Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Pelz und Pöbel

leonope am 18. Januar 2008 · 53 Kommentare

Was wäre, wenn deine Freundin einen Pelz an hätte und deshalb auf der Strasse von einem Idioten mit Farbe angeschüttet würde?

Würdest Du den Typen fassen und ihm eine knallen, dass er sich wie´n Kreisel dreht, oder würdest Du versuchen deine Freundin erst in Sicherheit zu bringen und danach die Polizei anrufen? Würdest Du den radikalen Deppen vor Gericht zerr´n und ihn dort auf Schadenersatz klagen, oder hättest Du sogar Verständnis für den Irren weil er nur macht was ihm die Medien „einsagen“? Würdest Du am Ende gar die Freundin noch beschuldigen weil sie doch wissen muss wie manche Leute reagieren wenn sie Pelz seh´n, oder wäre hier der Punkt erreicht wo sich bei dir Verstand von Fanatismus trennt? Was wenn Du dann versuchst den Nerz von der Versicherung ersetzt zu kriegen, doch was, wenn die dir sagen, dass man heute doch mit sowas rechnen muss und deshalb eine Zahlung strikt verweigert?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 53 Antworten ↓

  • 1 ChiefJudy am 18. Januar 2008 um 00:38

    Dem würde ich was erzählen, wenn er /sie meinen Pelz anrührt. Ich glaube, man müßte mich zurückhalten, daß nichts Schlimmeres passiert. Und dann – festhalten und anklagen.
    Allerdings ziehe ich das Ding nicht so oft an. Die Wahrscheinlichkeit ist also eher gering. Hoffentlich 😉 .

  • 2 kid yeah! am 18. Januar 2008 um 01:38

    ich hätte keine freundin die pelze trägt.

  • 3 Christian in Wien am 18. Januar 2008 um 05:43

    festhalten, anzeigen, den zahlt er! und als persönliche rache verkünde ich das hier ein pelzgegner selber einen pelz kauft :-)

  • 4 luckyjack42 am 18. Januar 2008 um 08:11

    Ich würde mir ein Schild mit der Aufschrift „Die gehört nicht zu mir!“ umhängen und sie in die Farblache schubsen, die sich unter ihr gebildet hat, anschließend den „Attentäter“ auf ein Bierchen einladen!

  • 5 Paul am 18. Januar 2008 um 08:37

    Meine Freundin trägt keinen Pelz. Aber sollte sie so ein Spinner mit Farbe überschütten, würd ich ihn festhalten und zur Polizei bringen. Reinigung und Schmerzensgeld zahlen, sie könnte ja eine Psychose davontragen^^

  • 6 leonope am 18. Januar 2008 um 11:39

    @ChiefJudy…wäre mehr als nachvollziehbar deine Reaktion. Und würde mich dieser auch anschliessen.

    @kid yeah…herzlich willkommen :) Fragst Du deine neue Flamme denn als erstes ob sie einen Pelz hat? Und wenn Du das nicht tust, verlässt Du sie obwohl Du sie ja sooo lieb hast, wenn sie dann auf einmal einen anhat? Interessant.

    @Christian…DER ist gut :)

    @luckyjack…mit deiner eigenen Freundin würdest Du das machen? Na wunderbar. Lässt einen richtig Lust auf „mehr“ kriegen.

    @Paul…drum frage ich ja auch was wäre wenn :) Na immerhin würdest Du sie nicht auch gleich in die Lache schubsen.

  • 7 saripari am 18. Januar 2008 um 11:58

    Öhm, sollte ich mir jemals einen Pelz leisten können und mich dazu überwinden, totes Tier auf meinen Schultern ruhen zu lassen (wobei, so viele Probleme hätte ich damit nicht), würd ich ihn verklagen. Nicht, weil mir der Pelz so unglaublich viel wert wäre, sondern weil irgendein Spinner nicht tolerieren kann, dass ich gerne tote Tiere auf der Schulter trage. Gibt schlimmeres.

