Leonope - was wäre...

Felgenreiniger nur mehr gegen Ausweis

Erpressung und Verrat

leonope am 21. März 2007 · 32 Kommentare

Was wäre, wenn man Dich zwingen oder erpressen würde, Deine besten Freunde auszuspionieren und zu verraten?

Würdest Du Dich sofort einverstanden erklären, aber lauter falsche Informationen liefern? Oder müsste man Dich gar nicht zwingen wenn das Angebot nur verlockend genug wäre? Was, wenn man Dir einen „Aufpasser“ zur Seite stellen würde und dieser keine Skrupel hätte, Dir die Hände zu brechen falls Du Scheisse baust? Würdest Du einwilligen aber zu Hause sofort die Koffer packen und abhauen oder würdest Du mit Deinen Freunden die fieseste und hinterhältigste Strategie aushecken, um die Typen zu bescheissen?

Lesezeichen Tags: Was wäre...


bis jetzt 32 Antworten ↓

  • 1 Muschi Gonzalez am 21. März 2007 um 00:15

    Wer will denn den Gurkenklaus (Name von der Redaktion geändert, nur damit leonope nicht wieder an etwas unanständiges denkt…) ausspionieren? Anyway, letzteres klingt doch gut! Wir denken uns was schönes mit Nordkorea aus und schwuppdiwupp haben wir was zu lachen und Nordkorea strahlt fröhlich vor sich hin!

  • 2 Muschi Gonzalez am 21. März 2007 um 00:15

    Sorry, bin grad nicht wirklich bei der Sache…

  • 3 konna am 21. März 2007 um 00:15

    Also über Freunde und Familie geht mir nichts!
    Da muss irgendeine List her – erstmal ja sagen (mein Leben ist mir dann doch irgendwie lieb) und dann nachdenken. Am besten nicht mehr allein vor die Tür gehen.

    Interessant sind auch die Motive der Erpresser? Könnten sie vielleicht sogar vom Staat sein?

    Dann würde ich auswandern, auf Überwachungsstaat hab ich mal überhaupt keinen Bock, auch wenn wir da schon irgendwie drin sind… *your ip-adress has been saved*

    *tuuut tuut* – „Ja Hallo? Ach, leonope, du Fragen-TERRORISTIN, du bists! Was macht die Planung für das ATTENTAT auf Caipi? Das wird ne BOMBENstimmung. Hast du schon den anderen LangSCHLÄFERN Bescheid gesagt, also Muschi, Skywalker, Sanja und wie sie alle heißen. Man, du wirkst ja wie auf DROGEN. So, muss jetzt auflegen, wer soll sonst die ganzen RAUBKOPIEN fertig machen, die wir spielen wollen? Tschüssi!“

    Und irgendwo bei den Mobilfunknetzen macht es Klick und ich werde 3 Wochen oder so abgehört. Und nein, ich bin nicht paranoid. :)

    Achja, ich rufe Chuck Norris, der macht die Erpresser mit einem Roundhouse-Kick fertig 😀

    Sorry für den Nonsens-Beitrag, bin da gerade für in Stimmung ^^

  • 4 leonope am 21. März 2007 um 00:30

    @MuschiGonzalez…ja hallo, wie stellst Du mich denn her? LOL…Was Nordkorea anbelangt hätte ich wen, den wir da hinschicken könnten..zum Strahlentest, der würde sich sicher drüber freuen 😉 Muss man immer bei der Sache sein? no prob at all 😉

    @konna…hey, ich hab extra das BKA nicht erwähnt…LOL…wie richtig Du das erkannt hast…ist überhaupt noch irgendwas geheim?
    Und herzlichen Dank für die netten WORT-Kombinationen…ich bin jetzt sicher beim NSA gelandet damit und hab die Typen in einer Stunde in meiner Hütte stehen …. LOL..und hey, ist ja cool wenn Du Dich wohl fühlst :) Nonsens ist heute notwendig, nach diesem Tag der Enthüllungen :)

  • 5 Sancho Panda am 21. März 2007 um 02:00

    konna hat schon recht, ein überwachungsstaat würde mir auch nicht zusagen…

    so ein angebot würd mir eher angst machen und die überlegung wer/was warum ausgerechnet meine freunde ausspionieren will die grenzen meines hirns sprengen.
    der gedanke daran dass er/sie nun doch nicht so ist wie ich mir immer vorgemacht habe – das wäre schockierender als die spionagegeschichte selber.
    würde, insofern ich die wahl hätte, ablehnen. und freund informieren dass ihm wer auf den fersen is…
    sobald sachen wie mord usw. eine rolle spielen würd ich ihm/ihr glaub keinen unterschlupf gewähren, aber durchaus helfen. (verständlich dass meine freunde nicht einfach so losmorden, sondern diese taten nachvollziehbare gründe hätten)

    aber bevor jez irgndwer anfängt darüber zu sinnieren in welchen mafiakreisen sancho panda sich bewegt, hör ich besser auf mit diesem satz und kommentar.

