Leonope - Interview der Woche

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Interview mit einem Alien (live aus Salzburg)

leonope am 11. April 2007 · 21 Kommentare

Aus aktuellem Anlass bezüglich des Angriffs auf den Salzburger Mönchsberg am Ostermontag, hat leonope alles daran gesetzt, ein Alien vor das Mikrophon zu bekommen. Nur mit allergrösster Mühe und unter strengsten Sicherheitsauflagen sowie unter dem Beisein des Alien-Experten und Dolmetschers, Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst, war es leonope möglich, einen Gesandten der SAA (Stoned Alien Association) zu befragen.

leonope: Herzlich willkommen und tausend Dank an die Delegation der SAA, dass sie uns hier Rede und Antwort stehen.

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Hurr naah, kann muuh, hedd nohr, kon aah se thee ma hon.

Alien: Sal väh et aan mit meeahun khaap ne het et moi du sau bei mir, hasch!

leonope: Wie bitte? Was haben Sie gesagt?

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Ich habe dem Weisen Oberen ihre Wertschätzung übermittelt. Er nimmt diese entgegen.

leonope: Ah, OK. Und ich dachte schon ich habe Bahnhof verstanden.

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Nein, Bahnhöfe gibt es dort keine. Die fliegen nur mehr.

leonope: Können Sie bitte den Oberen Weisen fragen, was es mit dem Angriff auf den Mönchsberg am Montag auf sich hatte? Was war das Motiv dafür?

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Klar kann ich das. Ich bin ja nicht blond. An Alien: Sahn ring hou tha muheer do shit ma dope et nui du bim da hahn?

Alien: Nene, da wah do nix wat nit da hin ghört hat. Mu hu usu kanaah ma ra ma mild. Kon na wada aba nixs gsa gtinur hanoi!

leonope: Oh my Bhudda, das hört sich aber sehr aufgebracht an. Was meint der Weise Obere?

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Nein, nein, Bhudda war da nicht dabei. Nur keine Sorge. Das ist die normale Frequenz in ihrer Sprache. Keine Aufregung! Der Weise Obere sagt, dass die Association fälschlicherweise den Berg angegriffen hat, weil sie davon ausgegangen sind, dort Mönche zu finden. Ausserdem war der Erste Maat auf Dope. Leider hat er unter diesen unrühmlichen Umständen die falschen Koordinaten in den touch-screen eingegeben und so kam es zu diesem äusserst bedauerlichen Vorfall.

leonope: Wie, was? Das alles hat er in diesem kurzen Satz gesagt? Wie das?

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Sie müssen wissen, dass diese Rasse nicht mit Punkt und Komma spricht und für 10 Wörter nur eines benutzt. Das ist effizienter, führt aber leider immer wieder zu Missverständnissen.

leonope: Verstehe. Können Sie den Weisen Oberen fragen, was sie sich von den Mönchen denn erwartet haben? Und ob es denn bei ihnen legal sei beim Fliegen Drogen zu konsumieren?

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Natürlich, gerne.

An den Weisen Oberen oder den Oberen Weisen…ist ja auch egal: wassap manooh huha stoi nop de me krabat zu dir. Nnana mit xxx.com

Alien: schauschau, nona, mahaah kutna dir ekt ma san dono neda ham si hamsa mujer.

leonope: Also von der Sprachmelodie her betrachtet, ist ja kirgisisch ein Liebeslied. Was hat der Herr der Dämpfe gemeint?