  • 8 Paul am 18. Januar 2008 um 12:11

    Nein, natürlich nicht. Wenn meine Freundin Pelz hätte, würde ich ihr versuchen das auszureden… Und wenn sie das nicht tut, ihr zumindest ganz deutlich klar machen, dass ich ein Problem damit habe.

  • 9 leonope am 18. Januar 2008 um 12:15

    @saripari…seh ich auch so.

    @Paul…und warum hast Du ein Problem damit?

  • 10 Paul am 18. Januar 2008 um 12:17

    Weil ich es nicht einsehe, dass Tiere ausschließlich gezüchtet werden, damit ihr Fell einigen gut betuchten als Kleidungsverzierung dient. Es gibt täuschend echten Kunstpelz, der kann auch getragen werden.

  • 11 leonope am 18. Januar 2008 um 12:40

    @Paul…ich denke es ist eher ein von den Medien und gewissen Organisationen ganz subtil angezettelter „Krieg“ mit Argumenten die nicht die klügsten sind. Es wurde und wird dabei instrumentalisiert und mit der Uninformiertheit der Masse gespielt. Ich glaube auch, dass es eher schlicht und einfach ein gewisser Neid auf das Establishment ist. Dagegen protestiert man ja immer gerne :)

    In Wirklichkeit hat keiner eine echte Ahnung über das „Geschäft“ und übersieht, dass die Auswüchse ja erst publik wurden, als jede Hausfrau (nichts gegen Hausfrauen!) mit einem billigen Fell in der Gegend rumlaufen musste, nur weil es schick und leistbar war. Dass sich die Industrie auf sowas stürzt ist normal und nachvollziehbar. Dass es dann aber auch Auswüchse bei der Haltung, der Zucht, etc. geben muss um Profit zu machen, ist für einen Menschen der seine sieben Sachen beisammen hat auch nachvollziehbar. Das war dann auch der Zeitpunkt als es „schick“ wurde, gegen Pelz zu protestieren 😉 Davor hat sich kein Schwein darüber aufgeregt. Weil es nichts zum Aufregen gab.

    Ich finde es einfach scheinheilig. Man hat kein Problem Klamotten zu kaufen von denen man wissen und auch davon ausgehen MUSS , dass sie von geprügelten, nicht einmal „freilaufend“ gehaltenen und eingesperrten Kindern produziert wurden, aber man hat sehr wohl eines wenn es darum geht Tiere zu schützen von denen man nicht einmal weiss zu welcher Gattung sie überhaupt gehören.

  • 12 Gucky am 18. Januar 2008 um 15:16

    Für mich stellt sich die Frage nicht, weil ich keine Freundin habe und wenn ich eine hätte, könnte sie sich mit Sicherheit keinen echten Pelz leisten.
    Dein Bedenken wg. Kleidung, die unter übelsten Bedingungen von Kindern produziert wird, ist natürlich richtig. Aber DAS würde dann meine „arme“ Freundin und/oder mich treffen, weil wir uns keine andere Kleidung leisten können, wenn wir nicht nackt durch die Gegend rennen wollen.
    Allerdings wäre „ärmliche“ Kleidung kein Grund für jemanden, einen mit Farbe zu übergiessen.
    Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, es gehört sich nicht, Mißfallen zu äußern indem ich jemanden schädige und derjenige hätte mit härtesten Konsequenzen zu rechnen !

  • 13 Schmetterling am 18. Januar 2008 um 20:55

    @kid yeah!:
    genau so! super kurze, super richtige Antwort!! :)

    @Leonope:
    … kennst mich ja schon so weit. Ich finde es einfach daneben und kann es nur wegen einem einzigen Fall verstehen: Wenn einem kalt ist , so ein Teil geerbt hat und keine Kohle für ne neue Jacke hat… dann würde ich es verstehen, dass man diese Art von Kleidung nützt. Jedoch mit Farbe den schönen Pelz, (von dem Tier, welches eh schon tod ist) zu ruinieren, das würde ich nicht tun. Dann schon besser in die Haare der Person oder die Füße rot sprayen… aber, ganz ehrlich… ich glaube, ich würde gar nichts tun und mich nur noch wundern, …bzw dafür schämen! :(

  • 14 Christian in Wien am 18. Januar 2008 um 20:58

    @paul

    es gibt genug tiere die nur gezüchtet werden damit wir sie fressen, andere werden gezüchtet damit sie in tierversuchen verrecken damit wir den lippenstift auch verwenden können, von daher ist es auch nicht verwerflicher tiere zu züchten um ihre haut zu tragen.

