Leonope - was wäre...

Easy Tiger Error Page

Ferngesteuert ins Desaster

leonope am 25. April 2007 · 23 Kommentare

Was wäre, wenn Du die Fähigkeit hättest, mit deinen Gedanken Menschen zu manipulieren und damit die Zukunft zu beeinflussen?

Würdest Du dem lieben Georgie Bush mal „impfen“ wie es weitergehen soll oder würdest Du schon lieber deiner Nachbarin mal „flüstern“, was heut´ Abend los sein wird? Würdest Du Politiker mal zwingen Tacheless zu reden und sie damit bloss stellen, oder wären deine Ziele eher materieller Natur? Würdest Du aus Verbrechern Lämmer machen oder wär´ es cooler zuzuschauen, wie aus feigen Menschen Helden würden? Was, wenn alle die Du „umdrehst“ ferngesteuert wären und was wenn jeder nur mehr macht was DU willst? Was wenn sich rausstellt, dass Du damit wirklich etwas ändern kannst, doch was, wenn Du vor lauter „Denken“ Kopfweh kriegst und alles im Desaster endet?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 23 Antworten ↓

  • 1 Caipi am 25. April 2007 um 00:05

    Im ersten Moment klingt die Sache ja wunderbar. Ich könnt ne Freundin haben, ich hätte Geld, ich hätte Macht… Schick.

    Und dann setzt das große Nachdenken ein: Manipulation? Die Menschen werden gezwungen, wie würden sie reagieren wenn sie selbst entscheiden könnten? Und irgendwann weiß man nichtmehr, was nun die Wahrheit ist oder manipuliertes Verhalten.

    Natürlich kann man sowas nutzen, um Licht in bestimmte Sachen zu bringen. Aber ob es das Wert ist? Und was, wenn dadurch Schäden entstehen?

    Naja, klingt gut, aber leider hat alles zwei Seiten.

    Und ich bleib allein.

  • 2 leonope am 25. April 2007 um 00:09

    @caipi…ach komm jetzt; Du bleibst NICHT allein, das weiss ich :) Aber Du hast sicher recht, wenn Du meinst es wäre schwierig weiter rausfiltern zu können was wahr und was „gesteuert“ wäre. Hättest da ´ne lange Liste zu führen um den Überblick zu behalten :) Natürlich wäre es auch die Frage, wie weit es führt und was passieren würde…wie Du sagst, alles hat zwei Seiten. und was die bessere ist bleibt herauszufinden 😉

  • 3 Caipi am 25. April 2007 um 00:25

    Habe die Lage mal realistisch gesehen und doch, bleibe ich. Is aber nicht der Punkt.

    Liste führen… dann manipulier ich mich am Ende selbst noch und deute in das Verhalten der Menschen Dinge rein, die es nicht gibt? 😉

  • 4 leonope am 25. April 2007 um 00:31

    @caipi…na gut, man soll Sturschädel nicht aufhalten 😉 Naja, das mit dem selbst manipulieren wär so ne Sache. Wenn Du das falsche Kästchen auf der To Do List ankreuzt kann das schon passieren. Das wäre dann wirklich „unvorteilhaft“ – für Dich :)

  • 5 Schmetterling am 25. April 2007 um 01:03

    Diese Fähigkeit zu haben, andere manipulieren zu können, KÖNNTE eine große Sache sein.
    …ABER, Gedanken zu manipulieren?… sein wir doch mal ehrlich, dass wird es doch schon ohnehin andauert und schon ewig getan… und was hat es gebracht…?
    Ich bin der Meinung, je mehr freie , eigene entstandene Gedanken, ohne Manipulation, stattfinden, um so bunter wird die Welt und um so interessanter.
    …aber vorallem, eines darf man nicht vergessen, die Natur und auch die Tiere, die lassen sich nicht manipulieren!

