Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Vom Erdboden verschluckt

leonope am 27. Juli 2008 · 16 Kommentare

Was wäre, wenn dein Partner eines Tages einkaufen gehen und einfach nicht mehr wieder kommen würde?

Würdest Du dir denken, dass er sich verlaufen hat und eine Suchanzeige bei der Polizei aufgeben, oder würdest Du dir denken, dass er wieder mal versumpft ist, weil er wen getroffen hat und irgendwo die Sau raus lässt? Würdest Du dir Sorgen machen, dass ihm was passiert sein könnte und mal alle Krankenhäusern checken, oder würdest Du dich fragen, ob er aus Versehen vielleicht sogar gekidnappt wurde? Würdest Du dich wundern, dass kein Mensch ihn wo gesehen hat, oder würdest Du ganz einfach denken, dass er sich klammheimlich aus dem Staub gemacht hat? Was wenn Du keine Ahnung hast was Du von dieser Sache halten sollst und was, wenn dich der Zufall Prospekte von Hawaii in seiner Manteltasche finden lässt?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 16 Antworten ↓

  • 1 Cybermami am 27. Juli 2008 um 00:12

    Flugticket vor die Haustüre und Schloss auswechseln. Dann „Putze“ avisieren und raus mit Müll. :)

  • 2 tom am 27. Juli 2008 um 04:02

    Also, wenn die letzten Worte „Schatz, ich geh schnell Zigaretten holen“ wären, dann wär die Sache klar. Aber beim Einkaufen…? 😉
    Ich würde mir ziemlich große Sorgen machen, denke ich. Die Prospekte sind zwar ein Indiz, aber ich würde keine voreiligen Schlüsse ziehen, solange keine Ansichtskarte kommt.

  • 3 Gucky am 27. Juli 2008 um 04:53

    Also ich würde mir auch erstmal Sorgen machen und alle Hebel in Bewegung setzen, um den Verbleib zu klären.
    Sollte sich die Reise nach Hawaii rausstellen müßte man klären, warum und wieso und den Partner möglicherweise „abschreiben“.

  • 4 Christian in Wien am 27. Juli 2008 um 07:59

    prospekte sagen gar nichts, hier in der stadt kannst du jeden tag welche bekommen, vom puff, von nem reisebüro, usw.

    ich würde mir sorgen machen, würde nach 24 stunden ne Vermisstenanzeige aufgeben, und mich schon fragen wo er abgebleiben ist.

  • 5 Paul am 27. Juli 2008 um 10:24

    Na erstmal natürlich aufm Handy anrufen, dann ein paar Stunden warten und dann bei ein paar Freunden und Freundinnen von ihr durchklingeln und fragen, ob die was wissen. Anschließend nochmal die Familie befragen und dann abwarten … Ob ich zur Polizei gehen würde, wüsste ich gar nicht. Meine Partnerin ist schließlich ein erwachsener Mensch, der normalerweise weiß was sie macht. Nach drei, vier Tagen ohne Meldung vielleicht, denn dann würd ich mir trotz allem schon Sorgen machen.

    Und wenn sich die Anzeichen in die Richtung verdichten, dass sie sich einfach ausm Staub gemacht hat, trag ich ihre Sachen zusammen, schick sie ihrer Familie und versuch die Erinnerung an sie zu verdrängen.

  • 6 leonope am 27. Juli 2008 um 11:57

    @Cybermami…LOL

    @tom…tja, gefinkelt muss man sein. Das mit den Zigaretten kennt ja schon jeder :)

    @Gucky…sollte sich die Reise nach Hawaii echt herausstellen, ist eine „Klärung“ wohl überflüssig :)

    @Christian…Du hast Prospekte von Puffs daheim? Mann, ich wusste es! Du weisst wo die Sex shops sind, kennst die schlimmsten Filme und erhältst Prospeke von Puffs. Das ergibt ja schon fast ein „Profil“.

    @Paul…das hört sich so fürchterlich „korrekt“ an LOL Wobei, ich würde die Sachen zusammentragen – und sie beim Fenster rauswerfen!

  • 7 Christian in Wien am 27. Juli 2008 um 12:00

    bist schon mal in wien rumgefahren? ich fahre jeden tag genug rum, und es gibt zeiten da steht an jeder kreuzung ein armer student der prospekte verteilt.

  • 8 leonope am 27. Juli 2008 um 12:09

    Soviel „fahre“ ich nicht rum. Ich bin ja umweltfreundlich. Ich fahre das meiste mit den Öffis 😉

  • 9 Christian in Wien am 27. Juli 2008 um 12:12

    tja, ich muss mit dem firmenwagen

  • 10 Judy am 27. Juli 2008 um 14:02

    Mir zuerst mal Sorgen machen. Aufm Handy anrufen. Bei Freunden nachforschen. Bei er family nachforschen. Und wenn keiner was weiß nach ein zwei tagen zur Polizei gehen, wegen ner Vermißtenanzeige. und wenn rauskommt, daß er sich aus dem Staub gemacht hat – einfach so – schließe ich mich Leonope an. Seine sachen – ALLE – um fenster raus.

  • 11 leonope am 27. Juli 2008 um 21:39

    @Judy…wir behalten nichts. Alles muss raus :)

  • 12 Christian in Wien am 27. Juli 2008 um 21:41

    und ich wette ihr wartet nciht auf den sommerschlußverkauf :-)

  • 13 leonope am 27. Juli 2008 um 22:02

    Die Wette gewinnst Du!

  • 14 Christian in Wien am 27. Juli 2008 um 22:03

    umn was haben wir gleich gewettet?

    kaffee an nem neutralen ort? 😉

  • 15 leonope am 27. Juli 2008 um 22:09

    Wo steht das?

  • 16 Christian in Wien am 27. Juli 2008 um 22:11

    nicht, dann muss ich mich getäuscht haben

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]