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Der Obere Hüter der Bewusstseinserweiterung war eigentlich aus dem Grund auf die Mönche scharf, weil sie dort von wo sie denn herkommen, krassen Mangel an Nachwuchs haben und sich Sorgen machen, dass ihre Rasse demnächst aussterben könnte und keiner mehr ihr Dope kaufen würde. WOW, allein der Geruch des Oberen lässt mich schon fliegen. Leider hat aber der Maat, wie ja schon erwähnt, Mönchsberg statt Mönchskutte eingegeben und so kam es zu dem fatalen Zwischenfall. Zu allem Unglück hatten sie auch noch die kleine Blonde zu Hause vergessen, welche sozusagen als wahre Kuttenexpertin gilt und bereits Weltruf erlangt hat. Er entschuldigt sich auf jeden Fall tausendmal bei den zuständigen Stadt-Oberen.

leonope: Wahnsinn, Sie haben recht. Das Zeug tut bereits seine Wirkung! Ich werde ganz wuselig. Und wie werden diese weisen Pflanzenzüchter den Schaden wieder gut machen?

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: kor alm piti klopa piermu schi kann jezned nodann, maput kapud moi mohn.

Alien: Sa scha isned midmia dagokunha so du maso miso und tofu nda do se meha.

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Also der Oberkiffer meint, sie werden das blonde Alien für eine Woche in die Gegend schicken und es in allen umliegenden Klöstern unentgeltlich Kutten putzen lassen. Dazu wird es auf Brom gesetzt. Ausserdem verpflichten sie sich, alle öffentlichen Parkbänke neu zu streichen und sämtliche im Stadtgebiet befindlichen Laternenpfähle mit Strom für die nächsten 3000 Jahre aufzuladen.

leonope: Na das nennt man Wiedergutmachung. Da gibt es nix zu meckern. Können die nicht einen Sack von dem Zeugs das sie qualmen auch noch hier lassen? Wäre das möglich?

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Ich bin sicher der Hüter aller Felder hat da nichts dagegen.

leonope: Also ich bedanke mich aufs Allerherzlichste bei Ihnen und natürlich auch beim Oberkommandeur der qualmenden Flotte. War ein äusserst interessantes Gespräch. Ich habe mir allerdings kein einziges Wort ihrer Sprache gemerkt.

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Das hätte mich auch gewundert. Ich selbst hab 15 Jahre gebraucht um 3 Wörter zu verstehen. Aber wenn man beim Lernen permanent so stoned ist , dann versteht man sich fast blind. Nach ´ner Weile zumindest.

Alien: HCI UUFHAN KHOO PUPS MU SCHI MAMA GAGA AHOI JETZTGLEI

leonope: Um Gottes Willen, was war das? Was hat er gemeint?

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Er meinte er würde sie jetzt gerne auf der Stelle ans Kreuz nageln und sie 6 mal in die Unendlichkeit befördern.

leonope: Na das lassen wir dann mal lieber. Sagen Sie ihm er soll sich noch ´ne Pfeife stopfen und ich bedanke mich nochmals ganz herzlich bei ihm. Mir dröhnt die Birne von dem Zeug!

Prof. Dr. Dr. Mag. rer. soc. klong Ignatius Wurst: Geht klar. Ich danke auch und hoffe wir sehen uns demnächst unter erfreulicheren Umständen. Hier sieht´s ja aus bei all den toten Mönchen. Ein richtiges Massaker an der Steilwand. Peace!

Alien: mea dope und ois is guat, baba ahoi

Lesezeichen Tags: Interview der Woche


bis jetzt 21 Antworten ↓

  • 1 Schmetterling am 11. April 2007 um 01:00

    … ja, was soll ich sagen? Vielleicht bitte ich Gucky um Hilfe oder „zieh“ mir mal was rein, damit ich irgent etwas verstehe , bis jetzt verstehe ich nur Bahnhof 😉

  • 2 leonope am 11. April 2007 um 01:01

    Naja, vielleicht solltest den Dolmetscher lesen und nicht das Alien LOL

  • 3 Schmetterling am 11. April 2007 um 01:09

    … ja, ja aber den verstehe ich auch NOCH nicht. Aber es wird bald 😉

  • 4 leonope am 11. April 2007 um 01:23

    @schmetterling…ja was soll ich da noch sagen? Nochmal von vorne anfangen könnte helfen :) Und „langsam“ lesen LOL

