Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Trau, schau, wem – Verraten und verkauft!

leonope am 6. April 2007 · 52 Kommentare

Was wäre, wenn die Person der Du in einem Chat deine gesamten Probleme anvertraut hast, diese auf einmal im Internet veröffentlichen würde?

Würdest Du Dich fragen ob Du am besten auswandern sollst oder würdest Du dieser Person das Leben ab sofort zur Hölle machen? Würdest Du dich zu Tode schämen weil Du sicherlich erkannt würdest oder wäre es Dir egal, weil sowieso alles gelogen war? Würdest Du versuchen den Spiess umzudrehen und die Person als Lügner hinstellen oder würdest Du sofort die Klage einreichen? Was, wenn sich rausstellen würde, dass Deine „Netzbekanntschaft“ in Deiner Schule/Firma ist und was, wenn alle anderen alles bereits wüssten? Wäre Dein Leben noch was es war, oder wäre die Katastrophe damit perfekt? Was, wenn jeder wüsste wie Du „tickst“ und was, wenn alle wüssten, wie man Dich emotional vernichtet?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 52 Antworten ↓

  • 1 Caipi am 6. April 2007 um 00:11

    Ich will mich jetzt nicht als übermäßig genial hinstellen, aber ich wusste das die Frage in irgendeiner Form mit diesem Comment zu tun hat…

    Nun ja. Das ist eine sehr schwere Frage… Die weniger harten Sachen würd ich als richtig hinstellen, und das, was wirklich schwer wiegt, als gemeine Lügen und Diffamierungsversuche hinstellen. Dann möglichst viel über möglichst viele Kanäle über diese Person verbreiten, egal obs stimmt oder nicht. Lügengeschichten verbreiten, hauptsache der Person wird damit eine reingewürgt.

    Und dann würd ich mich bei einer anderen Internetbekanntschaft ausheulen, wie gemein die Menschen sind und wie man sowas machen kann.

  • 2 leonope am 6. April 2007 um 00:18

    @caipi…war naheliegend und ist ganz spontan gekommen :) Ich denke mal, dass man sicher nachdenklicher werden kann und dass es auf keinen Fall lustig wäre so verarscht zu werden. Das mit dem diffamieren und dem lügen würd ich persönlich nicht tun…es könnte eine Lawine auslösen, die für alle zu gross wäre 😉 Aber auf sich beruhen lassen würde ich die Sache auf keinen Fall, da pflichte ich Dir bei. Ob ich allerdings zur nächsten „Therapie“ wieder ins Netz gehe kann ich ad hoc so nicht beantworten…schwer zu sagen :)

  • 3 Caipi am 6. April 2007 um 00:21

    Ja doch, ich glaube nämlich dass die Leute, mit denen ich zu tun habe, sowas nicht machen. Von daher wär dieser eine ne schlimme Ausnahme, die andern wärn lieb… So in etwa.

    Ich geh schlafen, gute Nacht 😉

  • 4 leonope am 6. April 2007 um 00:23

    @caipi…wünsch Dir auch ´ne gute Nacht 😉

  • 5 Schmetterling am 6. April 2007 um 00:33

    … ja , das ist natürlich eine rießen Scheiße! … und das Gegenteil, was es bezwecken soll.
    Leider sind wir schon wieder da angelangt, dass jemand daraus seinen Profit schlagen will.
    … aber zur Frage,.. ich würde mir schon was einfallen lassen 😉 und dass wäre nicht lustig! 😉

  • 6 leonope am 6. April 2007 um 00:44

    @schmetterling…so ist´s im Leben halt mal. Irgendwer ist immer der Böse :) Möchte dann aber lieber nicht Deine Flügelschläge kreuzen 😉

  • 7 Schmetterling am 6. April 2007 um 00:45

    … erzähle ich Dir morgen, bin jetzt weg, tot müde.

  • 8 ramonschack am 6. April 2007 um 01:18

    Ich würde mich eher selbst bestrafen, hätte ich einer „Chat-Bekanntschaft“ alle meine Probleme anvertraut.

