Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Aus Mangel an Beweisen

leonope am 11. November 2008 · 38 Kommentare

Was wäre, wenn Du als Ermittler „wüsstest“, dass der „Verdächtige“ der Mörder ist, Du aber ein Geständnis aus ihm heraus prügeln müsstest?

Würdest Du es ohne zögern machen und ihn so verprügeln, dass er alles und noch mehr gesteht, oder würdest Du dich brav an die Verhörvorschriften halten? Würdest Du dem Kerl drohen ihn zu töten wenn er nicht endlich zugibt, dass er das Kind getötet hat, oder würdest Du verzweifeln, weil solchen Tieren auch noch Rechte zusteh´n? Würdest Du die Krise kriegen wenn dieses Arschloch wieder frei kommt und ihn am liebsten einfach abknall´n, oder würdest Du versuchen ihn so lang zu verfolgen bis er irgendwann ´nen Fehler macht? Was wenn er dir bei deiner „Fragestunde“ in die Augen sieht und zu verstehen gibt, dass es schon stimmt was Du vermutest und was, wenn er dir auch zeigt, wie sehr er das geniesst, weil Du ihm nichts beweisen kannst?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 38 Antworten ↓

  • 1 Judy am 11. November 2008 um 00:26

    Ich weiß ganz genau, wieso ich NICHT bei Polizei/Staatsanwaltschaft etc bin. Das würde nämlich in so einem Fall ganz fürchterlich in die Hose gehen…

  • 2 NRj_66 am 11. November 2008 um 00:52

    Das muß man nicht rausprügeln. Man muß nur ganz genau fragen und ihn/sie so in eine Falle locken. Verzweifeln würde ich, das so Leuten MEHR Recht zusteht als manchem Opfer.
    In Extremfällen, wenn es um Zeit geht, wie z.B. beim Metzler -Fall, würde der Typ von mir so lange in die Fresse kriegen, bis er diese aufmacht und ich Idiot mir alle Pensionszulagen weggekloppt hätte.
    Aber worum ging es denn in dem Fall: Um Geld, um in der HS (High Society) mitspielen zu können. Eigentlich arme Schweine , so Täter und zum Glück wird sowas nie Anwalt.

  • 3 Christian in Wien am 11. November 2008 um 05:57

    Sobald ich Anfange das Recht zu brechen um andere Rechtsbrecher zu überführen, bin ich in keinster Weise besser als sie und führe das recht ababsurdum. Auch wenn uns das im Fernsehen und von Politikern gerne anders gezeigt und vorgelebt wird, Folter und Gewalt sind kein legitimes Mittel um jemanden zu überführen oder an Informationen zu kommen, und hoffen wir das das für immer so bleibt.

    Jeder mensch hat rechte, auch Verbrecher, und meine Aufgabe besteht mit Sicherheit nicht darin diese rechte zu brechen, sondern meine Arbeit zu tun, und das heißt ihn mit den Richtigen Fragen zu überführen, Beweise zu finden, und das ganze dann vor Gericht auch überzeugend zu belegen.

  • 4 Cybermami am 11. November 2008 um 09:56

    Mörder sind keine Menschen, Mörder sind Tiere und Tiere die böse sind werden abgeknallt.
    Siehe unser schweizer Bär Bruno, „Peng“ weg ist er!!!

  • 5 Kunie Enoki am 11. November 2008 um 10:16

    Klar kriegt der eins auf die Nase. Hauen wird wohl noch erlaubt sein :-)

  • 6 leonope am 11. November 2008 um 10:25

    @Judy…wieder mal totale Übereinstimmung! Ich würde die Typen so lange „behandeln“ bist sie sogar zugeben, dass sie Donald Duck vergewaltigt haben :)

    @NRj…wäre verständlich und es wird in gewissen „Fällen“ auch nicht anders gehandhabt. Auch wenn es öffentlich anders „kommuniziert“ wird.

