Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Ein Liedchen zum Finale

leonope am 12. Mai 2008 · 42 Kommentare

Was wäre, wenn Du beim Super Bowl wärst und man dich bitten würde, gemeinsam mit dem vortragenden Künstler, die amerikanische Hymne zu singen?

Würdest Du dich trauen und dir denken, dass auch wenn Du falsch singst nachher weltbekannt bist und auf jeden Fall da runter gehen, oder würden dich zehn Pferde nicht in das Oval bekommen? Würdest Du versuchen irgendwie dich durchzumogeln und fast nicht hörbar deinen Künstlerpartner „unterstützen“, oder würdest Du aus voller Brust versuchen deine eig´ne Show dort abzuziehen? Würdest Du ob dieser Publikumskulisse und dem Wissen, dass Milliarden Menschen vor der Glotze sitzen überhaupt den Mund aufbringen, oder wäre das genau der Punkt an dem Du richtig auftaust und zur Höchstform aufläufst? Was wenn ihr beide dann ganz fröhlich euer Liedchen trällert und was, wenn plötzlich Sängers Mikrophon ausfällt und es nun an dir liegt, das Publikum zu unterhalten?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 42 Antworten ↓

  • 1 Paul am 12. Mai 2008 um 00:08

    1. Ich kann nicht gut singen.
    2. Ich kenne den Text der amerikanischen Nationalhymne nicht.
    3. Ich kenne die Melodie der amerikanischen Nationalhymne nicht (fällt mir zumindest gerade nicht ein).
    4. Ich steh nicht drauf, mich vor mehr als einer Milliarde Menschen weltweit zum Klops zu machen.
    5. Und überhaupt, ich sing nicht mal die Deutsche, was soll ich da die Amerikanische singen?

    Also nein, sollen die sich jemand anderen suchen.

  • 2 Steffi am 12. Mai 2008 um 00:21

    Ich kann nicht singen und damit meine ich, dass ich wirklich nicht singen kann und von der amerikanischen Hymne bekomme ich gerade mal „Oh, say can’t you see by the dawn’s early light“ zusammen, aber ich würde trotzdem mitmachen.
    Außer der Star wäre Bill von Tokio Hotel (wäre ja kein Wunder, die sind dabei Amerika zu erobern…OMG), obwohl ich es dann wahrscheinlich trotzdem machen würde, um 1. lauter zu singen wie er, weil ich immer noch besser singe wie dieses Mädchen und damit Millionen von Zuschauern nicht taub werden und 2. ihm so richtig eine reinzuhauen. Jawohl.

  • 3 Judy am 12. Mai 2008 um 00:36

    Oh, say can you see
    By the dawn’s early light
    What so proudly we hailed
    At the twilight’s last gleaming
    Whose broad stripes and bright stars
    Through the perilous fight
    O’er the ramparts we watched
    Were so gallantly streaming?
    And the rockets red glare
    The bombs bursting in air
    Gave proof through the night
    That our flag was still there.
    Oh, say does that star-spangled
    banner yet wave
    O’er the land of the free
    And the home of the brave?

    Ich kann den Text. Ich kann die Melodie. Aber ich kann nicht singen. So NO! NEVER EVER!!
    :mrgreen:

  • 4 Cybermami am 12. Mai 2008 um 01:26

    Machen wir doch einfach ‚Karaoke‘. Judy vorne, Gesicht zu uns,
    der Rest starrt Judy an
    @Paul…kann nicht gut singen können andere auch nicht und machen es trotzdem, kenne Melodie nicht gilt nicht mehr, wir haben ja Judy die hilft, zum Klops machen ist egal, wir sind schliesslich in Amerika!!

  • 5 Gucky am 12. Mai 2008 um 02:10

    Ich schließe mich der Aussagen von Paul an… :-)

  • 6 Paul am 12. Mai 2008 um 04:49

    @Cybermami: Man muss ja nicht jeden dussligen Trend mitmachen 😉

    @Gucky: Ha! Jetzt bin ich Kult! Halleluja!

  • 7 Christian in Wien am 12. Mai 2008 um 07:58

    sind wir ehrlich, das wünscht ihr euch gar nicht, ausserdem kann es passieren das ich wenn ich schon mal am mikro bin noch ganz was anders sage.

    nönö, das lassen wir mal besser

  • 8 leonope am 12. Mai 2008 um 09:37

    @Paul

    1. Das ist egal. Das können die 90.000 im Stadion auch nicht.
    2. Den gibt´s auch auf Papier.
    3. Wer braucht ´ne Melodie? Hör einfach zu und sing mit.
    4. Du verpasst eine einmalige Chance.
    5. Weil sie viel schöner ist.