  • 9 Gucky am 6. April 2007 um 02:09

    Und ich würde einer mir unbekannten Person nichts oder nicht viel über mich erzählen !

  • 10 Caipi am 6. April 2007 um 10:55

    Ach was. Wenn ihr online jemanden kennen lernt, über Monate, wenn nicht über Jahre hinweg Kontakt hättet, würdet ihr der Person auch ne Menge erzählen. Ganz sicher 😉

  • 11 leonope am 6. April 2007 um 11:13

    @ramonschack…ein ganz seltener, aber immer wieder gern gesehener Gast :) Tja, Selbstbestrafung wäre natürlich auch ´ne Möglichkeit…wenn es dann nicht zu hart ausfällt 😉

    @Gucky…niemals, nie und nimmer. Nix wird verraten im Internetz. Wo kämen wir denn da hin? 😉

    @caipi…recht hast Du! Man merkt oft gar nicht was man so alles preis gibt und wenn das über ´ne Zeit lang geht, wird der Monitor fast genauso ein „Vertrauter“ wie eine reale Person. Es ist sogar noch einfacher einem „Bildschirm“ was zu erzählen weil man ja glaubt das DER sowieso nichts verraten kann. Getäuscht hat man sich, und zwar gewaltig 😉

  • 12 Caipi am 6. April 2007 um 11:26

    Stimmt, man merkt es nicht wirklich. Andererseits wird einem die Person, mit der man kommuniziert, irgendwann so vertraut wie ein echter Mensch, den man von Gesicht zu Gesicht vor sich hat.
    Ich bin noch nicht so lange im Internet (seit Herbst 2004), aber ich denke mal ich kann da aus Erfahrung sprechen. Mir gehts zumindest so.

    Btw, was hälst du von diesem J1m, der bei dir kommentiert hat? Irgendwie kommt da bei mir der Verdacht, dass der mit J0N, der bei mir kommentiert hat, identisch ist…

  • 13 leonope am 6. April 2007 um 11:48

    @caipi…ich wollts bei Dir nicht anzetteln, aber wenn Du mich sooo fragst :) JoN, Jo3, J1M…thx4…peace….(pupileye & rautenbachenator & Joe) …entweder will sich einer komplett wichtig machen oder es ist schlicht und einfach die selbe Person…der jetzt der A…auf Grundeis geht und sich irgendwie rauswinden möchte 😉 Bei mir läuten jedenfalls alle Alarmglocken LOL

    Und Du hast natürlich recht mit dem was Du sagst…irgendwann wird man vertraut, ob mit Mensch oder Maschine, aber man wird´s 😉

  • 14 Caipi am 6. April 2007 um 11:52

    Juchhu! Dann war wenigstens ein Verdacht richtig 😀 Und ich bin nicht plötzlich noch paranoider als sonst 😀 Gut, danke^^

  • 15 leonope am 6. April 2007 um 11:57

    @caipi…ne, bist Du nicht. Aber wie gesagt…es kann auch alles nur Täuschung sein…für mich stinkts auf jeden Fall…GEWALTIG :) Aber wie heisst es? „leben und leben lassen“

    tx4 whatever & peace4all…where are urin4? hope it´s not2late 4 him LOL

  • 16 Lucky#Slevin am 6. April 2007 um 12:56

    Naja, was würde ich wohl tun? Alles bestreiten und meinen Nick ändern. Ich meine, dafür ist das Internet doch da, oder? Oder versteh ich hier irgendwas falsch.

    Außerdem- wer erzählt schon IM INTERNET AUS SEINEM PRIVATLEBEN.. muhahahhahaha…

    ….

  • 17 leonope am 6. April 2007 um 13:04

    @Lucky#…da isse ja wieder :) Neee, hier erzählt doch keiner was…oder hast DU was gehört? Alles abstreiten, zur Not und Gras über die Sache wachsen lassen…und dann, wenn keiner mehr damit rechnet, wenn die Angelegenheit schon fast vergessen ist… VOLL ZURÜCKSCHLAGEN 😉

  • 18 Alexander Stritt am 6. April 2007 um 13:39

    Er weiß doch meinen richtigen namen nicht!!
    Bin doch im chat nicht öffentlich!!