    @Christian…wenn ich mir eine Welt vorstelle in der alle so sind wie Du, nehme ich mir lieber heute als morgen das Leben. Du würdest wahrscheinlich einem Kinderschänder noch eine Decke geben, damit er in der Zelle nicht friert. Muss ja alles korrekt ablaufen. Oh Mann, und ich habe heute erst einen Kaffee!

    @Cybermami…wann gehen wir auf die Jagd? :)

    @Kunie Enoki…genau! Eine in die Fresse muss drin sein :)

  • 7 Christian in Wien am 11. November 2008 um 18:35

    du mußt weiterdenken, wenn ich heute den foltern darf, dann morgen einen wegen falschparkens usw.

    entweder wir haben ein recht und gesetz, oder nicht.

  • 8 NRj_66 am 11. November 2008 um 19:57

    @Christian in Wien
    Prinzipiell hast du ja Recht, aber wir sind tatsächlich in einer Lage, wo das Opfer sich z.B. ein Leben lang quält und schauen muß, wo das Geld für eine evt. Behandlung herkommt und der Täter nach ein paar Jahren mit Kost und Logie und in Deutschland gar keiner schlechten, sein gewohntes Leben weiterleben kann.
    Ich war ja selber mal mehr oder wweniger aus Protest im Knast. Dort hat ein Mitgefangener gesagt und gemeint:
    Besser zwei Jahre Deutschen Knast, als zwei Jahre Türkischen. Also für mich ist ein deutsches Gefängniss absolut nicht abschreckend.
    Und manche Falschparker, mir fällt da der rote Porsche ein, könnte ich foltern. Ich habe nämlich deswegen ein anderes Auto leicht gestriffen und meine Versicheung mußte für das Arschloch zahlen. Seit dem parke ich auch wo ich möchte, wenn ich mal so bequem sein möchte wie diese „Penner“.

  • 9 Judy am 11. November 2008 um 22:07

    @Christian: ich glaube, zwischen Falschparkern und Kinderschändern würde auch dann noch unterschieden werden. Sorry, aber das ist für mich kein Argument. Das kann man nun nicht auf eine Stufe stellen.

    @NR_J: I agree. Und den Ausspruch mit dem Gefängnis hab ich genau so von türkischen Halbstarken auch schon gehört. Da muß wohl was Wahres dran sein.

  • 10 CeKaDo am 11. November 2008 um 23:19

    1. Ich bin immer besser!

    2. „Die Rache ist mein, spricht der Herr“ und ich lehne mich entspannt zurück, wenn 1. mal nicht zutrifft.

    3. Wenn alle Stricke reissen, gibt es ja noch den Angehörigen des Opfers, der den Typ im Gerichtssaal erschießt.

    4. Und danach seinen Verteidiger, der auf „nicht schuldig“ plädierte.

  • 11 NRj_66 am 11. November 2008 um 23:43

    @Judy #9
    Ja, aber ich habe mich vertippt, er hat gesagt:
    „Besser zwei Jahre Deutschen Knast, als zwei WOCHEN Türkischen“.
    Ich trau mich nur nicht mehr hier zu korrigieren und mache das seit kurzem in meinem eigenem „Tagebuchblog“.
    @Judy
    Kinderschänder müssen krank sein und leider oft zu blöd vor der Tat zum Arzt zu gehen.
    Falschparker sind oft bequem oder Egoisten. Allerdings, als ich das letzte mal nach München gefahren bin mit dem Auto(5h Fahrzeit) , habe ich über eine Stunde in Schwabing und Maxvorstadt einen Parkplatz gesucht. Nichts! Als ich einen hatte, habe ich die Karre die ganze Woche von dort nicht wegbewegt, aus Angst.

    @CeKaDo #10(3)
    Siehe Marianne Bachmaier. Habe ich vollstes Verständniss für. Lebt jetzt auf Sizilien und schuld sind ja wohl auch die Leute, welche die Mutter nicht auf Schußwaffen dursucht haben.

  • 12 Judy am 12. November 2008 um 00:20

    „…habe ich über eine Stunde in Schwabing und Maxvorstadt einen Parkplatz gesucht. Nichts! Als ich einen hatte, habe ich die Karre die ganze Woche von dort nicht wegbewegt, aus Angst“

    DAS kenne ich auch zur genüge;) . Jetzt hab ich zum Glück ne Garage…

    Für Marianne Bachmeier hatte ich schon immerVerständnis!

