Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Ab in den Süden

leonope am 29. März 2008 · 31 Kommentare

Was wäre, wenn man dich mit Proviant für 3 Wochen an jenem Punkt aussetzen würde, von dem es in jeder Richtung nur nach Süden geht?

Würdest Du dir sagen „wenigstens die Richtung ist mal vorgegeben“ und drauf losgeh´n, oder würdest Du erst überlegen, wie Du mit dem Proviant am besten durchkommst? Würdest Du versuchen soviel Kilometer wie nur möglich an ´nem Tag zu packen, oder würdest Du verzweifeln weil Du weisst, dass Du in dieser Zeit gerade mal die Hälfte schaffst um wieder in der Zivilisation zu landen? Würdest Du dem Wind, der Kälte und dem Schnee paroli bieten und dich weiter südwärts kämpfen, oder würdest Du dir gleich dein eignes Grab ausbuddeln und dich für immer konservier´n darin? Was wenn Du dann auf deinem Weg nach Süden bist und eigentlich ganz flott voran kommst, doch was, wenn sich da vorne was bewegt das fast wie Knut aussieht, jedoch bei weitem nicht so „drollig“ ist?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 31 Antworten ↓

  • 1 Christian in Wien am 29. März 2008 um 08:34

    ich würde das padel nehmen (der nordpol ist ja mehr eisfrei als mein tiefkühlfach) und drauf los padeln in der hoffnung doch land zu finden bevor ich verhungere, gleichzeitig würde ich aber versuchen die nahrungsmittel einzuteilen, was aber durch den starken energieverbrauch sicher nicht leicht wird. eisbären würde ich ausweichen, oder abwarten bis sie vorbeigezogen sind.

  • 2 Christian in Wien am 29. März 2008 um 08:35

    p.s. unddumm wie ich bin würde ich mich natürlich am polarstern orientieren, da der magnetische und der tatsächliche nordpol nicht übereinstimmt müßte das gehen

  • 3 Paul am 29. März 2008 um 09:11

    Heilige Scheiße! Ich mag ja einen ordentlichen Winter mit Kälte, aber das dürfte mir dann doch etwas zu kalt sein.
    Außerdem kann ich mich doch nichtmal hierzulande in der Wildnis orientieren, ich dürfte also mächtig am Arsch sein. Und Sonnenbrille aufsetzen und losstapfen, das bringt nicht viel wenn ich dann im Kreis laufe…

  • 4 Gucky am 29. März 2008 um 09:39

    Ich friere schon bei dem Gedanken daran… 😯

  • 5 Christian in Wien am 29. März 2008 um 10:11

    ach so kalt ist das nicht, habe in gegenden gewohnt wo es fast kälter war, und wo -30 grad im jänner sogar pflicht waren 😉

  • 6 leonope am 29. März 2008 um 11:03

    @Christian…Du wärst sicher der erste, der sich am Pol nach dem Polarstern orientiert. Ob das wirklich effizient ist? Ausserdem wär´s egal wiel Du sowieso nur nach Süden kommst. Und so ganz eisfrei ist der wieder auch nicht.

    @Paul…LOL…kein Pfadfinder mit gutem Orientierungssinn? :) Na ja, solange Du nur gradeaus gehst, ist die Gefahr von im Kreis laufen sehr gering LOL

    @Gucky…ich auch LOL

  • 7 Christian in Wien am 29. März 2008 um 11:07

    es mag egal sein weil ich nur nach süden komme, aber in der richtigen richtung ist das land näher, in der falschen wird man nur nass 😉

    die meisten menschen laufen zudem automatisch im kreis, weil ein fuss immer etwas kürzer ist als der andere, von daher braucht man einen fixpunkt an dem man sich orientieren kann, und da das eis relativ gleichist, bleibt nur der himmel

  • 8 Judy am 29. März 2008 um 13:00

    Ich würde halt versuchen, in die Zivilisation zu kommen. Was anderes würde mir ja nicht übrig bleiben…

  • 9 Paul am 29. März 2008 um 13:09

    Klar, aber woran orientier ich mich denn im ewigen Eis? Ist ja nichts da…

  • 10 Judy am 29. März 2008 um 13:23

    Hm. Gute Frage…..