    Oder?? ;))

    Abgehackt.

    Für mich jedenfalls.

    Alexander Stritt

    P.S: Fande deine Fragen schon mal interesannter…

  • 19 leonope am 6. April 2007 um 14:13

    @stritty….ne, biste nicht, ist aber auch besser so wenn man bedenkt was sich bei manchen für Abgründe und Neigungen auftun, nicht wahr? 😉

    Naja, es geht halt immer auf und ab…wie im richtigen Leben, nicht wahr? 😉

    PS: Machst Du eigentlich „Absätze“ beim Sex? LOL

  • 20 blondesalien am 6. April 2007 um 16:49

    Hmm, also irgendwie wäre das jetzt nicht soo dramatisch. Gut, wenn ich mit jemanden, öh, extrem chatte, wäre das vielleicht etwas peinlich, andererseits wissen die meisten ja sowieso, wie ich ticke. Nehme ja schon im Blog kaum ein Blatt vor den Mund.
    Grundsätzlich bin ich nicht gerade der Super-Vollzeit-Chatter und WIRKLICH intimes bespreche ich ganz privat bei nem Kaffee oder per Telefon.

    Ich denke, daß ist so ein bißchen eine Frage der persönlichen Ehrlichkeit, also, wenn ich im Chat doch ehrlich bin und sage was ich denke und das dann Fremden zugetragen wird, naja, dann ist das ein Vertrauensbruch, aber ICH muss mich ja dann eigentlich nicht schämen.

    Ich bin ja sowieso leicht exhibitonistisch veranlagt, soll ruhig die ganze Welt erfahren, daß ich panische Angst vor Kröten, ständig versaute Träume und perverse Anwandlungen habe. Bin ja auch nur ein Mensch^^.

    Dem Vertrauensbrecher würde ich allerdings nen fetten Virus schicken *hehehe.

  • 21 leonope am 6. April 2007 um 17:00

    @blondesalien…hört sich alles irgendwie nachvollziehbar und logisch an, auf jeden Fall. Das kann man ja schon als langweilig vernünftig betrachten LOL
    Aber Dich als „exhibitionistisch“ zu bezeichnen? Neeeeee, DU doch nicht :) Nur das mit den versauten Träumen ist irgendwie bedenklich….tztzzzz….ich wette, wenn der Mönch in seiner heisse Kutte vor Dir stehen würde, würdest Du sogar die Kröte küssen LOL
    Tja, und DEN Virus möchte ich mir dann allerdings nicht einfangen 😉

  • 22 andreschneider am 6. April 2007 um 17:54

    Bereits geschehen. Zwar nicht im Chat anvertraut, sondern persönlich (2003). Da musste ich eine Unterlassungsklage einreichen. Hat zumindest teilweise geklappt.

  • 23 leonope am 6. April 2007 um 18:02

    @andreschneider…die Welt ist böse, sags ja immer. Und ob man hinterher „gewinnt“ oder nicht ist dann auch nur mehr nebensächlich, oder?

  • 24 andreschneider am 6. April 2007 um 18:20

    Ach Du, das ist schon ein leidiges Thema… Da hat man jemandem mal einen Korb gegeben (da gab’s mehrere gute Gründe, dacht ich, u. a. steckte ich in einer festen Beziehung), und DREI JAHRE später kommt dann so etwas … eine Mischung aus Lüge, Wahrheit, verdrehter Wahrheit und Häme. Da war jemand verbittert gewesen (ein 40jähriger Schwuler mit Feigwarzen und drug habit…) und wollte Rache. Hat es als journalistisch-buddhistische Heldentat „getarnt“. Das meiste von dem, was er verbreitete, war so schwammig, dass man dagegen nichts tun konnte. Aber meinen Namen musste er streichen und einige Details aus meinem Privatleben, die er halt (leider) wusste. Es ist ja nicht fein, sich darüber öffentlich lustig zu machen, dass sich der Lebensgefährte eines verhassten Bekannten umgebracht hat, nicht?

