Leonope  - Die Schlagzeile

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Rolex klagt deutsche Thailand-Touristen

leonope am 12. Oktober 2007 · 15 Kommentare

Die Edelmarke Rolex geht neue, wirksame Wege zur Bekämpfung von Plagiat-Käufern. Jetzt wurde eine Sammelklage gegen alle deutschen Thailand-Sextouristen eingereicht welche in auffällig hoher Zahl nach dem Abenteuerurlaub mit billigen Imitaten an den Handgelenken zurückkehren. Nicht nur, dass die meisten nicht mal eine Uhr richtig lesen können, protzen sie mit Modellen, die sich nicht mal ein Zuhälter mehr tragen trauen würde.

Lesezeichen Tags: Schlagzeile


bis jetzt 15 Antworten ↓

  • 1 Schmetterling am 12. Oktober 2007 um 13:39

    …LOL LOL super Text 😉 da ich Thailand kenne und Du es perfekt beschrieben hast. :)
    Also, …hmm kann gar nichts dazu sagen. Ich trage niemals Uhren, da meine innere Uhr meisten bis auf 10 Minuten hin oder her stimmt. Sobald ich eine Uhr trage und drauf schauen kann, ist die innere Uhr „kaputt“ also trage ich niemals Uhren, nicht mal die von Aldi 😉
    Aber noch was, wenn jemand auf diese Rolexuhren steht, ist er eh schon bedauernswert, aber , wie ich immer sage, jedem das was er meint zu brauchen 😉 😀

  • 2 blub am 12. Oktober 2007 um 15:27

    Huch! Erwischt! Nee, Nee ich trage nur gescheite Uhren.

  • 3 leonope am 12. Oktober 2007 um 15:45

    @Schmetterling…nun, mir ist das natürlich in meiner Zeit in Thailand auch nicht verborgen geblieben :)

    @blub…gegen eine echte spricht ja nichts. Und gegen alle anderen Uhren. Ist meine schwache Stelle. Ich könnte hundert haben :) Aber die paar die ich besitze sind schon ok. Da mach ich auch keine Kompromisse 😉

  • 4 Paul am 13. Oktober 2007 um 10:45

    Tragen nicht nur noch Neureiche, Zuhälter und billige GangstaRapper Rolex?^^

  • 5 leonope am 13. Oktober 2007 um 10:49

    Nicht wirkllich. Die klassische Rolex wurde nur leider von dieser Zielgruppe „missbraucht“. Leider. Sind nämlich super Uhren. Es gibt schon noch Kreise wo man sie ungeniert tragen kann :)

  • 6 Paul am 13. Oktober 2007 um 11:41

    Dann aber nur relativ dezente, oder? Kann mir nicht vorstellen, dass da sone Prollklopper getragen werden.

  • 7 leonope am 13. Oktober 2007 um 11:50

    Ne, die ganz normalen, klassischen. Das sind nach wie vor superschöne Uhren. Nix mit Brillanten oder sonstigen Schnischnack druaf oder drin :) Einfach die Klassiker, Schlicht und edel. So wie die Sea Dweller oder die Submariner.

  • 8 Paul am 13. Oktober 2007 um 12:30

    Sag ich doch. Schlicht und edel, wie mein Blog 😛

  • 9 leonope am 13. Oktober 2007 um 12:31

    Genau so :)

  • 10 Rolandò am 4. Januar 2008 um 14:47

    Wer bei der Qualität von Replikaten heute noch ne echte Rolex kauft, hat entweder zu viel Asche, oder einen Uhrenkomplex. Aber beides lässt sich sehr gut in der Schweiz behandeln.

  • 11 leonope am 4. Januar 2008 um 15:26

    @Rolando…den Kommentar lass ich mal so stehen. Den Rest habe ich mir erlaubt zu entfernen. Man muss es nicht gleich übertreiben 😉

  • 12 Paul am 5. November 2008 um 15:16

    Nun, Neid ist die ehrlichtste Form der Anerkennung.
    Wer Spass daran hat eine Imitation zu tragen, dem soll man den Spass lassen.
    Und noch was, wenn ich eine Porsche -Imitation für 1000 Euro bekäme, ich meine mit TÜV und allem Drumherum, so würde ich den mit Begeisterung fahren. Alleine zum Trotz der übrigen Porsche- Angebern.

  • 13 NRj_66 am 5. November 2008 um 18:44

    @Paul #12
    Für mich ist Respekt die ehrlichste Form der Anerkennung. Neid mag ich gar nicht und finde ich als eine sehr schlechte Charaktereigenschaft.
    „Mitleid gibt es umsonst, Neid muß man sich verdienen“, stimmt allerdings.

  • 14 Christian in Wien am 5. November 2008 um 19:41

    wer sich ne künstilich erolex kauft, hat garantiert auch nen kleinen schniedel und ein mickriges ego

  • 15 leonope am 6. November 2008 um 10:06

    @Paul, das mit dem Neid stimmt. Nur halte ich trotzdem nichts von Plagiaten. Entweder kann ich es mir leisten oder nicht. Und wenn nicht, dann ist es keine Schande. Mir aber was umzuhängen nur um anzugeben, geht mir gegen den Strich. Das ist pure Wichserei, nicht mehr. Etwas mehr Selbstvertrauen wäre da effizienter.

    @Christian…in dem Fall geh ich sogar in gewisser Weise konform mit dir.

Wahrheit oder Lüge?

[zurück nach oben ⇑]