Leonope - Übrigens...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Übrigens... brauch ich dringendst Schokolade

leonope am 30. Oktober 2007 · 10 Kommentare

...!?

Lesezeichen Tags: Übrigens


bis jetzt 10 Antworten ↓

  • 1 Paul am 30. Oktober 2007 um 10:56

    Hehehehe, ich hab bald mein Trigami-Geld und dann kauf ich mir gaaaaaaaaaanz viele. MUAHAHAHAHAHAHAHAHAHAA

  • 2 dolce am 30. Oktober 2007 um 11:54

    Lecker Lecker, aber mgl. schwarz (hatten wir das nicht schon mal?)

  • 3 dolce am 30. Oktober 2007 um 11:55

    https://www.leysieffer.de/templates/shop_produktliste.html?list_sid=100008

  • 4 dolce am 30. Oktober 2007 um 11:59

    Schokolade und Licht für die Seele

    Der Winter macht leider viele Menschen depressiv

    Je kürzer und düsterer die Tage im Winter werden, umso schlechter wird auch die Gemütslage und Stimmung. Die Häufigkeit und die Auswirkungen von Winterdepressionen werden nach Ansicht vieler Psychologen in Deutschland deutlich unterschätzt. Ein Viertel der gesamten deutschen Bevölkerung spüren saisonale Stimmungsschwankungen, 5 Prozent leiden richtig schwehr darunter. Oftmals verschlimmert sich die Depression bis zu einem Höhepunkt im Februar oder März (Frühjahr). Bei 3 bis 5 Prozent der Deutschen ist diese so schlimm, dass sie sich fachmännisch behandeln lassen müssen.

    Viele Betroffene nehmen die Symptome wie zB. „ständige Müdigkeit“ und „Abgeschlagenheit“ als die alljährliche Winterphänomene hin. Jedoch ist eine Winterdepression ein klar biologisches Phänomen und kein psychologisches!

    Symptome, wie ein bis zu zwei Stunden höheres Schlafbedürfnis und der Heißhunger auf Kohlenhydrate wie Schokolade seien im Grunde nichts anderes als der „Überbleibsel“ des Winterschlafes. Veränderungen vom Hormonspiegel, der Herzfrequenz und dem Blutdruck ähneln denen eines sich in monatelangen Schlummer begebenden Igels oder Bären.

    Antidepressiva helfen, anders als bei „normalen“ Depressionen, bei der Winterdepression jedoch meist nicht. Gegen das Jahrtausende alte Phänomen gibt es ein einfaches Zaubermittel: Licht, Licht, Licht und nochmals Licht! Vor allem in den frühen Morgenstunden muss der inneren Uhr das Ende der Nacht deutlich gemacht werden. Machen Sie sich ruhig 10 Minuten früher auf den Weg zur Arbeit, laufen Sie eine Bushaltestelle weiter oder machen vor der Fahrt einen kurzen Spaziergang und schauen dabei in den Himmel.

    Natürliches Licht (und natürlich viel Schokolade) sind die besten „natürlichen“ Deprikiller.

  • 5 Schmetterling am 30. Oktober 2007 um 12:43

    … Schokolade sollte niemals ausgehen 😉 ist doch der berühmte, aus Drei, machende Lustig- und Fröhlichmacher. Also, leg Dir einen Vorrat an … und am besten 70-95% Kakaoanteil, dann macht der ganze Spass auch nicht dick :)

  • 6 leonope am 30. Oktober 2007 um 12:57

    @Paul…Schleckermaul. Aber verständlich :)

    @dolce…womit keine Frage über Depressionen mehr unbeantwortet geblieben ist :) Aber Du hast schon recht. Licht ist einer der grössten „Stimmungsmacher“. Und mit Schokolade geht´s noch viel leichter. Ich glaub ich werde depressiv wenn ich beim Fenster rausschaue :)

    @Schmetterling…so ist es. Black Chocolate und gute Musik dazu. Und alles ist in bester Butter. Kann wer das Licht anmachen? :)

  • 7 Schmetterling am 30. Oktober 2007 um 13:33

    … ja, stimmt, die Musik habe ich vergessen zu erwähnen 😉 … und Licht ist in dem Fall unwichtig :)

  • 8 leonope am 30. Oktober 2007 um 14:13

    Eben :)

  • 9 Paul am 30. Oktober 2007 um 15:50

    Hör mir auf mit Schleckermaul. Habe gestern beim Einkaufen 12 Euro mehr ausgegeben als ich hätte dürfen… Das ist dann schon nicht mehr so schön :(

  • 10 leonope am 30. Oktober 2007 um 18:42

    Aber das muss auch mal sein. Und ganz ehrlich: Es hat doch gut getan, oder? 😉 Ab und an muss das sein. Tausend Rosen drüber!

Und was willst Du noch sagen?

[zurück nach oben ⇑]