  • 15 leonope am 18. Januar 2008 um 21:42

    @ Gucky…deiner Meinung was sich gehört und was nicht, schliesse ich mich an.

    @Schmetterling…warum zum Teufel soll ich mich dafür „schämen“?

  • 16 ChiefJudy am 18. Januar 2008 um 22:03

    Zur Erklärung. Ich habe den Pelz geerbt. Und trage ihn gerne. Weil er schön ist. Ich habe die „Tierhaltung“ nicht in Auftrag gegeben. Und außerdem: Ich esse auch Tiere, die extra dazu gezüchtet werden. Was soll der ganze Quatsch also????????

  • 17 Schmetterling am 18. Januar 2008 um 22:43

    … ach, das ist doch alles eine Sch… traurige Sache :(

    wieso DU?! Ich meinte MICH, mit schämen… falls ich solche Tierhauttragende Freunde noch nicht bekehrt hätte.

  • 18 leonope am 18. Januar 2008 um 23:18

    @ChiefJudy…schon traurig genug, dass man sich heute rechtfertigen muss ob man einen Pelz geerbt oder „gekauft“ hat.

    Was hier verteidigt wird ist nichts anderes als ein „Bild“. Nämlich jenes der kleinen süssen Frettchen oder Nerze, die ja so süss und unschuldig sind. Sobald der dritte Marder die Motorhaube des Autos zerkratzt hat würde man ihn am liebsten selbst erschiessen. Aber diese Dinger schauen ja so niedlich aus. Ein Schwein, eine Kuh, ja mein Gott, sind halt Viecher die im Dreck stehen und stinken. Hat keiner ein Problem damit. Aber mit so einem flauschigen Tierchen schon. Alles reine Scheinheiligkeit für mich.

    @Schmetterling…ich möchte dazu eigentlich nur sagen, dass ich werde PRO noch CONTRA Pelz bin. Ich finde wenn sich jemand einen Pelz „leisten“ (ich rede von richtigem Leisten und nicht auf Kredit irgendein Billigfell anschaffen, denn DAS verurteile ich auch) kann und er sich darin wohl fühlt, dann soll er ihn sich auch kaufen können. OHNE von Fanatikern zugemüllt, beschimpft oder sogar verletzt zu werden. Denn wer so etwas macht ist schlichtweg DUMM. Ich verstehe aber auch wenn jemand keinen Pelz – aus welchen Gründen auch immer – tragen will und respektiere das auch. Sich aber die heuchlerische und scheinheilige Fahne des Tierschutzes umzuheften und sich gleichzeitig von Schweinen und Kühen zu ernähren die tagelang quer durch die Kontinente geschickt werden um den Fleischpreis billig zu halten, finde ich verlogen und blauäugig. Von den industriellen Legebatterien wo zehntausende Hühner auf engstem Raum leben und sich gegenseitig die Augen aushacken um unser geliebtes Frühstücksei der Klasse I zu liefern mal ganz zu schweigen.

