Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Eiswürfel mit Feinschliff

leonope am 20. Januar 2009 · 13 Kommentare

Was wäre, wenn Du zu deinem Geburtstag von einem steinreichen Freund die Super Ice Cube von Chopard erhalten würdest?

Würdest Du vor lauter Schock in Ohnmacht fallen weil Du weisst, dass dieses Stück 850.000 Euro kostet, oder würdest Du nur checken, wie viele Ringe man mit diesen Diamanten herstell´n kann? Würdest Du das Ding auch tragen und drauf hoffen, dass keiner mit ´ner Kettensäge rumläuft und dir deinen Arm abtrennt, oder würdest Du das gute Stück im Safe verstecken und es nur zu Hause anseh´n? Würdest Du das edle Teil „versilbern“ und dich auf dein Altenteil zurück zieh´n, oder würdest Du dich nur mal fragen, wie Du die Versicherung dafür bezahlen sollst? Was wenn der Freund dir sagt, dass es ´ne Kleinigkeit war dieses Spielzeug zu besorgen und was, wenn Du seit Jahren keine Uhr trägst, weil Zeit für dich nicht wichtig ist und Du dich nicht von einem Ziffernblatt abhängig machen willst?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 13 Antworten ↓

  • 1 Paul am 20. Januar 2009 um 00:33

    Um Gottes Willen, ist die hässlich! Ich würd ihn fragen, ob das sein Ernst ist, ihm dann ganz lieb erklären dass er mir bitte etwas angemessenes schenken soll (wenn überhaupt, dann nur eine Kleinigkeit) und ihn dann mit dem Teil nach der Party nach Hause fahren lassen.

  • 2 Rufus am 20. Januar 2009 um 07:14

    In der Früh sehe ich, scheint’s nicht besonders „… von einem steirischen Freund …“ 😆

  • 3 Cybermami am 20. Januar 2009 um 07:31

    Na ja, man kann sich ja nicht jedesmal gross drüber aufregen wenn man was *hüstel* hässliches geschenkt bekommt. Dafür gibt es hübsche Kommoden mit Schubladen. 😉

  • 4 leonope am 20. Januar 2009 um 10:04

    @Paul…das ist sie wirklich. Aber nehmen würde ich das Teil trotzdem. Ihm tut es nicht weh und mir beschert es einen mindestens dreimonatigen Segeltörn im Südpazifik rund um die Marquesas :)

    @Rufus…da haben wir definitiv etwas gemeinsam :)

    @Cybermami…wie wahr. Ausserdem kann man gewisse Sachen immer gut verkaufen 😉

  • 5 Paul am 20. Januar 2009 um 10:20

    Möglich, dass ich sie verkaufen könnte. Aber das macht man mit Geschenken von Freunden nicht. Er hat sie ja in der Absicht geschenkt, mir eine Freude zu machen und da wär ich doch ein mieser Kerl, wenn ich dieses von der Absicht her liebe Geschenk einfach so verscherble.

    Du kannst übrigens auch ein halbes Jahr in Australien mit Traumgehalt verbringen :)

  • 6 Rufus am 20. Januar 2009 um 17:59

    Echt – den steirischen Freund? 😆

  • 7 leonope am 20. Januar 2009 um 21:47

    @Paul…hab ich gelesen. Hört sich aber nur easy an, ist jedoch der volle Knochenjob :)

    @Rufus…aber klar doch 😉

  • 8 Christian in Wien am 25. Januar 2009 um 10:26

    tja ordentlich danke sagen, ne gute versicherung abschliesen und ins bankschliesfach damit.

  • 9 leonope am 25. Januar 2009 um 10:48

    @Christian…und was hast Du im Schliessfach davon?

  • 10 Christian in Wien am 25. Januar 2009 um 12:30

    ich muss mir das ding nciht ansehen, es verliert nicht an wert, geklaut werden kann es auch kaum, und der spender ist nicht beleidigt weil ich das geschenk ablehne.

  • 11 leonope am 25. Januar 2009 um 23:58

    Das bringt mir natürlich sehr viel :)

  • 12 NRj_66 am 26. Januar 2009 um 09:44

    Neben dem „Florentiner“ und den anderen Klunkern im Wald verbuddeln.

    Ach so, das ist eine Uhr ! Ne, kein Bedarf mehr. Die könnte ich nur weiterverticken. Den letzten Wecker habe ich mir als Werkstudent schenken lassen. Der „Schenker“ hat sich ein wenig erfreut gewundert damals, wie logisch ich doch die Auswahl treffe.

  • 13 leonope am 26. Januar 2009 um 10:50

    @NRj…auf dass dir nie die Stunde schlage.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]