  • 11 Christian in Wien am 29. März 2008 um 13:33

    @paul am gleichen wie auf dem meer, an den sternen.

  • 12 Paul am 29. März 2008 um 14:19

    Kann ich hierzulande ja auch nicht.

  • 13 Christian in Wien am 29. März 2008 um 14:24

    na komm, den polarstern wirst ja wohl finden, dazu ne uhr, und schon hast einen kompass und einen orientierungspunkt

  • 14 Paul am 29. März 2008 um 14:46

    Nagut. Aber… was dann?

  • 15 Christian in Wien am 29. März 2008 um 14:51

    dann immer in eine richtung laufen, irgendwo ist das eis zuende und man trifft auf festland oder man wird vielleicht von einem flugzeug oder einem schiff gesehen. es gibt ständig flüge des militärs und von wissenschaftlern über den pol oder dessen nähe, je weiter man im süden ist, je wahrscheinlicher die chance gefunden zu werden.

    wer aufgibt, der ist mit sicherheit tot, in wenigen stunden erfroren, aber wer es versucht, kann sich mit ein bisschen glück retten.

  • 16 leonope am 29. März 2008 um 15:05

    @Christian…wäre jetzt interessant auszurechen wie weit ich aufgrund dieses Handicaps laufen müsste um wirklich einen Kreis zu ziehen.

    @Judy…na das ist ja schon mal ein Anfang LOL

    @Paul…Du kriegst 6 Leuchtpatronen dazu. Du bist ja wirklich ein völlig orientierungsloses Wesen LOL

  • 17 Christian in Wien am 29. März 2008 um 15:23

    @leonope

    gehen wir davon aus das du beim marschieren deine füße etwa 30 cm weit auseinander hast, und jeder schritt mit dem kürzeren fuß etwa 0,5 cm kürzer ist als der mit dem längeren fuß, weiter gehen wir davon aus das du eine schrittlänge von 75 cm hast (ist in etwa der durchschnitt), so hast du alle 1,5 m eine abweichung von einem grad, und hast nach etwa 540 Meter oder aber gut 1000 Schritten den Kreis vollzogen.

  • 18 Christian in Wien am 29. März 2008 um 15:26

    für einen einfachen test, müßte man nur ein fussbalfeld nehmen (ist ne ebene fläche), bei einem tor losgehen ohne nach vorne zu schauen (man darf nur unmittelbar vor sich auf den boden sehen) und solange gerade aus laufen bis man das fussballfeld verläßt (was sehr wahrscheinlich an der seite geschieht) und dann nachrechnen wie groß der eigene fehlwinkel ist.

    hmm das werd ich mal testen, das interesiert mich jetzt selber.

  • 19 Christian in Wien am 29. März 2008 um 15:26

    ich berichte selbstverstänldich wenn ich den test abgeschlossen habe :-)

  • 20 Christian in Wien am 29. März 2008 um 15:28

    upps rechenfehler, nicht 1000 schritte, sondern nur 720 schritte, ich dödel.

    das kommt davon wenn man es im kopf rechnet

  • 21 leonope am 29. März 2008 um 18:19

    @Christian…also mal abgesehen davon, dass Du ´nen Schuss hast ROFL…wenn ich es nicht mehr schaffe 540 Meter geradeaus zu gehen OHNE mich im Kreis zu bewegen, dann erschiess ich mich freiwillig! Ich frage mich wie ich es schaffe grade zu laufen ohne in die Donau zu rennen LOL

    Auf deinen Selbstversuch bin ich dann aber gespannt. Lass mmich wissen wo Du das Fussballfeld „verlassen“ hast LOL