  • 19 Schmetterling am 19. Januar 2008 um 00:08

    … ich geb Dir da ja in vielem Recht. Aber ich finde es in der heutigen Zeit einfach völlig überflüssig einen Pelz zu tragen. Man kann inzwischen die besten, tollsten, wertvollsten Stoffe herstellen, die warm halten, pflegeleicht sind, schick aussehen und noch oben drauf, billig in der Herstellung sind. Warum also Tierhaut tragen? Ich verstehe das halt nicht?! Kürzlich bin ich bei so einem Billigladen ( weiß jetzt nicht, was es in Wien so gibt, aber sagen wir mal C&A) vorbeigelaufen und da hingen 3 Ständer voll Pelzjacken, das Stück für 19,90€……………verstehst Du? Das ist respektlos gegenüber einem Lebewesen!
    Und das mit der Ernährung von Billig-Fleisch/-Fisch ist das Nächste und bedürfte fast einer neuen Frage, denn das ist genauso ein Wahnsinn :(

  • 20 Paul am 19. Januar 2008 um 01:00

    @Christian: Ich bin auch nicht unbedingt ein Freund von Massentierhaltung, sehe da allerdings noch die gewisse Notwendigkeit der Nahrungsbeschaffung durch die Tierhaltung. Was ich aber nicht einsehe, ist dass Tiere für Kleidung gezüchtet werden, wo es doch nun wirklich genug andere Textilien, Stoffe und was weiß ich noch alles gibt. Das ist ja beim Essen leider nicht so, es sei denn man möchte ständig Zusatzpräparate einnehmen…

    @Leonope: Unabhängig von irgendwelchen Medienberichten oder der Propagandamache diverser Organisationen ist es einfach so, dass ich Pelz als überflüssiges Kleidungsstück empfinde. Wie schon zu Christian gesagt, gibt es genug Alternativen, sodass niemand Pelz tragen muss. Und genau das würde ich auch meiner Freundin sagen. Natürlich würde ich nur weil sie Pelz trägt nicht mit ihr Schluss machen, aber ich würde sie einfach fragen was sie so toll daran findet und ob sie es richtig findet.

    Und damit mich niemand falsch versteht: Ich würde das Beschütten von Leuten mit Farbe oder ähnlich geartete Aktionen als Frechheit empfinden, die geahndet werden muss. Schließlich hat niemand das Recht, einem anderen seine Meinung aufzudrängen, und schon gar nicht so.

  • 21 leonope am 19. Januar 2008 um 01:20

    @Schmetterling…genau von diesen „Qualitätspelzen“ rede ich ja. Das ist pures Business ohne Rücksicht auf Verluste. Und das muss jemand der sich so ein Teil kauft auch wissen. Wenn er annimmt, dass er hier was „Ehrliches und Unbedenkliches“ erhält, ist er schlichtweg blöd.

    @Paul…natürlich gibt es Alternativen. Wie bei allem. Ich habe auch kein Problem damit wenn jemand meint, dass Pelz für ihn nicht in Frage kommt, solange er auf scheinheilige Argumente verzichtet. Am Ende ist mir aber ein Pelz (und nochmal, ich rede hier von Qualitätspelzen und nicht von C&A-Fellen) noch immer lieber als ein T-Shirt um 1,90 von dem ich weiss, dass es von 6-jährigen Kindern unter schlimmsten Bedingungen zusammengenäht wurde und ich freudig mit einem „Schnäppchen“ aus dem Shop gegangen bin. DAS ist für mich die Scheinheiligkeit die ich meine. Wenn ein Tier dafür herhalten muss rege ich mich auf, wenn Kinder ausgebeutet werden – und mir dadurch einen Presivorteil verschaffen – dann schliesse ich die Augen und tu als ob nichts passiert ist. Hier stelle ich mir dann die Frage welche Diskussion wichtiger ist.

    Immerhin würdest Du trotzdem bei deiner Freundin bleiben. Ist doch schon mal was :)

    Deinen letzten Absatz unterschreibe ich ohne zu zögern weil ich ihm voll und ganz zustimme.

  • 22 Gucky am 19. Januar 2008 um 01:52

    Der letzte Absatz in 20 von Paul war ja auch meine Meinung !
    Irgendwie ist das wie mit dem Glauben. Ist mir doch egal, ob einer zu Gott oder Allah betet, solange er mich nicht mit Bomben von seinem Glauben überzeugen will.
    Ich denke auch, Tierschutz muß woanders anfangen als bei pelztragenden Damen. Und wenn wir schon Tiere halten um sie zu essen, sollten wir sie wenigstens nicht unnötig quälen.
    Auch wenn sie nicht kuschelig aussehen !

