Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Farblos in den Karneval

leonope am 30. November 2007 · 27 Kommentare

Was wäre wenn dir über Nacht die „Farben“ ausgegangen wären und Du fortan nur mehr schwarz/weiss sehen könntest?

Würdest Du erst glauben, dass es sich nur um den morgendlichen Schleier vor den Augen handelt und es erstmal locker nehmen, oder würdest es gar nicht fassen können, dass alles um dich rum auf einmal farblos ist? Würdest Du mal aus dem Fenster blicken um zu sehen, dass Du dich wirklich nicht getäuscht hast, oder würdest Du dir überlegen wie Du diesen „Schaden“ um gutes Geld der Wissenschaft verkaufen kannst? Würdest Du dich langsam darauf einstelln´n, dass Du Frühling, Sommer, Herbst und Winter nie mehr schöne Farben sehen wirst, oder würdest Du verweigern dieses Schicksal anzunehmen, weil dann dein Leben wirklich völlig farblos wäre? Was wenn zu allem Unglück sich noch rausstellt, dass Du am Abend wenn es finster wird auch wirklich völlig schwarz siehst und was, wenn Du für nächste Woche einen Flug gebucht hast, um endlich mal den farbenfrohen Karneval in Trinidad zu sehen?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 27 Antworten ↓

  • 1 Moncho am 30. November 2007 um 00:10

    Ich sehe die Welt oft in schwarz/weiss. Sie wird ganz anders, manchmal schoener, manchmal brutaler und manchmal verrueckter.

    Meistens jedoch wird die Welt langweilig. In solchen Momenten bin ich nicht in der Lage, sie ohne Farben warzunehmen 😉

  • 2 Paul am 30. November 2007 um 09:30

    Erstmal denken, dass das ein Augenfehler ist und versuchen, klarzukommen. Tscha… Dann ab zum Augenarzt, den fragen was los ist. Und wenn rauskommt, dass es für immer so bleibt, würde ich verzweifeln. Wie schrecklich… Eine komplette Welt ohne Farben? Das wäre, als ob ich nicht mehr schmecken oder riechen könnte.
    Ich glaub, ich würd in Depressionen versinken :/

  • 3 Wollle am 30. November 2007 um 10:40

    Eigentlich kein schlechter Gedanke. Alles würde sich reduzieren, die wichtigen Dinge kämen eher zum Vorschein, (btw nachts sieht man eigentlich eh nur s/w, also wäre es nur der Tag an dem man etwas anders wäre als andere) wenn überhaupt stellt sich dann noch die Frage, wären die Farben verschwunden, ergo hätte jeder das Problem, oder lägs nur an meinereiner?
    Wie um alles in der Welt könnte die Fernseherfirma mit S am Anfang und ony am Ende dann noch schnucklige Werbung machen? Ja, ja, Fragen über Fragen die sich da auftun, Antworten die keine sind…irgendwie ist dass schon ganz schon s/w.

    Zur Klärung der Sachlage: Grautöne wärn erlaubt?

  • 4 Wollle am 30. November 2007 um 10:43

    @leonope: Ich hab noch einen: Im Rahmen deiner Idee mit deinem wechselnden Banner (bunte Streifen und Städtenamen) kämen mir da so ein paar Ideen. Könnte man a) das nu nicht auch in s/w machen? und b tens) wieso kommt da nicht mein Städtenamen??? grmbl…

  • 5 leonope am 30. November 2007 um 10:59

    @Moncho…brutal ist eine gute Bezeichnung. Denn das kann s/w schon sein wenn man den Kontrast ein wenig „rauffährt“. Hoffen wir, dass dir dein „Farbprogramm“ niemals ausgehen möge :)

    @Paul…kann ich mir gut vorstellen, dass man da leicht depressiv werden kann. Immer nur alles s/w muss sicher öde sein. So schön s/w auch sein mag.

