Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Wer Hunde prügelt ist ein Idiot

leonope am 21. Juli 2007 · 25 Kommentare

Was wäre, wenn Du deinem Nachbarn täglich zusehen müsstest, wie er in seinem Garten immer wieder seinen Hund schlägt?

Würdest Du wegseh´n weil Du meinst, dass das was ist, was dich absolut nichts angeht, oder würdest Du dem Nachbarn drohen ihn anzuzeigen, sollte er nicht aufhör´n seinen Hund zu prügeln? Würde dir das arme Tier egal sein und Du dir sagen, dass Du kein Recht hast dich in diese Sache einzumischen, oder würdest Du dazwischen gehen weil Du prinzipiell was gegen Menschen hast die Tiere quälen? Würdest Du dich auf ´nen Streit einlassen in dem der Nachbar dich aufs Übelste beschimpft und dir zu verstehen gibt, dass es besser wäre wenn Du abzischt, oder würdest Du das Tierheim informieren und den Typen bei der Polizei anzeigen? Was wenn der arme Hund total verstört ist ob der vielen Schläge die er täglich abkriegt, und was, wenn man dich bittet diesem Hund ein Heim zu geben, Du aber damit rechnen müsstest, dass er´nen Schaden hat, der nicht mehr zu beheben ist?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 25 Antworten ↓

  • 1 MuGo am 21. Juli 2007 um 01:01

    Mitmachen!

    Okay, Scherz beiseite; wenn ich drunter leiden müsste – er ihn also wirklich vor meinen Augen zu Klump schlägt, sich das Tier mir gegenüber aggressiv verhält oder es den ganzen Tag nur noch jauelt – würde ich den guten Mann anzeigen; wenn es mich persönlich aber nicht betrifft und ich keine Lust habe, ihn gegen mich aufzuhetzen (wir würden zwar nicht befreundet sein, aber man sollte zu seinen Nachbarn zumindest ein freundlich-neutrales Verhältnis haben) – dann würde ich wahrscheinlich nichts machen. Dazu gehen mir Hunde (womöglich noch so eine hässliche Rasse) zu sehr am Allerwertesten vorbei. Aber wenn er das Vieh wirklich jeden Tag in aller Öffentlichkeit schlägt – das kann ja kein normaler Mensch länger als allerhöchstens eine Woche ertragen…

  • 2 Lucky#Slevin am 21. Juli 2007 um 01:33

    Hmm, obwohl ich weder besonders engagierter Tiermensch noch wirklich Hundefreund bin, ist Tierquälerei unverzeihlich. Es ist immer ein Unterschied, ob man ein Tier erzieht (das geht dann auch ohne Gewalt) oder es quält und ihm Schmerzen zufügt. Ich würde zwar den Halter nicht direkt anzeigen, sondern versuchen, mit ihm zu reden und ihm mal den Sachverhalt zu erklären -das sowas einfach nicht geht- aber der Erfahrung nach kann man mit solchen Menschen wahrscheinlich sowieso nicht kommunizieren. In diesem Falle würde ich auch mal die Behörden benachrichtigen. Nur weil der Typ seinen Sexfrust irgendwo auslassen muss, braucht er sich nicht an einem Lebewesen zu vergreifen. Soll er sich ’nen Scheiss Boxsack zulegen.

    Anderseits- würde ich es nur am Rande mitbekommen, mal an einem vorbeilaufen der sich so verhält.. naja, es würde mir wahrscheinlich ähnlich wie MuGo gehen… im Endeffekt würde mir mein Mitleid mit dem Hund ja selber nur zu schaffen machen, nicht der Schmerz der Töle an sich.. wenn ihr versteht, was ich meine. Es ist halt doch die Konfrontation und nicht die Tatsache.

  • 3 Crunchi am 21. Juli 2007 um 08:45

    ich würde ihn nicht drohen damit ihn anzuzeigen, ich würde ihn direkt anzeigen.

  • 4 Crunchi am 21. Juli 2007 um 08:46

    es ist generell ne Sauerei wenn man jemanden schlägt, aber bei Kindern und Tieren bekomm ich da ne Wut vom feinsten und da geht nichts mehr. immer die, die sich nich wehren können.