  • 23 Christian in Wien am 19. Januar 2008 um 07:02

    @ leonope

    ich bin auch nciht unbedingt ein reund davon das tiere gezüchtet werden nur damit wir sie häuten, aber tiere werden für so vieles gezüchtet was kein mensch braucht, da müßte der tierschutz schon ganz woanders anfangen um sinn zu haben.

    z.b. fördert die eu immer ncoh das die tiere 100de und 1000de von kilometer weid gekarrt werden nur um geschlachtet zu werden, oder die stiere die in spanien abgeschlachtet werden.

  • 24 leonope am 19. Januar 2008 um 10:27

    @Gucky…geb ich dir recht, absolut. Schliesse ich mich gerne an dieser Meinung.

    @Christian…hab ich ja bereits geschrieben in #18 :)

  • 25 Schmetterling am 19. Januar 2008 um 13:26

    … das ist ja das schlimme. Die Menschheit verblödet dermaßen rassend schneller, als wie zuvor schon… ich fass es gar nicht! Mach doch bloß mal den Fernseher an. Es ist unglaublich … und ich meine wirklich UNGLAUBLICH was da abgeht!
    … hmmm? oder vielleicht habe ich mich einfach nur auf diesem Planeten verirrt und gehöre gar nicht hierher und deshalb verstehe ich auch nichts mehr 😉

  • 26 Christian in Wien am 19. Januar 2008 um 14:21

    @ schmetterling

    das stimmt, die Menschheit verblödet rasend schnell, und das trotz der guten möglichkeiten sich zu bilden. Ich bin sicher das wir die letzte generation sind die nciht verblöden, die nächste ist schon verloren. Aber wir sind eine Elite, wir wissen um die Geschehnisse und bemerken den Wandel, die anderen tun das nicht, und nur wer es merkt kann es zu seinem Vorteil nutzen :-)

  • 27 Schmetterling am 19. Januar 2008 um 15:22

    @Christian in Wien.
    … Deine Worte tun gut! :) Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wie es weitergeht. Die kommende Generation ist schon ziemlich kaputt, das stimmt… aber wer weiß, vielleicht wird ja noch was daraus, … ich meine eher, es entsteht was daraus. Es ist ja schon die „übernächste“ Generation unterwegs, da die Mütter immer jünger werden. Mal sehen was so kommt. Eigentlich, ganz ehrlich, sind WIR dafür verantwortlich, was gerade so los ist. Es sind unsere Kinder, die nicht mehr durchblicken! Das darf man nicht vergessen und muss man sich eingestehen. 😕
    Aber ich lebe trotzdem gerne und schau zu was so abgeht :) War es nicht Shakespeare der sagte: „…die Welt ist eine Bühne“ 😉

  • 28 Christian in Wien am 19. Januar 2008 um 15:27

    @ schmetterling

    wir persönlich haben sicher keine schuld, da wir den unterschied sehen tun wir automatisch was dagegen das unsere kinder so werde wie die anderen. schuld ist die politik, die Medien, die Industrie usw, schuld sind die die für ihre pfründe das volk verdummen.

    Und ja die welt ist eine bühne, und es macht manchmal richtig spaß dem schauspiel zuszusehen 😉

  • 29 Schmetterling am 19. Januar 2008 um 15:39

    @C.i.W.
    … „jaein?!“ Sicherlich sind die Politik , die Medien usw. schuld. Aber wer hat denn der Politik die Macht gegeben? Wer hat denn die Industrie unterstützt?! Ich glaub so einfach ist das Ganze nicht. Sicherlich fühle ich mich auch als die , die es wissen was abgeht … mache aber nicht wirklich was dagegen und darüber bin ich gerade sehr nachdenklich 😕

  • 30 Christian in Wien am 19. Januar 2008 um 15:43

    @ schmetterling

    oh die macht haben sie sich einfach genommen, und da die mehrheit ncihts dagegen unternommen hat ist unsere minderheit derzeit auch nciht in der lage viel zu tun. aber wir können es ausnutzen und unseren schnitt machen 😉 wir wissen um die umstände, und das gibt uns einen vorteil :-)

  • 31 Michael am 19. Januar 2008 um 15:52

    Das erdrückendste ist doch, zwar zu wissen, „was abgeht“, aber einfach nichts dagegen ausrichten zu können, weil einem eine Armada an Narren gegenübersteht.

