Leonope random header image

Easy Tiger Error Page

FALCO – Hoch wie nie

leonope am 6. Februar 2008 · 31 Kommentare

In memoriam Johann „Hans“ Hölzel aka Falco (19.2.1957 – 6.2.1998)

In Österreich musst Du erst tot sein um dass sie dich leben lassen. Aber dafür lebst Du dann ewig

Mach´s gut Hans. Ich werde dich nie vergessen.

Lesezeichen Tags: Aktuelles


bis jetzt 31 Antworten ↓

  • 1 Christian in Wien am 6. Februar 2008 um 07:21

    In Gedenken an einen wirklich großen Österreicher und Menschen.

    Er wird auf seine Art unsterblich sein und nie vergessen werden.

  • 2 luckyjack42 am 6. Februar 2008 um 09:31

    @Christian: Muss es nicht heißen: „_den_ wirklich großen Ösi“? Mir fällt gerade kein anderer ein… *rennweg* 😉

  • 3 Christian in Wien am 6. Februar 2008 um 10:17

    @ luckyjack42

    mir fallen da auf anhieb mehrere ein

    – Freud (nicht hier gebohren, aber hier gelebt)
    – Joseph Haydn
    – Wilhelm von Tegetthoff
    – Dietrich Mateschitz

    und wohl mit abstand der berühmteste (den es besser wohl nie gegeben hätte): Adolf Hitler

  • 4 leonope am 6. Februar 2008 um 12:20

    @Christian…so ist es. Aber den Mateschitz in deiner Liste anzuführen ist wie Grabschänderei. Nur weil er 49% an einem Saft besitzt ihn als „grossen“ Österreicher zu bezeichnen finde ich übertrieben.

    @luckyjack…solltest echt schnell laufen :)

  • 5 Christian in Wien am 6. Februar 2008 um 12:34

    @leonope

    naja, er ist einer der neuen, damit wir nicht nur alte haben (die wahrscheinlich eh keiner kennt), und er ist ein streitkandidat, aber er hat ein imperium geschaffen, das sollte man nicht ganz vergessen.

  • 6 leonope am 6. Februar 2008 um 12:39

    Hat aber mit Kunst überhautp nichts zu tun. Ich kann deswegen nicht alle, die „wirtschaftlich“ erfolgreich sind als „grosse Österreicher“ lobpreisen. Die Rede ist hier von einem Künstler und nicht von Wirtschaftsheinis.

  • 7 Christian in Wien am 6. Februar 2008 um 12:47

    naja, hitler war kein künstler, freud war kein künstler, wilhelm von tegetthoff war kein künstler, bleibt nur haiden und mozart.

  • 8 Schmetterling am 6. Februar 2008 um 13:08

    … ich wusste das Datum nicht. Schön, dass Du daran errinnerst.

    Für mich ist er irgendwie nicht tot. Ich finde ihn einen der besten Musiker, ich meine jetzt nicht unbedingt die Musik, die er gemacht hat. Ich meine den Menschen selbst. Er war und ist immer was besonderes für mich.
    … so und jetzt höre ich mir seine CD an und schick ein paar Grüße an ihn 😉

  • 9 Christian in Wien am 6. Februar 2008 um 13:11

    upps, haydn natürlich

  • 10 Bernhard am 6. Februar 2008 um 14:04

    Wie wärs mit Thomas Bernhard.

  • 11 leonope am 6. Februar 2008 um 15:31

    @Christian…nun ja, eigentlich können die mir alle gestohlen bleiben. Ich wollte im Grunde genommen nur auf Falcos Todestag hinweisen.

    @Schmetterling…ich mochte beides. Seine Musik nach wie vor und als Mensch war er einfach „off the beaten track“ und trotzdem völlig normal.

    @Bernhard…den mag ich nicht :)

  • 12 Bernhard am 6. Februar 2008 um 15:45

    Ich auch nicht unbedingt – aber „Holzfällen“ ist künstlerisch brilliant.

  • 13 leonope am 6. Februar 2008 um 16:46

    @Bernhard…Du förderst meine Bildungslücken zutage LOL

  • 14 Bernhard am 6. Februar 2008 um 17:50

    Nachdem ich das Buch gelesen hatte, dachte ich was für ein Arschloch aber phantastisch schreiben kann er. Das ganze Buch eine Hasstirade, wie aus einem Guß, wie in einer vor Wut erzürnten Nacht an einem Stück durchgeschrieben – Gefühle raw and uncut.
    Ein cooles Arschloch, eben.

  • 15 leonope am 6. Februar 2008 um 18:17

    Jetzt bin ich aber neugierig geworden :)

  • 16 Bernhard am 6. Februar 2008 um 18:26

    „Mission accomplished“ wie George W. Bush sagen würde.

  • 17 Bernhard am 6. Februar 2008 um 18:26

    „Mission accomplished“ wie George W. Bush sagen würde. Der übrigens ein blödes Arschloch ist.

