Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Wohnklo in zentraler Ruhelage

leonope am 22. Juli 2008 · 43 Kommentare

Was wäre, wenn der Gesetzgeber die maximale Grösse einer Wohnung auf 45 m begrenzen würde und für jeden Meter mehr eine „Umweltabgabe“ verlangen würde?

Würdest Du es wohl als schlechten Witz auffassen und dir sagen, dass doch Juli ist und nicht April, oder würdest Du an der Idee sogar was gutes finden? Würdest Du ´nen Anfall kriegen und deine „Volksvertreter“ fragen wie weit sie noch geh´n wollen, oder würdest Du es kampflos akzeptieren und dich in dem Loch verkriechen? Würdest Du dir sagen, dass es reicht und ein für alle mal das Land verlassen, oder würdest Du trotzt allem weiterleben wollen in ´nem Staat, der dich schon längst entmündigt hat? Was wenn Du dann versuchst in deinem „Freigehege“ deinen ganzen Kram wo zu verstauen und was, wenn Du schon nach ´ner Stunde merkst, dass es in diesem Wohnklo nicht sehr lange dauert bist Du auszuckst und wahrscheinlich auch noch amok läufst?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 43 Antworten ↓

  • 1 Cybermami am 22. Juli 2008 um 00:32

    Aha, die Hühner die dämmlichen, gackernden kriegen eine Freilaufstallhaltung und wir sollen uns mit Käfighaltung begnügen. Ne, wohl eher nicht.

  • 2 Christian in Wien am 22. Juli 2008 um 05:24

    für arbeitslose in deutschland gilt das in gewisser weise schon. ich persönlich würde mich schon aufregen, auch wenn es mich nicht betrifft, aber ich wette der deutsche michel würde schon brav das maul halten und kuschen.

    aber ich bin sicher es gibt ne ausnahmeregelung für politiker und die oberen 10.000.

  • 3 Rufus am 22. Juli 2008 um 07:26

    Tja, das Haus macht sich jetzt gegenüber einer Wohnung doch bezahlt 😉

  • 4 Kalisha am 22. Juli 2008 um 08:07

    Ich hab mein Haus schon in Planung. Grundstück ist gekauft. In 3 Wochen gehts los. Dann geht mich das nix mehr an also was solls? Tut mir aber Leid für die anderen Leute

  • 5 leonope am 22. Juli 2008 um 08:16

    @Cybermami…ich würd mich auch vehement dagegen wehren.

    @Christian…ich finde das schon stark was man da in Deutschland aufführt. Umgelegt auf alle würde es aber dann wohl doch zu einer grösseren Revolution kommen. Denk ich mal.

    @Rufus…wieso? Kann man das auf 45² schrumpfen?

    @Kalisha…Häuser werden Gott sei Dank erst ab 2009 reglementiert und an die „Wohnungs-Novelle“ angepasst :) Man will ja Gleichheit, damit kein Neid aufkommt. Ist doch nur fair, oder?

  • 6 Conni am 22. Juli 2008 um 11:01

    Niiiiiiemalsnicht!!

    Ich würde einen Mordsterz machen, wenn das durchgesetzt werden würde,

    Wohnklo, pfff. Dann lieber Amok … als knieen bzw. eine derartige Entmündigung zu dulden.

    😀

  • 7 leonope am 22. Juli 2008 um 11:33

    @Conni…seh ich auch so.

  • 8 luckyjack42 am 22. Juli 2008 um 11:34

    Ist mir egal, ich habe ein Haus! :mrgreen:

    Ausserdem, bei einem Wohnklo in der Größe könnte ich ja gleich in eine Wohndose ziehen, die kann man wenigstens jede Woche woanders hinstellen. 😉

  • 9 Judy am 22. Juli 2008 um 11:43

    45qm pro Person, oder insgesamt? Wie auch immer, ich würde der Revolutionsführer werden – oder Amok laufen.
    😈

  • 10 leonope am 22. Juli 2008 um 11:58

    @luckyjack…siehe #5@Kalisha :)

    @Judy…na insgesamt natürlich? Willst Du alleine so eine Reitschule bewohnen? LOL Ich laufe dann mal mit :)

  • 11 Judy am 22. Juli 2008 um 12:02

    Gut :) !

