Leonope random header image

Easy Tiger Error Page

Einträge vom 6. Februar 2008

Und morgen... gibt Karl einen aus

leonope am 6. Februar 2008 · 7 Kommentare

[Und was tut sich bei Dir? →]

Lesezeichen Tags: Und morgen

Wahnsinn Schule – Deutsche Verleger in Aufruhr

leonope am 6. Februar 2008 · 13 Kommentare

Eine Marktlücke von ungeahnter Grösse haben jetzt deutsche Verleger entdeckt. Sie bieten Schulabbrechern und sonstigen rausgeworfenen Versagern Hunderttausende von Euros um ihre Biografien veröffentlichen zu dürfen. Dabei sollen diese schildern wie sie den Wahnsinn Schule überlebt, ihre ersten Gewalttaten verübt und ihre alkoholbedingten Komaaufenthalte in Kliniken verbracht haben. Veröffentlicht werden diese „Werke“ im Internet sowie in den herkömmlichen Printmedien in Form von Endlosserien.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile

Übrigens... bin ich morgen in der Sauna

leonope am 6. Februar 2008 · 7 Kommentare

[Und was wolltest DU noch sagen? →]

Lesezeichen Tags: Übrigens

FALCO – Hoch wie nie

leonope am 6. Februar 2008 · 31 Kommentare

In memoriam Johann „Hans“ Hölzel aka Falco (19.2.1957 – 6.2.1998)

In Österreich musst Du erst tot sein um dass sie dich leben lassen. Aber dafür lebst Du dann ewig

Mach´s gut Hans. Ich werde dich nie vergessen.

Lesezeichen Tags: Aktuelles

Interview mit einem 100 Euro-Schein

leonope am 6. Februar 2008 · 37 Kommentare

Während einer kleinen Arbeitspasue musste leonope kurz das Portmonnaie entleeren weil sich wieder mal einiges an Papier drin angesammelt hatte. Dabei wurden auch alle Scheine herausgenommen und einer Zählung unterzogen. Ein 100 Euro-Schein der dabei am Tisch lag erweckte leonopes Interesse und so wurde die Gunst der Stunde genutzt um diesen zu interviewen. [weiterlesen →]

Lesezeichen Tags: Interview der Woche

Intrige in der Chef-Etage (Teil I)

leonope am 6. Februar 2008 · 36 Kommentare

Was wäre, wenn dein Partner eine Affäre mit deiner Sekretärin hätte und beide nun versuchen würden, die Oberhand in deiner Firma zu erlangen?

Würdest Du versuchen, ihm in aller Ruhe zu vermitteln, dass er sich zwischen Lust und Business zu entscheiden hat, oder würdest Du ihn per Geschäftsbeschluss aus seiner Position entheben? Würdest Du die Sekretärin kündigen und deinen Partner an die kurze Leine legen, oder würdest Du sie beide aus der Firma werfen um für ruhige Verhältnisse zu sorgen? Würdest Du für alle Fälle einen Mitarbeiter abstell´n um zu wissen was die beiden hinter deinem Rücken treiben, oder würdest Du nicht lange fackeln und beide ganz straff an die Zügel nehmen? Was wenn dein Partner der dir immer ganz loyal zur Seite stand, auf einmal blind vor „Liebe“ ist und was, wenn deine Sekretärin sich als Mistvieh rausstellt, die es gar nicht mal auf ihn, sondern nur auf deinen Sessel abgeseh´n hat?

Lesezeichen Tags: Was wäre...