Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Detailansicht des Lebens

leonope am 3. April 2009 · 24 Kommentare

Was wäre, wenn Du das Problem hättest, deine ganze Umwelt wie durch ein starkes Makro-Objektiv sehen zu müssen?

Würdest Du wohl irre werden weil dir alles viel zu gross erscheint, oder würdest Du das Beste daraus machen und dir die Welt mal ganz „genau“ ansehen? Würdest Du darüber staunen, wie spannend „Oberflächen“ sind, oder würdest Du dich fürchten, weil Menschen nun wie Riesen ausseh´n und Du gerade mal die Grösse eines Sandkorns hättest? Würdest Du der Wissenschaft erzählen was ihre Objektive nicht mehr sehen, oder würdest Du am liebsten blind sein, weil das kein Leben ist mit so ´ner „Gabe“? Was wenn Du wieder mal Kaffee in die Maschine geben willst und was, wenn deine „Sicht der Dinge“ dir vermittelt, dass Du dich durch ´nen ganzen Berg von brauner Masse wühlen musst?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 24 Antworten ↓

  • 1 Christian in Wien am 3. April 2009 um 06:13

    wäre sicher ganz interessant, man müßte es halt mit ner brille ausgleichen

  • 2 me. am 3. April 2009 um 08:48

    die brille moecht ich sehen xD – ich faends auch gar nicht mal so schlecht. fuer einen tag oder so. 😀

  • 3 Cybermami am 3. April 2009 um 08:59

    😆 das mit der Kaffeepulvermasse find ich ja zum gröhlen.

    Wie wär’s denn mit einem Kriegsschiff? Hach was wär ich für ein Spion.

  • 4 leonope am 3. April 2009 um 09:25

    @Cjristian…also DIE Brille will ich sehen!

    @me…sag ich auch :)

    @Cybermami…dann stell dir erst mal Staubzucker vor! 😆

  • 5 Christian in Wien am 3. April 2009 um 20:49

    oh sie mag etwas groß sein, aber das ginge schon irgendwie

  • 6 Cybermami am 6. April 2009 um 00:13

    @Christian in Wien… dann siehst du aus wie die Fliege Puck bei der Biene Maja. 😀

  • 7 NRj_66 am 8. April 2009 um 00:50

    Nur sehen, da würde ich Christians Rat befolgen, aber was wenn ich wirklich ganz klein wäre, wie in Lilliput oder in dem amerik. Klassiker mit dem Mann und dem Pupenhaus; Keller; Spinne. Hmh. Wäre nicht so toll. Hier gibt es viele Fangspinnen und Katzen und so Getier, die alle recht frei und ungebunden herumlaufen und tun und machen und fressen was ihnen so über den Weg läuft. Auch mich dann.
    @Cybermami
    Ja dabei scheint es mehr ein „Flip“ zu sein. Und ich war viele Jahre die Ameise. Meine Mutter ist so eine Art Willi und ich bin die Maya.

  • 8 leonope am 8. April 2009 um 08:18

    Ich bin sicher Du würdest Wege finden um zu überleben.

  • 9 NRj_66 am 8. April 2009 um 23:15

    Ich mir nicht. Schon mal so einen Marder von nahen gesehen ? Der hat ganz schöne Krallen und so eine Henne würde mich auch locker wegpicken. Da braucht es schon eine Menge Glück und Tarnung um etwas älter zu werden.

  • 10 leonope am 9. April 2009 um 09:52

    Schon blöd, als Gnom kannst Du nicht mal mehr eine Knarre halten um dich zu erschiessen :)

  • 11 NRj_66 am 10. April 2009 um 00:53

    Ne, aber ich kann auf einen Apfelbaum die Rindenurchen hochklettern und mich in den Tod stürzen oder in den Gulli springen.

  • 12 leonope am 10. April 2009 um 09:47

    In den Tod stürzen hört sich gut an :)

  • 13 Christian in Wien am 11. April 2009 um 09:17

    eher nciht, bei der körpergröße und masse bestehen gute chancen das der luftwiederstand den fall soweit abbremst das man nciht umkommt sondern vielleicht nur langsam an inneren blutungen verreckt.

  • 14 leonope am 11. April 2009 um 09:37

    Scheisse :)

  • 15 Christian in Wien am 11. April 2009 um 17:14

    tja, die schwerkraft ist eben eine sau.

  • 16 NRj_66 am 13. April 2009 um 01:31

    Dann spring ich trotzdem in den Gulli, warte auf die nächste Kanalratte oder bis jmd. die Klospülung benutzt. Die Wassermassen knallen mich dann so an die Wände, das mir alle Rippen brechen und die Eingeweide platzen. Das ist so eine Art unterirdische Tsunamiwelle dann, denke ich mir mal. ODer ich warte einfach ab mich mich der nächste Idiot tottrampelt oder mit dem Autoreifen überfährt.
    Außerdem kann man sich an einer Rosendorne oder so die Adern aufschneiden. Dieses verbluten dauert nicht so lange.

  • 17 Christian in Wien am 13. April 2009 um 08:16

    vergiss es, du hast zuwenig masse um eine so große trägheit aufzubauen das du dich mit der strömung umbringen kannst. aber ersäufen das geht.

  • 18 leonope am 13. April 2009 um 10:07

    @NRj…ich bin sicher Du kriegst das auf die Reihe.

  • 19 NRj_66 am 14. April 2009 um 06:36

    @Christian in Wien #17
    Aha, Newton hat gesprochen. Leonope macht ja manchmal ziemlich unpräzise Angaben bei ihren „utopischen Annahmen“. Fehlende Brennweite etc. . Außerdem sind wir ja vom “ Sehen müssen“ zum „Sein“ gekommen.
    @leonope #18
    Was soll denn diese Nettigkeit ? Ich kann gar nichts mehr richtig. Konnte ich noch nie. Ich bin ja so schon viel zu klein. Aber dafür vieles so ein bißchen.

  • 20 Christian in Wien am 14. April 2009 um 21:36

    newton ist tod, einstein auch, und mir gehts auch nicht gut

  • 21 Cybermami am 14. April 2009 um 21:42

    @Christian in Wien… *maleinbisschenschokoladerüberreich*

  • 22 Christian in Wien am 14. April 2009 um 21:47

    Danke :)

  • 23 NRj_66 am 14. April 2009 um 22:22

    Wie, schon wieder krank ??? Ne, ne, ne ! Obwohl mir ist auch der halbabgebroche Zahn bis auf die Außenwand ganz weggebrochen. Ich sehe das positiv. Dadrunter waren bestimmt Bakterien oder so ein Dreck. Mir geht es nämlich schon verdächtig lange gut. Allerdings fehlt es mir im Moment an Kohle für einen Stiftzahn. Mal sehen, vllt. kann ich den beim Kieferchirugen als Gärtner abarbeiten.
    Was hast du denn ??? ICh fungiere teilweise auch als Heilpraktiker und Fernheiler :) 😉

  • 24 NRj_66 am 15. April 2009 um 00:01

    @ Christian in Wien
    NACHTRAG:
    Newton und Einstein sind vor längerer Zeit verstorben. Newton früher als Einstein, aber ich habe hier doch schon mal die Wiederauferstehungstheorie in einer einfachen Formel erklärt. Schade das du diesen Post wohl nicht mitbekommen hast. Selbst der „Kaiser Franzel“ hat doch schon einmal gelebt und lebt wieder in einem Umfeld welches schon immer sein angeborenes Element war.
    http://www.youtube.com/watch?v=asGJZJ95rcQ

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]