  • 18 leonope am 6. Februar 2008 um 18:34

    Das hast DU gesagt. Ich würde mich sowas NIE trauen 😉

  • 19 Christian in Wien am 6. Februar 2008 um 18:36

    ach du darfst über bush nicht so lästern. er kann nichts dafür das ihn mami und papi nicht lieb hatten, und ihn zum präsidenten gemacht haben damit er den freunden von mami und papi zu viel geld verhilft.

    Und eine stimme sprach aus dem brennenden Bush zu mir: „dies ist ein zeichen, wann immer du einen bush siehst, brenne ihn nieder“

  • 20 Bernhard am 6. Februar 2008 um 18:58

    Ich darf das 😉

    @Christian

    pass auf das der Schäuble die Stimmen nicht abhört

  • 21 Christian in Wien am 6. Februar 2008 um 19:22

    @bernhard

    der hört genug stimmen in seinem kopf, zwischendurch zwitscherts mal, und meistens ist wahrscheinlich durchzug angesagt.

  • 22 Schmetterling am 6. Februar 2008 um 22:07

    … einer der letzten Normalen! 😕

    … bei mir ging der Tag gleich nachdenklich weiter. Habe heute einer 18 jährigen Dame (Katze) das Leben nehmen müssen. Ich tröstete sie, indem ich ihr sagte, sie treffe gleich Falko und schon fiel ihr das sterben leichter 😉 … ist leider wahr :( und als nächstes wünschte ich meiner Lieblingstante (89) alles gute zum Geburtstag und half ihr beim Koffer packen für ihren Skiurlaub!
    Der Tag hatte es in sich :)

  • 23 ChiefJudy am 6. Februar 2008 um 22:25

    OH JA! Ich liebe Falco. Immer. Hätte das Datum auch fast vergessen. RIP!
    Und Deine Musik werde ich ewig hören..

  • 24 leonope am 6. Februar 2008 um 22:53

    @Schmetterling…Deine Tante fährt mit 89 noch Ski? Ist ja´n Ding. Tut mir leid mit der Katze. Dafür gibt´s jetzt Mäuse satt und nie mehr Hunger :)

    @ChiefJudy…same same :)

  • 25 Christian in Wien am 6. Februar 2008 um 22:56

    mit 18 hatte die katze ein fast biblisches alter ereicht, da kommt sie sicher ins paradies :-)

    aber die tante mit 89 auf den skiern, das ist auch nicht schlecht, so fitt möchte ich mit 89 auch noch sein, respekt!

  • 26 Schmetterling am 6. Februar 2008 um 23:39

    … das stimmt. 18 Jahre ist eine lange Zeit für so ein kleines Tier. Und wenn es ein Paradies gibt, dann kommt sie bestimmt dort hin 😉 Trotzdem tut es verdammt weh, wenn Dir ein Tier in den Armen stirbt und Du spürst wie das Leben entweicht :(
    Danke für Deine Anteilnahme :)

    … ja, die Tante ist echt der Hammer. Im Winter geht sie regelmäßig Skifahren und im Sommer geht sie täglich im Renn-Einer rudern, trainiert die Jugend und geht ab und zu mit in die Disco. Das ist echt außergewöhnlich! :)

  • 27 leonope am 6. Februar 2008 um 23:45

    @Schmetterling…kenn ich nur zu gut. Hatte meinen Hund in den Armen als er seine „Abschiedsspritze“ bekam. Werd ich nie vergessen.

    Die Tante sscheint ja echt ein tolles Kaliber zu sein. Hut ab :)

  • 28 Gucky am 6. Februar 2008 um 23:53

    @Schmetterling

    Tut mir auch echt leid mit der Katze…
    Aber sterben müssen wir alle einmal, auch wenn das jetzt kein wirklicher Trost ist. Aber mit 18 Jahren ist deine Katze eine uralte „Oma“ geworden.
    Hast du sie einschläfern lassen ? Und warum ? War sie krank ?
    Manchmal verschwinden Katzen auch um zu sterben…

  • 29 Schmetterling am 7. Februar 2008 um 00:58

    @Leonope:
    … oh je, ich glaube ein Hund ist fast nochmal schlimmer. Aber, ob Katze oder Hund, so was vergißt man nicht, da geb ich Dir Recht 😕

    @Gucky:
    Danke!
    Ich habe sie einschläfern lassen müssen. War aber nicht krank, einfach nur so alt, das sie das fressen aufgehört hatte und einfach sterben wollte. Und Du hast sehr Recht, Katzen ziehen sich zurück, wenn sie sterben wollen. Ich vergleiche es immer mit den Indianern, die auch merken, wenn es zu Ende geht und sie ziehen los um alleine zu sterben. Genau das wollte die Katze auch, hatte aber die Kraft nicht mehr dazu.
    Ich denke ich habe das richtig getan, obwohl es mir sehr schwer gefallen ist.
    Gute Nacht, Gucky. Bin todmüde und geh ins Bett :)

  • 30 Moncho am 7. Februar 2008 um 15:56

    Ehhh, Falco…
    Einer der besten Musiker ever^^

  • 31 leonope am 7. Februar 2008 um 17:52

    @Moncho…auf jeden Fall hat er Trends, lange bevor sie welche wurden, vorweggenommen :)

Was sagst Du dazu?

[zurück nach oben ⇑]