Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Frischfleisch zum Diskontpreis

leonope am 7. November 2008 · 17 Kommentare

Was wäre, wenn sich herausstellen würde, dass die Firma in der Du arbeitest nicht mit Waren aller Art, sondern mit Menschen handelt?

Würdest Du sofort die Kündigung einreichen und dich auf die Suche nach ´ner neuen Arbeit machen, oder würdest Du Beweise sammeln und diese dann der Polizei zuspielen? Würdest Du so tun als ob Du nichts gesehen hättest und weiter jeden Monat dickes Geld kassieren, oder würde deine soziale Ader sowas überhaupt nicht akzeptieren können? Würdest Du den Boss mal fragen ob Du Prozente kriegst wenn Du dir selber einen „Diener“ kaufst, oder würdest Du sogar versuchen mitzunaschen an dem offensichtlich lukrativen Handel? Was wenn Du siehst, wie diese armen Hunde einfach so verscherbelt werden und was, wenn deine Firma in der Üffentlichkeit vorgibt, sich für arme Menschen einzusetzen und immer wieder als der edle Spender auftritt?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 17 Antworten ↓

  • 1 NRj_66 am 7. November 2008 um 05:01

    Nichts, ich habe dort schon gearbeitet. Zeitarbeitsfirma :mrgreen: Offiziell wird deine Arbeitskrsft vermietet, aber bei den Bedingungen…

  • 2 NRj_66 am 7. November 2008 um 05:08

    Kündigen und vom Arbeitsamt eine Sperrzeit bekommen. Wenn ich ans LKA schreibe, kommt eine MAil zurück, ich möchte mich an die örtliche PDS wenden und wenn ich erfahre das dort schon zwei korrupte Bullen rumliefen, halte ich meine Klappe. Mein Gewissen beruhige ich dann mit „Hier zählt nur Geld und dem Selbsterhaltungstrieb.

  • 3 Rufus am 7. November 2008 um 08:13

    Menschen aller Art? vielleicht ist da was dabei …

  • 4 leonope am 7. November 2008 um 12:51

    @NRj…Du bist doch gar nicht vermittelbar!

    @Rufus…ja, Menschen „aller Art“ ROFL

  • 5 NRj_66 am 7. November 2008 um 16:07

    Na jetzt nicht mehr, Damals hätte es noch klappen können, wenn die in Jugoslawien keinen Krieg gespielt hätten und ich eine Wohnung bekommen hätte und das Kreuzband ncht angerissen gewesen wäre.
    Aber ich warte doch hier z.B., nicht für 17DM/h Hubschrauber und habe wieder mehr Verantwortung als die „Geldverwalter“.
    Und ansonsten: Es gibt immer einen Job, kommt nur drauf an zu welchen Bedingungen. Zuletzt habe ich doch Telefonanschlüsse für Geschäftskunden gemacht während der Rente. Aufzüge ect. aber da wurde ich krank und einen Vertrag wollte man mir auch nicht geben. Ich sollte nebe der Rente den Job ausüben. Angeblich großer Vorteil für mich.
    Ich bin aber nicht doof und wußte für wen das ein großer fin. Vorteil gewesen wäre und wär die Steuerkarte dann angeblich nicht abgeben hat.
    Dann sollte ich noch in den Geschäftsräumen spionieren ect. pp. Fühlte mich überfordert und habe dort aufgehört. Dann kamen eh die Pickel und die Vorschlaganfallsympthome.
    Danach habe ich aber noch mal gearbeitet. 3 mal die Woche zwischen 2-5(6) Uhr in der Kühlabteilung der Fa. Nagel , statt Bodybuilding. Die haben mir aber dann nicht den zugesagten Lohn bezahlt, sondern mehr, weil ich so gut und schnell war 😉
    Das mußte ich korrigieren lassen, weil ich dann Abzüge von der Rente gehabt hätte und weniger Geld zusammen. Jedenfalls nicht viel mehr.
    Überdies hätte ich ja den körperlich starken aber geistig schwachen wieder einen Job mehr weggenommen.

  • 6 Gucky am 7. November 2008 um 17:21

    Handeln die auch mit jungen, hübschen Frauen und gibt es dort Personalrabatt… 😈

  • 7 Christian in Wien am 7. November 2008 um 17:58

    das wollt ich auch gerade fragen …

  • 8 leonope am 7. November 2008 um 18:04

    @NRj…das Leben kann gemein sein.

    @Gucky…klar, hätte mich ja gewundert, wenn Du geiler Bock nicht Hintergedanken dabei hättest 😉

  • 9 NRj_66 am 7. November 2008 um 19:14

    @leonope #8
    Und ich erstmal, hundsgemein kann ich sein.

  • 10 Pell am 7. November 2008 um 20:16

    Beweisfotos schießen und die ganze Story an ein großes deutsches Boulevardblatt verkaufen. Für alle die es jetzt noch nicht wissen, es fängt mit B und endet mit ild.

  • 11 leonope am 7. November 2008 um 20:31

    @Pell…herzlich willkommen. Ich würde wenn schon, die Sun oder USA Today bevorzugen. mehr Auflagen, mehr Kohle. Die BILD ist doch nur ein kleines europäisches Revolverblatt 😉

  • 12 Pell am 7. November 2008 um 20:35

    Du hast Recht, aber dafür müsste die Firma schon international bestehen, ansonsten will das ja kein ausländiches Blatt kaufen.

  • 13 Judy am 7. November 2008 um 20:46

    Genau. Die Story meistbietend and ein großes Boulevardblatt verhökern. Das käme gut 😆

  • 14 Gucky am 7. November 2008 um 21:04

    #8
    DAS tut mir jetzt aber auch weh… :mrgreen:

  • 15 leonope am 7. November 2008 um 22:42

    @Pell…eben 😉

    @Judy…Rupert Murdochs Blätterwald würde sich dafür perfekt anbieten :)

    @Gucky…ich weiss doch, dass Du auf Schmerzen stehst 😉

  • 16 sanja am 8. November 2008 um 17:21

    womit handeln dienstleister eigentlich sonst??

  • 17 leonope am 8. November 2008 um 22:08

    @sanja…das ist böse :)

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]