Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Steuerfrei und wertgesichert

leonope am 27. Oktober 2008 · 24 Kommentare

Was wäre, wenn Du soviel belastendes Material über einen hohen Politiker hättest, dass Du problemlos seine Spitzenkarriere beenden könntest?

Würdest Du ihn dir zur Seite nehmen und ihm sagen, dass Du für 1000 Euro monatlich verschwiegen sein kannst wie ein Grab, oder würdest Du es wegsperr´n und auf jenen Zeitpunkt warten, an dem es richtig wichtig für dich werden kann? Würdest Du dem Typen sagen, dass er es gar nicht spürt wenn er noch einen mehr auf seiner payroll hat, oder würdest Du an deiner eigenen Moral wohl scheitern? Würdest Du es als Erpressung anseh´n wenn Du ein paar Kröten nebenbei verdienen kannst, oder hättest Du null Skrupel, weil die Herr´n da oben es nicht anders machen? Was wenn dir die Marionette zusagt, dass Du nicht nur tausend sondern fünfzehnhundert lebenslänglich kriegst, doch was, wenn Du dafür die ganzen Unterlagen jetzt und unkopiert zu übergeben hast damit Du nachher ewig Urlaub machen kannst?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 24 Antworten ↓

  • 1 Gucky am 27. Oktober 2008 um 03:07

    wenn Du dafür die ganzen Unterlagen jetzt und unkopiert zu übergeben hast

    Für wie doof hält der mich denn ?
    Ansonsten wird das Material außerdem sicher reichen um nicht nur seine Karriere zu beenden sondern ihn auch hinter Gitter zu bringen. Und genaus DAS würde passieren… 😈

  • 2 Christian in Wien am 27. Oktober 2008 um 05:47

    Er bekommt einen teil des Materials, allerdings eine kopie davon, die orginale werden gut eingetütet, versiegelt und bei einem anwalt aufbewahrt (aber nciht in diesem land). ich bekomme im gegenzug dafür das niemand davon etwas erfährt von ihm einen job auf lebenszeit in seinem team, für 3000 euro netto im Monat (natürlich jedes jahr entsprechend angepast an die wirtschaftslage und preissteigerungen) bei voller sozialversicherung usw. Läuft der deal nicht so mache ich einen Deal mit den Medien, für 1 million können die dann die unterlagen haben. Er kann es sich aussuchen, und ich bekomm auf jeden fall ne Million.

  • 3 Cybermami am 27. Oktober 2008 um 07:32

    Ab hinter Gitter! Keine Gnade, kein Erbarmen. Politiker sind auf irgendeine Art immer mies.Hehe…

    @Christian in Wien… da hast du solch eine Auswahl und nimmst nur 3000 Euro pro Monat? Man bist du genügsam. 🙂

  • 4 leonope am 27. Oktober 2008 um 10:22

    @Gucky…und was hättest Du persönlich davon?

    @Christian…also ich hab ja schon viel Schwachsinn hier gelesen, aber das übertrifft alles! Du würdest tatsächlich noch um einen Job in SEINEM TEAM bitten? Wie naiv bist Du eigentlich? Warum verlangst Du nicht gleich 3000 und zahlst dir deine dämliche Sozialversicherung selbst?

    @Cybermami…aber erst nachdem er bezahlt hat 🙂

  • 5 NRj_66 am 27. Oktober 2008 um 12:48

    Kommt drauf an, was es für Material wäre. Persönliches Fehlverhalten oder Sachen die die Allgemeinheit belasten.
    Wahrscheinlich wie üblich die Geschichte laut herum erzählen. Zwischen Düsseldorf und Köln lüuft immer ein Medienheini in den Kneipen herum, der interessiert mithört und die Sache übernimmt. Fin. Gewinn zu erzielen läge mir fern. So blöd bin ich, oder auch nicht.

  • 6 Gucky am 27. Oktober 2008 um 17:43

    #4
    Nix ! Außer einen korrupten Politiker aus dem Verkehr gezogen… :mrgreen:
    Ich lese hier gerade… privat oder für die Allgemeinheit… ich meinte, in seiner Funktion als Politiker, also für die Allgemeinheit.
    Was er privat macht, ob er ein paar Nutten durchvögelt oder sonstwas, ist mir egal und DAS würde ich auch nicht als „belastendes“ Material ansehen.
    Wenn er aber z. B. Fahrerflucht begangen hat und DAS wird vertuscht, weil er Politiker ist und dann möglicheweise noch besoffen war, aber für die 0,3 Promille-Grenze auf „die Barrikaden“ geht, würde ich ihn auf den Boden der Tatsachen zurückholen.
    DAS war jetzt nur ein Beispiel !
    Was er privat macht, ist „sein Bier“ (im Rahmen bestehender Gesetze), aber was er als Politiker macht, muß auch einer Überprüfung standhalten. Und wenn ich in dem Sinne belastendes Material hätte, würde ich dafür sorgen, daß er sich öffentlich rechtfertigen muß oder bei Straftaten in den Bau geht !