    @Wollle…nun, dass man nachts eh nur s/w sieht stimmt nicht. Du hast trotzdem die volle Farbpalette zur Verfügung, nur halt reduziert und mit „Tiefe“ in drin. Natürlich würden nur dir die Farben ausgegangen sein und für alle anderen wäre die Welt weiterhin bunt. Das mit den Graustufen ist eine berechtigte Frage. Hm…sagen wir mal sie wären zugelassen und der Begriff s/w steht für das Gleiche wie wenn man über s/w-Fernsehen spricht 😉

    Das mit den Bannern „könnte“ man, würde aber das Gesamtbild in diesem Konzept stören und bezüglich deinem Städtenamen…was IST denn denn das für einer? :)

  • 6 Wollle am 30. November 2007 um 11:20

    @leonope Ok, kann ich mich drauf einlassen (auf die Grautöne mein ich). Dann verabschied ich mich nun und fahr nach Schweden, und schau mir mal Bergmanns Schauplätze im Original an. Das wird sicher gruslig …shiver…
    Städtenamen? Kannste haben: Huningue
    Und wegen Banner: iss mir klar dass alles komplett weg einen schlechten Eindruck macht. War nicht die Intention. Ergänzend zur Abwechslung noch nen S/W dazwischen, eine kleine Hommage so to say.

  • 7 Paul am 30. November 2007 um 11:31

    Na, ich bevorzuge das s/w dann aber bei Bildern…

  • 8 leonope am 30. November 2007 um 11:42

    @Wollle…das mit den Schauplätzen hat sicher einen besonderen Reiz. Da geb ich dir recht. Huningue…hmmm…muss zugeben nie davon gehört zu haben. Hat aber eine interessante Lage.

    Werd mir deine Idee mal überlegen. Wer weiss, vielleicht für zwischendurch mal probieren? Könnte schon interessant sein :)

    @Paul…ich mag s/w-Bilder :)

  • 9 Wollle am 30. November 2007 um 12:07

    @leonope Ja spannende Geschichte dieses kleine Dörfchen. Bis heute die einzige französische Stadt die direkt am Rhein liegt. Besitzt sogar einen eigenen Strand 😉 Und du kannst dir von allem rundherum das Beste nehmen LOL…

    @paul klar s/w Bilder machen auch meiner Meinung nach viel mehr her. (Newton fällt mir dazu grade ein ;-)) Das meinte ich zuvor eigentlich auch mit der Wirkung von s/w Bilder. Du wirst nicht so von den Farben „geblendet“ und abgelenkt, und das „tragende“ des Inhalts kommt zum Ausdruck. Im Bild wie im Film.

  • 10 Wollle am 30. November 2007 um 14:39

    @leonope Sach mal so am Rande bemerkt, welche Story findet man hinter den Städtenamen im Banner? Ich hab da mal rumgeklickt und seh, dass die Liste nicht endlos is, und weiss Gott irgendwas musst du dir doch dabei gedacht hamm. Gibts da irgendwo schon was zu im Archiv? (*neugier*)

  • 11 leonope am 30. November 2007 um 15:39

    @Wolle…zu #9…das hört sich ja echt idyllisch an :) Muss sehr schön sein dort. Zumindest nachdem was ich gesehen habe. Was die s/w-Photographie angeht seh ich das auch so. Sind eindeutig die „dramatischeren und ergreifenderen “ Bilder.

    zu #10…mir ist dein Interesse natürlich nicht „verborgen“ geblieben 😉 Nun, es gibt tatsächlich eine Story hinter all diesen Bannern und ich habe mir „weiss Gott was“ dabei gedacht LOL Jene die Du hier siehst sind ein Auszug aus den 500 die es gesamt gibt. In vielen Städten war ich, in vielen aber noch nicht. In seiner Gesamtheit ist es aber ein Konzept welches ich vor ein paar Jahren entwickelt habe und dann aufgrund von anderen beruflichen Herausforderungen einfach liegen habe lassen. Nun harrt es darauf irgendwann einmal realisiert zu werden. Wann das sein wird…steht in den Sternen. Dass es einmal realisiert wird, ist dagegen fix. Im Archiv hingegen wirst Du dazu nix finden 😉

  • 12 sanja am 30. November 2007 um 16:08

    das wäre schade… vieles würde mir fehlen

  • 13 andi am 30. November 2007 um 17:23

    ähm wiso farbe, was für ne farbe also ich seh nur S/W :-)

  • 14 leonope am 30. November 2007 um 18:13

    @sanja…das wäre es, aus jeden Fall.

