Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Männerträume kosten Kohle

leonope am 31. März 2009 · 18 Kommentare

Was wäre, wenn dir eine Handyrechnung von 5000 Euro ins Haus flattern würde, weil sich dein Sohn in SMS-Erotik-Chats „vergnügt“ hat?

Würdest Du ihm eine knallen und erst gar nicht fragen was er sich dabei gedacht hat, oder würdest Du ganz einfach zahlen weil Du sowieso null Chancen hast da gratis raus zu kommen? Würdest Du sein Taschengeld bis zur Bezahlung dieser Summe streichen, oder würdest Du versuchen dieser Mafia durch eine Klage beizukommen? Würdest Du ihn fragen wie man allein so blöd sein kann um sich auf sowas einzulassen, oder würdest Du nur schwer getroffen sein und gar nicht wissen wie Du reagieren sollst? Was wenn er dir erzählt, dass er nur einmal wissen wollte ob sich da wirklich jemand meldet und was, wenn er dir auch erzählt, dass er dann nicht mehr aufhör´n konnte, weil man ihn ständig mit den wildesten Versprechungen geködert hat?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 18 Antworten ↓

  • 1 Paul am 31. März 2009 um 07:50

    Ach, mein Sohn ist in der Hinsicht noch gar nicht geschäftsfähig und darf als Minderjähriger noch keine Verträge abschließen. Von daher sollte er/ ich die 5000 Euro auch nicht bezahlen müssen. Ich würd natürlich einen Anwalt konsultieren und nachfragen, ob dem wirklich so ist, aber eigentlich müssten wir da gut reinkommen.
    Sohnemann dürfte dann den Anwalt bezahlen und eine lange, für ihn peinliche Unterhaltung mit seiner Mutter und mir haben.

  • 2 leonope am 31. März 2009 um 09:53

    @Paul…gilt zu beweisen wenn die Telefonate von deinem Handy geführt wurden und Du somit Vertragsinhaber bist :)

  • 3 me. am 31. März 2009 um 18:55

    taschengeld streichen und mich sehr darueber belustigen – dann lernt er draus 😀

  • 4 Judy am 31. März 2009 um 21:33

    Der würde was zu hören bekommen und müßte die Kohle bei mir abstottern.

  • 5 Christian in Wien am 31. März 2009 um 21:57

    tja, nicht bezahlen, der betreiber muss überprüfen ob der gegenpart volljährig ist, so verlangt es der jugendschutz.

  • 6 NRj_66 am 31. März 2009 um 22:55

    Sohn habe ich nicht, glaube ich, aber Neffen.
    a) Sauer sein und ihn fragen wie blöd er eigentlich ist, soetwas zu treiben, wo er doch eine DSL Verbindung hat und seit kurzem das Passwort für die Firewall.
    b) Noch mehr an unserer Zukunft zweifeln und den VErtrauen in die Jugend noch mehr verlieren-
    c) Ihm den Tipp geben sich eine Freundin zuzulegen. ISt zwar auch in aller Regel nicht billig, aber günstiger :mrgreen:

  • 7 leonope am 1. April 2009 um 09:26

    @me…da wette ich dass er das nie vergisst.

    @Judy…keine Gnade! :)

    @Christian…den Jugendschutz kannst Du hier vergessen. Wenn er dort reingeht wird er nach seinem Alter gefragt und muss es auch angeben. angeben. Das heisst wenn er lügt ist das nicht das Problem des Anbieters. Kann der ja auch gar nicht kontrollieren.

    @NRj…Du hast vergessen ihm ein Gewehr zu kaufen. Für alle Fälle 😉

  • 8 Christian in Wien am 1. April 2009 um 21:16

    genau das verlangt aber das gesetz, und daher ist der betreiber haftbar, es gibt bereits entsprechende gerichtsurteile, darauf lass ich es ankommen.

  • 9 Cybermami am 1. April 2009 um 21:57

    *unschuldigguck* ach ist so eine Rechnung nicht normal? 😉

  • 10 NRj_66 am 1. April 2009 um 22:05

    Der übt gerade mit Schwertern und Gewehr ist nicht. Wir haben mehrere große und kleine Äxte, das muß reichen.
    Wofür eigentlich ???

  • 11 Paul am 2. April 2009 um 07:24

    Mein Sohn kann mein Handy gar nicht benutzen, das hab ich doch sogut wie immer bei mir :)

    Aber wenns so wäre, würde das die ganze Sache erheblich verkomplizieren…

  • 12 leonope am 2. April 2009 um 09:51

    @Christian…DEN Gesetzestext will ich sehen wo man mich für etwas haftbar macht was ICH gar nicht kontrollieren kann und keinen Einfluss darauf habe ob ich vom „Kunden“ angelogen werde oder nicht.

    @Cybermami…hast Du denn mehr im Monat? :)

    @NRj…keine Ahnung wofür.

    @Paul…wenn, dann verursacht DU diese Rechnung oder wie? 😆

  • 13 Paul am 2. April 2009 um 20:48

    Ich hab sowas doch gar nicht nötig, schließlich kann ich- so ich Lust habe- einfach online gehen und mir Pornos angucken.
    Aber wozu? Dann doch lieber selbst aktiv werden 😉

  • 14 leonope am 2. April 2009 um 22:53

    Da haste recht damit :)

  • 15 Christian in Wien am 3. April 2009 um 06:15

    @leonope

    das du es nciht kontrolieren kannst ist ganz alleine dein problem, das du auch alleine beseitigen musst. dann mußt du halt eine verifizierung machen bevor du den dienst startest, so einfach ist das.

  • 16 leonope am 3. April 2009 um 09:26

    Also das mit der „Verifizierung“ würde mich jetzt interessieren. Ganz auf der Nudelsuppe schwimme ich nämlich auch nicht rum, aber davon hat die Welt noch nichts gehört :)

  • 17 Christian in Wien am 3. April 2009 um 20:49

    ein anbieter eines nciht jugendfreien dokumentes, filmes usw muss sicherstellen das kein jugendlicher an sein material kommt. bei filmen prüft der verkäufer bei verdacht z.B. den ausweiß, bei zeitschriften muss das der verkäufer übernehmen.

    es funktioniert genauso wie bei alkohol, wenn der verdacht besteht das der kaufwillige nciht die gesetzliche anforderung erfüllt, muss der händler das entweder überprüfen, oder darf ihm den alkohol nicht verkaufen.

    bei onlinevidotheken z.b. muss man per Postident eine ausweiskopie usw einschicken um zu beweisen das man 18 ist, usw.

    das gleiche gilt auch für erotikchats, sie müssen sicherstellen das kein minderjähriger daran teilnimmt, können sie das nciht, dürfen sie keinen chat machen. und die nummer des personalausweißes reicht nicht wie mehrere gerichte bereits festgestellt haben.

    genau deshlab wurden z.b. in deutschland alle tschikautomaten auf geldkarte umgestellt, um sicherzustellen das kein minderjähriger sich zigaretten holt.

    gerade beim jugendschutz versteht der staat keinen spaß.

  • 18 NRj_66 am 8. April 2009 um 00:37

    @Christian in Wien
    Also ich weiß jetzt nicht auf welche Seiten ich dann lande, aber was man dort im kostenlosen Rahmen sehen kann geht weit über Erotik oder nackte Mädels hinaus. Das ist teilweise schon harte Pornografie und da käme mein Neffe und jeder andere ohne jegliche Verifizierung hin.

    Ob er will oder nicht.

    Links spare ich mir hier. Gibt es aber en Mass.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]