Leonope - Manchal

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Macht der Gewohnheit

leonope am 13. November 2008 · 24 Kommentare

Manchmal frage ich mich, ob ich schon zu lange alleine bin um überhaupt noch fähig zu sein, eine neue Beziehung einzugehen. Ich habe mich so sehr daran gewöhnt ausschliesslich das zu tun was ich will und mir eine Welt gezimmert, in der für Kompromisse kein Platz mehr ist. Und dann frage ich mich, warum ich mir diese Frage überhaupt stelle, wo ich doch selbst am besten weiss wie sinnlos es ist überhaupt nur darüber nachzudenken.

Lesezeichen Tags: Manchmal


bis jetzt 24 Antworten ↓

  • 1 canela am 13. November 2008 um 13:16

    weil du ein mensch bist. und die meisten menschen soziale wesen sind. darum. und weil du eh immer so komisches zeugs fragst. das ist eine manie von dir! 😆

  • 2 leonope am 13. November 2008 um 14:30

    Du hast mir schon gefehlt hier, liebste canela! Wie immer mit äusserst weisen Einsichten und einem vor Bissigkeit triefenden Charme :mrgreen: Und ja, ich habe einige „Manien“, definitiv :)

  • 3 NRj_66 am 13. November 2008 um 15:11

    Bei mir weiß ich die Antwort: JA !
    Wahrscheinlich brauchst du auch nur ab und zu ein wenig Wärme, das dir so blöde Gedanken kommen. Ich gehe dann immer in die Natur und dann kommt schon jmd. zu mir angelaufen. Vorgestern z.B. ein Hofhund und ein Kätzchen 😉 . Tiere spüren sowas.

  • 4 canela am 13. November 2008 um 15:44

    wuff wuff, sag ich da nur! :-)

    ich weiss nur, dass man gewohheiten aufgeben kann, wenn man den sinn des aufgebens einsieht und es spass macht, eben nicht mehr diesen gewohnheiten nach zu gehen.

  • 5 leonope am 13. November 2008 um 15:57

    @NRj…wenn ich Wärme will lege ich mich in die Badewanne oder drehe die Heizung auf. Und wenn mir einmal nur mehr Hunde und Katzen zulaufen gehe ich ins Wasser :)

    @canela…auf DEN Spruch genehmige ich mir jetzt einen schönen irischen Schluck. Der passt schön zum Depriwetter da draussen UND zu diesem filosöfischen Hammer:)

    Übrigens, den Sinn des Aufgebens hätte ich ja schon länger eingesehen, nur…die Macht der Gewohnheit, verstehste? LOL

  • 6 NRj_66 am 13. November 2008 um 19:07

    Ich kann auch gut mit Vögeln, Kühen und Pferden. Eigentlich mit allen, außer mit Frauen. Jetzt nichts gegen die Frauen, aber die guten sind leider schon vergeben worden, als ich abendas zur Schule ging.
    Den Hund habe ich ja rausgerufen und der BAuer der Griesgram war nicht erfreut dadrüber. Und die Katze war schon verwundet und suchte bei mir Schutz vor einem Rivalen. Ich habe die beide dann zum Mäuse fangen abkommandiert 😉 Mußte ja weiter zum Arzt.

  • 7 Cybermami am 13. November 2008 um 20:45

    @leonope 5 … Der gebundene Geist nimmt seine Stellung nicht aus Gründen ein, sondern aus Gewöhnung. (Nietzsche)
    Gefällt mir und aufgeben gilt nicht. :)

  • 8 Judy am 13. November 2008 um 22:03

    Dieser ewige Zwiespalt zwischen: „ich will meine absolute Freiheit“ – und „ich will nicht alleine sein“… Und eines schließt das andere irgendwie aus…. Ein SCHEISS ist das. Ich weiß das.

  • 9 CeKaDo am 13. November 2008 um 22:37

    Als ich noch unter dem Zwang lebte, eine Beziehung haben zu müssen und in dieser Beziehung auch zusammenleben zu müssen, ging es mir von Jahr zu Jahr und von Beziehung zu Beziehung schlechter.

    Dann hatte ich die Schnauze voll und beschloß, nie wieder mehr als ein bißchen Freundschaft und Poppen zu pflegen.

    Die Anträge einsamer Frauen häuften sich als Folge dessen. Ich blieb stur. Bis ich jemanden kennenlernte, die ebenso dachte. Schnauze voll eben.

    Nun sind wir seit über 4 Jahren zusammen, wohnen nicht zusammen, sehen uns manchmal ein paar Tage nicht und fühlen uns sauwohl miteinander.

    Ich schlafe sehr gern allein, bin auch gern mit ihr zusammen, esse manchmal allein, manchmal zu zweit und wir unternehmen viel miteinander nach Verabredung. Ich fühle mich respektiert, akzeptiert und kann im Grunde mein eigenes Leben leben. Mit einer behutsamen und respektvollen gegenseitigen Aufmerksamkeit.

    Ich glaube, man muß tatsächlich erst den Schritt gemacht haben „Ich kann auch allein leben!“, bevor man wirklich beziehungsreif ist. Wenn man einigermaßen lebendig ist.

