Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Super-GAU am Girokonto

leonope am 27. April 2009 · 17 Kommentare

Was wäre, wenn die Banken aufgrund der Krise an Privatpersonen keine Kontoüberziehungsrahmen mehr gewähren würden?

Würdest Du die Sache locker sehen weil Du so und so schon keinen hast, oder würde deine Welt zusammenbrechen, weil Du bis gestern nur auf Pump gelebt hast? Würdest Du Verständnis haben für die armen Banken, oder würdest Du dich ärgern weil es wieder nur die Kleinen trifft? Würdest Du noch schnell so hoch es geht dein Konto überziehen, oder würdest Du gar froh sein, weil damit endlich etwas Ordnung ins Finanzsystem kommt? Was wenn sich durch den Umstand dein ganzes Leben völlig ändern würde und was, wenn Du erst dann erkennst, dass Du mit den paar Kröten die Du kriegst, niemals ´nen ganzen Monat überleben kannst?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 17 Antworten ↓

  • 1 NRj_66 am 27. April 2009 um 10:40

    Erinnere mich nicht daran. Ich habe letztens aus Versehen (Die Sonne stand so ungünstig) zuviel Kohle abgehoben. Zurückstecken geht nicht. Und gar kein DISPO ist auch blöd. Manchmal gibt es ja Situationen wo ein kleiner Vorschuß praktisch und im Endeffekt kostensparend ist.
    Weil ich für mein Konto Null € Gebühren bezahle, soll die Bank wenigstens an den Überziehungszinsen etwas an mir verdienen. Aber ich muß jetzt sparen, wegen dem Zahnarzt und im Sommer bekomme ich den ein oder anderen Auftrag. Ist zwar nie viel aber 50€ zusätzlich sind schon Bier und Tabak.

  • 2 Judy am 27. April 2009 um 20:18

    Bisher habe ich den noch nie gebraucht. Den Dispo meine ich. Erstaunlich eigentlich. Trotzdem – so ein bissi Spielraum ist nicht schlecht. Von daher wär das nicht gut.
    In den USA zahlt man bei Überzug immer gleich „Strafgebühren“. Da gibts sowas wie nen Disp nicht. Von daher – nee, mit ist besser.

  • 3 Christian in Wien am 27. April 2009 um 20:59

    wäre nicht so schlimm, das könnte ich auch anders ausgleichen.

  • 4 Gucky am 27. April 2009 um 21:36

    Was heißt „was wäre“ ? 😈

  • 5 NRj_66 am 27. April 2009 um 22:06

    @Gucky #4
    Siehste das ist das schöne an meiner Bank. Ich habe denen klargemacht das es ökologisch und ökonomisch sinnvoller ist mir, der auf dem Lande wohnt einen Dispo einzuräumen. Es ist nämlich Blödsinn jedesmal für ein paar Rollen Bitumen oder Aluwinkel nach Neuwied zu fahren. Dann brauche ich nämlich mehr Zeit und Sprit als Dispogebühren. Oder mit den Zähnen zum Beispiel. Ohne Dispo wäre ein abgebrochener Zahn schon eine mittlere Katastrophe oder hieße 3-6 oder gar 12 Monate zu sparen.
    Allerdings habe ich noch ein anderes Gewinnsparkonto bei meiner Bank, was den Dispo etwas bis vollkommen ausgleicht, wo das Kapital aber immer bis Ende November fest gebunden ist.

  • 6 Cybermami am 27. April 2009 um 22:25

    Ehrlich gesagt finde ich es nicht in Ordnung wenn man mehr ausgibt als man hat.

  • 7 NRj_66 am 28. April 2009 um 00:25

    Ich finde es nur nicht in Ordnung, wenn man seinen Verbindlichkeiten nicht nackommt die man eingegangen ist, dauernd mehr ausgibt als man hat oder mehr bekommt/nimmt als man verdient hat.
    Aber auf das „Mehr ausgeben als man hat bauen hier dutzende von Staaten ihren Wohlstand auf. Finde ich auch nicht gut, wird ein schlimmes Ende nehmen, aber so ist es.

