Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Ohne Doping keine Werbemillionen

leonope am 29. März 2009 · 10 Kommentare

Was wäre, wenn Du Arzt wärst und Sportler dich immer wieder fragen würden ob Du nicht „etwas“ hast, das sie ganz nach „oben“ bringt?

Würdest Du Verständnis haben, dass alle dopen wollen und auch müssen um die absolute Spitze zu erreichen, oder würdest du auf keinen Fall auch nur ´ne Pille an irgendwen verkaufen? Würdest Du in grossen Stile damit dealen und dir eine gold´ne Nase holen, oder würdest Du viel eher mit den Sportlern reden und versuchen zu erklären, mit welchen körperlichen Folgen sie einmal zu rechnen haben? Würdest Du dich überreden lassen und das eine oder andre Mittelchnen „verschreiben“, oder würdest Du ganz einfach jeden der dich fragt, bei der Dopingagentur verpfeifen? Was wenn Du wirklich absoluter Gegner von jeder Form von Doping bist und was, wenn dich das „Management“ von einem prominenten Sportler anruft und dir einen Teil der „Werbemillionen“ bietet, wenn Du den grössten „Star“ des Landes für die Olympiade „unschlagbar“ machst?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 10 Antworten ↓

  • 1 Christian in Wien am 29. März 2009 um 10:20

    die doppen alle, und es gibt genug legale mittel, also warum nciht etwas mitmischen, aber nur unter der bedingung das derjenige der das zeug nimmt auch wirklich aufgeklärt wird was die folgen sind!

  • 2 leonope am 29. März 2009 um 12:04

    Nennt man das dann „ehrliches“ Dopen?

  • 3 Christian in Wien am 29. März 2009 um 13:08

    nein, wenn der kunde es wünscht und ich zugang hätte würde er auch illegale mittel bekommen, aber so das sie legal wirken.

    glaubt den wirklich jemand das die radprofis alle so schwer asthma haben?

  • 4 Gucky am 29. März 2009 um 20:22

    Ein Tässchen Zyankali oder eine ähnlich wirksame Droge würde sie nach „ganz oben“ bringen… 😈

  • 5 leonope am 30. März 2009 um 10:09

    @Christian…ich dachte die haben alle Gelenksprobleme?

    @Gucky…alter Giftmischer 😉

  • 6 Christian in Wien am 30. März 2009 um 22:35

    das auch, die sind alle schwer krank, so krank das sie nie nen normalen job machen könnten, aber redfahren können sie komischerweise. das ist doch auch der volle betrug, also warum nciht etwas in der grauzone mitmachen.

  • 7 leonope am 31. März 2009 um 09:52

    Geld stinkt wirklich nicht :)

  • 8 Christian in Wien am 31. März 2009 um 22:09

    eben, und wenn ich sehe wiviel so mache manager kassieren obwohl sie nur scheiße gebaut haben, dann sehe ich nicht ein nicht auch etwas mitzukassieren.

  • 9 NRj_66 am 31. März 2009 um 23:51

    Ein schwieriges Thema für sich. Ähnlich schwierig wie das Thema Drogen, legale und illegele.
    Also mein Vorschlag war schon einmal:
    Olympia I : Ohne Drogen, Doping und Medikamente
    Olympia II: Alles ist erlaubt

    Wenn dann bei Olympia II die Stars mit 26 öfters in der Arena zusammenbrechen mit Herzinfarkt und anderem, kann man einer Spur nachgehen und weiß bescheid, oder auch nicht.

    @leonope #7
    „Der Volksmund sagt Geld kann nicht sinken, an was erinnert der Geruch ?“ H. van Veen

  • 10 leonope am 1. April 2009 um 09:33

    @Christian…recht so. Man muss nehmen was man kriegt :)

    @NRj…Van Veen? Ich bevorzuge eher Van der Heijden 😉

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]