  • 10 NRj_66 am 13. November 2008 um 22:47

    @Judy #8
    Ich möchte ja gar nicht meine absolute Freiheit. Ich weiß das man in jeder Beziehung kompromißbereit sein sollte und bin dies auch. Komischerweise sind mir die Mädchen umso mehr hinterhergelaufen, je mehr ich sie „schlecht“ behandelt habe.
    Bei mir liegt das Problem mehr im sexuellen Bereich. Das kann man im Buch „Amalgam“ nachlesen.
    Der Rest wäre jetzt wieder eine lange Geschichte, ist aber so. Und inzwischen möchte ich keine 40 jährige Frau mehr und auch keine die so doof war, wie meine erste Freundin. Außerdem habe ich überhaupt kein Platz hier und kein Geld für eine normal, bequeme deutsche Frau oder normal verzogene Konsumkinder.
    Aber ich habe immer was neues in Aussicht, die sind nur immer zu jung die sich in mich verknallen oder in welche ich mich verknalle. Mir bleibt wohl wirklich nur Madagasgar als Alternative.
    Und alleine bin ich hier ja nicht. Ich habe ja genug Mitbewohner. Spinnen, Mäuse, Ratten, ab und zu kommt ein Kätzchen rein, was will ich mehr.

  • 11 Cybermami am 13. November 2008 um 23:36

    Ne mal ernst. Ich will meine absolute Freiheit. Tun und lassen was ich und wann ich will. Herrlich!!
    Das schliesst aber nicht aus das ich nicht anpassungsfähig bin. Unterwegs auf Reisen oder auch hier. Möchte ich Leute um mich rumhaben wird rumtelefoniert, wird abgemacht und schon trifft man sich egal wo. Das wichtigste ist doch, ich sage wie weit ich für mich gehen möchte. Das könnten eigentlich noch viel mehr Menschen, sie trauen sich nur nicht.
    Und jetzt soll bloss keiner kommen und sagen, ach, das kann man doch nicht einfach, was sollen denn die Leute denken.
    Mal ehrlich, wenn interessierts? 😉

  • 12 NRj_66 am 14. November 2008 um 00:50

    @Cybermami #11
    Ja, auf die Spießer mußt du sowieso scheißen, wenn du ein wenig dein eigenes Leben leben möchtest. Aber absolute Freiheit gibt es nicht.
    Höre dazu „Rio Reiser“ -> Wer will hinter Gittern enden und wer ist es nicht.
    Tun und lassen was du willst?
    Dann laufe mal nackt über die Straße (Erregung öffentlichen Ärgernisses) , fahre mit 1%% Alkohol im Blut Auto oder kiff Dir mal in aller Ruhe einen im Garten.
    Alles nicht erlaubt.
    Ich habe die Vorstellung, das es schön wäre, wenn ich machen dürfte was ich MÖCHTE, wenn es andere nicht über Gebühr belästigt und das der evt. Belästigte zu mir kommt anstatt direkt die Pozilisten anzurufen. Aber der anständige , prüde Bürger ist halt eines der größten, feigen Arschlöcher, die der Planet hervorgebracht hat. UND ist im Recht, was auch von Arschlöchern gemacht worden ist.

  • 13 leonope am 14. November 2008 um 11:19

    @NRj…vögeln? Hm…ja, dagegen habe ich auch nichts. War das jetzt bereits jungendverbot?

    @Cybermami…hm, das hat was. Gefällt mir irgendwie. Wo zum Henker ist mein Geist nur schon wieder in? 😉

    @Judy…absoluter Ausschluss und TOTALER Scheiss ist das 😆 Das funktioniert nur in Filmen oder in psychologischen Lehrbüchern.

    @CeKaDo…das hört sich doch schön an :) Am letzten Satz ist auf jeden Fall etwas dran. Die meisten können nämlich nicht wirklich alleine sein und wissen oft nichts mit sich anzufangen. und dann beginnen sie zu klammern und hängen dir auf der pelle bist Du schon fast keine Luft mehr bekommst. Weiter will ich das jetzt gar nicht ausführen :)

    @Cybermami…schliesse mich dem was Du sagst gerne an. Und was die Leute sagen oder denken…scheiss drauf. Ich bin niemandem Rechenschaft schuldig für das was ich tue und wie ich lebe. Die sollen alle einmal ihren eigenen Müll wegräumen 😉

  • 14 Gucky am 14. November 2008 um 13:28

    Ich sehe das ähnlich wie #9 (CeKaDo)…
    Man muß sich mal zurückziehen können und alleine sein wollen ohne daß der andere „böse“ ist oder Vorwürfe macht !
    Aber das setzt die „Regeln“ nicht außer Kraft die man bei einem Umgang mit anderen Menschen und jetzt speziell bei denen, die einem nahe stehen, haben sollte.
    Und während der Zeit in der man zusammen ist, muß man ja auch gewisse Gemeinsamkeiten haben. Sonst klappt nicht mal das…

  • 15 Cybermami am 14. November 2008 um 14:09

    NRj_66 12… Meine persönliche Freiheit ist Gottseidank nicht an eine Landesgrenze gebunden. Wenn ich nackt herumlaufen will tu ich das, halt nicht im „Ländle“ sondern vielleicht irgendwo im Dschungel. 😉

    @leonope… Müll wegräumen scheint nicht so jedermann’s Sache zu sein. :)

  • 16 Cybermami am 14. November 2008 um 14:12

    @leonope 13 oben… hihi, du suchst deinen Geist? Schau mal in den Flaschen nach. 😀

  • 17 leonope am 14. November 2008 um 15:36

    @Gucky…gebe ich dir gerne recht dazu.

