Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Schrei nach Liebe

leonope am 19. Dezember 2008 · 20 Kommentare

Was wäre, wenn dein Sohn eines Tages mit Springerstiefel und Bomberjacke bekleidet zu Hause auftauchen würde?

Würdest Du ihn fragen ob er jetzt den letzen Rest von Hirn verloren hat und ihn aus der Hütte werfen, oder würdest Du ihm sagen „schick, nur diese Baskenmütze passt nicht ganz dazu“? Würdest Du entsetzt sein und ihn fragen, ob er jetzt total verrückt geworden ist, oder würdest Du mal wissen wollen, was für´n Pferd ihn wohl getreten hat um in solchem „Aufzug“ rum zu tanzen? Würdest Du ihm auf der Stelle eine knallen und erst gar nicht lange diskutieren über seine neue „Mode“, oder würdest Du dir sagen, dass auch das vorbei geht und ihn des Pöbels Meinung kennen lernen lassen? Was wenn er dir erzählt, dass seine neuen Freunde alle diese geilen „Fetzen“ tragen und auch völlig cool sind und was, wenn Du null Ahnung hast ob dieser Idiot auf Drogen ist, oder einfach nur ganz heimlich säuft?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 20 Antworten ↓

  • 1 Cybermami am 19. Dezember 2008 um 07:21

    Da er ein Jugendlicher ist sollte man ihm so oder so erst mal eine knallen und dann ab ins Internat, Schulheim oder was weiss ich.

  • 2 Rufus am 19. Dezember 2008 um 07:41

    Welche Frabe hat den die Baskenmütze – Bordeaux vielleicht?

  • 3 nedganzbachert am 19. Dezember 2008 um 10:29

    Ich bin in der glücklichen Lage, dass mein Sohn noch nie zu denen gehörte, die sich an andere angepasst hat. Das ist der Vorteil, der seine ADS und Entwicklungsverzögerung wieder etwas wett macht.
    Mein Neffe ist da etwas anderes, aber bei ihm glaube ich nicht, dass er sich von braunem Gedankengut beeinflussen lässt. Es sind eben „coole Klamotten“.

  • 4 Michael am 19. Dezember 2008 um 14:39

    Ich würd ihn vor die Tür setzen, ihm Geld in die Hand drücken und den Kleinen erst wieder reinlassen, wenn er sich ordentliche Klamotten gekauft hat.

  • 5 me. am 19. Dezember 2008 um 15:40

    ein ernstes gespraech fuehren, blabla, so vernuenftiges erwachsenenzeug eben. wird er schon kapieren. mein zukuenftiger sohn hat ja koepfchen 😛

  • 6 leonope am 19. Dezember 2008 um 15:52

    @Cybermami…Prävention ist immer gut , anyway :)

    @Rufus…ne, regenbogenfarben :)

    @nedganzbachert…noch einmal Glück gehabt :)

    @Michael…die kann er sich doch „erprügeln“ auch, oder?

    @me…bist Du sicher? :mrgreen:

  • 7 Judy am 19. Dezember 2008 um 23:34

    Vielleicht findet er auch nur die Klamotten cool. Müßte man erst rausfinden. Und dann gucken, was man macht.

  • 8 leonope am 20. Dezember 2008 um 11:06

    @Judy…ihm ein automatisches Maschinengewehr in die Hand drücken und auf alles was sich bewegt ballern lassen 😆

  • 9 Judy am 20. Dezember 2008 um 13:20

    Zum Beispiel :mrgeen:

  • 10 sanja am 26. Dezember 2008 um 17:09

    ich würde mich fühlen als hätte ich als mensch versagt. vermutlich wäre das ein wiederkommendes thema. aber solange er nur skinpunk ist ohne neonazi zu sein wäre das vollkommen ok.

  • 11 NRj_66 am 26. Dezember 2008 um 17:34

    @me. #5
    Mag ja sein, aber bestimmte Drogen schaffen es sehr schnell jmd. den Kopf zu verdrehen oder das Hirn zu zerstören.
    @Judy #7
    Genau.
    @sanja #10
    Wieso. Wenn man seine Kinder nicht ständig überwacht hat man ab einem gewissen Alter doch noch kaum Einfluß auf diese. Da sind Schule und Gesellschaft, Stars und „Weltmänner“ doch viel mehr für verantwortlich.
    @all
    Aber ich habe ja noch keinen. Und der Neffe steht eh notfalls unter staatlicher Aufsicht. Die wollen wohl wieder gut machen, was bei uns versäumt wurde.