  • 6 FUNK-M am 25. April 2007 um 04:40

    Was wäre, wenn Du die Fähigkeit hättest, mit deinen Gedanken Menschen zu manipulieren und damit die Zukunft zu beeinflussen?

    Diese Fähigkeit besitze ich wahrscheinlich schon, ich müsste sie nur aktivieren.. später.

    Meine Ansicht zu diesem heiklen Thema:

    Manipulation ist einfach, einfach zu erlernen, einfach zu verstehen, einfach zu erkennen.
    Erkenne sie!

  • 7 Jenni am 25. April 2007 um 09:37

    Ich würd mich wahrscheinlich irgendwo einschließen und würd da gar nicht mit klarkommen. Mag mich dann jemand nur weil ich ihn manipuliert habe? Hab ich jemandem den Tag oder gar das Leben versaut und was wenn er mit der Situation so nicht klar kommt dass er sich umbringt? Das Risiko würd ich nicht in Kauf nehmen wollen!

  • 8 leonope am 25. April 2007 um 09:50

    @schmetterling…naja, klar werden wir bereits täglich durch äussere Einflüsse manipuliert. Aber RICHTIG manipulieren zu können, ist schon noch drei Stufen drüber. Vor allem durch Gedankenkraft. Was die Art und Weise aber wie wir bis jetzt „gesteuert“ werden natürlich nicht abschwächt.

    @FUNK-M…so unrecht hast Du gar nicht lieber Gott der Beats 😉 Liebe Grüsse an Oskar :)

    @Jenni…tja, da würden sich natürlich einige Optionen auftun. Und wie Du richtig sagst. Irgendwann weisst Du nicht mehr was jetzt echt oder gesteuert wäre und würdest sicher einige „Probleme“ damit bekommen :) Es könnte nicht nur lustig werden.

  • 9 Marnem am 25. April 2007 um 13:09

    Ich hab mir auch mal meine Gedanken gemacht, weil mir aber so viel eingefallen ist, was ich mit dieser Fähigkeit tun könnte, habe ich nen eigenen Artikel darüber geschrieben:
    http://www.marnem.de/blog/2007/04/25/was-waere-wenn/

  • 10 leonope am 25. April 2007 um 13:31

    Hallo Marnem,

    schön, dass dich meine Frage gleich so inspiriert, einen eigenen Beitrag daraus zu machen und auch auf mein Blog verlinkst.

    Ich möchte dich nur bitten, dann auch wenigstens einen trackback auf den entsprechenden Eintrag auf meine Seite zu setzten. Hier nochmal die URL: http://www.leonope.com/2007/04/25/was-waere/ferngesteuert-ins-desaster/trackback/
    Danke schön, ….

    Und, by the way…wenn Du etwas „rumliest“ wirst Du feststellen, dass es keine zu langen Antworten auf meinem Blog gibt 😉

  • 11 Lucky#Slevin am 25. April 2007 um 14:31

    Hmm… hmm hm hmmmmmmm… Ich glaube, ich fänd’s absolut nicht toll. Vielleicht am Anfang, so wie mit dem Unsichtbar sein: Wenn man das alles dann mal hat und sich richtig gut amüsiert fühlt man sich doch irgendwie komisch und wahrscheinlich nicht gerade gut, weil, naja, ist ja alles gefaket im Endeffekt. Und Manipulation find ich zwar bis zu einem gewissen Grade hin ganz effektiv, aber es ist ja auch eine Art Denksport und den sollte sich jeder bewahren… das hört sich wieder super charmant an..

  • 12 andreschneider am 25. April 2007 um 14:34

    Ich bin kein Freund der Manipulation generell. Adolf Hitler, George W. Bush, Ingo Biermann … ist alles nicht gut.

  • 13 Marnem am 25. April 2007 um 14:36

    @leonope
    Ach, rofl.
    Ich hab den Kommentar hier nur geschrieben, weil kein Trackback bei dir ankam. Und jetzt seh ich Depp, dass ich zwar auf dein Blog gelinkt habe, aber ned auf den Artikel, hatte ich einfach verschwitzt. Danke für den Hinweis.
    Kannst also von mir aus beide Kommentare löschen, sobald der Trackback angekommen is.