  • 32 Christian in Wien am 19. Januar 2008 um 15:53

    oh unsere zeit wird kommen :-)

    die werden immer dümmer und unbeweglicher, wir müssen nut unseren derzeitigen zustand erhalten und sprungbereit undbeweglich bleiben, und schon bald haben wir dann einen teil der kontrolle und macht :-)

  • 33 Michael am 19. Januar 2008 um 16:00

    Die Unbeweglichkeit wird kein allzu großes Hindernis darstellen, denn wählen können sie im Zeitalter der Internetwahl ja noch immer. :-)

  • 34 Christian in Wien am 19. Januar 2008 um 16:01

    ja, aber nur zwischen pest und colera.

    sind wir ehrlich, es ist egal ob republikaner oder demokraten, ob spd oder cdu/csu, alle wollen sie nur das eine, ihre pfründe sichern auf kosten des volkes.

  • 35 Schmetterling am 19. Januar 2008 um 16:01

    @Michael:
    … ja genau,DAS ist das Sch… Problem! 😕

    @Christian in Wien:
    … und was kann man wirklich tun? 😆 … das mit „unbeweglicher“ ist echt super gut :)

  • 36 Michael am 19. Januar 2008 um 16:16

    Da es ein gesamtgesellschaftliches Problem ist, kann man es wahrscheinlich auch nicht auf parteipolitischer Ebene lösen. In der heutigen Politik fehlt einfach der nötige Weitblick, das gesamte Agieren richtet sich danach, dass nach den vier Jahren dem Volk das bestmögliche Ergebnis präsentiert werden kann, aber was danach ist, kümmert scheinbar niemanden. Ganz aktuell und beispielhaft sieht man das in Österreich an den Aussagen dieser FPÖ-Populistin Winter. Nur plumpe Hetze und Parteipolitik, von Weitsicht und Vernunft keine Spur. In der übrigen Politiklandschaft ist es doch dasselbe, nur machen die das etwas subtiler. Quo vadis?

  • 37 Christian in Wien am 19. Januar 2008 um 16:21

    das glaube ich nicht, im gegenteil, die politiker sehen sehr wohl was sie in 20 jahren erreichen wollen, aber eben was sie erreichen wollen nicht was das volk haben soll. alle 4 jahre wird es dem volk als fortschritt verkauft was nur den oberen dient.

  • 38 kid yeah! am 20. Januar 2008 um 19:00

    @leonope: danke. zu deiner replik: nein, es wäre natürlich nicht meine erste frage. würde sich irgendwann herausstellen, dass sie einen pelz besitzt und diesen auch trägt, würde es zumindest zu heftigeren diskussionen kommen. allerdings halte ich das ganze szenario für äußerst unwahrscheinlich, da für mich pelze nicht in die kategorie ‚attraktive kleidung‘ fallen. sprich frauen, die gerne pelze tragen, pflegen meist auch sonst einen modischen stil, der für mich alles andere als ansprechend ist. ins gespräch kommen würde in sofern schwierig werden. denn ja, äußerlichkeiten sind immer erstmal ausschlaggebend.

