Leonope auf Lager

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Badezimmer-Striptease

leonope am 7. November 2008 · 23 Kommentare

Rufus, dieser neugierige Knabe, hat mich wieder mal mit Holz beworfen. Will mich schon wieder ausfragen über mein intimstes Intimprivatleben und wissen, was bei mir so auf der „Unterdembadezimmerspiegelablage“ steht.

Nun, ich glaube damit habe ich ein leichtes Problem. Weil ich nämlich unter meinem Spiegel im Badezimmer keine Ablage habe auf der was stehen könnte. Was mach ich jetzt bloss?

Um aber nicht komplett „auszulassen“ verrate ich dann wenigstens, was bei mir so rumsteht, OHNE dass ich was unterm Spiegel hängen habe.

Mein Mundausspülbecher (das ist der, den man im allgemeinen Zahnputzbecher nennt. Putzt sich echt irgend jemand die Zähne mit diesem Becher?), schwebt sozusagen im Raum. Weil an der Wand eine Halterung dafür angebohrt ist. Darin – im Mundausspülbecher – steckt eine Zahnbürste und die Zahncreme. Dunkelblau, die Bürste, mit schräg geneigten Borsten und einem flexibel einstellbaren Neigungswinkel für die Mundhöhle, und orange die Tube mit dem Zahnkitt :)

Auf der anderen Seite musste die Wand noch einmal leiden. Dort ist eine Halterung für ein kleines Handtuch angebohrt und daneben ist noch eine Halterung in Wand, in der ein Seifenspender steht. Mit Seife drin, natürlich.

Und dann gibt es noch einen Waschtisch unter dem Spiegel. Der hängt allerdings nicht drunter und ist auch nicht angebohrt, sondern steht fest am Boden verankert und hat ein aufgesetztes Waschbecken.

Dahinter und auf der Seite – links und rechts von der Waschtischarmatur – steht natürlich einiges Zeugs herum. Und zwar:

Stylingschaum, Wattestäbchen, Teebaumöl, Bürste (für die Haare), Mundwasser (kein Wodka!), ein Glasschwein, und ein paar „Düfte„.

Das war´s dann auch schon. Völlig unspektakulär, oder?

Und weil ich natürlich auch neugierig bin, will ich selbiges von der lieben Judy, der aussergewöhnlichen Steffi und vom Meister aller Kabel, Christian in Wien, wissen. Ich bin sicher der hat ´nen Lötkolben und Draht in seinem Alibert rumliegen.

Beschreibt eure „Ablage“ (wenn ihr wollt auch mit Foto), setzt einen Trackback hierher und ladet ein paar weitere Blogs ein, ihre Ablage zu „outen“. Das wär´s. Und jetzt viel Spass im Badezimmer :)

Lesezeichen Tags: On stock


bis jetzt 23 Antworten ↓

  • 1 Pell am 7. November 2008 um 20:29

    Was ist Stylingschaum?

  • 2 leonope am 7. November 2008 um 20:33

    DIESE Frage meinst Du aber nicht ernst, oder doch?

  • 3 Pell am 7. November 2008 um 20:36

    Jetzt wo ich in Wikipedia dannach gesucht habe, könnte ich sagen, dass es nur Spaß war.

  • 4 Judy am 7. November 2008 um 20:43

    LOL Mach ich morgen. Muß jetzt dann ins Kino gehen 😉 .

  • 5 Rufus am 7. November 2008 um 22:33

    Also das hast Du jetzt aber pipifein hingebracht – da brauche ich gar kein Foto mehr.

    Aber ein neugieriges Mäderl scheinst schon auch zu sein … 😉

  • 6 leonope am 7. November 2008 um 22:44

    @Pell…könnte 😉

    @Judy…alles klar, enjoy and see ya tomorrow :)

    @Rufus…wie soll ich das wieder verstehen? 😉

  • 7 Cybermami am 8. November 2008 um 00:02

    Ein Glasschwein im Bad find ich nicht unspektakulär. Riecht es wenigstens gut? :)

  • 8 leonope am 8. November 2008 um 10:25

    @Cybermami…klar, ist ja einparfümiert :)

  • 9 Steffi am 8. November 2008 um 11:44

    Lass die Finger von Wattestäbchen! Da schiebst du den ganzen „Dreck“ nur weiter in Richtung Trommelfell, das dann in Folge nicht mehr richtig schwingen kann, was wiederum dazu führt, dass die Schwingungen nicht weitertransportiert werden können und du schlechter hörst. Solltest du tatsächlich zu viel Ohrenschmalz haben, wird das beim Duschen oder beim Baden abgesondert. Und falls du nicht richtig tief mit dem Wattestäbchen ins Ohr gehst, nehme ich alles wieder zurück.

