Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Pinkelpause im Pyjama

leonope am 6. März 2009 · 15 Kommentare

Was wäre, wenn Du mit deinem neuen Partner eigentlich ganz glücklich wärst, jedoch akzeptieren müsstest, dass er ein Bettnässer ist?

Würdest Du ihm raten raschest zu ´nem Arzt zu gehen weil das so nicht funktionieren kann, oder würdest Du ihn einfach sitzen lassen und dir einen suchen der auch „trocken“ ist? Würdest Du ´nen Schreikrampf kriegen wenn Du morgens frisch „gebadet“ aufwachst, oder würdest Du sogar Verständnis für ihn haben weil das Problem oft psychischer Natur ist? Würdest Du es denn ertragen können wenn er abends mit der Windel in die Kiste hüpft, oder würdest Du auf keinen Fall so leben können, auch wenn Du ihn aus tiefstem Herzen lieb hast? Was wenn er flehend bittet, dass Du ihn nicht verlassen sollst und er sich auch in Therapie begibt und was, wenn Du am nächsten Morgen munter wirst und wieder mitten in der warmen Suppe liegst?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 15 Antworten ↓

  • 1 NRj_66 am 6. März 2009 um 00:17

    Einfach nichts mehr zu trinken geben 😉
    Na ich weiß nicht, kleine Fehler haben wir ja alle aber öfters als normal in der Pisse des Partners zu schwimmen ist ja wie schlechter Sex oder kein Geld. Trennung (aus Erfahrung) nicht ausgeschlossen bis sehr wahrscheinlich.

  • 2 Gucky am 6. März 2009 um 02:13

    Naja, ich würde auch erstmal auf Abhilfe sinnen…
    Angenehm ist das nicht und das erste wäre eine Trennug vom Bett…
    Kürbiskerne sollen gegen eine Blasenschwäche helfen wenn es nicht ein psychologisches Problem ist.

  • 3 leonope am 6. März 2009 um 17:01

    @NRj…und Du glaubst das hilft?

    @Gucky…Du meinst wirklich dass Vogelfutter dagegen hilft? :)

  • 4 me. am 6. März 2009 um 18:05

    getrennte betten!

  • 5 Cybermami am 6. März 2009 um 19:25

    Ich schliesse mich me. an und setze und getrennte Wohnungen dazu. :)

  • 6 NRj_66 am 6. März 2009 um 23:17

    @leonope #3
    Wenn du nach Glauben suchst -> Religion bzw. Kirche !
    NRj_66 ist ein unwissender Wissender, ungläubiger Gläubiger :mrgreen:

  • 7 leonope am 7. März 2009 um 10:02

    @me…bei mir wären das unverzüglich getrennte „Wege“ :)

    @Cybermami…aber mindestens aber :)

    @NRj…wenn ich nach „Glauben“ suche brauche ich genau DIESE zwei Dinge nicht.

  • 8 Gucky am 7. März 2009 um 13:05

    auch wenn Du ihn aus tiefstem Herzen lieb hast?

    Dann wäre DAS ja bei dir nicht gegeben ?

  • 9 leonope am 7. März 2009 um 13:08

    @Gucky…was bitte soll DAS heissen? :)

  • 10 NRj_66 am 8. März 2009 um 00:31

    @leonope #7
    Auch gut, wenn du nur an mich glaubst und mich verehrst. Ein normaler Garten und schönes Wetter reicht, um mich anzubeten :mrgreen:

  • 11 Judy am 8. März 2009 um 01:04

    NO WAY! Mein noch nicht vorhandenes Kind dürfte das. Mein Partner nicht. Ende und aus.

  • 12 leonope am 8. März 2009 um 10:49

    @NRj…schon mal was von heilloser Selbstüberschätzung gehört? :)

    @Judy…seh ich auch so. Wo schwimmen wir denn da hin :)

  • 13 CeKaDo am 8. März 2009 um 15:13

    Ich wüßte, es würde mich auf Dauer zermürben. So tief kann keine Liebe sein, als daß ich mich selbst aufgeben würde.

    Klingt brutal, rettet mir aber das Leben.

  • 14 NRj_66 am 8. März 2009 um 21:14

    @leonope #12
    Nur der Ruf von Leonope ist zufällig via „Mugo“ und Zitat „leonope“ : „…Riss im Kanister“ an meine Ohren gedrungen. Ansonsten überschätze ich mich selten selber. Sonst wäre das Dach schon dicht.

  • 15 leonope am 9. März 2009 um 09:58

    @CeKaDo…vor allem wenn man Nichtschwimmer ist :)

    @NRj…hoffen wir das Beste :)

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]