Leonope  - Die Schlagzeile

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Sterben wird in Deutschland ab 2010 besteuert

leonope am 31. März 2008 · 7 Kommentare

Ab 2010 wird das Ableben eines Familienangehörigen mit einmalig 239,- und der Tod eines Verwandten zweiten und dritten Grades mit 679,- Euro besteuert. Wer als Single stirbt hinterlässt seinen Angehörigen eine Steuerschuld von 1.156,- Euro und völlig vereinsamte Menschen müssen bereits bevor sie dahingehen, einen einmaligen Beitrag von 978,- Euro berappen. Soziale Härtefälle sollen von dieser Abgabe befreit sein.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile


bis jetzt 7 Antworten ↓

  • 1 Gucky am 31. März 2008 um 12:13

    Jau, soweit kommt es noch… :-(
    Ich BIN ein sozialer Härtefall… :mrgreen:
    Sonst begehe ich mit Wonne noch eine Steuerhinterziehung !

  • 2 Judy am 31. März 2008 um 16:37

    Das sähe denen echt ähnlich… LOL

  • 3 leonope am 31. März 2008 um 16:47

    @Gucky…Du darfst gratis die Kurve kratzen. Bist gebührenbefreit LOL

    @Judy…wundern würde es mich nicht. So abwegig ist der Gedanke gar nicht, eine einmalige Sonderentsorgungssteuer zu verlangen :) Irgendwann bezahlen wir eine Steuer dafür, dass wir umweltzertifizierte Luft atmen (die auch um nichts besser ist als die jetzige) und uns ohne die Pest zu kriegen, aus der Wohnung trauen dürfen. Das verkaufen sie uns dann als gesetzlich vorgeschriebenen Emissionsvorsogeplan mit 1,7% jährlicher Verzinsung und einer 38-jährigen Kündigungsfrist :)

  • 4 Monokel am 31. März 2008 um 16:57

    Wird auch höchste Zeit….

  • 5 Christian in Wien am 31. März 2008 um 18:41

    naja, da ich ja dann tot bin kann ich für die steuerhinterzeihung nicht mehr belangt werden, meine kinder und nachkommen auch nicht, als denke ich das sie mich mal schon genussvoll am A— lecken können.

  • 6 leonope am 31. März 2008 um 19:50

    @Monokel…zum Sterben oder zum Zahlen? :)

    @Christian…Du hast wieder mal nicht ganz gelesen. Singles hinterlassen ihren Angehörigen sehr wohl eine Steuerschuld 😉

  • 7 Christian in Wien am 31. März 2008 um 19:52

    ja ihren angehörigen, nur gönne ich miener buckligen verwandschaft diese steuerschuld, und denen ich es nciht gönne, da ist es finanzell abgesichert

Wahrheit oder Lüge?

[zurück nach oben ⇑]