Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Es ist nichts persönliches…

leonope am 18. Juli 2008 · 24 Kommentare

Anlässlich ihres 1000. Kommentars auf leonope, stellt heute Chiefjudy als Gastautor die Frage des Tages:

Was wäre, wenn sich dein Partner, mit dem Du schon lange zusammen bist, kurz vor der Hochzeit als gutbezahlter Mafiakiller entpuppen würde, der in seinem „ehrlichen“ Job nur als Tarnung arbeitet?

Würdest Du ihn trotzdem heiraten nach dem Motto – „ansonsten pat doch alles, wir sind schon so lange zusammen“? Oder w rdest Du Skrupel bekommen mit einem Killer zusammenzuleben? Hättest Du Angst, da er irgendwann auffliegt und Dich mit hineinzieht? Oder w rdest Du denken – „es ging doch schon so lange gut“? Würdest Du gar zur Polizei gehen? Und auf das „Zeugenschutzprogramm“ vertrauen? Oder würdest Du ihn schützen und „mitspielen“ und ein Leben in Reichtum – aber Gefahr „genieen ?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 24 Antworten ↓

  • 1 Steffi am 18. Juli 2008 um 00:18

    Solange er weiterhin so viel Kohle nach Hause bringt, passt das schon mit der Hochzeit. Aber nur mit Ehevertrag.

    Sehr würdige leonope-was-wäre-Frage :)

  • 2 Judy am 18. Juli 2008 um 00:21

    Also, dann mal los :mrgreen:

    Ehevertrag? Der ist nur für denjenigen sinnvoll, der das größere Vermögen hat. Also, in dem Fall wär’s nicht so angebracht – außer Du wärst NOCH reicher LOL

  • 3 Judy am 18. Juli 2008 um 00:25

    Ach ja: Viel Spaß @all :) . Ich werde wohl allerdings erst morgen gegen Mittag wieder die gesammelten Werke beantworten – muß mich jetzt niederlegen um morgen gut zu morden Leute zu vergiften 😆 …

  • 4 Steffi am 18. Juli 2008 um 00:49

    Judy, ich bin NOCH reicher 😀 Nein, es ist schon spät. Da meint man, man sagt was Sinnvolles und stattdessen ist es einfach nur Schmarrn 😉

    Gute Nacht!

  • 5 tom am 18. Juli 2008 um 01:46

    Ein faszinierender Gedanke. Und ich erschrecke gerade vor mir selber: mich würde das nämlich nichteinmal schockieren. Das einzige Beunruhigende wurde ja schon angesprochen: möglicherweise würde ich mein eigenes Leben in Gefahr sehen, aber sonst…
    Das soll jetzt nicht bedeuten, dass ich Auftragsmord gutheiße. Eher das, dass es nicht allzulange dauern würde, bis ich die Erkenntnis realisiert habe.

  • 6 Christian in Wien am 18. Juli 2008 um 04:34

    ehrlichgesagt, keine ahnung, aber zur polizei würde ich nicht gehen. ob ich ihn noch heiraten würde weiß ich aber nicht, das kann man nur „vor ort“ entscheiden.

  • 7 leonope am 18. Juli 2008 um 07:00

    Ich würde ihm/ihr sagen, dass er/sie ruhig weitermachen soll, jedoch wenn er/sie nochmal der kleinen Brünetten/dem heissen Typen hinterher schaut, selbst aufpassen muss um nicht einem plötzlichen Unfall zu erliegen. Man kennt ja gewisse Leute, nicht wahr? 😉

  • 8 Michael am 18. Juli 2008 um 07:39

    Für mich wär´s das gewesen. Ich würde diese Person nicht heiraten, weil diese Ehe unweigerlich auf Lügen und Geheimnissen basieren würde. Wenn ich erst kurz vor der Eheschließung herausfinde, dass dieser Mensch quasi ein Massenmörder ist, dann ist nicht nur das Vertrauen im Eimer, sondern mit Sicherheit auch die Liebe. Wobei ich mich allerdings fragen würde, wie es überhaupt so weit kommen konnte, ohne dass ich irgendetwas bemerkte.

    Aus meiner „Absage“ kurz vor der Hochzeit ergibt sich allerdings ein weiteres Problem: Der Killer bzw. die Killerin könnte es mir ebenfalls mit einer Kugel heimzahlen. Ginge ich jedoch zur Polizei, wird mir durch die „Mafiakollegen“ (die noch auf freiem Fuß sind) dasselbe Schicksal blühen. Eine verzwickte und scheinbar ausweglose Situation…

  • 9 Cybermami am 18. Juli 2008 um 08:37

    Hmm… heiratet er mich auch nur zur Tarnung? Wenn ja – dann war’s das wohl, wenn nein – wo könnt ich sicherer sein als in einer Mafiosi-Familie. :)

  • 10 luckyjack42 am 18. Juli 2008 um 09:11

    Mitgefangen, mitgehangen. Also bekehren oder ausliefern.

