Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Beweise haben keine Flügel

leonope am 16. März 2009 · 10 Kommentare

Was wäre, wenn Du Bulle wärst und die Möglichkeit hättest, Beweise gegen einen deiner besten Freunde „verschwinden“ lassen zu können?

Würdest Du erst gar nicht daran denken so etwas zu machen, oder würdest Du dir sagen, dass jeder eine zweite Chance haben sollte und versuchen ihm zu helfen? Würdest Du im Zwiespalt sein weil Du doch das Gesetz vertrittst, oder würdest Du in diesem Fall etwas „befangen“ sein weil Du genau weisst, dass dein Kumpel Jahre hinter Gitter muss wenn Du nicht für ihn „zauberst“? Würdest Du in einer Nacht- und Nebelaktion sein „Leben“ retten und ihn wissen lassen, dass er von nun an ewig eine Schuld bei dir hat, oder würdest Du in Urlaub gehen um erst gar nicht der Versuchung zu erliegen? Was wenn er darum bettelt, dass Du es ja in deiner Hand hast ihm zu helfen und was, wenn Du dir auch die Jammerei der Kumpels anhör´n kannst und sagen lassen musst, dass selbst Du nicht willens bist etwas für ihn zu „tun“?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 10 Antworten ↓

  • 1 NRj_66 am 16. März 2009 um 21:35

    Kommt ganz drauf an, in welcher Angelegenheit. Ein Auge zukneifen oder menschliches Ermessen ist nicht immer verkehrt. Allerdings nicht nur bei besten Freunden, sondern wenn dann bei allen Betroffenen.
    Wenn er zum Beispiel jmd. angeblich beleidigt hat, dieser jmd. aber ein der größtren Arschlöcher in Europa ist, der Omas, Alte und Kinder abzockt und den unsere bekloppten Gesetze decken, dann würden mir erst die Beweise in die Tonne fallen und danach noch die brennende Kippe und dann würde ich wahrscheinlich noch die Papiertonne mit dem Urinal verwechseln und die stinkende Sauerei aus dem Bürpo schaffen. So.

  • 2 leonope am 18. März 2009 um 09:22

    Du würdest echt in den Papierkorb pinkeln?

  • 3 NRj_66 am 19. März 2009 um 00:10

    Ist mir schon mal als zehnjähriger Junge in völliger Geistesabwesenheit passiert. Ok. war der Mülleimer mit Klodeckel.
    ICh sage bzw. schreibe besser nicht, wo ich Karneval hingepinkelt habe. Das ist zu peinlich. Dieser Drecksalkohol, ne, ne.

  • 4 sanja am 19. März 2009 um 11:38

    hmm… kommt wirklich darauf an. wenn es ein schweres delikt wäre – dann natürlich nicht. aber wenn es ne „kleinigkeit“ wie geschwindigkeitsübersteigung oder so wäre, wahrscheinlich schon.. wenn er gewaltätig war – dann nicht, außer diese andere person hat es „verdient“. ach gott… kommt wirklich auf das delikt an

  • 5 leonope am 20. März 2009 um 09:43

    @NRj…ich kann es mir vorstellen.

    @sanja…ja, man kann sich nicht immer nur an die Buchstaben des Gesetzes halten. Man ist ja deswegen noch lange nicht korrupt 😉

  • 6 NRj_66 am 21. März 2009 um 06:05

    @leonope #5
    Doch nicht auf meinen Schlafbereich. Ne, das ist mir das letzte mal vbor Jahren passiert, als ich geträumt habe ich ertrinke. NE, noch etwas peinlicher.

  • 7 Judy am 21. März 2009 um 12:40

    Ich denke, ich sehe das so wie Sanja 😉 .

  • 8 Christian in Wien am 22. März 2009 um 08:46

    kommt auf das delikt an, aber im großen und ganzen bin ich ein fan der tasache das man seinen mist ausbadet und was daraus lernt.

  • 9 leonope am 22. März 2009 um 10:14

    @Judy…ihr seid alle KÄUFLICH! 😆

    @Christian…die Frage ist, WOMIT manche etwas lernen sollen.

  • 10 Christian in Wien am 22. März 2009 um 21:08

    das ist das problem, da hilft keine strafe, aber sie schadet dann auch nicht.

    bedaurlicherweise sehe ich die menscheit kollektiv verblöden.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]