Leonope  - Die Schlagzeile

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Kräuterpfarrer beschert Ricola Millionenklage

leonope am 27. April 2009 · 5 Kommentare

Mit einer Millionenklage eines Kräuterpfarrers sieht sich die Ricola AG in der Schweiz konfrontiert. Dieser behauptet der tatsächliche Erfinder der kleinen Pastille zu sein und hat damit gedroht, im Falle einer Abweisung der Klage das streng geheime Rezept den Amerikanern und den Chinesen zu verkaufen.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile


bis jetzt 5 Antworten ↓

  • 1 Cybermami am 27. April 2009 um 13:49

    Scho no blöööd, dass diä ekei schwiizer Abaubiet händ, gäll? Nützt allso gar nüd!! 😆

  • 2 leonope am 28. April 2009 um 09:30

    Hey, das versteh ich sogar :)

  • 3 NRj_66 am 28. April 2009 um 22:56

    Was soll an dem Rezept denn geheim sein ??? Das ist doch hier auf meiner Dose aufgedruckt. Wie meißtens viel Zucker, dann Glukosesirup dann 1% Auszzüge aus 13 gesunden Schweizer Bergrkräutern und dann noch als natürliche Aromastoffe Menthol und Pfefferminzöl. Nur die Bilder von Andorn, Sachafgabe, Ehrenpreis ,Thymian und Frauenmantel fehlen.

  • 4 leonope am 29. April 2009 um 09:34

    Und Du glaubst, dass die Inhaltsstoffe die auf der Dose drauf stehen auch der tatsächlichen Formel entsprechen? Genial intelligent. Ich kann dir auch die Inhaltsstoffe meines Repellents verraten, ohne dass Du deshalb die richtige Zusammensetzung bzw. Dosierung und Verarbeitungsweise dieser kennst.

  • 5 NRj_66 am 6. Juni 2009 um 05:28

    Ich habe da mal eine Frage ! Was haben die denn bemängelt, bzw. welche Gründe hat die Agentur angeführt, um Dich dazu zu bewegen den Beitrag zu löschen ???

    Und ürigens ist meine neue Mischung dann vllt. noch besser, wenn ich mit den Zutaten herumexperimentiere, habe ich aber gar nicht vor.

Wahrheit oder Lüge?

[zurück nach oben ⇑]