Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Risikoanlage ohne Zinsen

leonope am 3. Januar 2009 · 11 Kommentare

Was wäre, wenn der Anwalt deines Freundes dich fragen würde, ob Du für diesen 20 000 Euro Kaution bis zu seiner Verhandlung hinterlegen würdest?

Würdest Du dem Anwalt sagen, dass er gerne selbst die Kohle hinterlegen kann, oder würdest Du darauf vertrauen, dass dein Freund nicht durchbrennt wenn er wieder aus der Zelle ist? Würdest Du für deinen Kumpel einsteh´n und ihm glauben, dass er nichts getan hat, oder würdest Du so Zweifel haben weil Du weisst, dass er schon immer ein paar „Schwächen“ hatte? Würdest Du ihm sagen, dass er tot ist wenn Du die Kohle sinnlos rausgeschmissen hast, oder würdest Du auf keinen Fall etwas bezahlen und ihm sagen, dass er, wenn seine Story stimmt, ja sowieso in ein paar Wochen wieder raus ist? Was wenn Du weisst, dass er im Knast voll eingeh´n wird weil er die Freiheit braucht wie Luft zum Atmen und was, wenn Du die Nachricht kriegst, dass er ´nem „Mitbewohner“ an die Gurgel langte und kurz davor ist völlig durchzudrehen?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 11 Antworten ↓

  • 1 Christian in Wien am 3. Januar 2009 um 08:03

    wenn ich das geld zu dem zeitpunkt hätte, dann würd ich es ihm leihen.

  • 2 NRj_66 am 3. Januar 2009 um 12:43

    So schlimm ist das in deutschen Gefängnissen nicht. Wenn er nicht gerade jammert das er mißhandelt wird oder so würde ich ihm ein paar Bücher bringen damit er was zu lesen hat oder auch den ein oder anderen Wunsch erfüllen. Außerdem , die paar Freunde die ich habe sind nicht so blöd, hoffe ich und wandern in den Knast.
    Bis jetzt habe ich die Hilfe von ihnen immer gebraucht aber halt nicht, um aus dem Knast wieder rauszukommen.

  • 3 Judy am 3. Januar 2009 um 13:44

    Das müßte ich wirklich je nach Situation entscheiden. Kann ich so pauschal nicht sagen. Ich tendiere aber eher zu nein. Sowas ist mir in der Regel zu riskant.

  • 4 me. am 3. Januar 2009 um 19:22

    ich wuerde die kaution erst runterhandeln 😉

  • 5 leonope am 3. Januar 2009 um 21:19

    @Christian…gut zu wissen :)

    @NRj…Du wärst sicher eine tolle Hilfe.

    @Judy…riskanter als eine Narkose? :)

    @me…Geizkragen :)

  • 6 NRj_66 am 3. Januar 2009 um 22:11

    @leonope #5
    Ein gutes Buch ist nicht zu verachten und wo hat man denn noch richtig Zeit zu lesen. ICh würde ihn ja auch besuchen und ihm verraten wo es Tabak gibt und das man sich besser nicht mit den Beamten anlegt, weil die vor Gericht oder beim Staatsanwalt eh recht bekommen.

  • 7 Judy am 4. Januar 2009 um 01:20

    Yup. Definitiv 😆 !

  • 8 leonope am 4. Januar 2009 um 11:52

    @NRj..hilft mir hinter Gittern unheimlich weiter.

    @Judy…also wenn ich an meine letzte Narkose denke, dann könnte ich sowas öfter brauchen. Einfach Licht aus und abtreten 😆

  • 9 NRj_66 am 4. Januar 2009 um 15:53

    @leonope #8
    Warst du überhaupt schon mal im Knast ? Sicher hilft das einen vernünftigen Zeitvertreib zu haben und als z.B. nikotinsüchtiger nicht auch noch ausgerechnet dann schmachten zu müssen und den Tabak ohne Geld zu bekommen , wenn dein Geld gerade von Knast 1 nach Knast 2 unterwegs ist.

  • 10 leonope am 4. Januar 2009 um 20:06

    @NRj…nein. Und ich habe ehrlich gesagt auch nicht vor diese Erfahrung zu machen.

  • 11 NRj_66 am 4. Januar 2009 um 20:42

    Ich schon. Habe ich aber schon hinter mir. Die Geldstrafe war viel zu hoch, die man mir aufgebrummt hat, so hat sich das dann ergeben, das ich diese Erfahrung schon hinter mir habe.
    Du bist aber geeignet dafür, wenn du nicht ewig Luxus brauchst und schon mal da und dort warst.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]