Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

42 Kilometer Selbsterfahrung

leonope am 23. April 2009 · 24 Kommentare

Was wäre, wenn dich dein Partner fragen würde, ob Du mit ihm gemeinsam den nächsten Marathonlauf mitmachst?

Würdest Du ihn fragen ob er noch ganz dicht ist, oder würdest Du sofort zusagen und laufen was das Zeug hält? Würdest Du dich fragen, ab welchem Kilometer Du auf allen Vieren kriechen wirst, oder würdest Du so lange laufen bis Du einfach umfällst? Würdest Du ihm sagen, dass Du ihn zwar liebst, dich aber sicher nicht für diese Liebe umbringst, oder würdest Du ganz tapfer sein und dich auf die 42 Kilometer lange Reise machen? Was wenn Du dann am Tag des Marathons voll motiviert am Start stehst, und was, wenn dir gerade jetzt bewusst wird, dass Du noch nie im Leben weiter als ´nen Kilometer durchgelaufen bist?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 24 Antworten ↓

  • 1 NRj_66 am 23. April 2009 um 00:07

    Ich bin noch Raucher und habe keinen li. Miniskus mehr. Muß also nicht sein Partner. Lieber 400km Rad fahren. Immer schön eben, bergab oder den Rhein stromaufwärts.

  • 2 Christian in Wien am 23. April 2009 um 05:17

    da man einen marathon auch gehen kann, könnte man ja drüber verhandeln.

  • 3 Cybermami am 23. April 2009 um 08:13

    Ja ja, geh schon mal die Laufschuhe holen. Im Gegenzug könnte er mit mir ja den See durchqueren. :mrgreen:

  • 4 leonope am 23. April 2009 um 13:16

    @NRj…hat dein Rad denn ein Ruder?

    @Christian…so war das aber nicht gedacht 😉

    @Cybermami…das ist unfair :)

  • 5 Christian in Wien am 23. April 2009 um 19:33

    wer sagt das die meute denkt?

  • 6 Judy am 23. April 2009 um 23:58

    Klar. Wieso nicht? ich laufe sowieso jeden Tag, bin also im Training. Nen Halbmarathon schaffe ich ohne große Vorbereitung aus dem „Stand“. Und mit a bisserl Training würde ein ganzer sicher auch hinhauen 😉 .

  • 7 leonope am 24. April 2009 um 10:10

    @Christian…wie wahr.

    @Judy…ich laufe auch jeden Tag, aber 42 traue ich mir definitv nicht zu :)

  • 8 Judy am 24. April 2009 um 13:40

    Wirklich? Naja, die Knochen tun schon nach einem halben ziemlich weh… Versuchen wür ich’s aber. Man kann ja aufhören. 😉

  • 9 NRj_66 am 25. April 2009 um 00:53

    @leonope #4
    Nein, muß ich eh erst überholen und lackieren. Altes Teil, schwer aber gut. Mavik-Felgen, Ledersattel, Shimanoschaltunf. Aber halt Eisenrahmen.
    Ich bin aber auch mal Kajak gefahren auch nur mit mir als Ruder und die Radwege am Rhein sind recht gut stellenweise und auch den Leinpfad habe ich teilweise onbike gemeistert :)

  • 10 Cybermami am 25. April 2009 um 23:19

    @leonope 4… soll er mir beweisen was Liebe ist, alles andere ist kalter Kaffee. (Mag keinen kalten Kaffee) *grins*

  • 11 NRj_66 am 25. April 2009 um 23:33

    Die hat wohl zur Zeit keine Zeit. Vllt. ist Sie ja gerade schwer beschäftigt :) Aber es gibt ja immer noch mich !!!
    Also: Kalter Kaffee, so Eiskaffee mag ich im Sommer gerne.
    „Liebe ist …… „. Die Sprüche auf diesen Artikeln treffen meiner Meinung nach sehr gut den Nagel auf den Kopf.

  • 12 leonope am 26. April 2009 um 09:41

    @Judy…ist mein Problem. Ich gebe nie auf und das könnte in diesem Fall tragisch enden :)

    @NRj…Ich werde nur mehr Outdoor-Rudi zu dir sagen :)

    @Cybermami…ich auch nicht :)

  • 13 Judy am 26. April 2009 um 12:47

    Dann verstehe ich das natürlich. Ich gebe eigentlich auch nie auf. Allerdings – wenn’s zu weh tut…dann glaub ich in DEM Fall schon. Es geht ja nicht wirklich um was 😉 .

  • 14 NRj_66 am 27. April 2009 um 22:25

    @leonope #12
    Ich glaube „Wüstensohn“ wäre besser, aber ich bin noch nicht Clubmitglied, schwebt mir aber vor den Augen. Kann bei mir natürlich wieder dauern.

  • 15 leonope am 28. April 2009 um 09:34

    @Judy…eben, ausser um die EHRE, und den STOLZ, und das SELBSTWERTGEFÜHL und um das EGOOOO! 😆

    @NRj…der ADAC wird es verschmerzen wenn Du austrittst.

  • 16 Judy am 28. April 2009 um 14:02

    Asooo. Na dann 😉 …

  • 17 NRj_66 am 28. April 2009 um 21:48

    @Leonope #15
    Also, wenn ich dir die Story erzähle, als mir im Berufsverkehr auf der A46 von Oberhausen nach Solingen die Pleuelstange durch das Motorgehäuse gekracht ist und ich gerade noch mal so einen Massenunfall verhindern konnte und was dann dieser Kasper vom ADAC mir kackfrech ins Gesicht gesagt hat, dann wüßtest du warum ich dort nicht Mitglied bin. Außerdem hattte ich einen HUK Schutzbrief aber nach dieser delikaten Situation vergessen.
    Nein, ich meine den „Die Wüstensöhne Club“
    http://www.laurel-hardy-museum.de/club.htm
    Guck mal auf die Kontonummer und zufällig hängt hier auch so ein Einhornkopf am blauem Haus.

    Heißt das Boot vllt. Südwind oder Seestern oder vllt. … Hmh.

  • 18 leonope am 29. April 2009 um 09:31

    Heisst es definitiv nicht :)

  • 19 sanja am 29. April 2009 um 20:41

    training würde ich auf alle fälle mitmachen. ob ich mich dann für den marathon bereit fühle ist ne andere sache. falls ja, dann versuch ichs!

  • 20 NRj_66 am 29. April 2009 um 22:41

    SRY, war nicht die Pleuelstange, war eine vom Kolben. Pleuelstange ist ja das Teil für die Ventile, oder so. Jedenfalls habe ich meisterhaft reagiert.

  • 21 leonope am 30. April 2009 um 09:36

    @sanja…na dann hol schon mal die Laufschuhe raus :)

    @NRj…ja, ich kenne mich mit Stangen auch aus.

  • 22 NRj_66 am 3. Mai 2009 um 06:49

    @leonope
    Reckstangen und Barren und so, ne. Am Barren war ich immer ganz gut.

    Übrigens war es doch eine Pleuelstange. Dann andere heißt ja Nockenwelle. :)

  • 23 leonope am 3. Mai 2009 um 10:46

    Ja, mit den Barren hab ich ich auch immer ganz grosse Freude.

  • 24 Cybermami am 3. Mai 2009 um 12:04

    @leonope… und sie beruhigen so ungemein… :)

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]