  • 14 dolce am 25. April 2007 um 15:02

    Ich würde mich im ersten Augenblick ängstlich umdrehen, denn es wäre nicht sicher, ob ich nicht selbst manipuliert wäre. Das Matrix Syndrom! Auweia!

    dolce

  • 15 leonope am 25. April 2007 um 15:30

    @Lucky#…könnte gut sein so wie Du das siehst. Irgendwann wird alles langweilig und man sehnt sich „zurück“ ins Ungewisse :) Stimme Dir da zu und denke auch, dass es nicht lustig sein kann, wenn alles nur mehr Fake ist. Davon gibt es eh schon viel zu viel :) Und, es hört sich doch immer alles super charmant an von Dir, oder etwa nicht? 😉

    @andreschneider…naja, das musst Du auch nicht sein. Die Frage ist jedoch was DU damit machen würdest 😉 Speziell für den lieben Georgie Boy würden mir da einige Sachen einfallen :)

    @Marnem…passt schon 😉

    @dolce…das ist natürlich auch ´ne Möglichkeit. Wer sagt, dass nicht DU der Manipulierte bist und alle anderen sich auf deine Kosten unterhalten :) Nachdem Du aber alles unter Kontrolle hättest wäre es dann wohl doch eher anders als umgekehrt…hab ich jetzt auch ein Syndrom? :)

  • 16 andreschneider am 25. April 2007 um 15:31

    @ leonope: Ich würde den guten Georg einfach „nur“ dazu bringen, endlich zurückzutreten, damit die Welt sich mal wieder erholen kann. Mehr nicht.

  • 17 dolce am 25. April 2007 um 15:43

    @leonope…taste mal hinten am Nacken und zieh die drei Stecker raus, oder waren es vier, ach ist ja auch egal – ihr seid alle fremdbestimmt!

  • 18 leonope am 25. April 2007 um 15:57

    @andreschneider…aber erst nachdem ich ihm öffentlich ein paar „Bekenntnisse“ abgerungen hätte 😉

    @dolce…haaa, das weiss ich auch nicht mehr LOL Klar sind wir das (oder besser gesagt, die Meisten). Das ist ja das Traurige an der ganzen Sache.

  • 19 konna am 25. April 2007 um 17:01

    2 Dinge würden mir aber doch ganz gut gefallen:

    Alle Kriegsbefürworter fangen an, sich für den Frieden einzusetzen und diejenigen, die in den Positionen dafür sind, sorgen sich mehr um die Umwelt. Frieden und ne saubere Umwelt, das wär doch mal was nettes.
    Aber ich würde niemanden manipulieren, mich zu mögen, geschweige denn zu lieben, das wären ja dann keine echten Gefühle, ergo: schlecht. :)

  • 20 leonope am 25. April 2007 um 17:06

    @konna…das sind zwei absolut gute Ziele. Da könnte echt was Vernünftiges dabei rauskommen :) Naja, so kleine Manipulation, dass andere vielleicht ab und zu machen was und wie ich es gerne hätte? Wäre schon seeeehr verlockend 😉 Müssen mich ja nicht mögen, einfach „Spass“ haben dabei :)

  • 21 Florian am 1. Mai 2007 um 23:41

    nur eines sollte man machen: alle Menschen zum denken zwingen. Und sollte es ihnen Schmerzen bereiten.

  • 22 leonope am 1. Mai 2007 um 23:43

    @Florian…das ist schon richtig. Leider Gottes sieht man nur allzu oft, dass vielen Menschen denken „wirklich“ Schmerzen bereitet :)

  • 23 Christian in Wien am 23. März 2008 um 07:52

    würde ich für den einen oder anderen spaß einsetzen, mehr aber nicht.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]