  • 5 andreschneider am 21. Juli 2007 um 09:17

    Ich würde mir das genau zweimal ansehen. Beim ersten Mal würde ich ihn fragen, was das soll und ihm drohen, Anzeige zu erstatten,beim zweiten Mal würde ich es tun. Punkt. Man schlägt nicht. Niemanden. Und, wie Crunchi ganz richtig sagt, vor allem keine Kinder und Tiere.

  • 6 Paul am 21. Juli 2007 um 10:03

    Nun ja, wenn er den Hund wirklich täglich ohne Grund verdrischt (und ich red hier nicht vonnem Klapps aufn Hintern, weil er durchs Beet gelaufen ist), dann würd ich beim zweiten oder dritten Mal über den Zaun brüllen und den erstmal so zur Rede stellen zu versuchen. Ich krieg bei sowas so eine Wut, das ist übel… Generell wenn jemand sich an mehr oder weniger wehrlosen vergreift. Das macht mich absolut aggressiv und wütend.
    Nun ja, und dann würd ich ihn, wenn es nochmal vorkommt, anzeigen. Oder den Hund heimlich aus seinem Zwinger im Garten befreien. Nacht-und-Nebel-Akion, ich komme^^

  • 7 leonope am 21. Juli 2007 um 11:23

    @MuGo…na wenigstens würdest Du Erbarmen mit dem armen Tier haben…nach einer Woche :) Verstehe aber wie Du es meinst.

    @Lucky#…das könnte durchaus stimmen, dass man mit solchen Typen eh nicht wirklich kommunizieren könnte. Auch hier: Kann nachvollziehen was Du meinst.

    @Crunchi…sehr gut! Stimmt meines Erachtens auch: Kinder und Tiere können sich nicht wirklich wehren. Ausser der süsse Hund beisst mal seinen Peiniger selbst. Das wäre die gerechte Strafe :)

    @andreschneider…dem habe ich nichts hinzuzufügen.

    @Paul…denke auch, dass Du eingreifen würdest, zumal Du ja selbst einen Hund hast und die Situation sicher dementsprechend beurteilen könntest. Ich persönlich würde wahrscheinlich den Typen einmal fragen ob ihm einer abgeht wenn er sein Tier prügelt und ob er einen Riss im Kanister hat? Da ich die Antwort in unendlicher Weisheit ja „voraussehen“ würde, könnte ich anschliessend gleich zu Schritt zwei übergehen und die richtige Telefonnummer wählen :)

  • 8 s4d am 21. Juli 2007 um 15:03

    Ich würde ihm sagen das er damit aufhören soll, oder ich zeige ihn an. Sollte er trotzdem weitermachen – Anzeige, und am Abend würde ich dann mal vorbei kommen und ihm zeigen wo man so eine Hundeleine noch überall reinstecken kann!

  • 9 Loco am 21. Juli 2007 um 15:43

    Also ich würde daß mit ihm machen, was er mit seinem Hund macht… Solche dummen Arschgeigen müssen direkt einen auf die Fresse bekommen. Sorry, aber bei sowas verstehe ich keinen Spaß!

  • 10 zores am 21. Juli 2007 um 16:29

    na ja, wenn der hundeschläger gross und stark wäre, würde ich Loco sofort unterstützen. anschliessend hätten wir beide wahrscheinlich spass mit dem befreiten hund. 😉

    ach ja, wenn er klein und hässlich wäre, nicht Loco, der hundeschläger, könnte ich den job auch alleine hinter mich bringen. :-)

  • 11 monsieur fischer am 21. Juli 2007 um 16:34

    in die knie schiessen? also dem typen…. wobei, unser nachbar hat katzen und kaninchen. den hab ich zwar nicht angeschossen, aber mal beim amt gemeldet nachdem 4 hasen und 2 katzen „überraschenderweise“ verstorben sind….. durch draufstehen, hitze und hunger.