  • 39 leonope am 20. Januar 2008 um 19:04

    @kid yeah!…nichts zu danken :) Ich würde allerdings nicht alle Frauen in den selben Topf werden und das so pauschalieren wie Du es da machst. Es gibt auch Frauen, die verschiedene Stile tragen und deshalb nicht gleich vorweg in „Schubladen“ einzuordnen sind. Was ist, wenn Du sie im Sommer kennenlernst, dich unsterblich verliebst und erst im Winter dann draufkommst, dass sie einen im Kasten hängen hat? Trennung? Bezweifle ich 😉

  • 40 kid yeah! am 22. Januar 2008 um 03:17

    ich möchte behaupten, dass ich nicht pauschalisisere. ich beschäftige mich sehr mit bzw. interessiere mich für mode, achte selber meist auf ein gepflegtes „modisches“ äußeres. und ehrlich gesagt habe ich bis jetzt noch keine frau (auch keinen mann was das angeht) getroffen, die grundverschiedene stile trägt. klar wird alles mögliche kombiniert und variiert, aber ein gewisser grundton ist meiner meinung nach immer zu erkennen, egal ob der nun elegant, lässig oder extravagant ist. deswegen denke ich, ich könnte nach der sommer mode einer frau zumindest vermutungen anstellen, was den vermeintlichen pelz im schrank angeht…

  • 41 leonope am 22. Januar 2008 um 10:30

    @kid yeah!…Vermutungen kann man immer anstellen, klar. Das ist ja das „Spannende“ an Vermutungen :) Blöd ist es halt dann, menn man gerade dieses eine Mal auf die Ausnahme und nicht an die Regel trifft LOL

  • 42 sanja am 25. Januar 2008 um 08:40

    der pelz ist nicht echt. würde mich trotzdem aufregen. schließlich ist das 1. teuer und 2. heißt es nicht, dass diese tiere alleine deswegen getötet wurden.
    es ist seltsam, dass es leute gibt, die leder tragen aber pelz verabscheuen.. und fleisch essen. weird

  • 43 leonope am 25. Januar 2008 um 12:32

    @sanja…seltsam ist es, allemal. Für eine Kuh geht keiner auf die Barrikaden, oder?

  • 44 sanja am 27. Januar 2008 um 17:30

    sieht ja auch nicht so putzig aus wie diese kleinen kulleräugigen robbenbabies.

    außerdem sieht man es dem schnitzel ja nicht an was es vorher war. eigentlich haben wir menschen eine total perverse einstellung „lebensmitteln“ gegenüber. und auch gegenüber unserer welt. da wundert vieles nicht, dass man zB nicht mehr dankbar ist und auch sich vieler dinge nicht bewusst ist

  • 45 leonope am 27. Januar 2008 um 18:12

    @sanja…www…wahrlich wahre worte :)

  • 46 kid yeah! am 31. Januar 2008 um 02:47

    ich bin über das hier gerade zufällig gestolpert. also bitte schluß mit den argumenten „wie kann man fleisch essen, aber nicht verstehen, wenn menschen pelze tragen?“ ich denke nicht, dass das fleisch/die kuh/das schnitzel, dass bei uns auf den tisch kommt solche qualen durchleiden musste. mir hat es den magen umgedreht.

  • 47 kid yeah! am 31. Januar 2008 um 02:50

    verlinkung hat nicht geklappt deswegen hier der zweite versuch.

  • 48 Christian in Wien am 31. Januar 2008 um 05:48

    @ kid yeah!

    hast du ne ahnung wie die oft leiden müssen und unter welchen umständen die gahlten werden, nur damit wir sie hinterher fressen.

  • 49 leonope am 31. Januar 2008 um 11:47

    @kid yeah!…nun, natürlich ist das erschreckend (abgesehen davon, dass mir diese Heather Mills auf den Geist geht) und es ist nicht richtig. Es verhindert aber nicht, dass die Massentierhaltung von Kühen, Schweinen, Hühnern, etc. nicht mindestens genauso brutal ist. Die beissen sich auf den Transporten gegenseitig tot oder zertrampeln sich dabei, verenden elendig und in den Legebetterien picken sich die Hühner gegenseitig die Augen aus. Aber das ist natürlich nicht so herrlich fürs TV aufzubereiten wie die lieben, süssen Pelzviecher. Von daher ist es doch ziemlich einseitig betrachtet was Du sagst. Ich frage mich ob Du jemals noch ein Frühstücksei isst, wenn Du mal diese Hühner gesehen hast.