  • 25 konna am 6. April 2007 um 18:35

    Schwer vorstellbar: Wenn ich dieser Person schon alle meine Probleme anvertraue, dann würde ich das auch nur machen, wenn ich mir wirklich sehr sehr sicher bin, dass diese nichts vortäuscht – und das merkt man, je länger man mit einer Person schreibt.

    Bevor ich die Person genug kenne, erzähle ich auch nur Sachen, die ich jedem erzählen würde.

    Naja, sollte es trotz allem mal passieren (es heißt ja „was wäre wenn“), dann würd ich irgendwie versuchen, das auszubügeln. Wenn möglich sagen, dass meine Schwester am PC war und sich nen Spaß gemacht hat, ich selbst die Person verarscht hab und nix wahres gesagt habe, weil ich das kommen sehen hab oder klarstellen, das der Chatpartner das alles falsch verstanden hat.
    Im Internet gibts genügend Möglichkeiten :)

  • 26 leonope am 6. April 2007 um 18:44

    @andreschneider…das hört sich allerdings wirklich fies an :( Es gibt halt immer noch „Grenzen“ die man nicht überschreiten sollte Nicht für Ruhm, nicht für Ehre und schon gar nicht für Geld oder gekränkte Eitelkeit. Leider tun es aber immer wieder welche. Sorry…

    @konna…ans sich ja, das stimmt bis zu einem gewissen Teil. Aber was Du nicht wissen kannst, ist, welches Motiv von Anfang an hinter dem Schreiben steckt. Also kann man von Beginn an bereits in die Irre geleitet werden und somit völlig unschuldig zum Handkuss kommen.
    Ja, und dann auf die Schwester ausreden…da haben wir es wieder…immer auf die Hilflosen 😉

  • 27 D. am 6. April 2007 um 19:35

    Wer sich Fremden im Chat anvertraut ist selbst schuld.
    Immer wieder habe in in meinen anfaenglichen Chat-zeiten beobachtet wie viele Leute die dort stundenlang verbringen den Anderen etwas vormachen und nicht wirklich die Person, die sie zu sein scheinen.
    Fakt ist, wer stundenlang im Chat verbringt, ist wahrscheinlich laengst Internet / Chat-geschaedigt *gg* oder suechtig nach Aufmerksamkeit von dubiosen Menschen. Unterhaltsam ist es nur bedingt, irgendwann ist es doch imemr wieder der gleiche Mist. Waste of time. Viele Menschen in Chat-Raeumen sind Meister der Manipulation – im wahren Leben – wenn man den echten Manschen vor sich hat – samt Koerpersprache und gesamten Eindruck wuerden es einige dieser Menschen nie so weit schaffen mit ihrem ‚Einfluss“ auf Andere und waeren viel leichter zu durchschauen…
    warum verbringen sie soviel Zeit im Chat?
    Weil woanders diese „Nummer‘ nicht zieht.

  • 28 ChliiTierChnübler am 6. April 2007 um 21:55

    Zum Glück ist mein Therapeut kein Blogger. Alle anderen meinen immer nur ich hätte ihnen Geheimnisse anvertraut 😉

  • 29 leonope am 6. April 2007 um 22:15

    @ChliiTierChnübler……was für eine Kombinatioon, na bumm :) Herzlich willkommen im Therapiezentrum LOL…naja, so kanns einem gehen in der Welt der Technoanalyse 😉 Fühl Dich wohl hier und hab Spass ….. cheers

  • 30 Caipi am 6. April 2007 um 22:22

    Yay, in2Leonope mit Techno(sexual)analyse..

    Wie lange, meinst du, wird das witzig sein? *g*

  • 31 leonope am 6. April 2007 um 22:27

    @caipi…nicht so lange…aber das in2 hast DU gesagt, nicht ich 😉 Ab jetzt darf man ja gewisse Wörter gar nicht mehr in den Mund nehmen sonst macht man sich ja gleich schwerst verdächtig….Mir reichts schon, dass sich diese Typen versuchen hier wichtig zu machen…aber was solls…sollen ihren Spass haben, od´r? 😉