  • 12 Rufus am 22. Juli 2008 um 12:03

    Und ich dachte pro Raum …

  • 13 leonope am 22. Juli 2008 um 14:57

    @Rufus…Du bist grössenwahnsinnig :)

  • 14 Rufus am 22. Juli 2008 um 15:08

    Wieso? habe ja nur 5 Räume ………… oben und 4 unten 😆

  • 15 leonope am 22. Juli 2008 um 15:13

    Ach so! Na das geht. Ich dachte Du hast 27 😉

  • 16 nedganzbachert am 22. Juli 2008 um 18:29

    Ich hätte gegen 3 m² mehr nichts einzuwenden. :-)

  • 17 leonope am 22. Juli 2008 um 19:58

    Zum Leben oder am Klo?

  • 18 Paul am 22. Juli 2008 um 20:52

    Na danke. Jule und ich leben jetzt schon auf 46m² und das ist definitiv zu wenig für zwei erwachsene Menschen. Als Einzelperson mag das ja noch gerade so gehen (wenn die 45m² gut verteilt sind und man sich einschränkt). Von daher würd ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen um zu erreichen, dass dieses schwachsinnige Gesetz rückgängig gemacht wird. Denn menschenwürdiges Wohnen wäre so nicht mehr für alle gegeben, wegen der entstehenden Kosten für eine größere Wohnung.

    Aber das wird eh nicht passieren, unsere Politiker möchten für ihre großen Wohnungen sicherlich nicht mehr bezahlen wollen …

  • 19 tom am 23. Juli 2008 um 00:28

    Theoretisch wärs mir egal. Da ich so oft wie möglich bei Freunden rumhänge, muss *deren* Wohnzimmer groß sein, meines hingegen nicht.
    Aber weil es da auch ums Prinzip geht: ganz kampflos sicher nicht.

  • 20 Gucky am 23. Juli 2008 um 01:50

    Tjaa… wenn man es bezahlt kriegt muß man nehmen was erlaubt ist und das sind eben diese 45 qm… :-(
    Aber immer noch besser als unter der Brücke pennen… :mrgreen:
    Im Normalfall finde ich das natürlich ein Unding.
    Mehr als Wohnen kann man nicht (dafür brauche ich keine vielen Zimmer) obwohl der Raum schon etwas beschränkt ist. Man darf auch nicht vergessen, viele Räume bedeutet auch viel putzen… :-)
    Für mich alleine käme ich auch mit einem nicht ganz kleinen Wohnwagen aus (Komfort) oder abgespeckt auch mit einem Kleineren. Oder wie ich schon mal schrieb mit einem Boot, eine Art Hausboot… :-)
    Ich bin da nicht so pinselig… ein Dach über den Kopf, Schlafstelle und Koch- und Waschmöglichkeit, im Winter beheizbar und Platz für den Computer… :-)

  • 21 nedganzbachert am 23. Juli 2008 um 08:06

    meine Wohnung hat 42 m² Wohnfläche. Dabei ist allerdings die Toilette und der Balkon nicht mitgerechnet und auf beides lege ich sehr viel wert :-)

  • 22 Rufus am 23. Juli 2008 um 08:09

    Mein eines WohnKlo hätte die restlichen 3 m², das andere ist nicht so klein … 😉

  • 23 leonope am 23. Juli 2008 um 10:13

    @Paul…das heisst ja nicht, dass sich die Politiker nicht ihre „Ausnahmen“ schaffen würden. Was sie ja sonst auch sehr professionell tun :) Aber Du hast recht. Das Wort „menschenwürdig“ ist sehr treffend. Alles was unter 40 m² ist nenne ich mal „hausen“. Das hat mit wohnen nichts mehr zu tun und wer es trotzdem behauptet lügt sich einfach in den eigenen Sack.

