Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Eierlikör forever

leonope am 5. April 2009 · 11 Kommentare

Was wäre, wenn Du einen „Geschmacksdefekt“ hättest und alles was Du isst und trinkst wie Eierlikör schmecken würde?

Würdest Du die Krise kriegen wenn Du in ein Steak beisst und dieses absolut nicht danach schmeckt, oder würdest Du dir sagen, dass man sich langsam aber sicher dran gewöhnen wird? Würdst Du beim Anblick von Garnelen sabbern und weinen beim Gedanken dran wie gut die Tierchen schmecken könnte, oder würdest Du das alles ignorieren und dir Geschmack ganz einfach „vorstell´n“? Würdest Du vor einem Schnitzel in die Knie geh´n und darum betteln, dass es wie Schnitzel schmecken möge, oder würdest Du dich für den Rest des Lebens dem Likör der Eier als Nahrungsmittel „unterwerfen“? Was wenn Du wieder mal bei einer Burger-Braterei vorbei kommst und der Geruch unwiderstehlich ist und was, wenn der Gedanke an ´ne frische Cola oder ein Glas Rotwein nicht gerade das ist, was man sich vorstellt unter dem was man geschmacklich „abgespeichert“ hat?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 11 Antworten ↓

  • 1 tom am 5. April 2009 um 03:39

    Ich würde mich intensiv nach Heilung umsehen. Weil sowas geht ja wirklich nicht. Ich bin ein Genussmensch, und sowas könnte mir glatt die Lebensfreude rauben. Wenn alles identisch schmeckt, würde man vermutlich aufgrund des Gewöhnungseffektes bald überhaupt nichts mehr schmecken. Und wenn sich dann alles so anfühlt, als hätte man eingweichte Papiertaschentücher im Mund… +schauder+
    Schreckliche Vorstellung. Und keine Ahnung, wieviel Kraft ich dann aufbringen könnte damit zu leben. Die Durchdrehgefahr ist für mich da relativ hoch.

  • 2 Christian in Wien am 5. April 2009 um 08:54

    da müßten wohl ein paar der systeme neu programiert werden

  • 3 leonope am 5. April 2009 um 09:57

    @tom…negativ, unheilbar! 😆 Aber als total genusssüchtiger Genussmensch weiss ich genau was Du meinst und kann dich voll und ganz verstehen. Es wäre ein Desaster!

    @Christian…und zwar welche wo?

  • 4 Christian in Wien am 5. April 2009 um 10:46

    die geschmackssysteme, mit irgendwas kann man die schon reizen.

  • 5 Judy am 5. April 2009 um 20:43

    Ich hasse Eierlikör und würde mich erschiessen.

  • 6 Cybermami am 6. April 2009 um 00:11

    @Judy… seine Folterschwächen sollte man tunlichst nicht so laut herausposaunen. :)

  • 7 leonope am 6. April 2009 um 12:21

    @Christian…mit Rum zum Beispiel. Aber das hilft auch nichts wenn er nach Eierlikör schmeckt.

    @Judy…stell dir Spare Ribs und 7Zins vor die nach Eierlikör schmecken :)

  • 8 Judy am 6. April 2009 um 13:00

    @Cybermami: Ich lasse mich aus Prinzip nie foltern. ich foltere nur selber 😉 .

    @Leonope: YUCK!!!!

  • 9 NRj_66 am 8. April 2009 um 01:04

    Zungenkrebs und diesen operativ entfernen lassen. Dann hat man ein noch blöderes Symptom. Ist aber eh egal. Die Nahrung gibt es dann bis zum Tod per Magensonde :(

    Ich hoffe mir bleibt dieses und andere Schicksale erspart und möchte da nicht weiter drüber nachdenken. Habe ich schon bei Zeiten gemacht.
    Ausflug auf einen hohes Haus oder Spritze mit Luft gefüllt oder mein Leid ertragen. Je nach Gemütslage wäre dann. Im Moment Leid ertragen. Bei typ. Novemberwetter wahrscheinlich eine der zwei anderen Alternativen.

  • 10 leonope am 8. April 2009 um 08:21

    Was habt ihr alle nur gegen Eierlikör?! Ich liebe dieses Gesöff :)

  • 11 NRj_66 am 8. April 2009 um 23:20

    Ich habe das seit 30 Jahren nicht mehr getrunken. Weiß gar nicht mehr wie es schmeckzt und heute war Baileys im Angebot. Mein Eierlikör.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]