Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Blue Chips, Hedge Fonds, Dividenden

leonope am 21. November 2007 · 21 Kommentare

Was wäre, wenn man dir 1 Million Euro schenken würde, Du aber um sie behalten zu dürfen, nachweislich 1 Jahr lang damit an der Börse zu spekulieren hättest?

Würdest Du auf Nummer sicher gehen und mit der Kohle nur in Blue Chips investieren, oder würdest Du den Zocker geben und täglich volles Risiko eingehen? Würdest Du in Hedge Fonds investieren und darauf hoffen, dass Du nächste Woche noch die Miete zahlen kannst, oder würdest Du nur Staatsanleihen kaufen und damit sicher deine 6 – 9 Prozent einfahren? Würdest Du mit Währungen dein Glück versuchen und drauf spekulieren, dass der Dollar doch noch die 1,60 knackt, oder würdest Du die Rohstoffbörsen ab sofort zu deinem Hobby machen? Was wenn Du hörst, dass die Orangenernte in den Staaten desaströs ausfallen wird und Du deswegen jetzt rasch kaufen solltest, doch was, wenn Du die Kohle grad in Immobilien drin hast und nicht so einfach raus kannst ohne alles wieder zu verlieren?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 21 Antworten ↓

  • 1 Paul am 21. November 2007 um 00:10

    Würd ich machen. Ganz vorsichtig natürlich nur, damit ich möglichst nichts verliere und nach diesem Jahr mit ner fetten Summe rausgehe. Selbst wenn das Geld mir ja eigentlich nicht gehört und ich nichts verlieren kann, wäre eine Million Euro, die ich eventuell haben kann, nichts das ich verspielen würde. Bin kein Zocker :)

  • 2 dolce am 21. November 2007 um 02:40

    scheiss auf die million – nur CALLS und PUTS dann ist das Geld am schnellsten verzehnfacht oder weg …

  • 3 leonope am 21. November 2007 um 12:11

    @Paul…absolut verstänndliche Strategie. Warum alles aufs Spiel setzen? Ich persönlich würde mit 300.000 zocken was das Zeug hält und den Rest in Staatsanleihen stecken. Nach einem Jahr kann ich mir ja dann noch immer überlegen ob ich aufs Glatteis will :)

    @dolce…das würd ich wahrscheinlich mit den 300.000 machen :)

  • 4 Paul am 21. November 2007 um 12:23

    Das ist auch ne gute Idee. Einen Teil sichern, einen Teil investieren… Ich würd dann allerdings nur mit 10% zocken.

  • 5 leonope am 21. November 2007 um 12:32

    @Paul…ach jetzt komm, etwas Spass sollte man sich mit so viel Schotter schon gönnen :) 10%? Wer nichts riskiert, der nichts gewinnt, oder wie heisst das? :)

  • 6 Paul am 21. November 2007 um 12:39

    Riskieren kann ich, wenn ich Geld im Überfluss habe. Aber momentan muss ich sone Pusche sein, die bunkert…

  • 7 dolce am 21. November 2007 um 12:59

    Wenn du Geld im Überfluss hast riskierst du nix mehr, ein echtes Problem. Der Kick fehtl!

  • 8 leonope am 21. November 2007 um 13:02

    @Paul…versteh dich schon. Lieber weniger, aber das dafür sicher. Nachher kann man immer noch weiterschauen.

    @dolce…da ist auch sehr viel Wahres dran. Plötzlich kommen „Existenzängste“ auf und dass man ja alles wieder verlieren könnte. Der Mensch hat echt ´nen Schaden im Programm LOL

  • 9 Christian in Wien am 21. November 2007 um 17:27

    ich würde mit maximal 20% zocken und den rest relativ sicher in verschiedenen bereichen anlegen.