  • 13 NRj_66 am 12. November 2008 um 02:17

    Und ich habe glücklicherweise U-Bahn Tickets hinterm Schrank gefunden. Die restlichen konnte ich sogar umtauschen bei der Bahn und habe das Geld dafür korrekt überwiesen bekommen. Und in den Garten bin ich immer zu Fuß gelaufen. Mit dem Auto war ich ja nur, wegen dem Pflaumenkuchenblech.

  • 14 Christian in Wien am 12. November 2008 um 05:37

    @judy

    tja merkel unterscheidet da eben nciht, laut einer rede ist es einerlei ob man in 2. reihe parkt auf den gehsteig spukt oder ein terrorist ist, verbrechen ist verbrechen, und muss mit aller härte bestraft werden.

  • 15 leonope am 12. November 2008 um 10:56

    @Christian…das ist ja genau dein Problem. Du kennst nur schwarz und weiss. Ich rede hier von einem Kinderschänder und nicht von einem Parksünder. Sehe das wie Judy.

    Aber wenn Du schon Recht und Gesetz ansprichst: Ja, das haben wir. Wir haben viele Gesetze, aber von „Rechten“ sind wir schon lange weit entfernt. Wie haben heute Befugnisse, aber keine wirklichen Rechte mehr. Ausser auf dem Papier.

    @CeKaDo…so könnte das ablaufen :)

  • 16 NRj_66 am 12. November 2008 um 18:27

    @Christian in Wien #14
    Dann soll die erst mal Ihre eigenen Amigos und vor allem den „Kanzler der Einheit“ (Rofl) Ihren Lehrer und Gönner an die Kandarre nehmen.
    @leonope #15
    Ich sehe da eher ein Problem, das es wieder mit den eigenen Finanzen verbunden ist, inweisweit du dein Recht hier durchsetzen kannst. Wir haben hier Rechte, aber die werden bei armen , wehrlosen viel eher mit den Füßen getreten. Sicher kann man sich als schlauer , Armer selber sein Recht verschaffen, aber das kann so lange dauern, bis man tot ist.

  • 17 Christian in Wien am 12. November 2008 um 21:21

    @leonope

    ich mache da sehr wohl nen unterschied, aber die politik eben nicht mehr, das meine ich.

  • 18 leonope am 12. November 2008 um 21:43

    @Christian…was kümmert mich die Politik?

  • 19 Christian in Wien am 12. November 2008 um 21:57

    die politik sind leider die die uns hinter gittern bringen, egal ob wir nur falsch geparkt haben oder einen mord begangen haben.

    gerade weil alle sagen „was kümmert mich die politik“ stecken wir ja zum teil in der misere drinnen. man kann sich nciht um alles kümmern, aber kümmern sollte man sich doch von zeit zu zeit.

  • 20 NRj_66 am 12. November 2008 um 22:05

    @Christian in Wien
    Das Problem ist das hier fast jeder, du bist da eine löbliche Ausnahme; auf seinen Vorteil bedacht ist und sich von den Versprechungen der Politiker blenden lassen. Die meißten jammern über die Steuern, Du weißt was damit finanziert werden sollte. Die meißten wollen immer mehr, Dir reicht es wenn es dir genügt. Leider hast weder du noch ich eine Freundin oder einen Nachfahren, weil Du verantwortlich denkst und handelst. Die meißten haben nur solange Verantwortung, wie die Kasse klingelt. Du und Ich wir werden aussterben oder untergehen, wenn sich nicht bald was ändert. Und damit möchte ich jetzt ausdrücklich nicht für die Linken Werbung machen, sondern für Eigenverantwortung. Leider hat die SPD so lange die Scheiße mitgemacht, das es zu so einer Partei kommen mußte. Ich brauche mir hier nur im Dorf die SPD Funktionäre anschauen. Alle gut saniert.