    Spielverderber! :)

    @Steffi…Suuuuuper! :) Das nenn ich mal *räusper* LOL Aber Du kannst sicher sein. Bill, die Transe, wird NIENIEMALSNICHT beim SB die Hymne singen. Die Amis haben zwar einen Riss im Kanister, aber so blöd sind sie auch wieder nicht :)

    @Judy…und was ist mit der 2., 3. und 4. Strophe? LOL Runter mit dir. Die singen eh immer nur die erste :)

    @Cybermami…yeah baby, that the way I like it!

    @Gucky…Ach komm! Kriegst auch eine Banane. Eine gelbe :)

    @Christian…glaub mir, das überlegst Du dir in dem Hexenklessel dreimal ob Du das sagst :)

  • 9 Paul am 12. Mai 2008 um 09:39

    Na klar, und dann gehts mir am Ende wie Sarah Connor bei irgendeinem Fußballspiel.

  • 10 Christian in Wien am 12. Mai 2008 um 09:40

    ach warum, bush ist in meinen augen ein mörder, der unschuldige umbringt, und amerika in den abgrund reitet, und genau das würde ich sagen.

  • 11 Christian in Wien am 12. Mai 2008 um 09:41

    @paul
    sterben müssen wir alle mal 😉

  • 12 leonope am 12. Mai 2008 um 09:43

    @Paul…wie ist es der denn gegangen? Hab ich was verpasst?

    @Christian…Du sollst SINGEN und Spass haben, keine politischen Botschaften loswerden. Das interessiert nämlich in Amerika and DIESEM einen Tag genau kein Schwein. Da geht´s ums Ei, nicht ums Eingemachte :)

  • 13 Christian in Wien am 12. Mai 2008 um 09:45

    ok, dann sing ich halt, aber für ausprüche von wahnsinn, massenflucht usw übernehme ich keine verantwortung

  • 14 Rufus am 12. Mai 2008 um 09:46

    Öhm, der Text ist für mich immer das Problem – wäre also nicht der erste „Hänger“ 😉 Ich mache dann einfach mit Mr. Bean weiter – Halleluja, Halleluja, Halleluja …

    Übrigens, wo sind eigentlich die anderen Milliarden geblieben – für eine fast leere Arena verlange ich eine Extragage – quasi als Schmerzensgeld.

  • 15 leonope am 12. Mai 2008 um 09:50

    @Christian…na also, geht ja :)

    @Rufus…die sitzen vor der Kiste! Oh Mann! :)

  • 16 Christian in Wien am 12. Mai 2008 um 09:55

    @ rufus

    das ist eine ehre, dafür verlangt man kein geld wenn man auch nur einen patriotischen funken in der brust hat

  • 17 Judy am 12. Mai 2008 um 11:16

    Die 2. 3. und 4. Strophe….müßte ich googln LOL

  • 18 Christian in Wien am 12. Mai 2008 um 11:18

    @judy

    ich wette 90 prozent der amerikaner müßten sogar die 1. strophe googeln, vorausgesetzt sie schaffen das überhaupt, und ich glaube das das in deutschland und österreich nicht anders ist.

  • 19 tom am 12. Mai 2008 um 12:50

    Hach, da wär ich wohl im Zwiespalt. Singen kann ich überhaupt nicht, aber wenns dem Spaße dient, könnte ich mich vielleicht trotzdem dazu hinreißen lassen – dumm nur, dass die meisten Zuseher dieses Spiels mit einigermaßen viel Ernst verfolgen. Ich habe grundsätzlich kein Problem damit vor einer Menschengruppe zu sprechen – wäre nicht das erste Mal, nur eine derart große Menge wars noch nie – solange diese sich gesittet verhält. Ich befürchte aber, dass das bei einem SB-Spiel nicht der Fall sein wird. Tendenziell möchte ich trotzdem sagen, dass ichs vielleicht versuchen würde. Das mit dem Beisatz, dass ich angesichts Millionen grölender Menschen möglicherweise dann doch den Schwanz einziehe und als feiges Stück mit gesenktem Haupt der Aufmerksamkeit zu entgehen versuchte – aber das kann ich beim besten Willen nicht theoretisch voraussagen.

  • 20 Cybermami am 12. Mai 2008 um 13:04

    Probieren muss man alles! Sagte schon meine Mutter immer.
    Ich wäre dafür nach erfolgtem Auftritt soooofort das Land zu verlassen.
    Sollen sich die Amis mit eventuellem Aerger rumschlagen, die können das.

