Leonope random header image

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Einträge vom 18. Juli 2007

Geblatenel Leis mit Hühnelfleisch

leonope am 18. Juli 2007 · 8 Kommentare

Oft gibt es nichts schöneres, als sich beim Chinesen um die Ecke einen leckeren gebratenen Reis mit Hühnerfleisch und ´nem pikanten Salat zu bestellen. Nach dem Motto: Wenn es draussen schon noch 35 Grad hat, sollte das Essen auch nicht kalt sein :)

Lesezeichen Tags: Aktuelles

Und morgen... kann ich den ganzen Tag scannen

leonope am 18. Juli 2007 · 2 Kommentare

[Und was tut sich bei Dir? →]

Lesezeichen Tags: Und morgen

Computerfreak vor seinem PC verdurstet

leonope am 18. Juli 2007 · 1 Kommentar

Einen grausigen Fund machte die Hausmeisterin eines Bremer Wohnhauses. Der als Computerfreak bekannte Sascha B. lag verdurstet vor seinem PC in seiner auf 45 Grad Celsius erhitzten Wohnung. Es wird vermutet, dass der Freak aufgrund von Dehydrierung gestorben ist. Auf seinem Bildschirm stand die Meldung „Close your windows“ worauf er alle Fenster in seiner Wohnung geschlossen haben dürfte.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile

Übrigens... sag ich nur: Hot Pants Road Club

leonope am 18. Juli 2007 · 2 Kommentare

[Und was wolltest DU noch sagen? →]

Lesezeichen Tags: Übrigens

Interview mit einer Wäscheklammer

leonope am 18. Juli 2007 · 4 Kommentare

Am Montag war leonope bei einer Freundin zu Besuch und man unterhielt sich bestens in ihrem Garten. Als die Freundin nach dem Essen in der Küche schaute und auch noch eine neue Flasche Wein aus dem Keller holte, nutze leonope die Gelegenheit, eine auf einer Wäschespinne hängende Wäscheklammer zu interviewen. [weiterlesen →]

Lesezeichen Tags: Interview der Woche

Auch Ehrlichkeit hat ihren Preis

leonope am 18. Juli 2007 · 51 Kommentare

Was wäre, wenn Du auf einer Bahnhofsbank eine verwaiste Tasche finden würdest, in der sich 50 000 Euro cash befinden?

Würdest Du dich vergewissern, dass dir niemand dabei zusieht wie Du die Tasche an dich nimmst, oder würde dir das Ganze zu gefährlich sein und Du auf keinen Fall versuchen dir diesen „Glücksfall“ anzueignen? Würdest Du vorsichtig in die Runde blicken und ganz langsam mit der Tasche aufsteh´n um den Bahnhof zu verlassen, oder würdest Du den Fund so wie es sich gehört, ganz brav beim Lost & Found abgeben und auf deinen Finderlohn bestehen? Würdest Du Skrupel haben weil Du weisst, dass diese Kohle nicht dein eigen ist, oder wäre es dir voll egal, weil Du ja selbst schon oft genug beschissen worden bist? Was wenn sich rausstellt, dass dieses Geld für eine Operation gedacht war und das Leben eines Menschen davon abhängt, doch was, wenn Du bereits zu Hause damit bist und Du im Radio hörst, dass 50 000 Euro heut´ gestohlen wurden?

Lesezeichen Tags: Was wäre...