  • 11 Kalisha am 18. Juli 2008 um 11:39

    Ich weiß es bereits, weil ich selber ihn dazu gemacht habe…Kurz um:
    Ich bin sein BOSS.
    LOL

  • 12 Judy am 18. Juli 2008 um 11:39

    @steffi: Dir sei verziehen 😉 .

    @tom: Du bist damit nicht alleine. Als ich mir selber die Frage gestellt habe – bin ich auf ein ähnliches Ergebnis gekommen. Und ja, ich fürchte mich immer vor mir selber LOL

    @Christian: Ist wahrscheinlich auch „gesünder“ die Pozelei aus dem Spiel zu lassen…

    @Leonope: …dann wird er/sie einen Unfall mit der eigenen Waffe erleiden. Genau das :mrgreen: !

    @Michael: Absolut nachvollziehbar. Allerdings: Die Frage, die Du Dir stellst bezüglich Deines Nicht-Merkens, was eigentlich vorgeht… Du würdest Dich wundern, wie oft es vorkommt, daß einem – auch in einer langjährigen Beziehung – was vorgegaukelt wird…
    Und ohne Blessuren rauskommen – das geht nicht, wie Du schon vermutest. Ist wohl die klassische „unschuldig in der Scheiße“ – Situation .

    @Cybermami: Ja, DIESE Frage müßte natürlich zuerst geklärt werden :mrgreen: man will ja nicht nur tarnung sein. Wobei, manche sehen auch in Kampfmontur noch gut aus…

    @luckyjack: Dann wünsche ich Dir, daß das Zeugenschutzprogramm gut funktioniert. Denn mit dem Bekehren würde es wahrscheinlich wohl eher nix bei dieser „Klientel“ 😉 …

  • 13 Judy am 18. Juli 2008 um 11:41

    @Kalisha: Böses Mädchen. Schäm Dich. Bosse dürfen hier nicht mitmachen :mrgreen:

  • 14 leonope am 18. Juli 2008 um 13:32

    @Kalisha…DAS ist natürlich genial LOL

  • 15 Rufus am 18. Juli 2008 um 14:41

    Ihr war’s willkommen recht damals …

  • 16 Judy am 18. Juli 2008 um 15:01

    Rufus…Hauptsache die kohle stimmte, klar 😎

  • 17 Kvelli am 18. Juli 2008 um 19:44

    Ich kann mir gut vorstellen, dass zunächst einmal für jede Frau eine Welt zusammenbricht und sie ziemlich lange braucht, um überhaupt verstehen zu können, was ihr Liebster von sich gegebn hat. Gut, sicherlich wird es auch einige der hartgesottenen Sorte von Frauen geben, denen das vielelicht sogar als Kick dient, oder die selbst auf ähnlichen Pfaden unterwegs sind. Auf jeden Fall ist es eine sehr schwierig zu beantwortende Frage.
    Aber gut, sei`s drum, wenn Du so einen Typen kennst, er genug Kohle hat, keine Frau ihn haben möchte, dann nehme ich ihn erstmal…:-)
    Sei lieb gegrüßt und schleisse die Haustüre gut zu, sonst zieht`s.
    Kvelli

  • 18 Judy am 18. Juli 2008 um 21:17

    Ein „Kick“ wäre es auf alle Fälle – und nichts im Leben ist einfach :mrgreen:

    Ich überprüfe abends immer meine Türen. Nicht, daß die polizei ungebetene Gäste reinkommen LOL

  • 19 Paul am 22. Juli 2008 um 21:18

    Öhm … Mein Moral- und Ehrlichkeitsempfinden würde da nicht mitmachen. Aber schlussmachen? Hmmmm … Nicht dass ich Angst haben muss, am nächsten Morgen nicht mehr aufzuwachen. Und zur Polizei gehen dürfte wohl den selben Effekt haben.

    Schwere Frage.

  • 20 leonope am 22. Juli 2008 um 21:45

    Schwere Frage oder schwere Entscheidung? :)

  • 21 Paul am 22. Juli 2008 um 21:50

    Entscheidung :)

  • 22 leonope am 22. Juli 2008 um 21:56

    Hab ich mir „fast“ gedacht LOL

  • 23 quark am 23. Juli 2008 um 00:29

    don’t panik and relax, luiggi is not cummin‘. The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy: don’t panic

    with luv from marc

  • 24 leonope am 23. Juli 2008 um 10:15

    Fährst Du auch Busse?

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]