  • 5 Gucky am 11. April 2007 um 01:49

    Siehste… ich habe gewußt, daß es irgendwann die ersten Ausfälle gibt… :-)

    @Schmetterling
    Du mußt dich zudröhnen, notfalls mit Panzerbenzin, dann verstehst du das ganz leicht… 😈

  • 6 leonope am 11. April 2007 um 01:52

    @Gucky…jaaa, Du hast das voll durchschaut *knievorlachen* Genau so geht das :)

  • 7 Schmetterling am 11. April 2007 um 02:04

    @ Guchy:
    … hab schon an das Panzerbenzin gedacht, … aber muss mogen realativ fitt sein und muss bald eher schlafen, wie dröhnen 😉

  • 8 Blondes Alien am 11. April 2007 um 09:50

    Hehehe, das Alien muß sich jetzt mal kurz erholen, hat sich mal eben vor Lachen in die Hose gepinkelt, ne vor Zorn, weil es ja abkommandiert wurde, ach Quatsch, diese Strafe is natürlich, öh, Teil des Plans *hähähä.

    Joah, so ein Irrtum kann schon mal passieren, kann man ja auch nix für, wenn der blöde Berg MÖNCHSberg heißt *grummel*. Das is mal voll irreführend, öh, ja. Und der erste Maat heißt Pi’nahau und is immer stoned, hätte man ja einkalkulieren können. Und, öhm, das blonde Alien hat mal wieder alles verpeilt, also „vergessen worden“ is, äh, leicht beschönigt. War gerade, hm, im Park spazieren und, äh, hab die Zeit vertrödelt…

    Ah, und rein sprachlich haben wir dank Interview ja auch gleich die Erklärung für unkontrolliertes Aliengeschwalle (sozusagen kleine linguistische Aufklärung): Ein Satz in unserer Sprache 10 Sätze in Eurer, so ungefähr. Jetzt, umgekehrt, wenn wir in Eurer Sprache was ausdrücken wollen, ey, da läuft unser Hirn heiß und wir müssen haufenweise unnötige überflüssige sinnlose nutzlose entbehrliche und zwecklose Füllwörter und sogar Füllsätze oder -nebensätze, wie zum Beispiel diesen, einfügen.
    Beispiel: Das Wort kon hat bei uns ca. 485.231 Bedeutungen. Wir wissen natürlich immer, öh, wovon wir reden, aber für Außenstehende, oi, schwierig schwierig. Daher sind wir natürlich total verwirrt, wenn wir jetzt die 484.877. Bedeutung, nämlich „Laternenpfahl beglücken“, ausdrücken wollen, soll heißen: es geht schwerlich ohne weitere Ausführungen.

    Und solltest Du die Argumentation obigen Absatzes bemängeln: Das ist höhere Logik und menschlichen Gehirnen schwerlich zugänglich. Jede weitere Erklärung würde vermutlich Dein Hirn zum platzen bringen, weswegen ich die Ausführungen lieber hier beende. Außerdem muss ich ja zum Kuttenputzen *hähähä und dann mach ich doch gleich nen Abstecher in deren Kräutergarten…

    Übriges hat Prof.Dr.Dr.Mag.rer.soc.klong Ignatius Wurst bei der letzten Übersetzung mal voll gelogen. Der qualmende Weise hat nämlich gesagt: Ich will Dich auf der Stelle nageln und 60 mal in die Glückseligkeit befördern 😛

  • 9 Caipi am 11. April 2007 um 10:15

    Uff, harter Tobak.