  • 22 Christian in Wien am 29. März 2008 um 19:37

    @leonope

    du vergisst eine tatsache, solange du orientierungspunkte hast, richtest du völlig automatisch und unbewust deinen kurs immer gerade aus, in dem fall der donau an der donau entlang, auf einem weg immer dem weg entlang, aber in einem raum in dem du keinerlei orientierung hast, weißt du weder in welche richtung du läufst, noch ob du von dem gewählten kurs abweichst, deshlab korigierst du ihn nicht und läufst im kreis

    solange du was siehst ist es einfach gerade aus zu laufen, aber blind ist das was völlig anders, und genau davon rede ich, das du keinerlei orientierung hast, und nicht feststellen kannst ob du gerade aus läufst oder nicht. dazu kommt das der schritabstand natürlich abweichen kann, mein rechenbeispiel geht von einem schritunterschied von 0,5 cm aus, nimm weniger und der kreis wird sofort um ein vielfaches länger.

  • 23 Judy am 30. März 2008 um 03:02

    Irgendwie hab ich von Christians Theorie auch schonmal was gehört. Daß man dazu neigt, im Kreis zu laufen ohne Orientierungspunkt, mein ich… Habs aber noch nie getestet. LOL Bin auf Deinen Bericht gespannt, Christian 😉 !

  • 24 leonope am 30. März 2008 um 03:04

    @Judy…ich muss nicht mal auf den Nordpol fliegen um im Kreis laufen zu können. Ich schaff das auch hier ohne Probleme LOL

  • 25 Judy am 30. März 2008 um 03:07

    Okay, wenn ich besoffen genug bin DANN schaff ich das natürlich auch without ANY problems LOL :)!!!

  • 26 leonope am 30. März 2008 um 03:32

    Ich schaff das sogar nüchtern LOL

  • 27 Christian in Wien am 30. März 2008 um 06:26

    Ihr ungläubigen, verneigt euch und bringt mir meine 70 jungfrauen

    http://www.kopfball.de/stc_wueste.phtml

    Die schaffen es zwar nicht ganz im kreis zu laufen, aber da hatten die läufer immer noch orientierungspunkte, sei es der mond oder die sonne, aber geradeaus ist keiner gelaufen bei dem experiment.

    Wenn der mensch keinerlei orientierungspunkte hat, dann kann er nicht gerade laufen, und wird über kurz oder lang einen kreis vollenden, so wie man es z.B. in dem video bei dem versuch im stadion gesehen hat.

  • 28 leonope am 30. März 2008 um 11:32

    @Christian…es war allerdings keine Rede davon, dass Du blind marschieren musst :) Das ist nichts Neues was die da schreiben.

  • 29 Christian in Wien am 30. März 2008 um 19:30

    Am nordpol, zu dieser zeit, ist es fast stockfinster, das ist wie wenn du blind läufst.

  • 30 NRj_66 am 31. März 2008 um 01:50

    @Christian

    Das war der Helle oder ??? Ich erkenne nur immer den großen Wagen und den Sirius, glaube ich. Uhr habe ich keine. Ohne oder mit beschlagener Brille sehe ich die Sterne nicht deutlich.

    Statt Proviant hätte ich lieber einen Angelhaken und Schnur.
    Unterkunft bauen und warten, bei guten Wetter angeln gehen.

    Aber es sind ja die Bedingungen vorgegeben.

    Ich glaube, die Menschheit wäre mich eine Zeit lang los und anstatt den Proviant mitzuschleppen, würde ich das Zeug zügig aufessen, bevor er verdürbt. Falls man mir die EPAs der BW als Proviant mitgibt, schmeiße ich alles außer die Hartkekse, Milchreis mit Kirchen und Cevapcicci mit Reis direkt in den Schnee, für die Bären.

    Kurz bevor mir die Ohren und anderen Extremitäten abfrieren, würde ich mich fragen:
    Womit habe ich das verdient bzw. wieso war ich mal wieder so doof.

  • 31 NRj_66 am 31. März 2008 um 05:41

    @Christian

    Noch was Guten Morgen,
    Du bist mir auch ein Kreis. In der Nähe des Ausgangspunktes vllt. Aber ich höre schon auf., nicht das du mein Werk noch korrigierst, ich weiß ja was du meinst.

    Ich habe so viel Zeit , das ich Kopfball sogar gesehen habe.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]