Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Flüssige Bescherung

leonope am 25. Dezember 2008 · 12 Kommentare

Was wäre, wenn Du gestern mit der Familie Weihnachten gefeiert hättest und dein Vater schon um fünf so blau war, dass er alles verpennt hat?

Würdest Du ihm heute die Leviten lesen und ihm sagen, dass er sich wie ein Idiot benommen hat, oder würdest Du aus Rücksicht auf den Weihnachtsfrieden drüber wegseh´n und so tun als wäre nichts passiert? Würdest Du voll sauer sein auf ihn, weil alles wunderbar war und ihr euch so viel Mühe mit dem Baum gegeben habt, oder würdest Du ihn strafen und eine ganze Woche einfach ignorieren? Würdest Du ihn fragen ob er komplett von Sinnen ist sich derart anzusaufen, oder würdest Du nur traurig sein, weil es ihm offensichtlich nichts bedeutet mit der Familie zu feiern? Was wenn er sich entschuldigt und bedauert, dass er besoffen wie ein Esel war und was, wenn er sich deshalb rasch verkrümelt und nicht einmal ´nen Blick auf sein Geschenk mehr wirft?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 12 Antworten ↓

  • 1 Dandu am 25. Dezember 2008 um 00:11

    Ich würde Mutti trösten und mit Ihr ein Gläschen trinken. 😉

  • 2 NRj_66 am 25. Dezember 2008 um 00:16

    Egal. Meiner war bei jedem Fest so blau und gewalttätig das Ich heute noch „Angst“ vor Festen habe. Wenn der friedlich wegpennt, sein Problem.

  • 3 Christian in Wien am 25. Dezember 2008 um 10:40

    hab ich zum glück nie erlebt, aber ich würde ihn zur rede stellen und ihm mitteilen das ich kein fest mehr mit ihm feiere wenn er sich so aufführt.

  • 4 Grey Owl Calluna am 25. Dezember 2008 um 17:43

    ….ich wäre froh gewesen, wenn sich meine Mutter die Kante gegeben hätte,…..aber das wird wohl nie passieren…..
    Noch schöne Feiertage,
    Grey Owl

  • 5 CeKaDo am 25. Dezember 2008 um 20:31

    Danke, hatte ich als Kind.

    Damals gab es nur die Wahl zwischen Ertragen und Geschlagen werden. Also wurde ertragen.

    Als wir dann viele Jahrzehnte später miteinander klar kamen, ist er gestorben, bevor wir auch diesen Punkt miteinander klären konnten. Blieb nur die Wahl, niemals so zu werden.

    Es ist mir gelungen.

  • 6 NRj_66 am 25. Dezember 2008 um 21:56

    @CeKaDo #5
    Meiner hat seine Strafe auch bekommen und zurückgeschlagen hat mein Bruder schon mit 10 Jahren, wurde dafür aber von den Beamten die meist erst 3-5 Stunden nach denm Anruf eintraffen noch zurechtgewiesen.
    Ich mußte auch noch mal mit ihm reden und habe ihn auch verstanden, aber verzeihen kann ich ich bis heute nicht, weil bei uns war es noch etwas härter. Mutter den Strick um den Hals legen, Hundebabys mit E605 vergiften ect. und wir mußten immer noch zuschauen.

  • 7 leonope am 26. Dezember 2008 um 10:10

    @Dandu…aber nur Stoff vom Feinsten bitte 😉

    @NRj…hört sich echt schlimm an.

    @Christian…ich kann mich erinnern, dass meiner einmal echt blau und die Bescherung deshalb wirklich im Arsch war. Ich glaub ich war 7 oder so. Dafür war es dann am 25. umso lustiger zuzusehen wie ihn meine Mutter zur Schnecke gemacht hat und er förmlich gekrochen ist und um Vergebung gebettelt hat :)

    @Grey Owl…? wieso ?

    @CeKaDo…kann ich gut nachvollziehen was Du das sagst.

  • 8 Grey Owl Calluna am 26. Dezember 2008 um 17:10

    ….weil….da dann keine Vorwürfe, bösen Blicke, Schlechtesfewissenmacherei, …ect…mehr wären. Da wäre, für ein paar Stunden, nur noch seliger, ruhiger Schlaf,…und Ruhe…sicher auch mal gut für sie selber…
    Aber ich versuche sie trotzdem irgendwo zu verstehen……wo all´die Bitterkeit herkommt….

  • 9 NRj_66 am 26. Dezember 2008 um 17:25

    @leonope #7
    Wir kannten das nicht anders. Aber ich glaube meinem Erzeuger. Er ist halt nur den falschen Weg gegangen, genau wie meine Schwester. Und das ist noch garnichts. Das ist nur die Spitze vom Eisberg. Ich würde hier z.B. nicht bloggen können, wenn er geschafft hätte, was er versucht hat.

  • 10 leonope am 26. Dezember 2008 um 21:51

    @Grey Owl…so wie sich das anhört muss da ja mächtig was „abgehen“. Tut mir leid.

    @NRj…hattest wohl auch eine „nette“ Kindheit.

  • 11 NRj_66 am 27. Dezember 2008 um 04:11

    Ja, hört sich doof an, aber es war gut. Ohne die Alkausbrüche meines Alten und vor allem dem Wissen davor, das es heute wieder passiert perfekt. Ich vergleiche es oft mit Fliegeralarm und Bombenangriffen. Der eigentliche Abwurf ist nicht das schlimme. Eher das Wissen nach dem Angriff, das der nächste folgen wird. Mama hat sich ja scheiden lassen, als ich zehn war und danach wurde es noch besser. Mit 14 habe ich mit meinen Geschwistern schon „alleine“ gewohnt. Herrliche Zeiten, selbst für jmd. wie mich.

  • 12 leonope am 27. Dezember 2008 um 10:35

    Kann ich mir alles sehr bildlich vorstellen.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]