  • 32 leonope am 6. April 2007 um 22:30

    @D (june)…vieles stimmt, manches nicht…auf jeden Fall aber herzlich willkommen auf meinem Blog. Und viel Spass….ist völlig gefahrlos hier :) Manchmal halt, nicht immer, aber immer öfter 😉

  • 33 Caipi am 6. April 2007 um 22:56

    Da haste recht… Mhm, aber was da noch kommen mag?
    Das Thema macht mir Kopfschmerzen:/ Und mein Counter explodiert, weil die alle nur wegen meinen Beiträgen zum Thema da sind und nicht wegen mir =/

  • 34 leonope am 6. April 2007 um 23:03

    @caipi…take it easy, der Hype geht vorbei …. am Ende wird Dein Blog bekannter und es bleiben auch wieder ein paar „normale“ Leute mehr bei Dir hängen…was glaubst Du was bei MIR los ist heute….schenk Dir einen Drink ein, entspann Dich und geniesse den Spass, denn als solchen sollte man es betrachten und in einer Woche ist alles wieder vorbei…cheers mein Freund 😉

  • 35 Schmetterling am 6. April 2007 um 23:03

    … neeeeeeeeeeee, so blöd darf man einfach nicht sein! 😉

  • 36 leonope am 6. April 2007 um 23:09

    …mit wem spricht der liebe Flattermann? :)

  • 37 Caipi am 6. April 2007 um 23:16

    Joah, dein Beitrag ist ja auch unter den Top-Posts…. Hab jetzt schon knapp 200 Visits mehr als an einem normalen Tag 😀
    Mal gucken, ob die 1000 geknackt werden… glaub ich zwar nichtmehr, aber vielleicht… Hach ja.

  • 38 leonope am 6. April 2007 um 23:21

    @caipi…:) habs gesehen…naja, Headline sells, anyway… LOL…was ist ein NORMALER Tag bei Dir ? Meine Tage fangen ja immer erst zu Mittag an LOL :)

  • 39 Schmetterling am 6. April 2007 um 23:23

    @Leonope
    😀 … ja eigendlich beantworte ich nur, die von Dir gestellte Frage… aber passt vielleicht auf mehr 😉

  • 40 Caipi am 6. April 2007 um 23:23

    Ich sollte „ein normaler WordPress-Tag“ schreiben. Der Counter geht ja um 1 Uhr nachts bei uns los, glaub ich…

    Normal= zwischen 250 und 400 Visits.

    Und keiner von denen kommentiert, was doch viel wichtiger ist-.- Das sind bestimmt alles die Perversen, die ich in meinen Suchbegriffen wiederfinde, und die schämen sich dann oder sind sauer…

  • 41 Caipi am 6. April 2007 um 23:25

    Btw, musste jetzt extra einstellen, dass der Kommentar-Feed alle 5 Mins aktualisiert wird… Nur für dich 😀

  • 42 leonope am 6. April 2007 um 23:42

    @schmetterling…sorry, aber nach dem ganzen Hype hier steh ich irgendwie auf der Leitung….WAS meinst Du mit blöd sein? Ich schnall das jetzt grad nicht :) Zuviel „Verkehr“ heute LOL

    @caipi…2 Uhr … GMT und wir haben Sommerzeit…seitdem spinnts bei denen auch :) Anyway…naja, das mit dem Kommentieren wird sich meistens auf jene beschränken, denen Dein Blog wichtig ist und die mit DIR kommunizieren wollen…der Rest fällt unter Trash 😉

    Haaaaaaaaaa, Du alter Charmeur Du, extra für mich…c´me on hun :) thx..shit ich muss ja ab sofort danke sagen…muchas gracias 😉

  • 43 Schmetterling am 6. April 2007 um 23:58

    … ja, das glaube ich Dir! 😉
    Ich wünsch Dir ne gute Nacht, ich geh jetzt schlafen, bevor ich Deine nächste Frage lese, sonst geht wieder los 😉 besser bis morgen :)

  • 44 Caipi am 7. April 2007 um 00:08

    Ähm… Bitte auf Fremdländisch. Hab grad n Hänger und krieg das nichtmal mehr auf Englisch hin. Oo, is das normal? 😛