    @tom…die Frage ist nur für wie lange? Wie lange es nämlich dauert, bis Du in so einer Kammer durchknallst.

    @Gucky…besser als unter der Brücke, ja. Aber wie Paul schon sagte: Ist es auch noch menschenwürdig? Ich denke eine gewisse Grösse sollte sich einfach jeder leisten können. Oder noch besser: Kleiner dürfte gar nicht gebaut werden! Menschen die in Schuhkartons hausen sind sicher auch keine „motivierten“ Bürger und Arbeitnehmer. Man muss das immer weiter spinnen was damit alles verbunden ist. Gesundheit, Motivation, Antrieb, Freude, positive Energien, die ja am Ende wieder allen entgegen kommt, usw…

    @nedganzbachert…also hast Du 44? :)

    @Rufus…man braucht ja Platz zum … :)

  • 24 Rufus am 23. Juli 2008 um 10:26

    Vollkommen richtig – gemütlich soll’s schon sein …

  • 25 nedganzbachert am 23. Juli 2008 um 11:04

    Ich würde zwar aufschreien, ob solcher Pläne zur Bevormundung, aber wir sind doch ziemlich verwöhnt. In Japan sind 45 m² Luxus.
    Ein Studentenzimmer beginnt dort bei 2 jo (1 jo entspricht der Größe eines Tatami – wir würden wohl Isomatte dazu sagen :-) – das eine Größe von knapp 1,7 m² hat) also nicht mal 4 m².
    Aufgrund der dünnen Wände hört es sich aber vermutlich wie eine Turnhalle an. Das gleicht sich also aus 😀

  • 26 leonope am 23. Juli 2008 um 11:23

    @nedganzbachert…also ich finde das hat absolut nichts mit verwöhnt zu tun. Würdest Du so wie die in Japan leben müssen, würdest Du mit ziemlicher Sicherheit amok laufen. Ausserdem ist der Japaner viel kleiner als der Europäer. Der braucht so und so weniger Platz :)

  • 27 nedganzbachert am 23. Juli 2008 um 11:45

    stimmt schon. Lieber in einem Stall auf Stroh schlafen oder in einem Zelt im Wald, als in einer sieben-kubikmeter-kiste

  • 28 Judy am 23. Juli 2008 um 11:57

    @nedganzbachert: Ist das mit Japan jetzt wirklich wahr? Dann weiß ich auch, wieso die Harakiri erfunden haben… ich würde da in der tat durchknallen.
    Aber – es ist natürlich auch alles Gewohnheitssache.

  • 29 nedganzbachert am 23. Juli 2008 um 13:04

    @Judy: ja, ist wirklich so. Habe mal einen Film gesehen, wie japanische Geschäftsleute z.T. wohnen. Eine Abstellkammer, in der man das Waschbecken nach oben in die Wand klappt, damit man Platz hat um das Bett auszuklappen. Ein Schlafwagenabteil der Bahn ist im Vergleich dazu geräumig. Diese Löcher waren teilweise so niedrig, dass sie nicht drin stehen konnten – nur zur Info: Japaner gelten nicht als Riesen :-)

  • 30 leonope am 23. Juli 2008 um 20:18

    @Judy…ja, das mit Japan stimmt. Die haben sogar „Schlafhotels“ wo Du dich für ein paar Stunden wie in einen Sarg reinlegen kannst um ein Mützchen zu machen. Die haben nämlich noch einen grösseren Riss als die Amis LOL

  • 31 nedganzbachert am 23. Juli 2008 um 20:27

    @leonope: das mit dem größeren Riss als die Amis sehe ich anders!

  • 32 Christian in Wien am 23. Juli 2008 um 20:29

    jedes volk hat sienen riss, bei jedem ist er nur anders, aber er ist da.

