Leonope  - Die Schlagzeile

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Ku-Klux-Klan mischt den Süden neu auf

leonope am 5. Januar 2009 · 22 Kommentare

Wie aus nicht näher genannten Quellen zu erfahren war, gibt es in den amerikanischen Bundesstaaten Mississippi, Alabama, Arkansas, Georgia, North- und South Carolina sowie in Tennessee verstärkte Aktivitäten des Ku-Klux-Klan zu beobachten. Ob dies mit dem in Kürze bevorstehenden Amstantritt des neuen amerikanischen Präsidenten Barack Obama zusammenhängt konnte nicht festgestellt werden.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile


bis jetzt 22 Antworten ↓

  • 1 Christian in Wien am 5. Januar 2009 um 17:26

    ach die sollen sich schwarz ärgern.

  • 2 NRj_66 am 5. Januar 2009 um 19:55

    Ist wohl ein Mitgrund. Die in Ihren weißen Kutten sind ja wohl nicht ganz Knusper im Oberstübchen. So ähnliche Gruppierungen gibt es ja hier auch. Die „Unverbesserlichen“ halt.

  • 3 Judy am 5. Januar 2009 um 20:22

    Das war doch nur eine Frage der Zeit… 😉

  • 4 leonope am 5. Januar 2009 um 22:13

    @Christian…so kann man das auch sehen.

    @NRj…wird es auch immer geben. Überall.

    @Judy…in diesem Fall habe ich echt ein flaues Gefühl im Magen.

  • 5 Cybermami am 5. Januar 2009 um 22:17

    Ich glaube, ich hätte mehr Angst um die Familie als um Mr. President persönlich. Die können doch echt fies sein. :(

  • 6 leonope am 5. Januar 2009 um 22:20

    @Cybermami…damit hast Du auch nicht unrecht.

  • 7 Rufus am 5. Januar 2009 um 23:23

    Aber er hat es doch erlaubt – „Yes you can“.

  • 8 leonope am 5. Januar 2009 um 23:32

    LOL

  • 9 NRj_66 am 6. Januar 2009 um 05:36

    @leonope #4
    Nicht unbedingt. Sollten sich mal „meine Gene“ durchsetzen oder die schwarze Seite der Macht ausgemerzt werden, wird es soetwas nicht mehr geben. Diese Leute halten sich ja wohl für etwas besseres oder vermissen Ihre Sklaven und den damit nicht selbst erarbeiteten Wohlstand ect.pp. Die sind halt nicht nur blöd, wo wenige etwas dafür können, sondern obendrein noch überheblich und blicken nicht über den Tellerrand hinaus.

  • 10 Christian in Wien am 6. Januar 2009 um 08:10

    die vom kkk, die ernsthaft daran glauben das sie das richtige tun, denen kann man nciht mehr helfen, also solten sie auf ne insel ausgesetzt werden, in bambusröckchen.
    ne im ernst, solche leute gehöhren eingesperrt, für immer.

  • 11 leonope am 6. Januar 2009 um 10:47

    @NRj…solange die Dummheit und Unbildung nicht ausgerottet sind, wird es ewig „Strömungen“ geben, die nicht ganz zimmerrein sind. Das ist der Lauf der Welt.

  • 12 Judy am 6. Januar 2009 um 14:18

    Ich hab nicht die geringste Ahung, ob der KKK noch wirklich aktiv ist. Ist aber auch egal – rassistische Spinner gibt’s auch so genug. Und ich glaube – darauf ist er und seine security vorbereitet. Die wissen auch, was so abgeht, und sowas IST in det Tat zu erwarten.
    Allerdings – bei den mittlerweile vorherrschenden Sicherheitsvorkehrungen und der Bedrohung, der ein US-Präsi seit 9/11 sowieso ausgesetzt ist hält sich mein flaues Gefühl in Grenzen. Was für einen Unterschied macht es, ob ein Anschlag von Rassisten oder Al Quaida geplant/ausgeführt wird? Die Sicherheitsvorkehrungen sind da. Und alles andere ist eh nie 100% sicher…

  • 13 Judy am 6. Januar 2009 um 14:20

    Nachtrag: Klar, für die Zustände IM Land würde es einen Unterschied machen, WER mordet. Aber für sein Leben nicht. Aber wiegesagt: Die security ist eh auf dem höchsten Level seit 9/11. Daher denke ich, ist er gut geschützt.

  • 14 NRj_66 am 6. Januar 2009 um 16:38

    @leonope #11
    Das ist gemein, mir fast jede Hoffnung zu nehmen.
    @Christian in Wien #10
    Welchen Kontinent sollen wir denn als Knast nehmen ??? Wenn das nicht so viele wären, könnte man ja den Vorschlag eines Freundes realisieren: Stillgelegtes Bergwerk und nie mehr die Sonne sehen lassen.

  • 15 Christian in Wien am 6. Januar 2009 um 18:36

    Madagaskar, war doch damals auch in der sprache als judenlager 1938. und die welt hat ein neues exportziel und die wirtschaftskriese ist auch vorbei

  • 16 leonope am 6. Januar 2009 um 20:11

    @Judy…ich bin sicher, dass er sehr wohl noch aktiv ist. In der einen oder anderen Form. Wenn ich mich da so an manche Rednecks erinnere ist das sicher kein Hirngespinst :)

    @NRj…dafür bin ich gefürchtet :)

  • 17 NRj_66 am 6. Januar 2009 um 21:10

    @Christian in Wien #15
    An und für sich gute Idee, aber dort möchte ich doch meinen Lebensabend verbringen. Außer die Straßenbaumafia und ein paar Vanillejunjies gibt es dort offiziell nur ca. 200 Deutsche. VErsaut mir nicht noch meinen letzten Zufluchtsort. Bitte.
    Nein nein, ich schlage die Antarktis vor. Die können dann dort die Rohstoffe mit ihren eigenen Händen für die Zivilisation abbauen :)

  • 18 Christian in Wien am 6. Januar 2009 um 22:08

    nö, die würden nue mit ihren feuern die eisschmelze vorantreiben

  • 19 Cybermami am 6. Januar 2009 um 22:24

    Madagaskar gehört bitte den Madagassen. Die haben schon genug Probleme.

  • 20 NRj_66 am 7. Januar 2009 um 00:23

    @Christian in Wien #18
    Wer hat den was von wärmenden Feuern gesagt ? Die müssen sich halt der Kälte anpassen. Selber schuld, wenn sie das Fell abgelegt haben und im Hirn nicht zugelegt. :)

  • 21 NRj_66 am 7. Januar 2009 um 00:25

    @SRY leonope !
    @Cybermami #19
    Welche denn ??? Ich bin ein hilfbereiter Mensch. Nicht soviel Geld und Luxus zu haben ist kein Problem. Keinen Massentourismus, auch nicht. Keine Giftschlangen, auch nicht. Außer MAlaria habe ich nichts problematisches „gefunden“.

  • 22 Cybermami am 7. Januar 2009 um 07:46

    @NRj_66… ach du weisst nichts von den Bulldozern die die Wälder abholzen und den vielen Tierarten die verschwinden?
    Ja da könnte man ganze Bücher mit füllen.

Wahrheit oder Lüge?

[zurück nach oben ⇑]