  • 8 Gucky am 28. April 2009 um 01:56

    Ich finde es nicht schlimm, finanzielle Verbindlichkeiten zu haben.
    Schlimm finde ich nur, daß man in diesen Zeiten nicht mehr weiß, ob man die „morgen“ noch bedienen kann.
    Klar kann man nicht nur „auf Keif“ leben und auch ein Dispo muß irgendwann zurückgezahlt werden. Was bedeutet, daß ich bei einem festen Einkommen in einem nächsten Monat weniger Geld zur Verfügung habe. Und da heißt es dann sparen… sonst wird man den Dispo nie wieder los… :mrgreen:
    Schlimmer wird es, wenn man einen Kredit nicht mehr bedienen KANN.

  • 9 leonope am 28. April 2009 um 09:29

    @NRj…brauchst den Dispo wohl für den Kräutergarten, oder wie? Zu #7 gebe ich dir recht.

    @Judy…allein das Wissen dass er da ist beruhigt, gelle? :)

    @Christian…mit Muscheln?

    @Gucky…oje, auch da Ebbe in der Kiste? Hast aber recht, es wird immer härter. Für viele. Aber viele sind auch selber schuld an ihrer Misere und mit denen habe ich dann auch kein Mitleid. Sollen sie bluten.

    @Cybermami…manchmal muss man das aber tun. Natürlich nicht für die nächste Shoppingtour :)

  • 10 NRj_66 am 28. April 2009 um 21:56

    Ne, Neffe Weihnachten, Ostern, Geburtstag, Bitumen, Alu, Tanken etc. Na und schlecht gelebt habe ich die letzten Monate auch nicht gerade. Ach so die Grafikkarte 100€, Druckerpapier und Tinte 100€ und den Rest kann sich hier wohl jeder denken. Das läppert sich halt so. Blöd ist jetzt nur die Sache mit den Zähnen, aber erst mal abwarten.

  • 11 leonope am 29. April 2009 um 09:33

    Druckerpapier und Tinte 100 Euro? Kauf dir besser gleich einen neuen Drucker und verscherbel den alten. Da steigst Du auf Sicht günstiger aus :)

  • 12 NRj_66 am 29. April 2009 um 11:05

    Ich habe doch Vorräte angelegt. Fotopapier, Etiketten, noch mehr Fotopapier und vier mal Originaltinte. Wenn Neffe so ein Ding hat, muß ich auch mit arbeiten können. Ne, lass mal, der HP gefällt mir 10 mal besser als der Lexmark.
    Alternativ könnte man wieder zu Stein und Meißel oder Papier und Kuli greifen:)

  • 13 leonope am 30. April 2009 um 09:33

    Hast Du auch in der Speisekammer was zum Beissen?

  • 14 NRj_66 am 30. April 2009 um 23:12

    Also ich persönlich esse lieber frische Sachen und da ich ja genug Zeit habe kann ich mir morgens überlegen auf was ich Appetit habe und mir zu Fuß aus dem Dorf dies besorgen. Im Moment habe ich Chips und Brezeln, Lakritze, Bonbons, Schokolade, Ballisto, Kaffe, Tee, Kakao und Zucker. Na und Bier natürlich.
    Wenn es schön und warm ist wird sowíeso gegrillt und ansonsten esse ich das was Mama für den Neffen kocht mit oder greife mir eine TK Pizza oder irgend so tiefgrfrorene Pastagerichte aus der Speisekammertruhe.
    Soll heißen Ich habe nur ein Zimmer, die „Yacht“ und einen großen „Abstelldachboden“.

  • 15 leonope am 1. Mai 2009 um 13:15

    Tiefkühlpasta ist ja auch das Letze :)

  • 16 NRj_66 am 2. Mai 2009 um 22:17

    Man kann es essen. Muß man nur vorher warm machen. Vergesse nicht, das ich nicht in einer Stadt lebe. Zum Glück nicht aber wenn man frtische Pastaoder bAtterien oder Frauen möchte, muß man schon mal 20km weit fahren. Und lohnt sich das für Pasta oder Frauen ???

  • 17 leonope am 3. Mai 2009 um 10:43

    Was für ein Leben :)

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]