  • 10 leonope am 11. April 2007 um 12:09

    @BlondesAlien…*amBodenrumkugelvorlachen* Tja, wenn diesem Dampfbrüder Dich nicht vergessen hätten am Planeten Dope, dann hätte ich Dich ja eh zum Interview hinzu gezogen. Wär sicher interessant gewesen :) Auf jeden Fall geht aus Deinem 3. Absatz eindeutig hervor warum es besser ist, sich immer lieber eine Pfeife mehr zu stopfen als zu wenig. Dazu MUSS man ja sein Bewusstsein erweitern LOL Tja, wie gesagt, Auch Aliens sind inspirierend;)

    @caipi…was heisst hier Tobak? Da siesht Du wieder was man aus „herbes de provence“ so alles machen kann 😉

  • 11 Caipi am 11. April 2007 um 12:35

    de Provence vor allem^^ Herbes de Afghanistan, Mohngewürz… 😀

  • 12 leonope am 11. April 2007 um 12:40

    @caipi…naklar „…de provence“ 😉 Hmm…naja, ein cooler Mohnstrudel wär auch nicht schlecht wieder mal. Ich denke ich muss hier etwas „lüften“. Sonst glaub ich echt noch ich kann fliegen LOL

  • 13 FUNK-M am 11. April 2007 um 12:54

    Ich hab den Alien sofort enttarnt.

    HCI UUFHAN KHOO PUPS MU SCHI MAMA GAGA AHOI JETZTGLEI

    Das „Muschi Mama Gaga“ kann doch nur von leonope stammen.

    Achtet auf die sexuellen Anspielungen. 😉

  • 14 leonope am 11. April 2007 um 13:18

    @FUNK-M….na geeehhh :) Alles musser ausplauden, wie ein Weib LOL Wo zum Teufel hast Du „alienenisch“ gelernt ? :)

  • 15 konna am 11. April 2007 um 15:21

    „mea dope und ois is guat, baba ahoi“

    Das Alien scheint eine Mischung aus Latein, Englisch, Deutsch, Bayrisch, Internet-Englisch, Seemännisch (alles in obigem Satz), Französisch (moi), Plattdeutsch (wat), und Spanisch (mujer) zu sprechen.

    Mehr konnte ich nicht entlarven 😉

  • 16 leonope am 11. April 2007 um 15:28

    @konna…tja, Ausserirdische scheinen irgendwie multilingual zu sein :) Ist halt blöd wenn man dann mit 8 verschiedenen dictionaries rumhängt und die einzelnen Wörter suchen muss LOL aber mea dope haben die im Alten Rom SICHER noch nicht gekannt LOL

  • 17 konna am 11. April 2007 um 15:39

    Die haben sich damals mit anderen Dingen berauscht – wer will noch einen Wein? :)

  • 18 leonope am 11. April 2007 um 15:45

    @konna…das stimmt. Und ich glaube die hatten nicht mal den schlechtesten Tropfen 😉

  • 19 Oskar am 15. April 2007 um 12:09

    Hallo!
    Mein Name Oskar. Ich Busfarer in Land genannt Russland. Ich finden deine Seite mit Maschin und ich finden gedankenlesen. Ich sage niemand kommt mehr klar weil ich so gut bus fahren tun.

    ich bin könig.

    du nicht.

    ich russia

    du nicht russia

    Arbeit rufen!

    Ich fahren muss!

    RUHE DAHINTEN IM BUS!

    WEG VON TÜR DU SCHLACKER, ODER SOLL ICH ZIEHEN OHR LANG?

    RUSS!!! JAAAAAA

  • 20 leonope am 15. April 2007 um 12:21

    @Oskar…tja lieber Oskar. Das hast Du jetzt davon! Alles nur weil Du nicht auch „hinten“ raus gegangen bist :) Aber vielleicht hilft es ja wenn Du mur mal die Fenster für ´ne Weile öffnest und etwas Frischluft reinlässt LOL

  • 21 Bahnhof! « the next am 7. September 2007 um 02:02

    […] call it this city’s parliament, ,and the only valid commentary that I can deliver is Ich habe Bahnhof verstanden. That is a German idiomatic expression to be used when one has understood preciously […]

Was hältst Du davon?

[zurück nach oben ⇑]