Leonope  - Die Schlagzeile

Easy Tiger Error Page

Lagerfeld treibt Tierschützer auf die Palme

leonope am 30. Dezember 2007 · 6 Kommentare

Karl Lagerfeld, bekannt für seine knappen, manchmal auch brutalen Sprüche, wiederholte auf einer Versammlung von Tierschützern, bei der es um das Tragen von Pelz ging erneut, was er bereits am 6. März 2005 bei RTL gesagt hat. Mit seinem Sager „Tierschutz ist reiner Faschismus“ brachte er damit das Publikum zum Überkochen. Am Ende verliess er die Sitzung mit einem Hasen in der Hand welcher das eingestanzte Chanel-Logo im Ohr trug.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile


bis jetzt 6 Antworten ↓

  • 1 Christian in Wien am 30. Dezember 2007 um 18:40

    naja immer noch besser als auf nen elefanten, da würde man sie nur runterknallen.

    tierschützer mögen ja einerseits recht haben, aber sie sollen mal überlegen woher die milch kommt die sie trinken,woher das fleisch kommt das sie fressen, woher die gummibärchen stammen die sie fressen, woher das leder stammt für ihre Wohnzimmercouch usw.

  • 2 leonope am 30. Dezember 2007 um 18:44

    Zum Beispiel…speziell die vielen toten Bären die es braucht um zu Gummi verarbeitet zu werden. Vor allem die Blauen. NIEDER MIT HARIBO!

  • 3 Christian in Wien am 30. Dezember 2007 um 18:49

    ich rede von der gelantine ….

  • 4 leonope am 30. Dezember 2007 um 18:53

    Ja, die auch! Einfach aufgefressen! Nicht mal richig gekaut und sofort runtergeschluckt! Entsetzlich!

  • 5 Christian in Wien am 30. Dezember 2007 um 19:44

    die gelantine für die bärchen wird teilweise aus dem knochenmark von tieren gewonnen.

  • 6 leonope am 30. Dezember 2007 um 19:59

    Also futtern wir gar keine Bären wenn wir Bären essen? Ist ja noch schlimmer! In den blauen Gummibärchen ist eine tote Henne drin! SKANDAL!

Wahrheit oder Lüge?

[zurück nach oben ⇑]