Leonope  - Die Schlagzeile

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Luxusmesse mit lebenden Geschenken

leonope am 23. November 2008 · 9 Kommentare

Auf der in Wien gerade stattfindenden Messe für die Reichen, der „Luxury, please“, gibt es einen eindeutigen Trend zu lebenden Geschenken zu beobachten. So wird zum Beispiel vom Unternehmen „Living Resources“ devotes Hauspersonal mit strassbesetzten Halsbändern von Fiona Swarovski angeboten. Für umgerechnet 2500 Euro am Tag stehen die bestens abgerichteten Sklaven für jede nur erdenkliche Tätigkeit im Haushalt zur Verfügung.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile


bis jetzt 9 Antworten ↓

  • 1 Rufus am 23. November 2008 um 13:38

    Sklavinnen auch?

  • 2 Cybermami am 23. November 2008 um 16:20

    Hehe, wo kann ich mich anmelden? :)

  • 3 leonope am 23. November 2008 um 16:57

    @Rufus…klar. Für jeden was dabei 😉

    @Cybermami…als Sklavin? :)

  • 4 Christian in Wien am 23. November 2008 um 18:06

    ich helf den stand aufbauen, da kann man immer was abstauben.

  • 5 Cybermami am 23. November 2008 um 19:18

    Pöhh… lieber nicht, dann ende ich noch bei Kommentar 1. :)

  • 6 NRj_66 am 23. November 2008 um 19:36

    Wenn das kein Schnäppchen ist. Da kostet ja manch ein Yachtliegeplatz mehr.

  • 7 Gucky am 23. November 2008 um 21:20

    Ich möchte eine Sex-Sklavin… 😈

  • 8 NRj_66 am 23. November 2008 um 23:42

    @Gucky #7
    Na da wirst du Pech haben. Auch wenn die sich teilweise so nennen, so kostenlos wie damals die Sklaven, arbeiten die heute nicht mehr.

  • 9 leonope am 24. November 2008 um 10:45

    @Christian…ich bin sicher Du denkst bei „abstauben“ an was anderes.

    @Cybermami…könnte passieren :)

    @Gucky…geiler Bock :)

Wahrheit oder Lüge?

[zurück nach oben ⇑]