Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Moral braucht eine starke Hand

leonope am 18. Februar 2009 · 17 Kommentare

Was wäre, wenn die amtierende Regierung ein Gesetz erlassen würde, dass Schwule und Lesben „kennzeichnungspflichtig“ wären?

Würdest Du dafür sein, dass alle mit ´ner gelben, roten oder grünen Binde durch die Gegend laufen müssen, oder würdest Du es ignorieren, weil Du ja sowieso „normal“ bist? Würdest Du den Schritt begrüssen, weil Du damit immer weisst woran Du bist bei einem Menschen, oder würde dir das viel zu weit geh´n, weil es niemanden was angeht welche Neigung jemand grade hat? Würdest Du dagegen protestieren weil es Menschenrechte mit den Füssen tritt, oder würdest Du es weiter nicht beachten, weil Du dir aus Schwuchteln eh noch nie etwas gemacht hast? Was wenn es wegen des Gesetzes einen schweren Aufstand aller Homosexuellen gibt und was, wenn es dabei so richtig brennt und das Land deswegen vor dem vollen Chaos steht?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 17 Antworten ↓

  • 1 me. am 18. Februar 2009 um 12:40

    „dagegen protestieren weil es Menschenrechte mit den Füssen tritt“ – das waere ja schliesslich der absolute hammer!

  • 2 canela am 18. Februar 2009 um 14:49

    dann will ich aber die amtierenden Regierungsfuzzis auch gekennzeichnet haben: ein sternchen für den, der sich bei der domina den arsch versohlen lässt, zwei sternchen für den, der sich in windeln wickeln lässt etc. etc. und 10 sternchen für den politiker, der gegen schwule wettert, aber sich auf der toilette von einem eins blasen lässt.

  • 3 Cybermami am 18. Februar 2009 um 16:01

    Nicht zu vergessen das Täfelchen für Transsexuelle. :mrgreen:

    Ich finde canela’s Kommentar ist irgendwie nichts mehr hinzu zu fügen. (hinzuzufügen?)

  • 4 diplompsychopat am 18. Februar 2009 um 16:55

    letzteres, glaube ich…

    Ich finde es trotzdem immer wieder belustigend, wie sich manche Leser hier immer schon in den Kommentaren darüber ärgern, obwohl die Idee nicht ernst gemeint ist.

    Ich fände das erste Sahne. Die armen Schwulen und Lesben müssten dann nicht immer hoffnungslos irgendwelche Heteros angraben, die ein wenig homo aussehen. Löst doch auch eine Menge Probleme. Vielleicht sollten wir aber eher den Heteros Warnbinden umhängen: Achtung Schwule! Nicht anmachen!!

  • 5 NRj_66 am 18. Februar 2009 um 16:56

    Als Überflüssig ablehnen und boykottieren.

    Die sollen sich freiwillig weiter freiwillig so kennzeichnen, wie bisher, das reicht doch aus für MEsnchen die mit offenen Augen, Ohren und einem gewissen Instinkt durch die Gegend laufen.

  • 6 sanja am 18. Februar 2009 um 18:32

    vieles gehört gekennzeichnet. vor dummheit sollte zB gewarnt werden. vor intriganten sollte gewarnt werden. aber brandmarken – rassistische gefährliche arschlöcher gehören gekennzeichnet. wie zB diese affen die den lehrer mir nem drogendealer „verwechselt“ haben weil dieser schwarz ist. kroneleser usw. auch! und ahja, die blau-orange fraktion ist ohnehin gekennzeichnet. gottseidank haben wir ja so ein farben-system in der politik.

  • 7 sanja am 18. Februar 2009 um 18:35

    ps: homosexualität gehört nicht gekennzeichnet, da es keinem menschen schadet noch irgendwie betreffen sollte.

  • 8 leonope am 18. Februar 2009 um 21:03

    @me…aber sicher doch! 😉

    @canela…woher weisst Du nur über diese abartigen Dinge bescheid? 😉

    @Cybermami… ROFL

    @diplompsychopat…Du wirst Präsident dieses Ausschusses :)

    @NRj…Instinkte hast Du auch noch? Jetzt wirst Du mir aber suspekt.

    @sanja…ich stelle mir grade vor die menschen dann aussehen würden wenn sie so zugepflastert sind LOL

    Das mit dem schaden weiss ich nicht so. Man kann schon Menschen ordentlich verletzen damit :mrgreen:

  • 9 NRj_66 am 18. Februar 2009 um 22:13

    @leonope #8
    Sehr ausgeprägten sogar, aber ich muß zugeben meine Zeit geht wohl zu Ende und die Instinkte werden schwächer. Ich merke aber immer noch wenn ich auch Chancen hätte zum Schuß zu kommen, nur die Munition ist mir für die Gegenüber dann doch meißtens zu wertvoll.
    Und Lebenserfahrung habe ich sicherlich auch, wenn nicht mehr als du, dnn aber glaube ich doch differentiertere.
    Glauben darf man das ja, siehe dieser Bischof und sein Holocaust-Glaube.

  • 10 canela am 19. Februar 2009 um 10:43

    @leonope: ich lese doch deinen bildungsblog 😆

  • 11 diplompsychopat am 19. Februar 2009 um 13:01

    Als Anerkennung muss der Präsident keine Warnbinde whatsoever tragen

  • 12 leonope am 19. Februar 2009 um 16:06

    @NRj…alles nur faule Ausreden!

    @canel…jetzt machst Du mich aber total verlegen 😉

    @diplompsychopat…der bekommt den Stempel „First Sissy“ aufs Hirn!

  • 13 NRj_66 am 19. Februar 2009 um 17:49

    Du mußt es ja wissen. Leider werde ich das Buch frühestens 2015 fertig haben. Dann würde Dir ein Licht aufgehen, oder auch nicht.

  • 14 diplompsychopat am 20. Februar 2009 um 12:08

    da sieht man den glücklicherweise nicht…

  • 15 leonope am 20. Februar 2009 um 13:47

    @NRj…2015 bin ich nicht mehr in Europa. Ba brennt mein „Licht“ schon wieder wo anders.

    @diplompsychopat…nun, ich denke auf der Stirn sollte man den doch gut erkennen können :)

  • 16 Billigflug am 3. März 2009 um 15:08

    Meiner Meinung nach wäre es das allerletzte, wenn so ein Gesetz rauskommen würde.Das ist totale Diskriminierung.Die sexuelle Neigung, das ist ein Thema, welches niemaden etwas angeht und der „Betroffene“ sollte das Recht haben selber zu entscheiden, ob er sein „Geheimnis“ preis gibt oder nicht.Ich selber bin heterosexuell, würde die homosexuellen aber in diser Hinsicht unterstützen.Das ganze würde komplett gegen die Menschenrechte verstossen und ist dementsprechend eh unrealistisch.

  • 17 leonope am 3. März 2009 um 21:23

    @Billigflieger (ein Name wäre mir lieber gewesen)…ich bin sicher, dass so ein Gesetz nie heraus kommen wird weil es politischer Selbstmord wäre. Auch wenn manche nichts dagegen hätten.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]