  • 21 leonope am 12. Mai 2008 um 14:10

    @Judy…na dann aber mal los. Sonst wird das ein Desaster. Andererseits…Desaster sorgen für noch mehr Quote :)

    @Tom…auf jeden Fall wunderschön ausgeführt. Nur der Versuch zählt am Schluss…heisst es irgendwo :) Ich persönlich würde mich da runterstellen und denen den Marsch blasen (keine blöden Wortspiele jetzt). Natürlich nicht ohne vorher bereits einen lukrativen Werbevertrag abgeschlossen zu haben LOL

    @Cybermami…gute Mutter. Wie recht sie nur hat! Mehr Versuchskaninchen braucht diese Erde! :)

  • 22 tom am 12. Mai 2008 um 14:39

    @Leonope:
    ja, für Geld macht der Mensch bekanntlich alles. Ich gebs zu, ich bin käuflich – es hängt alles nur vom Preis ab.
    PS: brauchst du einen Manager? 😉

  • 23 leonope am 12. Mai 2008 um 17:36

    @tom…ich auch LOL Im Moment hab ich aber einen Manager. Wenn er jedoch mal nicht mehr „funktioniert“, kommt ich auf dich zurück 😉

  • 24 saripari am 12. Mai 2008 um 18:00

    Für Geld mach ich so gut wie alles, für Umme mach ich gar nix.

  • 25 tom am 12. Mai 2008 um 18:11

    @Leonope:
    und was kostet *er* pro Stunde? Für genügend Geld mache ich nicht nur alles, sondern alles ist prinzipiell auch verhandelbar 😀
    [Tom zückt etwas mit gebundenem Einband und schreibt mit Hilfe eines schon nahe an der Austrocknungsgrenze liegenden Fineliners mit roten Lettern den geheimnisvollen Buchstaben „L“ unter der Rubrik „Anbahnungsversuch wiederholen“ in sein Kundenbuch, hervorgehoben durch drei Ausrufezeichen. Wen er damit gemeint haben könnte, wird die Welt nie erfahren.]

  • 26 leonope am 12. Mai 2008 um 19:23

    @saripari…sie lebt! LOL Ne, is klar. Immer nur Knete wollen. In Geschäfte muss man auch „investieren“ 😉

    @tom…nun, „ER“ wird nicht pro Stunde bezahlt. Er bekommt ´ne Jahresgage, gewisse „Benefits“ und einen Bonus. Wie das so üblich sein sollte für gute Mitarbeiter. Dafür steht er aber auch, wenn nötig, 24/7 zur Verfügung und beisst ins Gras wenn er Mist baut :)

  • 27 tom am 12. Mai 2008 um 20:26

    @Leonope:
    24/7… da würde ich doch glatt die bewusstseinsbildenden TV-Sendungen des ORF versäumen, der sich – wie ich aber zugeben muss – in letzter Zeit zu bessern scheint. langsam zwar, aber immerhin. Äh, wo waren wir? Ich bin aber irgendwie große Klasse im Mist Bauen, muss ich dafür dann echt ins Gras beißen? ^^
    Aber wenn du einen Manager mit Jahresgage hast, folgere ich daraus, dass du berühmt sein musst. Was machst du? Ich kenn dich zwar nicht näher (obwohl ich dich vermutlich gut leiden könnte, wenn ichs täte), aber kann ich ein Autogramm bekommen? Oder vielleicht auch zwei? Dann würd ich eines in Ehren halten und das zweite per eBay verticken – du weißt ja, Geld… 😉

  • 28 leonope am 12. Mai 2008 um 21:46

    @tom…interessante Schlussfolgerung. Wer einen Manger mit Jahresgehalt „hat“ = berühmt! Muss ich mir merken :) Ich muss dich aber enttäuschen. Ich bin definitiv NICHT berühmt, will es auch gar nicht sein, Gott oder wer auch immer bewahre mich davor LOL Ja, klar, und gleich wieder Kohle machen wollen. Nur das mit den Autogrammen wird nichts. Wie gesagt, nicht berühmt = keine Kohle auf ebay :)

  • 29 Cybermami am 12. Mai 2008 um 22:06

    Ein Manager kommt mir grad gar nicht ins Haus. Ne menge Kohle garnieren und dann alles auf ein Schweizer Bankkonto deponieren, ab in die Karibik und was ist mit mir? Bei mir reichts am End nicht mal mehr für Pralinen.

  • 30 Judy am 12. Mai 2008 um 23:03

    On the shore, dimly seen through the mists of the deep,
    Where the foe’s haughty host in dread silence reposes,
    What is that which the breeze, o’er the towering steep,
    As it fitfully blows, half conceals, half discloses?
    Now it catches the gleam of the morning’s first beam,
    In full glory reflected now shines in the stream:
    ‚Tis the star-spangled banner! Oh long may it wave
    O’er the land of the free and the home of the brave!

    And where is that band who so vauntingly swore
    That the havoc of war and the battle’s confusion,
    A home and a country should leave us no more!
    Their blood has washed out their foul footsteps‘ pollution.
    No refuge could save the hireling and slave
    From the terror of flight, or the gloom of the grave:
    And the star-spangled banner in triumph doth wave
    O’er the land of the free and the home of the brave!