  • 21 Christian in Wien am 12. November 2008 um 22:38

    jo stimmt leider, und ändern wird sich nichts, es ist ja so gewollt von oben. die da oben wissen, solange das volk neidisch auf sich selber ist und sich zerfleischt haben sie ruhe und können schalten und walten hamstern.

  • 22 NRj_66 am 12. November 2008 um 22:47

    Ein alter, guter, leider nicht mehr Freund hat es mal schön formuliert:
    „In deutschland haben es die Regieriegen noch gut drauf die Masse ruhig zu halten“. Das ist viele Jahre her. Und ich begrüße das Wahlergebniss in Bayern. Es kann und wird sich was ändern. Weil der Bogen ist überspannt. Leider gibt es auch hier Filme und Bücher zu diesem Thema, die ziemlich genau beschreiben, was dann geschehen wird. Der einstige Revolutionär wird in der Regel zum neuen Machthaber und nutz diese für sich und seine Familie oder Anhänger aus und der Kreislauf beginnt von neuem von „vorne“.

  • 23 leonope am 13. November 2008 um 11:08

    Ihr beide werdet sicher noch die Welt retten. Ich für meinen Teil benutze lieber das bestehende System und dessen Lücken. Sozialromantik ist nämlich in einer Gesellschaft wie die in der wir leben völlig daneben und führt bestenfalls in den persönlichen Ruin. Oder in ein Leben das vielleicht moralisch korrekt, aber am Ende nicht wirklich lebenswert ist. Dafür kann man dann aber immer auf „die da oben“ schimpfen, hat aber seinen Arsch nicht wirklich bewegt um einmal auf sich selbst zu schauen oder was zu bewegen. Aber Ausreden sind immer einfacher als selbst Aktionen setzen.

  • 24 NRj_66 am 13. November 2008 um 15:07

    @leonope #23
    Na endlich hast du es begriffen. :mrgreen: Mit Erde ist aber nichts mehr. Es geht hier um die Rettung unserer Art und ich muß aussortieren, wer mit an Bord darf. Bevorzugt Leute die von der Evolution mehr profitiert haben als andere und z.B. Mittel gegen Feinde verraten.
    Du darfst jetzt genau einmal raten, ob es für dich einen Platz geben wird;)
    Ich weiß nicht ob ich es hier schon mal geschrieben habe. Ich kenne genug „illegale“ und bin selbst kein Unschuldsengel und schimpfe eigentlich nicht pauschal auf die da oben, wohl aber auf die, welche oben als erreichbares Vorbild für andere sind und weiter die Gesetze brechen, sich Vorteile verschaffen ect. und Leute die wehrlose abzocken, um dort hin zu kommen.

  • 25 leonope am 13. November 2008 um 15:50

    Bei den Wehrlosen muss man aber unterscheiden ob es sich um welche handelt, die tatsächlich wehrlos sind oder um solche, die wehrlos aufgrund der eigenen Borniert- und Blödheit sind. Letztere lasse ich ohne Skrupel jederzeit über die Klinge springen.

  • 26 Christian in Wien am 13. November 2008 um 18:45

    nö, was hat den das wahlergebnis in bayern gebracht? jetzt regiert das pck mithilfe von anderem pack, und noch mehr halten die hand auf und wollen geschmiert werden.

    es wird sich ncihts ändern, egal ob grün rot blau gelb schwarz oder weiß regiert.

  • 27 NRj_66 am 13. November 2008 um 19:01

    @leonope #25
    Ich meine damit alte Omas, Opas oder Kinder. Vor allem die Senioren, welche nach dem Krieg durch entbehrungsreiches Leben und hartes arbeiten hier den Wohlstand mit aufgebaut haben und nun von so „Poppern“ abgezockt werden. Diese Generation hatte keine oder nur wenig Chance auf Bildung und kann von Glück reden, wenn sie Enkel , Söhne oder Töchter haben, welche sie nicht ins Altenheim abschieben und nur auf das Erbe lauern. Meißtens sind sie auch nur zu naiv oder schon halb blind und können das kleingedruckte nicht lesen. Verstehen tue ich es selber oft auch nicht und hake es als „gequirrlte Scheiße“ ab.