  • 7 zores am 27. Oktober 2008 um 19:33

    cybermami beschreibt unter #3 das einzig wahre vorgehen. raus an die öffentlichkeit und zusehen, wie die rübe abgemurkst wird. das muss reichen als entschädigung für den dienst an der demokratie! 😆

  • 8 leonope am 27. Oktober 2008 um 19:44

    @Gucky…aber vorher würde ich mir trotzdem meine Rente sichern 🙂

  • 9 Cybermami am 27. Oktober 2008 um 19:47

    In einer unschuldigen Minute hab ich mal gemeint Politiker müssten eine Vorbildfunktion haben. *seufz*

  • 10 zores am 27. Oktober 2008 um 19:59

    @ cybermai
    du warst mal unschuldig?? 😉

  • 11 Cybermami am 27. Oktober 2008 um 20:16

    @zores… warum wundert mich dieser Satz von dir gaaaaarrr nicht? 🙂

  • 12 Christian in Wien am 27. Oktober 2008 um 20:39

    @leonope

    ich sehe du hast das nicht durchdacht. ich bekomme monatlich 3000 euro, er muss die sozalversicherung zahlen, ich muss keinen cent dazuzahlen und auch keinen handgriff mehr tun. nehme ich 3000 euro so muss ich die sozialversicherung selber zahlen, dann bleibt mir ja nciht mehr viel, und nehm ich ne million ist es knallharte erpressung, aber bei einem job bin ich auf der sicheren seite, und er auch. abgesehen davon das er es sogar als ausgabe von der steuer absetzen kann!

    du vergist die vorteile für mcih, ich bin für 3000 euro irgendwo wo es warm ist am strand, und bin krankenversichert auf seine kosten.

  • 13 leonope am 27. Oktober 2008 um 21:09

    @Christian…klar, das Team arbeitet extra für dich am Strand. Tolle Idee.

  • 14 Christian in Wien am 27. Oktober 2008 um 21:10

    das team weiß nichts davon, und es wäre legal, 1000 euro so einzukasieren nicht.

  • 15 osterhase am 27. Oktober 2008 um 21:50

    @ cybermami #11
    weil du weisst, dass ich den dinge(r)n gerne auf den grund gehe *gg*

  • 16 Judy am 27. Oktober 2008 um 21:54

    VIEL Kohle von ihm verlangen ( aber so, daß keiner was mitbekommt), oder der Mist fliegt auf. Punkt.

  • 17 CeKaDo am 27. Oktober 2008 um 23:12

    Knallharte Fakten – knallhartes Handeln!

    Ich würde dem Herrn (oder der Dame) die Sache präsentieren und um Abtritt von der Bühne bitten. Es gibt genug von diesen Typen und einer muß ja den Anfang machen.

    Wann bekomme ich das belastende Material zugesandt? 🙂

  • 18 leonope am 28. Oktober 2008 um 10:43

    @Christian…so stellt sich der kleine Maxi das grosse Geschäft vor.

    @Judy…yep, am besten eine satte Einmalzahlung und dann ab in die Sonne 🙂

    @CeKaDo…Hast Du die Rechnung denn schon geschrieben? 😉

  • 19 Judy am 28. Oktober 2008 um 21:33

    SONNE!!! Da sagst grad was… 😉

  • 20 Christian in Wien am 28. Oktober 2008 um 21:38

    @leonope

    so funktionieren die geschäfte. ne einmalzahlung und du bist fällig wenn er mal die orginale hat und dich anzeigt, aber ein laufendes konto und beide sind sicher.

  • 21 NRj_66 am 28. Oktober 2008 um 21:58

    Die Sache hat einen klitzekleinen Haken !
    Viele der Ideen hier machen denjenigen selber zum „Opfer“, wenn Ihr versteht was ich meine.

  • 22 leonope am 28. Oktober 2008 um 23:11

    @Judy…hab ich dich auf Ideen gebracht? 🙂

    @Christian…Einmalzahlung und trotzdem eine Kopie. Alles nur eine Frage der Organisation.

    @NRj…scheisse.

  • 23 Christian in Wien am 29. Oktober 2008 um 05:30

    nein, da halte ich mich an kohl, waigel und co, die haben auch gehälter kassiert weil einmalzahlungen zu auffällig gewesen wären.

  • 24 Gucky am 29. Oktober 2008 um 08:14

    Genau ! Wer erpreßt ist nämlich auch angreifbar… oder ergreifbar ? :mrgreen:

[zurück nach oben ⇑]

Schliessen
E-mail