Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Teufelsweib und Terminator

leonope am 15. Dezember 2008 · 7 Kommentare

Was wäre, wenn Du ein weltberühmter Filmstar wärst und dich die Leute immer nur als deine Rolle, aber nie als den Menschen der Du bist, wahrnehmen würden?

Würdest Du mit diesem Umstand leben und den Mob halt so „bedienen“ wie er´s will, oder würdest Du dich so wie alle anderen, in eine eig´ne Welt zurück zieh´n? Würdest Du daran zerbrechen, weil keiner wirklich wissen will wie Du so bist wenn Du die Türen hinter dir verschliesst, oder wär´ es dir egal, weil es dir sowieso viel lieber ist als Star erkannt zu werden? Würdest Du in eine Scheinwelt flüchten und selbst in deinen Rollen aufgeh´n, oder würdest Du dir wünschen, ein Leben wie ein ganz normaler Mensch zu führen? Was wenn die Meute immer glaubt, dass Du genau so bist wie in den Filmen und was, wenn dir das alles raushängt, Du aber keine Mittel findest, dem Wahnsinn aus dem Weg zu gehen?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 7 Antworten ↓

  • 1 Rufus am 15. Dezember 2008 um 09:13

    Mit den Millionen am Konto würde das schon irgendwie zu schaffen sein, vermute ich. Und wieso sollte ich von einer Scheinwelt in die nächste flüchten?

  • 2 Cybermami am 15. Dezember 2008 um 11:28

    Von Schauspielern weiss ich dass sie es nicht immer angenehm empfinden als ein und dieselbe Person betrachtet zu werden. Immer nur Komiker zu sein heisst nicht, im wirklichen Leben auch komisch zu sein. Man erinnere sich an LOUIS DE FUNES.

  • 3 nedganzbachert am 15. Dezember 2008 um 12:38

    Ich befürchte, dass auch das Geld nicht besonders beim Flüchten hilft. Hin und wieder möchte man zudem mit ’normalen‘ Menschen, ’normales‘ tun.

  • 4 Judy am 15. Dezember 2008 um 20:03

    Ich denke mal, auch ein berühmter Schauspieler hat „private“ Freunde und Leute, die ihn so kennen, wie er ist. Und alle anderen? Wär mir egal. Wiesgesagt, meine Freunde/Partner/family wüßten, wie ich bin, alle anderen sind eh nur publicitygeil und meinen es eh nicht ernst. Für die wäre ich eben dann das, was sie in mir sehen wollen. Ist nun mal die Nebenwirkung, wenn man brühmt ist.

  • 5 leonope am 15. Dezember 2008 um 21:27

    @Rufus….das ist allerdings eine gute Frage :)

    @Cybermami…nachdem ich persönlich eine solche „Liaison“ bereits hinter mir habe weiss ich aber auch, dass manche gar nicht mehr aus ihrer „Rolle“ rauskommen :)

    @nedganzbachert…gebe ich dir vollkommen recht.

    @Judy…yep, so isses :)

  • 6 CeKaDo am 15. Dezember 2008 um 22:11

    Keine Frage, das Volk muß mit der Legende gefüttert werden, sonst vergisst es. Und das bedeutet Schlimmeres, als nur kein Geld zu haben.

    Allerdings wird es ganz sicher mindestens einen Menschen geben, der hinter die Story, hinter die Kulisse schaut. Der Mensch, der eben den Terminator oder das Teufelsweib wirklich liebt.

    Mit einem öffentlichen Leben muß man umgehen können. Oder man geht unter.

  • 7 leonope am 16. Dezember 2008 um 00:11

    @CeKaDo…Du sagst es.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]