  • 45 leonope am 7. April 2007 um 00:12

    @schmetterling…dann ne gute Nacht und bis morgen 😉

    @caipi…c´mon hun?….come on honey..slang 😉 got it? LOL

  • 46 Caipi am 7. April 2007 um 00:31

    Nein, „Bitte“ auf Fremdländisch 😉 Deinen Slang versteh ich schon, auch wenn mir der Spiegel mal weiß machen wollte dass „hun“ für „Hunne“ steht und abschätzig für deutsche gemeint ist (das war der mit Second Life als Aufmacher…)

    Inzwischen is mir eingefallen, dass es „please“ heißt 😀

  • 47 leonope am 7. April 2007 um 00:36

    @caipi…oops, passiert Dir das auch manchmal, dass Dir die einfachsten Wörter nicht einfallen ? Na dann bin ich wenigstens nicht alleine :)

  • 48 Caipi am 7. April 2007 um 00:39

    Immer und immer wieder. In allen Sprachen, die ich beherrsche.
    (sind ja nicht so viele)

    Es liegt dann echt auf der Zunge und man weiß, dass man es kennt, aber man kommt nicht drauf. Son Mist.

    Nun ja, es is mal wieder soweit, ich werd mich verabschieden. Gute Nacht 😉

  • 49 leonope am 7. April 2007 um 00:50

    @caipi…ich kenn das, echt….dann wünsch ich Dir ne gute Nacht und dass Du schön brav bleibst 😉

  • 50 artstage am 7. April 2007 um 10:13

    Ich kenn das aus dem wirklichen Leben..topaktuell…habe einige Jahre gedacht, das erfolgversprechendste internationale Musikprojekt gemeinsam mit einer – wie ich damals dachte – vertrauenswürdigen Person, aufzuziehen…hätte mich schon damals stutzig machen müssen, wie oft diese Person betonte, dass wir ein „Dream-Team“ wären – wissend, dass ich allein die Arbeit machte….aber: meine Schuld. Ich machte diese Person zum Medienliebling, feilte an deren perfekten Image und perfektem Auftritt in der Öffentlichkeit….kurz vor dem internationalen Erfolg bzw. der „Ernte“ der Früchte jahrelanger Investition, persönlichen Arbeit und der völligen Aufgabe jeglichen Privatlebens (Zitat eines Insiders: „…bei uns in China hätte so ein Projekt mindestens 20 Angestellte…“ ) mein Hinauswurf – als „Opfer“, aus absolut egoistischen bzw. opportunistischen Gründen ….es folgten Lügen und Verleumdung…..

    etwas positives hatte die Sache doch : in den vielen Jahren meiner Tätigkeit habe ich ein sehr großes Netzwerk gebildet an Freunden, Geschäftspartnern, Kulturinteressenten, Sponsoren, etc., welche sich durch diese Intrigen in ihrer Meinung über mich nicht beirren ließen! – ganz im Gegenteil!

    Was aber nicht heißt, dass diese Dinge nicht äußerst verletzend sind, und jeden – auch mich in obigem Fall – ganz schön zum Grübeln bringen.

  • 51 leonope am 7. April 2007 um 12:20

    @artstage…nun, zuerst mal tut mir das sehr leid, was Dir passiert ist. Es zeigt aber am Ende wieder einmal, dass man Charakter nicht kaufen kann. Den hat man oder eben nicht 😉
    Andererseits denke ich, dass jene, die trotzdem zu Dir gehalten haben, dies noch stärker tun als zuvor und so gesehen sollte man es als Gewinn bezeichnen können, oder?
    Und natürlich hast Du recht…zum Grübeln bringt es einen allemal.
    Anyway…herzlich willkommen hier und hoffentlich viel Spass beim Lesen 😉

  • 52 Wer ist eigentlich Paul? ck in2u: Teil 2 « am 17. April 2007 um 17:12

    […] ein Versuch zu sein, zu retten was zu retten ist (und langsam sollte ich wirklich nur noch 1:1 von Leonope kopieren… oO). Für den Lacher des Tages (vielleicht kommt ja auch noch was dazu) sorgte dann […]

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]