  • 33 leonope am 23. Juli 2008 um 20:34

    @nedganzbachert…nimm einem Amerikaner seine Regeln und er ist hilflos. Nimm einem Japsen die Kamera weg und er ist blind :)

  • 34 Christian in Wien am 23. Juli 2008 um 20:36

    lol, das stimmt!

  • 35 Judy am 23. Juli 2008 um 20:40

    @nedganzbachert: Einspruch 😉 …
    @Christian: Genau. Ich würde allerdings „Volk“ durch „Mensch“ ersetzen. LOL

  • 36 Christian in Wien am 23. Juli 2008 um 20:43

    jo hast recht

  • 37 nedganzbachert am 23. Juli 2008 um 20:43

    Bei den Amis ist es noch etwas komplizierter, weil es dort manchmal etwas zu viele Freiheiten gibt.
    Jeder Idiot kann sich eine große Knarre besorgen, jeder Spinner bastelt seine eigene Religion und sorgt für die Verdummung seiner Nachkommen, indem er Ihnen erzählt, dass die Erde erst 7000 Jahre alr ist und in 7 Tagen erschaffen wurde (oder in 7 Wochen untergeht, oder was auch immer …)
    Tief durchatmen – nicht wieder aufregen …

    :-)

  • 38 nedganzbachert am 23. Juli 2008 um 20:46

    @judy: ach ja, bei amerikanischen Gerichts-Serien kommt das auch immer mit dem Einspruch, aber die sagen dann immer noch etwas hinterher.
    Also? 😀

  • 39 leonope am 23. Juli 2008 um 20:56

    @nedganzbachert…also das mit den „zu vielen“ Freiheiten, würde ich, nach längerer Überlegung, gar nicht mal so sehen. Ich denke der durchschnittliche Europäer ist freier als der Ami. Der Ami „glaubt“ dass er frei ist. In Wirklichkeit gibt es da drüben nichts was nicht reglementiert oder verboten oder sonstwie „prohibited“ ist und in der Regel hält sich der Ami auch dran.

    Was die Waffen angeht finde ich auch, dass es übertrieben ist. Was aber noch schlimmer ist, ist der Umstand, dass ich die Munition getrennt aufbewahren muss. Was natürlich Sinn macht wenn ich einen Einbrecher überrasche. Dem sage ich dass, dass er warten soll, ich muss nämlich erst laden gehen :)

    Im Grunde genommen bin ich jedoch überzeugt, dass wir hier in Europa freier sind als „die da drüben“. Hier kann ich einem Polzisten sehr wohl meine Meinung sagen. Drüben solltest Du dir schon überlegen ob Du die Hände vom Steuer nimmst wenn dich eine Streife aufhält. Und denk erst gar nicht dran den Führerschein ohne Vorwarnung aus der Brusttasche holen zu wollen :)

  • 40 Judy am 23. Juli 2008 um 22:46

    @nedganzbachert: … Euer Ehren… 😉

    @leonope: dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen. Alles schon erlebt LOL

  • 41 nedganzbachert am 23. Juli 2008 um 23:12

    @judy: ich meinte jetzt eher so etwas wie eine begründung für den widerspruch? 😉

  • 42 tom am 25. Juli 2008 um 19:22

    @Leonope #23:
    durchknallen… wenn ich mich dort 24/7 aufhalten müsste, dann würde mir die Decke schon ziemlich bald auf den Kopf fallen. Wenn es quasi nur um einen Abstellplatz fürs Bett geht, dann wärs mir egal. Die Frage ist, wie weit bin ich von diesen beiden Extremen entfernt…
    Bei meiner derzeitigen, weiter oben beschriebenen Lebensweise würde ich damit auskommen, aber das kann sich ja bekanntlich schneller ändern, als man denkt.

  • 43 leonope am 25. Juli 2008 um 20:44

    Es passiert immer schneller als einem lieb ist :)

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]