    mfg, gute nacht

  • 6 Caipi am 21. März 2007 um 06:48

    Hm, ich steh nicht auf Schmerzen. Ich würds den ausspionierten irgendwie zukommen lassen, dass ich hinter ihnen her sein muss und dann mit denen dran arbeiten, diese Erpresser auszutricksen. Irgendwie.

    Wenn die Erpresser das merken würden und wenn ich wüsste, dass sie wirklich schlechte Absichten hätten (wie Mord oder Vergewaltigung oder Körperverletzung), dann… (das sage ich jetzt so von mir aus, kA was wäre wenns wirklich passiert…) würde ich alles geben, um die Pläne zu vereiteln. Drohungen mir gegenüber wären mir dann auch bis auf weiteres relativ egal.

    Zum Überwachungsstaat: Wir sind doch auf dem besten Weg dahin…

  • 7 Pipollina am 21. März 2007 um 09:45

    Spionage?! Mit dem Thema kämpfe ich auch gerade! Frau Bond (oder so) ist mir dicht auf den Versen (Fersen, sorry).
    Deshalb bin ich auch nur kurz hier, so um schnell zu sagen, dass man mir schon sehr weh tun müsste, damit ich meine Freunde verraten würde.

  • 8 leonope am 21. März 2007 um 10:14

    @SanchoPanda…tja, da tun sich natürlich Türen auf, die man nicht immer wieder so einfach schliessen kann, wie es aussieht. Da fängt offensichtlich das Gewissen an sich zu melden…was natürlich vollkommen logisch und verständlich ist. Wie heisst es so schö? „Wie man´s macht, mach man ´s falsch :) Darüber zu sinnieren, kann schon Angst machen. Und den Überwachungsstaat, Sancho, den haben wir schon lange, mehr als uns allen WIRKLICH lieb ist 😉

    @caipi…nun, wie es aussieht, ist das alles nicht so einfach zu beantworten, oder? 😉 Bei vielen anderen Fragen tut man sich leichter, was auch verständlich ist irgendwie. Aber hier geht´s ums „Eingemachte“. Schön jedoch zu sehen, dass die Hirnzellen glühen :) Wenn wir nur auf dem Weg dahin wären….wir sind mittendrin und es kommt noch viel schlimmer!

    @pipollina…na dann halt ich Dich nicht länger auf Deiner Flucht auf…kann ich ja nicht verantworten :) Auf jedem Fall schön, dass Deine Freunde auf Dich zählen könnten….bis man Dir den ersten Zahn zieht LOL..aber sogar das wäre nachvollziehbar.

  • 9 Caipi am 21. März 2007 um 11:02

    Tscha… Hast recht, wir sind schon mittendrin. Und den meisten Menschen ist es egal, da ja alles nur zum Wohle der Bürger geschieht und die öffentliche Sicherheit damit gewährleistet wird… Da versteh ich dann aber auch beide Seiten, denn die Kofferbomber sind auch nur mit Hilfe von Videoaufnahmen gefasst worden.

    @Pipollina: Was isn mit deinem Blog los?

  • 10 leonope am 21. März 2007 um 11:28

    @caipi….nun, egal ist den Menschen nicht, denk ich mal, aber was sollen sie tun? Die meisten Menschen merken ja gar nicht wie weit die Überwachung bereits in deren Privatsphäre vorgedrungen ist. Dabei rede ich jetzt aben nicht NUR von Video. Am Ende haben viele einfach bereits „aufgegeben“ sich zu wehren. „Zum Wohle der Bürger“..so´n Sch….sorry…die Bürger sind denen doch egal…solange sie brav ihre Stimme „abliefern“. Und wenn einer wirklich was anstellen will, dann tut er das mit und ohne Überwachung. Aber das würde den Rahmen hier sprengen 😉 Ist pipollina bereits verhaftet worden? :)

  • 11 Pipollina am 21. März 2007 um 11:33

    @ Caipi: Och, ich habe mich bloss etwas eingesperrt zum Nachdenken und Beten O:-)

    @Leonope: ich bete übrigens gerade, dass du meine Email liest! Oder bist du etwa beschäftigt mit Zähneziehen? *grübel*

  • 12 Schmetterling am 21. März 2007 um 11:37

    … das wäre echt das Alleletzte, was ich tun würde und wenn ich draufgehen müßte! Freunde sind Freunde und echte Freunde kannst Du an einer Hand abzählen! That`s it!!!

