Leonope  - Die Schlagzeile

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Ratiopharm ab sofort mit neuem Slogan

leonope am 8. Januar 2009 · 7 Kommentare

Nachdem sich der Eigent mer des bekannten Pharmaproduzenten ratiopharm völlig verarmt vor einen Zug geworfen hat, ändert die betreuende Agentur den laufenden Slogan des Wundermittels von „gute Preise, gute Besserung“ auf „Gute Reise ohne Kopfweh“ und verabschiedet sich auf diese Art von ihrem spendablen Kunden.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile


bis jetzt 7 Antworten ↓

  • 1 Judy am 8. Januar 2009 um 14:01

    Völlig verarmt, genau. Da müßten Ottonormalverbraucher sich ja wie die Lemminge vor den Zug werfen… Wir haben bereits nach dem fahrplan geguckt :mrgreen:
    Spaß beiseite: Wer so gierig wird, dem gehört’s nicht anders. Mit ein paar Millionen, die er noch gehabt hätte, hätte er ja auch nur sehr schlecht leben können. Echt.

  • 2 Cybermami am 8. Januar 2009 um 15:08

    So einer ist ne feige Ratte !!

  • 3 leonope am 8. Januar 2009 um 18:21

    @Judy…ist nur blöd wenn die DB wieder Verspätung hat :) Nun ja, ich kann zwar irgendwie nachvollziehen, dass jemand ausrastet wenn er sein „Lebenswerk“ den Bach runter gehen sieht, auf der anderen Seite ist er aber nicht ganz unschuldig an dem Desaster. Und von einer Pleite ist er ja weit weg. Es sind ja trotz allem immense Werte vorhanden. In diesem Fall finde ich diese Reaktion überzogen. Aber wer weiss schon was da noch alles im Keller versteckt ist und aufgrund dieser Misere ans Tageslicht kommt.

    @Cybermami…ne, das nennt man „Zugbegleiter“ :mrgreen:

  • 4 Christian in Wien am 8. Januar 2009 um 18:44

    ich finds auch lächerlich sich wegen bedruckten papieres umzubringen, die bank hat ihm die kredite ja genehmigt, also kann mann davon ausgehen das noch was anderes dahintersteckt und das jetzt nur so dargestellt wird.

  • 5 Judy am 8. Januar 2009 um 20:17

    Klar. Von den Leichen im Keller weiß man ja nicht. Dennoch – wie ich schon sagte, er ist doch deswegen nicht ganz „verarmt“. Und privat wahrscheinlich schon gleich zweimal nicht. Daher – Schwachkopf. Oder wie Du schon sagtest: Zugbegleiter. LOL, das war gut 😆

  • 6 leonope am 8. Januar 2009 um 20:27

    @Christian…vielleicht hatte er ja Prostatakrebs. Who knows?

    @Judy…ja, der „Zugbegleiter“ ist wieder mal sehr böse :)

  • 7 Cybermami am 8. Januar 2009 um 20:42

    @leonope… ohhh jaaa der ist superböse aber saugut… 😀

Wahrheit oder Lüge?

[zurück nach oben ⇑]