  • 10 leonope am 21. November 2007 um 19:33

    @Christian inWien…etwas Spass muss man sich schon gönnen. Richtig :)

  • 11 heartman am 21. November 2007 um 20:37

    aaalso, ich würd die Kohle meinem Banker geben und machen lassen… ein bisschen was wird schon übrig bleiben, oder dabei rausschauen… doch ansich will ich mit der Unmoral mit Geld wiederum Geld zu verdienen nichts zu tun haben… …ich denke dieses „Geschenk“ ist keines, da es schönere Dinge gibt, mit denen man sich beschäftigen kann… 😉

  • 12 leonope am 21. November 2007 um 20:53

    @heartman…aaaalso, bevor ich die Kohle einem „Banker“ gebe, hau ich sie auf den Kopf. Da weiss ich wenigstens wofür sie draufgegangen ist. Banken und Versicherungen sind die grössten Verbrecher auf diesem Planeten. Und „Banker“ sind mir sowieso suspekt. In jeder Beziehung.

    Mit Moral hab ich da nichts am Hut. Warum zum Henker soll ich nicht aus Geld mehr Geld machen? Soll ich weniger draus machen? Ist mir wieder mal zu esoterisch. Wenn Du es als unmoralisch bezeichnest darfst Du es auch nicht deinem Banker geben um was damit machen zu „lassen“. Du widersprichst dir damit 😉

  • 13 heartman am 21. November 2007 um 21:09

    @leonope…aaalso… :) Ich hab einen alten Freund, der nunmal nix gscheits glernt hat und da der eh mit Geld rumspielt… ihm machts warscheinlich sogar Spaß…

    Das hat für mich nichts mit eso.. und Widerspruch zu tun, da mir dieser ewige run auf Kohle einfach nicht liegt. Ich hab nichts davon „mehr haben zu wollen“, ich hab und brauch nur das, was ich bin… Fatalistisch trägt mir mein Leben doch immer einen Haufen zu und ich nehme es gern, doch horten, spekulieren, erwarten, diese Gauner (Banken und Versicherungen) auch noch unterstützen… ne… pfui – ich lebe keine Gier, keinen Neid, keinen Verlust, oder Gewinn… …da Kinsdla hoid 😉

  • 14 leonope am 21. November 2007 um 21:14

    @heartman…man muss ja dadurch weder gierig werden noch neidisch. Ich kann es ja genauso „künstlerisch“ verwenden und schauen wie sich das „Werk“ entwickelt. Jetzt bist Du unkreativ :) Auch Künstler können nicht nur von Luft und Liebe leben. Wer es behauptet, lügt einfach. Also: veranlag die Kohle „kreativ“ und sieh es als künstlerischen „Prozess“ :)

  • 15 heartman am 21. November 2007 um 21:26

    …Geld ist kein Werk. …und, wie du weißt, ist es verboten Geld für künstlerische Zwecke zu benutzen…
    Ein anderer Freund von mir hat nichts anderes zu tun, als den lieben langen Tag Kurse und Entwicklungen zu beobachten… für mich einfach öde… Der einzige Grund für den ich uuunter UUUmständen was bewegen würd, wär dahin zu fahren, wo sie´s wirklich brauchen und Hilfe zur Selbsthilfe zu betreiben… 😉

  • 16 leonope am 21. November 2007 um 22:11

    @heartman…ich liebe Verbote. Die sind da um umgangen oder ignoriert zu werden 😉 Aber immerhin würdest Du was Vernünftiges damit machen und nicht nur rumhuren LOL

  • 17 heartman am 21. November 2007 um 22:23

    @leonope Verbote sind Beschäftigungsmaßnahmen ! Du liebst also deinen Hamsterkäfig in dem du umgehen und ignorieren darfst…und ab und zu ein „Eis“ bekommst ? 😉 … und ……was heißt hier „nicht nur“ ?

  • 18 leonope am 21. November 2007 um 22:28

    @heartman…ich habe keinen Hamsterkäfig. Aus dem bin ich schon vor langer Zeit ausgebrochen. Und mein Eis, das kaufe ich mir schon lieber selbst. Somit, leider Fehlanzeige 😉

  • 19 heartman am 22. November 2007 um 06:53

    …denkste…! ? 😉

  • 20 leonope am 22. November 2007 um 11:38

    Nein, weiss ich.

  • 21 heartman am 22. November 2007 um 14:46

    ROFL

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]