    …nur, wenn Erpressung im Spiel ist und die kann echt schlimm sein, braucht man einen guten Plan daraus zu kommen.
    Ganz klar, ich würde Deine erste Denkanregung benutzen. Falsche Informationen liefern und den Spies umdrehen, bis „aufgeräumt“ ist.

  • 13 leonope am 21. März 2007 um 12:36

    @pipollina…na mit Zähne ziehen nicht gerade…aber ziehen tut´s schon in meiner Bude :)

    @schmetterling…www…wirklich wahre Worte..das hatte ich doch schon mal wo gesagt?…ach ja, bei Sanja :) Beim Spiess umdrehen bin ich dabei…..und Du wirst Informationsminister 😉

  • 14 Gucky am 21. März 2007 um 12:42

    Es geht ja darum, daß ich gezwungen und erpreßt werden würde…
    Die Antworten sind schon vorgegeben… :-)
    Natürlich würde ich mich sofort bereit erklären und würde mit meinen Freunden die fieseste und hinterhältigste Strategie aushecken, um die Typen zu bescheissen?

  • 15 Schmetterling am 21. März 2007 um 12:45

    … ach, tut mir echt leid, ich krieg nicht immer alles mit was so geschrieben wird, schreib immer nur meinen Summs, weil ich ihn loswerden muss. Bin immer noch bei gestern … der Mega-Mail!

    Informationsminister?? Wie soll das ausschauen?… und wer ist Sanja?

  • 16 Sancho Panda am 21. März 2007 um 12:54

    @schmetterling: sanja = sancho panda und umgekehrt

    @leonope: mittlerweile ist es ihnen sowieso egal ob wir unsere Stimmen abgeben. Sieht man in USA am besten, wo viel weniger als die Hälfte wählen geht – weil sie keine keine WAHL haben. (siehe Futurama: soll ich klon A oder klon B wählen? sie sind absolut ident, aber der eine will 3% steuererhöhung um die finanzen aufzubessern – der andere hingegen 3% steuererhöhung um die wirtschaft nicht zu schädigen).

    Machen doch eh nur alle was sie wollen und was ihnen und jenen die daran verdienen mehr geld bringt… it’s too sad.

    natürlich exsistiert der überwachungsstaat schon. aber einige „horrorgeschichten“ wie zB von dem eigenen partner oder wie erwähnt freunden ausspioniert zu werden möchte man doch nicht mehr zulassen. obwohl die zeit schon längst überreif geworden is und sich solche dinge schon abgespielt haben..
    ich mag nicht mehr… welt is zum scheißen und selbst wenn sich jeder aufregt – bringt das nix!

    wir sind das erste system, welches sogar die kritik an ihm noch stärker macht. (irgendwo hatt ich dieses zitat mal in orginal länge. werds dann auf meinen blogg veröffentlichen *memo an mich selbst*)

  • 17 Sancho Panda am 21. März 2007 um 13:05

    was mir noch einfällt: je weniger bildung desto besser für den staat. weil wen gibts da noch der sich darüber aufregen könnte?

    siehe österreich. die meisten jugendlichen haben sowieso keine ahnung bzw. werden, wenn überhaupt, von vereinen selber aufgeklärt. was dazu führt, dass keiner irgendwie objektiv darüber nachdenken kann.
    was dazu führt, dass die krone (nahezu 50% der österr. lesen sie TÄGLICH) bestimmt wer die macht hat. und was gut zu finden ist. diese „böse-neger“-attitüde führt dann weiter zum höchsten anstieg von gewalttaten gegenüber ausländern.
    auch wenn ich gerade vom thema abweiche – it sucks dass man nur verdummt wird durch vater staat.

  • 18 Schmetterling am 21. März 2007 um 13:13

    @Sancho Panda

    …erstmal Danke für die Erklärung.

    … und, dass was Du über Österreich schreibst stimmt. Die Zeitung manipuliert dermaßen die Österreicher, dass es schon weh tut.
    Verblödung/Verblendung pur!!!