  • 28 leonope am 14. November 2008 um 11:09

    @Christian…drum vote ich nur für Tetra-pack.

    @NRj…dem schliesse ich mich teilbedingt an :)

  • 29 NRj_66 am 14. November 2008 um 12:44

    Schön das du noch lebst. Ich habe mir schon ein klein wenig Sorgen um Dich gemacht. Schönen Freitag noch.

  • 30 leonope am 14. November 2008 um 15:29

    Ich bin unkaputtbar. Zumindest teilweise.

  • 31 NRj_66 am 14. November 2008 um 18:44

    @leonope #30
    Ich habe mir ja nur ein wenig Sorgen um Dich gemacht. Wer so blöde Fragen stellt, denkt vllt. auch über Suizid nach, obwohl ich nur die wenigsten von abhalten würde. Unsterblich verliebte Teenagerinnen zum Beispiel.

  • 32 leonope am 14. November 2008 um 22:20

    Ich denke über viele Dinge nach.

  • 33 Cybermami am 14. November 2008 um 22:36

    @leonope 32 … zu solch später Stunde? :)

  • 34 leonope am 14. November 2008 um 23:38

    @Cybermami…mein grösstes Problem. Je später es wird umso mehr denke ich 😉

  • 35 NRj_66 am 15. November 2008 um 01:27

    @leonope #32
    Nur nachdenken alleine bringt es aber auch nicht. Man sollte schon zu Ergebnissen kommen. :mrgreen: Auch wenn diese völlig falsch sein sollten. Sonst „verbraucht“ man zuviel Lebenszeit fürs denken 😉

  • 36 leonope am 15. November 2008 um 11:02

    @NRj…wo habe ich gesagt, dass ich NUR nachdenke?

  • 37 Judy am 15. November 2008 um 11:15

    Ich glaube, ich diskutiere lieber nicht durch, in wie weit in der Tat zwischen Mördern, Kinderschändern auf der einen, und Falschparkern auf der anderen Seite doch noch ein Unterschied gemacht wird. DIESE Diskussion hatte ich schon vor ca. 10 Jahren mit einem „linken“ Freund… undin dessen Ansichten hat sich bis heute nichts geändert. Obwohl weder er noch ich bis heute jemanden kennen, der wegen Falschparken hinter Gitter kam… 😉
    Mein Wort zum Samstag.
    😎

  • 38 NRj_66 am 16. November 2008 um 20:23

    @Judy #37
    So Fälle wird es aber hoffentlich bei notorischen, uneinsichtigen Falschparkern geben. Ich denke gerade an meinen letzten halblegalen Job. Ich hatte schon eine Ausnahmegenehmigung zum Parken im Parkverbot, Fußgängerzonen ect. da kamen wir aus dem Schaltraum zurück und waren eingeparkt von einem Mercedes 😉
    Was jetzt tun,. Zeit ist Geld. Zum nächsten Bäcker und fragen, wem die Karre fhört. Keinem. Als ich rauskam und zurück zum Auto kam , Killerblick schon eingeschaltet, Hals dick, Kamm geschwollen kam eine Frau an. Sie sah mich und hat das einzig richtige getan. Offenbar erkannte Sie an meinem Aussehen, das der Zünder tickte und sagte mit erschrockenem Blick:
    „Ich bin sofort weg“. So schnell habe ich selten eine Frau im Mercedes wegfahren sehen :-)
    Weihnachten könnte man das wieder schön beobachten. Dann steigen in der zweiten Reihe alte Omas im Nerz aus, um schoppen zu gehen. Aber nicht eine sondern viele. Und nicht langsam, weil die sind ja schonwas älter. Nervt auch schon gewaltig.
    Wäre die mir blöd gekomen, nach dem Motto :“ Stellt euch nicht so an, ich war mal ebend was wichtiges für mich erledigen, hätte ich ne Haftstrafe gefordert.
    In Leonope Blogsmalltalkkurzform:
    Uneinsichtige notorische Falschparker sollte mann ruhig mal in der Zelle parken.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]