    @Cybermami…nicht einmal die Grünen schaffen es den Müll zu entsorgen. Im Gegenteil. Die produzieren noch viel mehr davon LOL Und das mit dem Geist ist BÖSE! :)

  • 18 NRj_66 am 14. November 2008 um 18:22

    @leonope #13
    Das ist ein Kreuz mit euch. Das Ihr immer gleich „piep“ möchtet. ICh möchte nur mal schmusen …….
    Und dann ist das ja auch kein Wunder das unsere Lebenserwartung geringer ist. Nach dem Job gleich noch mal ran. Bin ich froh das ich das hinter mir habe, obwohl…
    @Cybermami #15
    Geht aber auch in München im englischen Garten oder früher an den Baggerlöchern. Das war eine schöne Zeit an den Baggerlöchern, aber die sind alle in Privatbesitzt übergegangen oder zu Surfseen gemacht worden. Da gibt es dann immer direkt Hausfriedensbruch anzeigen:(
    #16
    Ich war schon mal dabei wo der Kapitän und Schassi den Geist aus einer Flasche raus gelassen haben. Wirklich wahr.

  • 19 Gucky am 14. November 2008 um 18:59

    #15
    Wo dich keiner sieht oder wo das üblich ist, ist das ja auch keine Kunst… 😈
    Mach das doch mal in Zürich am Hauptbahnhof oder einem ähnlich belebten Platz.
    Viele werden vielleicht belustigt gucken, aber irgendwer wird schon die mit den engen weißen Westen anrufen !

  • 20 NRj_66 am 14. November 2008 um 19:15

    @Gucky #19
    Einem Moslem mußten wir schon unsere Meinung sagen, war aber halb so schlimm, weil er uns vorher seine religiöse Meinung dazu gesagt hat und wir uns gegenseitig kannten.
    Was unsere Meinung dazu war, dürfte klar sein, oder ?
    Und zu nackten in Städten und so. Kann ich verstehen und finde ich auch ganz gut so. Wenn ich allerdings manche Frauen sehe oder auch Männer mit so einem Stofffetzen, na dann denke ich mir, den hätten die auch noch weglassen können. Ich mache das ja vor allem weil ich gerne natlos braun bin und die Badehosen die optimal passen und den Wabbelarsch nicht zur Geltung kommen lassen schwer zu finden und bestimmt auch teuer sind. Außerdem wird man schneller überall trocken wenn man aus dem Wasser kommt und eincremen geht auch einfacher.

  • 21 Cybermami am 14. November 2008 um 21:47

    @Gucky… oh du bist böse 😀 Es soll ja auch keine Kunst sein sondern Freiheit. Viele laufen ja nicht mal nackt durch die eigene Wohnung.

  • 22 Judy am 14. November 2008 um 22:36

    Nackt durch die eigene Wohnung kann ich 😉 …

    CeKaDo hat irgendwo schon recht. Eine Beziehung mit getrennten Wohnungen etc hatte ich auch schon. War cool… aber irgendwann kamen halt dann die wirtschaftlichen Überlegungen dazu. So: Zu zweit kann ma sich was größeres leisten etc… 😉

    Aber bevor es dazu kam ging’s zum Glück auseinander – denn das wäre in dem Fall nicht gutgegangen.

    Nun haben wir eine Wohnung, die ist groß genug. Da können wir uns auch mal aus dem Weg gehen. Das paßt dann schon.

  • 23 leonope am 14. November 2008 um 23:40

    @Judy…nun ja, so ein gemeinsames Waffenarsenal ist ja auch nicht schlecht :)

  • 24 NRj_66 am 15. November 2008 um 00:21

    @Judy #22
    Hast du denn Gardinen ? Ich nicht. Brauch ja keiner reingucken von den Nachbarn. Können eh nur 2 Familien reinschauen, wenn sie nun unbedingt möchten.
    Das Essen ist viel günstiger, wenn man selber zuzweit kocht, als wenn man für sich alleine kocht, finde ich und überdies die Appartementpreise sind ja gegenüber großen Wohnungen richtig teuer, nicht nur in München.
    Wenn ich eine Freundin habe hat die meißtens bei mir geschlafen und ihre Sachen bei mir gehabt, weil ist einfach bequemer und praktischer als das Schwesternwohnheim.
    Obwohl mir hat es gut gefallen im Schwesternwohnheim. Ist lange her aber das hat meinem männlichem Ego richtig gut getan, weil die hatten gerade so eine Phase und die meißten schliefen auf dem Flur draußen :mrgreen:

Fragst Du dich auch, manchmal?

[zurück nach oben ⇑]