    @andi…bei dir war mir das klar, dass die Welt s/w ist. Aber schön s/w, wie auf deinem Blog immer wieder zu sehen ist 😉

  • 15 Christian in Wien am 30. November 2007 um 18:17

    scheiße wäre das nur wenn man dann eine bombe entschärfen müßte und der experte per funk durchgibt man sollte unbedingt den roten draht durchtrennen und keinesfalls den schwarzen. dann kannst echt „fire in the hole“ rufen.

  • 16 leonope am 30. November 2007 um 18:24

    @Christian…also DAS ist natürlich ein Hammerargument. Daran habe ich ehrlich gesagt gar nicht gedacht. Scheiss Bombendrähte LOL

  • 17 Wollle am 30. November 2007 um 18:30

    @christian da wir ja, wie oben schon erwähnt grautöne (etwa 3 Oktaven) zulassen, solltest du auch als S/w Seher deinen roten Bombendraht erkennen können, glaub ich, der Rest ist dann nur schweigen oder halt buum…rip…

  • 18 Christian in Wien am 30. November 2007 um 18:51

    eben nicht, sattes rot und schwarz sind beides der gleiche farbton im graufarbenbild, nähmlich schwarz.

  • 19 Wollle am 30. November 2007 um 18:52

    @ alle Wegen Thema. man/frau kann sich grad hier in Basel was tolles anschaun. Der Fotograf Andreas Gursky stellt grade so ca 30 seiner Werke aus. Hammerteile, aber alles in Farbe.

  • 20 leonope am 30. November 2007 um 18:54

    Im Bar des arts, am Barfüsserplatz? 😉

  • 21 Wollle am 30. November 2007 um 18:58

    @leonope Nö der stellt im Kunsmuseum (bei den Klassikern!!) aus. Im des Arts kriegste deinen Wodka und deine Fee…
    Du warst schoma hier? Häufiger? Wiederkehrender?

  • 22 Wollle am 30. November 2007 um 19:06

    @christian also ich sags mal mit Kottan: bin i bleed? Aber ich habs grad mal bei mir mit Photoshop durchprobiert. Bei mir Kommt Rot nie als krasses Schwarz sondern immer als Grauwert…

  • 23 leonope am 30. November 2007 um 19:09

    @Wollle…war ich schon, des öfteren und immer wiederkehrend. Muss ja auch meine Freunde ab und an besuchen. Gehört sich doch, oder? :)

  • 24 Wollle am 30. November 2007 um 19:17

    @leonope *überrascht* da müsst ich ja jetzt echt schon überlegen, wann mir dort ein Österreicher bzw. ein Wiener aufgefallen wär?! Na dann, Herr Geheimrat, geben se doch Bescheid wennse mal wieder in der Gegend sind, mail iss ja hinlnglich bekannt. Dann könnte man ja mal ein RL meet machen. Inkl der hier im Blog häufiger erwähnten Alkoholika…

  • 25 leonope am 30. November 2007 um 19:24

    @Wollle…tja, das ist halt die Frage ob auch ein „Österreicher oder Wiener“ tatsächlich dort war um auffallen zu können. Auf keinen Fall aber war ein Geheimrat dort. Dafür verbürge ich mich 😉

  • 26 Christian in Wien am 30. November 2007 um 19:35

    @wollle

    hängt vom rotton ab, aber ich hab es selber schon gesehen, möglicherweise ist aber die heutige computertechnik schon so gut das das programm es einfach aufschlüsselt um es erkannbar zu halten.

    aber es ist der grund warum spock grün wurde und nicht rot, als vulkanier war er eigentlich mit roter hautfarbe geplant, aber weil das schwarz ausgesehen hätte auf den damaligen weitverbreiteten schwarzweißfernsehern wurde er dann nciht rot sondern grün.

    und hitchcock verwendete bei seinem filmen schokoladensirup als blut weil man im schwarzweißfernsehenden den unterschied eh nicht gemerkt hat.

  • 27 Wollle am 30. November 2007 um 19:40

    @christian ok, siehste wieder was dazuglernt. Hab ich beide nicht gewusst, kann ich nun in mein Reservoir unnützen Wissens zutun. Mille grazie!

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]