  • 50 Jule am 29. Juni 2008 um 14:32

    Ich würde den anscheinend einzigen vernünftigen Menschen in der Straße fragen, ob er noch einen zweiten Farbeimer hat, den ich der gewissenlosen Tierpelzträgerin zusätzlich über den Kopf schütte. Wenn diese meine Freundin wäre, würde ich solange an ihr Gewissen appelieren, dass sie einsieht, wie brutal und egoistisch es ist, Tiere zu töten, nur um anderen zu zeigen , dass man es sich ja leisten kann!Ich finde, dass hat auch nichts mit der Aufhetzung von Medien zu tun,die den Menschen jetzt erst den wahren Hintergrund der Tierquälerei zeigt, denn früher wurden einfach weniger Pelze hergestellt, was natürlich auch nicht in Ordnung war, doch heute ist es einfach nur Massenproduktion, die sich nach dem wirtschaftlichen Profit der geldgierigen Firmen und deren egositschen Käufern richtet!

  • 51 leonope am 29. Juni 2008 um 14:43

    @Jule…nicht böse sein. Aber Menschen die so reagieren wie Du es es hier beschreibst, haben für mich einen gewaltigen Knall. Es beweist eigentlich nur wie engstirnig, ignorant und hilflos an Argumenten sie sind wenn sie sich zu solchen Aktionen hinreissen lassen. Irgendwer hat einmal den Begriff von „ziviliseirt“ erfunden. Die Keule wurde seit der Steinzeit nicht mehr eingesetzt. Aber wie es aussieht, haben sich doch einige Exemplare aus dieser rustikalen Epoche herüber gerettet.

    Tierschutz auf der einen Seite ist schon richtig. Soll auch so sein. Radikalismus, und nichts anderes ist das was Du hier vom Stapel lässt, gehört ausgegrenzt. Von allem!

    Ich bin mir aber zu 100% sicher sicher, dass Du Hühner, Schweine und sonstiges Vieh aus Massentierhaltung ohne darüber nachzudenken zu dir nimmst und es dir am Arsch vorbeigeht ob sich die Hühner gegenseitig die Augen auspicken oder die Schweine ihre Schwänze abbeissen, solange Du dein Frühstücksei oder dein Kotelett am Teller hast, richtig?

  • 52 mag am 20. März 2009 um 02:47

    Nur mal ein kleiner Gedanke ….

    Mein Bruder ist Kürschner, stellt also aus Fellen Mäntel her.
    Soll er Harz 4 beantragen weil er das nicht mehr machen darf?

    Müsste er fast weil alle 2 Wochen die Fensterscheibe eingeschlagen wird.
    Nebenan ist ein Metzger der faktisch das gleiche macht. Seine Scheibe ist noch ganz.
    Daneben ist ein Klamottenladen …. ich sage nur Kinderarbeit
    Daneben ist ein Schuhladen … Leder
    Nebenan ist eine Bank … ich sage nur Finanzkrise
    Dann ist da auch noch ein Supermarkt … soll ich wirklich anfangen
    Auch ein gemüse Laden ist da … schon mal dran gedacht das beim anlegen des Feldes und beim Roden zahlreiche Tiere sterben …
    Ok da ist auch noch ein Buchladen …. aber davon wird einem nicht warm und man wird nicht satt.
    Kunstpelze werden auch zu einem großen Teil in Sweat Shops gefertigt. ….

    Wer bestimmt welches Lebewesen wieviel wert ist? Die Antwort lautet, der stärkere!

    Die Welt ist eben kein Ponyhof und das Leben kein Disney Film
    Trotzdem müssen wir Tiere mit Respekt behandeln.

    Ach eine Frage noch …. warum sind Fische keine Tiere? Bei manchen Vegetariern kommt mir das so vor.

  • 53 leonope am 20. März 2009 um 10:04

    @mag..jetzt weiss ich dann aber wirklich nicht mehr was ich noch darf ohne auf dem elektrischen Stuhl dafür zu landen 😉

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]