  • 12 Schmetterling am 21. Juli 2007 um 17:15

    … ich würde EIN-halbes -mal zuschauen, aber bestimmt kein ZWEITES- mal. Ich würde sofort eingreifen!!! 👿 Von der Hilfe der Polizei oder Tierschutz kann ich mir nicht so sehr viel versprechen, denn die können/dürfen ohne Beweise nicht viel tun. Ich würde mir etwas einfallen lassen, dass er NIE wieder ein Tier ( oder Mensch ) schlecht behandelt! Bitte frag mich jetzt nicht was ich tun würde, das müsstest du zensieren 😡

  • 13 leonope am 21. Juli 2007 um 17:25

    @s4d…habe ich von dir auch ehrlich gesagt angenommen. Nur das mit der Hundeleine gibt mir zu denken…WO würdest Du ihn denn „anhängen“? :)

    @Loco…klare Ansage. Das mit dem Verprügeln überlass ich dann aber doch den anderen :)

    @zores…hört sich an als wenn es besser für den Hundebesitzer wäre lieb und brav zu sein :)

    @monsieur fischer…bravo! Ich sag auch immer, dass es besser wäre, wenn manche Menschen sich keine Tiere „anschaffen“ würden.

    @Schmetterling…Du weisst doch, dass bei mir nicht zensiert wird :)

  • 14 Schmetterling am 21. Juli 2007 um 17:51

    … finde ich gut, das du nichts zensierst :) aber das, was ich mit so einem Typen machen würde, müsste ich ziemlich umschreiben, damit du es veröffentlichen kannst, also lasse ich es lieber .

  • 15 Christian in Wien am 21. Juli 2007 um 19:11

    Ich würde ihn dabei filmen und fotos machen und dann anzeigen. Wer tiere oder wehrlose menschen schlägt ist in meinen augen ein mieses schwein und gehört bestraft.

  • 16 leonope am 21. Juli 2007 um 19:17

    @Schmetterling…kann es mir in etwa vorstellen und den Schmerz bereits spüren :)

    @Christian in Wien…Beweise sichern ist auf jeden Fallgut. Und effizient noch dazu. Zur Not kann man sich ja die noch gut „ablösen“ lassen :)

  • 17 Christian in Wien am 21. Juli 2007 um 19:22

    @ leonope

    da muss ich dich enttäuschen, ich bin nicht bestechlich, schon gar nicht in so einem fall.

    jedem kann mal die hand ausrutschen, ohne zweifel, und ich bin gern bereit jedem zu verzeihen und fehler zu vergessen, aber wer es öfters tut, der beißt bei mir auf granit.

  • 18 leonope am 21. Juli 2007 um 19:39

    @Christian…war ja auch nicht persönlich sondern eher sarkastisch gemeint :) Hab dich schon richtig verstanden und kann das durchaus nachvollziehen. Wenn es mir mal reicht, dann kann sich die Person auch verabschieden und hat alles verspielt.

    Ich glaub ich muss meinen Sarkasmus“ in den Keller sperren *lol*

  • 19 Paul am 21. Juli 2007 um 20:46

    NEIN! Wo soll ich mir sonst meine Zeit vertreiben?

  • 20 leonope am 21. Juli 2007 um 21:10

    @Paul? Hm? Wie? was? Steh ich auf der Schnalle? :)

  • 21 leonope am 21. Juli 2007 um 21:10

    Aaaaaah, Du meinst meinen Sarkasmus? :)

  • 22 Paul am 21. Juli 2007 um 21:29

    Jau.

  • 23 sahnehäubchen am 22. Juli 2007 um 09:54

    Ihm mit Schrotkugeln die Eier abschießen … soll bekanntlich ruhiger machen.

  • 24 leonope am 22. Juli 2007 um 10:08

    @sahnehäubchen…autsch! Das hört sich aber sehr schmerzhaft an :)

  • 25 Aktuelle News Hunde Zwingerhaft - 102 Hunde werden in Ancona festgehalten am 27. Juli 2007 um 02:02

    […] Wer Hunde prügelt ist ein IdiotWürdest Du wegseh´n weil Du meinst, dass das was ist, was dich absolut nichts angeht, oder würdest Du dem Nachbarn drohen ihn anzuzeigen, sollte er nicht aufhör´n seinen Hund zu prügeln? Würde dir das arme Tier egal sein und Du dir … […]

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]