    Ja, ähm, ich erledige das dann mit dem Stöckchen, wenn meine Mama das Bad geputzt hat *räusper* 😀

  • 10 leonope am 8. November 2008 um 22:02

    @Steffi…woher hast Du dieses Insider-Wissen? :)

  • 11 Rufus am 9. November 2008 um 14:46

    @leonope … pipifein? Na, das sagt man halt so, wenn etwas ganz besonders toll ist.

  • 12 Steffi am 9. November 2008 um 16:17

    Fernsehen…LOL…nein, ich schreibe für die Matura eine Fachbereichsarbeit über das Thema Ohr und Hörschädigung 😉

  • 13 leonope am 9. November 2008 um 21:02

    @Rufus…aaaalles klar :)

    @Steffi…und das alles im Badezimmer? :)

  • 14 Judy am 10. November 2008 um 00:29

    Oh, da war doch noch was… Vor lauter Ballern, schlafen und Laufen hab ich das ganz vergessen. Wird aber noch gemacht 😀 !

  • 15 leonope am 10. November 2008 um 20:32

    @Judy…ja klar, Hauptsache wieder ein ganzes Land ausgerottet, oder wie? 😉

  • 16 Unterdembadezimmerspiegelablage-Stöckchen « Chiefjudy’s am 14. November 2008 um 21:11

    […] 14, 2008 · Keine Kommentare Was für ein Wort… Bekommen habe ich das Stöckchen von hier, klar, der neugierigen […]

  • 17 Judy am 15. November 2008 um 10:57

    So, Land ausgerottet, Stöckchen gemacht 😆

  • 18 leonope am 15. November 2008 um 11:07

    Schon „gelest“. Sehr brav, setzen :)

  • 19 Gucky am 15. November 2008 um 15:02

    #9 + #10
    Aber recht hat sie !
    Man soll ins Ohr nicht weiter rein, als wie man mit dem Waschlappen kommt. Falls man jetzt einen benutzt… :-)
    Ich hatte allerdings das Problem, daß ich wohl zuviel Ohrenschmalz produziere. Trotz regelmäßigen Waschen hatte sich das Ohr zugesetzt. Der Arzt stellte das beim reinleuchten mit einem dafür geeigneten Gerät fest und dann haben sie mir die Ohren ausgespült.
    Auch dafür wurde wieder ein spezielles Gerät benutzt, eine Art Trichter und ansonsten nur lauwarmes Wasser. Tut nicht weh !
    Aber jetzt höre ich wieder die Flöhe husten… :mrgreen:

  • 20 Cybermami am 15. November 2008 um 17:28

    @Gucky… du hast Flöhe???

  • 21 leonope am 15. November 2008 um 22:13

    @Gucky…Waschlappen fliegen bei mir raus! Und ein Trichter kommt mir nicht in den Trichter :)

  • 22 Gucky am 16. November 2008 um 00:02

    #20
    Nee, ich habe keine… aber ich könnte sie husten hören wenn irgendwo welche sind… :mrgreen:

    #21
    Naja, wenn du plötzlich auf einem Ohr nix mehr hörst wirst du froh sein, wenn man das auf diese einfache schmerzlose Weise beheben kann. Wenn du allerdings einen Hörschaden durch dauernde Diskobeschallung hast, hilft das auch nix mehr… :mrgreen:
    Auf jeden Fall solltest du die Wattestäbchen nicht dafür benutzen um in den Ohren rumzupopeln !

  • 23 leonope am 16. November 2008 um 00:24

    @Gucky…ich hasse Disco :) Und ich bin vorsichtig in meinen Ohren und bohre ganz gefühlvoll drin LOL

Auch was auf Lager?

[zurück nach oben ⇑]