  • 12 leonope am 26. Dezember 2008 um 21:38

    @sanja…ich verstehe was Du meinst, aber, erkennt man so einfach den Unterschied?

  • 13 sanja am 28. Dezember 2008 um 23:53

    @nrj: wenn man selbst nicht erziehungsarbeit leistet, werden das vermutlich andere tun. das hat insofern mit einfluss von außen weniger zu tun. und die vorstellung seine kinder zu überwachen finde ich in jeglicher hinsicht mehr als bedenklich und beänstigend. hast du kontakt zu deinen kindern?

    @leonope: deswegen muss man ja auch mit seinen kindern reden. das was er anzieht wäre mir egal, aber wenn die politische ansicht radikal rechts wäre…. würde ich vermutlich fordern, dass er seinen idealen konsequent folgt – im sinne davon, dass er sich selbst beseitigt. ich würde es nicht begreifen wie ich sowas geschaffen hätte, da mir das thema ein mensch zu sein und keine bestie ein sehr wichtiges anliegen im leben ist.

  • 14 sanja am 28. Dezember 2008 um 23:55

    @nrj: sry war unaufmerksam, hab grad die antwort zu meiner frage gelesen. trotzdem – hat die stasi wirklich so gut funktioniert – gerade die deutschen müssten doch bei der vorstellung eines überwachungsstaates kotzen??

  • 15 NRj_66 am 29. Dezember 2008 um 01:10

    @Sanja #14
    Wohl ja. Meine Mutterkommt aus dem Osten und ein Verwandter (t) war so blöd nochmal zurückzufahren in den Osten damals -> Sibirien.
    Den habe mal gesehen nach der Wende. INzwischen aufgrund der Mißhandlungen wohl tot.
    Und auch sonst könnte ich zu Stasi und Menschlichkeit oder Repressalien etwas schreiben, wenn ich wollte.

  • 16 NRj_66 am 29. Dezember 2008 um 05:12

    Nachtrag:
    Mir ist es ja egal aber es ist idiotisch und und und ….. Ich kann mir nicht vorstellen das Bin Laden und Co. so blöd sind und in Zeiten des „INetzs“ sich gegenseitig antelefonieren und klipp und klar reden, was Sache sein soll. Und dann sollen ja angeblich die Inhalte eh nicht gespeichert werden.
    Also m.M.n. können damit nur Statistiker und so etwas anfangen.
    Ich jedenfalls würde eher diesen Blog hier benutzen, um meine finsteren Machenschaften zum Ziele zu führen, als meinen Telefonanschluß oder gar das Handy.

  • 17 leonope am 29. Dezember 2008 um 21:53

    @sanja…würde mitunter zu den schwersten Entscheidungen gehören die man im Leben treffen kann.

  • 18 sanja am 29. Dezember 2008 um 22:20

    @nrj: wenn du dich für die überwachung im „kleinen“ rahmen aussprichst, aber gegen die im größeren sinne – widersprichst du dir meiner meinung nach. überwachung ist ein zeichen von schwäche. die stasi hat die existenz der ddr nicht gefördert, sondern vernichtet. genauso ist es bei einem partner, der seine partnerin (oder umgekehrt) permanent überwacht. früher oder später zerbricht das oder wandelt sich zu einer absolut ungesunden beziehung. wenn man kein vertrauen zu seinen kindern haben kann, sollte man keine haben.

  • 19 NRj_66 am 29. Dezember 2008 um 23:20

    @Sanja #18
    Da gebe ich Dir voll Recht ! Aber Inet-mäßig kontrolliere ich Neffilein schon, weil er noch eine Menge lernen muß.
    Man sagte mir mal, ich hätte wohl nicht richtig aufgepasst auf meine Freundin. Da sagte oder dachte ich nur: „Ich möchte weder auf meinen Hund aufpassen müssen, noch auf meine Freundin.“
    Ich widerspreche mir hier sehr oft, weil ich sonst ständig Bücher schreiben müßte. Die Bibel widerspricht sich auch ect.
    Deswegen liebe Fanatiker: „Vor einem Attentat auf mich, bitte vorher nachfragen, wie ich es gemeint habe !“ (Falls die hier mitlesen).

  • 20 NRj_66 am 29. Dezember 2008 um 23:35

    Nachtrag :
    Sry Leonope !
    Ach so hast du das verstanden. Nein, nein. Ich möchte mich nur vorher dafür entschuldigen, wenn Neffilein mal richtig Scheiße baut. Der hat es sehr gut aber wie Pupertierende sind und ich selber mal war….

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]