  • 19 konna am 21. März 2007 um 14:30

    Das passiert aber nicht nur in Österreich. Gibt ja auch genug einflussreiche Medien hier in Deutschland. Die BLÖD, ähh BILD hat ja auch einen nicht zu unterschätzenden Einfluss – noch. Denn die Leserzahlen gehen zurück, hier mal ein Artikel dazu: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23128/1.html

    Ich hab übrigens mal einen Eintrag zum Überwachungsstaat auf meinem Blog geschrieben. Viel neues gibts da zwar auch nicht zu lesen, aber wenn ihr mögt, könnt ihr ja mal lesen und auch gern kommentieren:
    http://konna.wordpress.com/2007/03/21/uberwachungsstaat/

    Nebenbei mach ich damit ein bisschen Schleichwerbung für mich 😉 ^^

  • 20 leonope am 21. März 2007 um 14:35

    @Gucky…und die Biberbande retten das Universum :) Na wenigsten auf einen ist Verlass.

    @Sancho Panda….ich lass das von Dir alles mal so stehen (von BEIDEN Beiträgen), weil es nicht wirklich viel dazu zu sagen gibt…ausser, dass Du anscheinend auch zu denen gehörst, die es bereits geschnallt haben wie der Hase läuft. Super Kommentar! Daumen hoch 😉

    @schmetterling…ist es nicht ÜBERALL so?

    Österreich hat Österreich und die Krone, Deutschland die BILD, England die Sun, Amerika den National Enquirer, usw….wen wundert da noch überhaupt was? :)

  • 21 Schmetterling am 21. März 2007 um 15:15

    … ja, mehr oder weniger :( hast ja recht, trotzdem regt es mich immer wieder auf!

  • 22 leonope am 21. März 2007 um 19:49

    @schmetterling…nix zum Aufregen, aber ich versteh Dich schon…also, Baldrian rausholen und wieder entspannen 😉

  • 23 Caipi am 21. März 2007 um 20:09

    Oder in bester Killerspieler-Manier mit ner Railgun durch die Redaktion rennen *rumspinn*

  • 24 leonope am 21. März 2007 um 21:12

    @caipi…da kommen wieder die versteckten Wünsche raus….böser Junge 😉

  • 25 Skywalker am 22. März 2007 um 15:48

    Es kommt drauf an, um wen es geht. Ich wüsste dass es mal mindestens 3 Personen auf dieser Welt gibt, bei denen ich das nicht, niemals, auf keinen fall machen würde.. im Gegenteil, dann opfer ich lieber mich selber. Einfach nur weil ich diesen Menschen nicht schaden will. Dann lieber den Tod.

    Dann gibt es Menschen, die sind es mir nicht so sehr wert, als dass ich mich selbst so krass einschränke in meiner Freiheit. Von daher.

  • 26 Schmetterling am 22. März 2007 um 17:24

    … hab zur Zeit „Stärkeres“ als Baldrian … bin entspannt :)

  • 27 Caipi am 22. März 2007 um 17:38

    Skywalker, es ehrt dich das du das sagst. Aber es gibt Mittel, jeden Menschen zu brechen. Wirklich jeden.

  • 28 leonope am 22. März 2007 um 18:20

    @schmetterling…das ist aber schön zu hören, dass es Dir „besser“ geht 😉

    @caipi….möglicherweise hast Du nicht ganz unrecht…das ist wahrscheinlich auch ein Grund warum ich „Braveheart“ so mag – FREIHEIT! 😉

  • 29 Caipi am 22. März 2007 um 19:14

    Weil der Tod eine Erlösung ist? Oder bin ich jetzt grad aufm falschen Panzer?

  • 30 leonope am 22. März 2007 um 19:49

    @caipi…am falschen Panzer bist Du hier nicht, Du bist bei MIR ….. LOL…nein, nicht wegen der Erlösung, einfach wegen der Einstellung sich selbst und auch anderen treu zu bleiben. Sozusagen als „Eine Frage der Ehre“…was auch einer meiner Lieblingsfilme ist 😉

  • 31 Caipi am 22. März 2007 um 20:18

    Neeeee, bei dir bin ich nicht. Höchstens aufm Blog;)

    Hm, ok, so kann man das natürlich auch sehen. Da fällt mir dann aber ein Spruch aus einem Film ein: Für seine eigenen Überzeugungen zu sterben ist leicht, für sie zu leiden, ist schwerer. Es passt jetzt nicht wortwörtlich zum Thema, aber im Prinzip trifft es das schon…

  • 32 leonope am 22. März 2007 um 20:56

    @caipi…na ist doch schon mal ein Anfang, oder? :) Da ist natürlich auch wieder was Wahres dran…auf jeden Fall.

Deine Meinung zählt!

[zurück nach oben ⇑]