ok, is etwas makaber, sagt aber alles aus. (Und wer’s nicht kapiert, öhm, einfach drüber meditieren oder das Alien fragen oder so).

    Ich habe im ganzen nur ZWEI Freunde, die in etwa so handeln würden wie in dem Zitat. Wenn mich einer dieser beiden enttäuschen würde, so wie in Deiner Frage, wäre ich am Boden zerstört. Aber möglicherweise nicht allzu sehr überrascht. Ich bin eigentlich ein wahnsinnig mißtrauischer Mensch. Mit ein Grund ist sicher, daß es eben schon Freunde gab, die mich fies hängen ließen. Vor allem als ich krank war :-(

    Insofern bleibt einem nix anderes übrig, als sich vom Leben überraschen zu lassen. Und wie ja schon gesagt wurde, kein Mensch ist fehlerfrei, wenn jemand so oder so handelt, steckt IMMER ein Motiv dahinter. Manchmal, auch wenn es enttäuschend für einen persönlich ist, lohnt es sich, dieses Motiv zu hinterfragen.
    Denn auch das gehört ja zu einer Freundschaft: Verzeihen und Verstehen.

  • 28 Schmetterling am 3. April 2007 um 21:28

    blondesalien:
    … super! das Zitat bringt es auf den Punkt. Hast Du solche Freunde, dann darft Du dankbar sein.

  • 29 leonope am 3. April 2007 um 21:46

    @schmetterling…also im Grunde genommen ist mir das dann auch wurscht wenn er mir nur zu verstehen gibt, dass ich was unternehmen soll, er mir aber nicht hilft. Ein Freund darf mich A… schimpfen, wenn er es ehrlich meint…und mir hilft. Aber NUR schimpfen….sorry…Guten Flug, kann ich ihm dann nur wünschen…;)

    @blondesalien…Tag der Zitate heute, oder wie? :)
    Aber das bringt die Sache natürlich genau auf den Punkt. Und zum gesamten Absatz DeineFreunde betreffend: Willkommen im Club :) Ich kenne das ebenfalls und kann Dir nur beipflichten. Auch der Meinung, zu hinterfragen, „möglicherweise“ zu verstehen und „vielleicht“ zu verzeihen. Aber mit Vertrauen ist nix mehr 😉

  • 30 Schmetterling am 3. April 2007 um 22:08

    … komm gerade mit Deinen Worten nicht ganz zurecht, … aber es ist Vollmond. Bin so was von müde und bin jetzt weg. Macht weiter, ich lese es morgen. :)

  • 31 leonope am 3. April 2007 um 22:30

    @schmetterling…ja der Vollmond. Der macht alles nur noch schwerer LOL Gute Nacht und noch bessere Träume 😉

  • 32 Schmetterling am 4. April 2007 um 12:32

    … nochmal kurz zu dem, dass mich mein(e) Freund(in) oder Rabe 😉 , mich nur ein A… nennt. Das reicht oft, um selbst nachzudenken und sich dem zu stellen, was angesagt ist, …dann kann der/die Freund(in) helfen, vorher nicht!!! Hätte keinen Sinn.

  • 33 leonope am 4. April 2007 um 12:35

    @schmetterling…das stimmt schon, zu einenm gewissen Teil. Nur helfen kann man auch schon vorher…oder „behilflich“ sein 😉 Und manchmal stellt sich einfach nicht die Frage ob was sinnvoll ist oder nicht…einfach tun, man kann auch nachher reden und anylysieren 😉

  • 34 Schmetterling am 4. April 2007 um 12:53

    … ja, ich hab Dich schon … aber bald drehen wir uns im Kreis. Nochmal!, man kann nur helfen, wenn es zugelassen und angenommen werden kann! Ich hatte schon einmal unaufgefordert geholfen und das ging super daneben.
    Aber ich glaube wir habe uns eh verstanden. :)

  • 35 leonope am 4. April 2007 um 13:02

    @schmetterling…tun wir…und ich mag Kreise irgendwie…die sind irgendwo so unendlich 😉

  • 36 Schmetterling am 4. April 2007 um 13:15

    … LOL was mach ich nur mit Dir. Du bist ja nicht zu bremsen 😀

  • 37 leonope am 4. April 2007 um 13:20

    @schmetterling…tja, das haben mir schon mehrere gesagt :) Was machen wir da nur? GAR NIX….LOL

  • 38 Schmetterling am 4. April 2007 um 13:29

    … klar, mach weiter so, ich bin ja egoistisch veranlagt; was wäre wenn`s der Leonope langsam angehen würde, bei dem großen Fan-Club?! 😉

  • 39 leonope am 4. April 2007 um 13:39

    @schmetterling…sind wir nicht alle ein bischen…Bluna? Huch, das war jetzt Werbung LOL Fan Club? Wo zur Hölle ist mein Marketing Manager und wo sind die Merchandising Artikel? Kein Verlass mehr auf niemanden in Asien LOL

  • 40 Schmetterling am 4. April 2007 um 13:53

    … ne, Verlass ist auf keinen 😉 ich muss jetzt mein tägliches Running starten, für das wir immer noch kein Kürzel haben. 😉 Bis denne :)

  • 41 septemberRAVE » Blog Archive » Name Dropping am 17. Februar 2008 um 16:43

    […] und guck mir einen Film nach dem anderen an. Chillig, oder? Und wo wir gerade von Freunden reden: Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn mich jemand eiskalt fallen lassen würde…. Vielleicht würde ich austicken, aber so wie ich mich selbst kenne, würde ich es […]

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]