Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Erben will gelernt sein

leonope am 8. März 2008 · 11 Kommentare

Was wäre, wenn Du nach dem Tod deiner Eltern ein saftiges Erbe bekommen solltest, dich aber plötzlich mit einem „Bruder“ rumzuschlagen hättest?

Würdest Du den Typen den Du nie geseh´n hast fragen, warum er jetzt gerade auf der Bühne auftaucht, oder würdest Du so Zweifel haben ob es sich tatsächlich um ´nen Bruder handelt der bis heute unbekannt geblieben ist? Würdest Du versuchen ihn mit einem kleinen Teil des Erbes „abzuspeisen“, oder würdest Du auf keinen Fall dich mit dem Kerl auseinandersetzen? Würdest Du den Anspruch dieses Bruders von ´nem Anwalt prüfen und wenn´s geht ihn annulieren lassen, oder wärst Du doch ein edler Spender und würdest brüderlich die Kohle mit ihm teilen? Was wenn Du merkst, dass deinem Brüderchen das Schicksal deiner Eltern wurscht ist und es ihm nur um die Kohle geht und was, wenn er auch keinen Hehl draus macht, dass er ganz froh ist endlich was vom Kuchen abzukriegen?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 11 Antworten ↓

  • 1 Gucky am 8. März 2008 um 01:18

    Also ich bin sehr skeptisch, wenn Brüder oder überhaupt Verwandte auftauchen, wenn es Geld gibt und man die vorher nie gesehen hat.
    Falls es sich also um so einen Fall handeln würde und ich zudem noch mitkriegen würde, daß es ihm nur um die Kohle geht und das Ableben der Eltern scheißegal ist, würde ich die Sache natürlich mit Hilfe eines Anwalts genauestens prüfen lassen und wenn möglich, ihm garnichts oder nur einen kleinen Teil auszahlen lassen.

    Etwas anderes wäre das mit einem echten Bruder. Mit dem würde ich die Kohle teilen und gut. Also wenn in einem Testament nix anderes bestimmt wäre…

  • 2 Christian in Wien am 8. März 2008 um 07:24

    Der vermeintliche Bruder muss durch DNA und Dokumente sowieso erst mal dem Gericht beweisen das er ein Bruder ist, und wenn dann im Testament nichts anderes steht, dann gehört ihm die Hälfte, egal wie bitter das ist. Aber da ein Erbe defakto ein Geschenk ist, wäre ich zwar nciht gerade erfreut, aber was ihm zusteht steht ihm zu. Was anderes ist wenn er im Testament enterbt wurde, dann steht ihm nur der Pflichtteil zu (ausser er hat meine Eltern betrogen oder versucht umzubringen oder ähnliches, und wurde dafür verurteilt, dann steht im nichts zu), der Pflichttiel ist die hälfte dessen was im normal zugestanden hätte.

    Aber bei ganz schlauen kriegt er nichts, da wird das Haus übergeben an den Erben, und es gibt einen Vertrag das die Eltern alle Kinder ausgezahlt haben, wenn dieser Vertrag älter als 10 Jahre ist, kann er ihn nicht mehr anfechten. Dann kann er maximal einen Teil des geldes bekommen das auf Sparbüchern und ähnlichem war, aber auf die großen Vermögenswerte hat er keinen Zugriff mehr.

  • 3 Paul am 8. März 2008 um 08:42

    Ich habe einen Bruder- und muss mich dann mit ihm „rumschlagen“ (was aber egal ist, er ist halt mein Bruder).
    Wenns ein Fremder wäre, müsste er erstmal beweisen dass er überhaupt mein leiblicher Bruder ist. Und wenn er dann nicht im Testament erwähnt ist, kriegt er nix, und wenn doch, dann… Kriegt er das halt.

  • 4 leonope am 8. März 2008 um 11:48

    @Gucky…auch wenn er „echt“ wäre, der liebe verloren gegangene Bruder. Ich würde ihn bestenfalls auf seinen Pflichtanteil ranlassen. Aber niemals an die HÄLFTE :)

    @Christian…CSI lässt grüssen. Aber Du bist ja Erbschaftsstreitigkeits-Exeperte, soviel ich weiss :)

    @Paul…wie´s kommt so kommt´s :)

  • 5 Christian in Wien am 8. März 2008 um 14:16

    leider

  • 6 sanja am 8. März 2008 um 16:14

    prüfen lassen ob er mein bruder ist auf jeden fall. und dann noch was dazu geführt hat, dass wir uns nie kennengelernt haben etc. als halbbruder oder ähnliches würde ich ihm unter umständen was abgeben

  • 7 leonope am 8. März 2008 um 16:31

    @Christian…ich weiss zwar nicht um wieviel es bei dir gegangen ist. Aber wenn man dich einmal um 200k bringt und dir Väterchen Staat dann auch noch noch sagt, dass Du zwar im Recht bist, jedoch dieses nicht einklagen kannst und deshalb nicht Recht kriegst, dann ist dir auch nichts mehr fremd :)

    @sanja…hört sich zumindest ganz human an.

  • 8 Christian in Wien am 8. März 2008 um 18:34

    @ leonope

    du sagst es. nun, wenn es sich ergibt werde ich den teil der betrügenden verwandschaft pfählen bevor sie in die grube kommen, nur um sicher zu gehen das die blutsauger auch wirklich hinüber sind.

  • 9 Judy am 8. März 2008 um 22:59

    Der muß beweisen, daß er wirklchi mein Bruder ist! Und wenn ja – und er wirklich nur wegen der Kohle aufgetaucht ist – Pflichtteil! Mehr nicht. Würde ich zumindest versuchen. D käme ich wohl aber nicht drumrum :(.

  • 10 leonope am 8. März 2008 um 23:11

    @Christian…wäre mir zu langweilig. Ich bevorzuge da perfidere „Spiele“ :)

    @Judy…ich sag´s ja. Immer nur Ärger mit der Verwandschaft :)

  • 11 Christian in Wien am 9. März 2008 um 06:07

    die schweine will nicht mehr sehen, nicht mal für spiele.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]