    Oh! thus be it ever, when freemen shall stand
    Between their loved home and the war’s desolation!
    Blest with victory and peace, may the heav’n rescued land
    Praise the Power that hath made and preserved us a nation.
    Then conquer we must, when our cause it is just,
    And this be our motto: „In God is our trust.“
    And the star-spangled banner in triumph shall wave
    O’er the land of the free and the home of the brave!

    Ich hab gegooglt. Ihr wolltet es ja nicht anders :mrgreen:

    Enjoy !!

    Und auch wenn ich das jetzt so schön hingekriegt hab will ich keinen Manager. Der zieht mir nur Kohle aus der Tasche. LOL.

  • 31 leonope am 12. Mai 2008 um 23:08

    @Cybermami…wo er seine Kohle bunkert, ist mir egal :) Solange er seinen Job gut macht steht sie ihm ja auch zu.

    @Judy…haaaaaaaaaaaaa, ich fang gleich an zu singen LOL Aus der Tasche zieht dir übrigens nur Väterchen Staat die Kohle, nicht dein Manager :)

  • 32 tom am 13. Mai 2008 um 00:56

    @Leonope:
    aber nicht doch, ich bin doch nicht enttäuscht. Und wenn du deine Berühmtheit abstreiten und mir kein Autogramm geben willst, pff, dann fälsch ich mir halt eins 😉
    Wir sind hier immer noch bei „was wäre…“. In meiner Umgebung gibts dafür ein geflügeltes Wort, von dem mich an dieser Stelle interessieren würde, ob das auch woanders geläufig ist.

    Daher @all:
    Hirnwichsen – kennt den Begriff jemand?
    (und nein, hat nichts mit der Entspannung eines gewissen Zustandes zu tun)

    Und wieder @Leonope:
    aber im Ernst: ein klein wenig berühmt bist du doch. Immerhin hat dein Blog schon einen gewissen Bekanntheitsgrad. Auch wenn das nur dein virtuelles Ego ist und man darüber diskutieren kann, ab wann man als Berühmtheit gilt – unterschätze nie die Macht des Netzes 😉

  • 33 leonope am 13. Mai 2008 um 10:05

    @tom…klar kenn ich den Begriff. Ich lauf ja nicht gehörlos durchs Leben LOL Nun, wenn sich die „Berühmtheit“ auf das Virtuelle beschränkt, kann ich damit leben. Ist aber sicher auch schwerst überbewertet und bei weitem übeschätzt :)

  • 34 Judy am 13. Mai 2008 um 19:58

    @Leonope: Stimmt. Wenn der manager gut ist, kanner mich vielleicht ja beraten, wie ich die Kohle am Staat vorbei und so… LOL Aber nicht, daß jetzt einer auf dumme Gedanken kommt :mrgreen:

    @Tom: Ich kenne „mind fuck“. ist wahrscheinlich das selbe damit gemeint 😉

  • 35 leonope am 13. Mai 2008 um 20:29

    @Judy…ist halt so wie mit einem guten Steuerberater. Der soll dir zumindest das Zweifache dessen ersparen was er dich kostet. Dann ist er gut :)

  • 36 tom am 13. Mai 2008 um 21:49

    @Leonope:
    naja, Überbewerten… Ich messe auch dem Berühmtsein als solches keine sonderliche Bedeutung bei. Aber was bei der virtuellen Berühmtheit für dich rausspringt: viel Feedback. Viele Links, und indirekt daraus noch mehr Feedback. Könntest du dir vorstellen ein Blog zu betreiben, und niemand liests? Wär doch nur halb so schön, oder?

    @Judy:
    danke. Ja, und ein ähnlicher Begriff wäre auch noch „brain fuck“.

  • 37 leonope am 13. Mai 2008 um 23:14

    @tom…und das alles für Gottes Lohn LOL

  • 38 tom am 13. Mai 2008 um 23:32

    Wanna know: sprichwörtliche Verwendung, oder glaubst du an ihn, Leonope?

  • 39 leonope am 14. Mai 2008 um 00:02

    Ich glaube definitiv NICHT an ihn :)

  • 40 xD am 20. Mai 2008 um 17:19

    Muha, ich denke ich würde mitmachen xD grade wenn Bill (der keine transe ist) singt *_* Muha, ja die sind in amerika total berühmt und angeblich hat Bill nen Typen der da aus der ecke kommt O.O

  • 41 leonope am 20. Mai 2008 um 17:55

    @xD…wenn man bedenkt, dass die USA mehr als 300 Millionen Einwohner haben, dann sind die paar tausend Fand von TH nicht unbedingt grad eine repräsentative Masse um von „total berühmt“ sein reden zu können :)

  • 42 Christian in Wien am 20. Mai 2008 um 19:09

    stimmt, aber das kann sich ja noch ändern 😉

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]